Blutspenden

Beiträge zum Thema Blutspenden

Lokales
Drolshagens DRK-Vorsitzender Thomas Gosmann (4.v.r.) konnte bei der Blutspenderehrung insgesamt 37 treue Spenderinnen und Spender auszeichnen.

Bereitschaft nach wie vor hoch
DRK-Ortsverein Drolshagen ehrt zahlreiche Blutspender

mari Drolshagen. Aufgrund der mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen war es dem DRK-Ortsverein Drolshagen im vergangenen Jahr nicht möglich, den treuen Blutspendern bei der alljährlichen Ehrung Danke zu sagen. Dennoch wurden zahlreiche Blutspendertermine angeboten und auch wahrgenommen. Entsprechend war die Liste besonders lang. Vorsitzender Thomas Gosmann und Bereitschaftsführer Sebastian Kühr konnten am Mittwochabend in den neuen Garagen am Vereinsheim zwei Personen für 150 Spenden,...

  • Drolshagen
  • 26.08.21
LokalesSZ
Das Deutsche Rote Kreuz bietet auch in Zeiten der Pandemie mehrmals die Woche in verschiedenen hiesigen Ortschaften Blutspendetermine an.

Keine Einschränkung für Geimpfte
Kein Lockdown bei der Blutspende

gro/sz Siegen. Durch die Adern eines Erwachsenen fließen fünf bis sechs Liter Blut. Doch es gibt Situationen, in denen man auf das Blut eines anderen Menschen angewiesen ist: Zum Beispiel bei Operationen, nach Unfällen oder in der Krebstherapie. Blutspender können Leben retten. Wer gesund und fit ist, kann daher Blut spenden – auch während oder gerade trotz der Pandemie. Das Deutsche Rote Kreuz weist jetzt darauf hin, dass auch nach einer Impfung mit einem SARS-CoV-2-Impfstoff Blut gespendet...

  • Siegen
  • 17.05.21
Lokales
Kai Schwarz war einer von mehr als 60 Spendern, die am Freitag ihr Blut gaben, um Menschen, die es dringend benötigen, zu helfen.
2 Bilder

Teilnehmer-Plus trotz Corona-Pandemie
Spenden? Aber sicher!

rai Friesenhagen. „Ja, wir haben einen ,Knick’ bei den Blutspenden, aber man muss schauen, in welche Richtung“: Herbert Kappenstein, eines der „Urgesteine“ des DRK-Ortsvereins Friesenhagen, liefert sogleich die erklärende Antwort: „Einen positiven.“ Bei den Blutspenden im Wildenburger Land wird in der Pandemie erfreulicherweise kein Einbruch erlebt, auch nicht am Freitag. „Wir haben bislang alle Termine anbieten können“, so Bereitschaftsleiter Tilo Kleusberg. Die ehrenamtlichen Helfer sind...

  • Kirchen
  • 10.05.21
LokalesSZ
Das Deutsche Rote Kreuz bietet auch in Zeiten der Pandemie mehrmals die Woche in verschiedenen hiesigen Ortschaften Blutspendetermine an.

Corona-Geimpfte dürfen weiterhin zu Terminen
Blutspende auch in der Pandemie wichtig

gro/sz Siegen. Durch die Adern eines Erwachsenen fließen fünf bis sechs Liter Blut. Doch es gibt Situationen, in denen man auf das Blut eines anderen Menschen angewiesen ist: Zum Beispiel bei Operationen, nach Unfällen oder in der Krebstherapie. Blutspender können Leben retten. Wer gesund und fit ist, kann daher Blut spenden – auch während oder gerade trotz der Pandemie. Das Deutsche Rote Kreuz weist jetzt darauf hin, dass auch nach einer Impfung mit einem SARS-CoV-2-Impfstoff Blut gespendet...

  • Siegen
  • 09.05.21
Lokales
Blutspenden in Zeiten der Pandemie? Unbedingt und unbedenklich, sagt der DRK-Blutspendedienst West. Nach wie vor seien viele Patienten auf Blutkonserven angewiesen.
Video

Blutspenden auch in Corona-Zeiten wichtig
Der Lebenssaft muss weiter fließen

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Das öffentliche Leben wird von Tag zu Tag mehr auf Eis gelegt, Veranstaltungen und Menschenansammlungen sind verboten oder tunlichst zu vermeiden. Müssen nun auch die Blutspendetermine abgesagt werden? Und überhaupt: Ist der freiwillige „Aderlass“ in Zeiten der ganze Länder und Kontinente lähmenden Covid-19-Pandemie noch angebracht, nötig – vor allem aber sicher? Mit einem ganz klaren „Ja“ beantwortet Stephan David Küpper diese Frage. Der Pressesprecher des...

  • Siegen
  • 17.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.