Borkenkäferplage

Beiträge zum Thema Borkenkäferplage

Lokales
Wie hier in Burbach an der B54 lässt Straßen NRW im Kreis Siegen-Wittgenstein derzeit Bäume fällen, um die Verkehrssicherheit zu garantieren.

Sperrung von Straßen notwendig
Straßen NRW fällt Bäume im Kreisgebiet

kay Burbach. Wie bereits Mitte des Jahres, ist derzeit an verschiedenen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen in Siegen-Wittgenstein schweres Gerät im Einsatz, um für Verkehrssicherheit zu sorgen. Der Landesbetrieb Straßen NRW lässt seit vergangener Woche Montag und noch bis zum 27. November auf dem von der Regionalniederlassung Südwestfalen zu betreuenden Straßennetz im Kreisgebiet Baumfällungen vornehmen – die aktuellen Maßnahmen führen die Straßenmeistereien Erndtebrück, Kreuztal und Wilnsdorf...

  • Burbach
  • 19.11.20
  • 623× gelesen
LokalesSZ
Eine echte Ferndorf-Idee: Die Waldgenossen Ferndorf Hauberg A (Christoph Hein, l.) und die SGV-Abteilung Ferndorf-Kreuztal (Dr. Wieland Klein) haben eine Spendenaktion in die Wege geleitet, um den unter dem Borkenkäfer leidenden Forst wieder auf die Beine zu helfen. Hier auf der Martinshardt befindet sich eine von vielen Kahlschlagflächen.

Nach Borkenkäfer-Desaster: Waldgenossen und SGV sammeln für Aufforstung
Bäumchen wechsel dich

nja Ferndorf. Für pfiffige Ideen sind sie bekannt, und ihren Zusammenhalt als Ortsgemeinschaft haben sie schon mehrfach unter Beweis gestellt. Nun ist einmal mehr der Ferndorfer Lokalpatriotismus gefragt. „Wir brauchen unseren Wald zum Leben. Ihr könnt ihm helfen zu überleben“: Es sind eindrückliche Worte, mit denen sich Ferndorfer Waldgenossen und SGV-Aktive an ihre Nachbarn – Firmen, Vereine, Institutionen und Privatleute – wenden. Seit gut einer Woche werden Spenden für ein...

  • Kreuztal
  • 09.11.20
  • 761× gelesen
LokalesSZ
Nur mit Gesellschaftsjagden unter Einsatz von Hunden wird man effektiv jagen können, denn das Wild wird sich in den großen Dickungen verstecken.

Der Wald im Wandel (SZ-Serie)
Die Jagd wird immer schwieriger

goeb Altenkirchen. Unsere Mittelgebirgslandschaft hat sich schon heute verändert, weil in kürzester Zeit Wald in einem Maße eingeschlagen worden ist, als hätte sich ein mittelalterlicher Herrscher plötzlich entschlossen, eine riesige Flotte bauen zu lassen. Es musste sein – wegen des Borkenkäfers, unserer „Begleitart“ in Zeiten der Dürre. Das hat erhebliche Konsequenzen für die Jagd auf Rehe, Hirsche und Wildschweine, jene Tiere also, die im und vom Wald leben, sei es, dass sie dort ihre...

  • Altenkirchen
  • 22.10.20
  • 608× gelesen
LokalesSZ
Nico Klotz vor einem seiner Harvester. Der Unternehmer weiß, dass wenn alle Fichten gefällt sind, er die Kosten der Maschinen nicht decken kann. „Ich muss mir auf jeden Fall etwas einfallen lassen in den nächsten Jahren“, sagt er.

Der Wald im Wandel (SZ-Serie)
Forstarbeiter Nico Klotz im Dauereinsatz gegen den Borkenkäfer

sp Feuersbach. Er steht unter Stress, hat eigentlich zu viel zu tun und muss weiter arbeiten. Trotzdem merkt man Nico Klotz nicht an, dass er unter enormem Druck steht. Er nimmt sich Zeit für das Gespräch mit der SZ, setzt sich gemeinsam mit seiner Frau Verena und der neun Monate alten Tochter Paulina an den Esstisch. In der Wohnung verteilt stehen Blumensträuße, Dekoration aus Holz. Vor Kurzem hat das Paar kirchlich geheiratet und sein Kind taufen lassen. Die Taufhochzeit fand im Wald statt –...

  • Siegen
  • 20.10.20
  • 1.416× gelesen
LokalesSZ
Ein gesunder Wald kann Unmengen klimaschädliches CO2 binden. Für diese Dienstleistung an der Natur und damit auch an der Menschheit fordern die Waldbesitzer jetzt einen
gerechten Lohn.

CO2-Speicherung soll honoriert werden
Waldbesitzer fordern ihren Lohn

damo Kreis Altenkirchen. „No trespassing“: Wer in den Vereinigten Staaten mal versucht hat, außerhalb der Nationalparks in den Wald zu gelangen, wird diese Schilder kennen. Aber man muss gar nicht so weit fahren, um Betreten-verboten-Schilder im Wald zu entdecken: Auch in einigen europäischen Nachbarländern riegeln Waldbesitzer ihren Besitz rigoros ab. Ganz anders das Bild im deutschen Wald: Den kann jeder betreten, dort darf sich jeder Pilze und Beeren sammeln, und wer nicht gerade nachts...

  • Altenkirchen
  • 20.10.20
  • 351× gelesen
LokalesSZ
Hier stand Helmut Fick, Wegewart der SGV-Abteilung Krombach, in der jüngsten Vergangenheit noch „in dunklem Tann“. Der Borkenkäfer setzte den Fichten auch auf der Kaiserhöhe mächtig zu. Derzeit wird dort fleißig gefällt. Gerade an Gabelungen wird die Arbeit der ehrenamtlichen Wegezeichner schwierig. Wenn gar keine Stämme mehr stehen, müssen Pfähle in den Waldboden eingepflockt werden.
6 Bilder

Der Wald im Wandel (SZ-Serie)
Wegezeichner des SGV im Einsatz

nja Siegen/Bad Berleburg. Erinnerungen an die Wochen nach „Kyrill“ werden wach: Wer damals, nachdem der Orkan über die Region gefegt war und ungezählte Bäume hatte in die Knie gehen lassen, selbst auf lang bekannten Pfaden unterwegs war, geriet hier und dort gedanklich ins Straucheln: Wo, bitte schön, ist meine Abbiegung geblieben? China benötigt Käferholz für boomende Baubranche Seit geraumer Zeit nun setzt der Borkenkäfer dem heimischen Forst mit rücksichtslosem Heißhunger hemmungslos zu, und...

  • Siegen
  • 18.10.20
  • 560× gelesen
LokalesSZ
Viele Waren werden aus China über den Seeweg geliefert. Oft wurden die Container leer zurück geschifft, jetzt werden sie mit Käferholz gefüllt.

Der Wald im Wandel (SZ-Serie)
China benötigt Käferholz für boomende Baubranche

sp Vormwald. Ganze Landstriche verändern sich. Fichtenwälder verschwinden, weil zahlreiche tote Fichten gefällt werden. So viel und so schnell, dass es den deutschen Markt überschwemmt. „Zurzeit fällt mehr Holz an, als inländisch verarbeitet werden kann“, sagt der Leiter des Regionalforstamtes, Manfred Gertz. Die Sägewerke liefen auf Hochtouren, aber sie kämen nicht hinterher bei der Verarbeitung des Käferholzes, „selbst, wenn sie sich Mühe geben“. „Wir schlagen im Moment das fünf- bis...

  • Hilchenbach
  • 16.10.20
  • 2.805× gelesen
LokalesSZ
Zwei Nachteinsätze legten jetzt Waldarbeiter oberhalb der Waldstraße in Niederschelden ein, um gefälltes Käferholz unter „Flutlicht“ beiseite zu schaffen. Die Arbeitszeiten sorgten bei den Anwohnern für Verwunderung.

Verwunderung über nächtlichen Einsatz
Fällarbeiten in Niederschelden unter Flutlicht

tile Niederschelden. Für manche Anwohner der Waldstraße in Niederschelden war die Nacht in den vergangenen Tagen früher vorbei als üblich. Vom Hangbereich oberhalb der Straße fiel so manch greller Strahl in das eine oder andere Schlafzimmer. Im Fichtenbestand der Waldgenossenschaft Niederschelden räumten Arbeiter „unter Flutlicht“ über Tag geschlagene Fichten, alles Käferholz, mit schwerem Gerät beiseite. „Zweimal ging es gegen 2.30 Uhr los“, sagt Maren Oppermann. Die Lichtbelästigung war mit...

  • Siegen
  • 06.10.20
  • 1.097× gelesen
LokalesSZ
Bis Montagmittag stand hier noch eine markante Distrikteiche – am Nachmittag hat ein Holztransporter beim Rückwärtsfahren Hohlbachs Eiche übersehen, und den Zusammenstoß hat der markante Baum nicht überstanden.
2 Bilder

Hohlbachs Eiche in Biersdorf
Holzlaster zerstört markante Eiche

damo Biersdorf. Natürlich ist es um jeden einzelnen Baum schade, der gefällt wird – aber manche von ihnen hinterlassen doch eine besonders große Lücke. Eine solche gibt es jetzt im Wald zwischen Biersdorf und Herdorf, und sie wird vielen Wanderern sofort ins Auge springen: Die Hohlbachs Eiche gibt’s nicht mehr. Ein Holztransporter hat die alte Eiche am Montagnachmittag beim Rückwärtsfahren erwischt. Zwar war der alte Baum stattlich und knorrig wie eine Eiche aus dem Bilderbuch – aber er war...

  • Daaden
  • 22.09.20
  • 611× gelesen
LokalesSZ
Dieses per Multicopter aufgenommene Bild zeigt exemplarisch, was gerade in Südwestfalen passiert und was auf dem Spiel steht: Ein Wald über Hillmicke im Wendener Land ist komplett vom Borkenkäfer zerstört worden. Noch halten die Laubbäume stand. Der Preiskampf auf dem Weltmarkt und die Folgen der Corona-Krise bedrohen die Landwirtschaft, die bisher dafür sorgt, dass das Grünland offen bleibt und nicht zuwächst.

WLV schlägt Alarm
Landschaft durch Klimawandel und Corona akut gefährdet

win Petmecke/Siegen/Olpe. Eigentlich eignet sich der idyllisch gelegene Hof Richard eher, um Werbung für die Landwirtschaft zu machen. Seit 1381 sind hier urkundlich belegt Bauern tätig, und Hofbesitzer Michael Richard und seine Familie haben sich wie viele südwestfälische Bauern auf mehrere Säulen gestützt, um für alle denkbaren Unwägbarkeiten gewappnet zu sein. Die Petmecke bei Grevenbrück, eine kleine Bauernsiedlung, war am Mittwoch Schauplatz der jährlichen Pressekonferenz, in deren Rahmen...

  • Siegen
  • 09.09.20
  • 514× gelesen
LokalesSZ
Von Borkenkäfern befallenes Holz, wie auf diesem Bild, muss umgehend aufgearbeitet werden, damit der Borkenkäfer und seine Brut keine Chance haben, die nebenan stehenden, noch gesunden Bäume zu befallen.

Waldgenossenschaft Breitenbach
Borkenkäfer-Fichten sofort aufarbeiten

kalle Breitenbach. Die Breitenbacher Waldgenossen sind – wie alle Waldbauern – vom unheilvollen Borkenkäfer betroffen. Ganze Waldstücke liegen in dem kleinen Siegener Stadtteil flach. Die Waldarbeiter, Holzrücker, Holzkutscher und die Sägewerker haben Hochkonjunktur. Für die Dienstleister rollt der Rubel. Betriebe aus diesen Branchen sind wegen der guten Auftragslage schwer zu finden. Ob in zwei Jahren überhaupt noch eine Fichte auf dem 130 Hektar großen Areal der Genossenschaft steht, ist...

  • Siegen
  • 04.09.20
  • 758× gelesen
Lokales
Die anhaltende Trockenheit der vergangenen drei Jahre beeinträchtigt das Wachstum der Pilze. Die „sterbenden“ Bäume wiederum bewirken, dass eine Symbiose nicht mehr stattfinden kann – sagt der Biologe des Bad Laaspher Pilzmuseums.

Borkenkäfer und Trockenheit
Pilzmuseum Bad Laasphe bangt um Seminare

joge Bad Laasphe. „Das dritte schlechte Jahr in Folge“, antwortet Volker Walther, Leiter des Pilzkundemuseums Bad Laasphe auf die Frage, inwiefern der Klimawandel beziehungsweise die Trockenheit das Pilzwachstum beeinträchtigen. „Vorletztes Jahr gab es so gut wie gar nichts an Pilzen. Letztes Jahr war es außer ein paar Wochen im Oktober ähnlich. Dieses Jahr habe ich aufgrund der Regenperioden im Frühling Hoffnung gehabt, doch es war bis jetzt genauso schlecht“, erläutert der Leiter des Museums...

  • Bad Laasphe
  • 21.08.20
  • 356× gelesen
Lokales
Die Borkenkäferplage nimmt immer erschreckendere Ausmaße an. Großflächige Baumbestände, wie hier auf Wilnsdorfer Seite der Kalteiche, werden gerodet, um ein weiteres Ausbreiten der kleinen Plagegeister einzudämmen.

Borkenkäferplage nimmt erschreckende Ausmaße an
Eine Schneise des Schreckens

kay Wilnsdorf. Die Borkenkäferplage nimmt immer erschreckendere Ausmaße an. Allerorten in der Region und auch weit darüber hinaus stellt sich die Lage in den Fichtenwäldern zusehends dramatischer dar. Kaum ein Waldgebiet, in dem momentan keine Motorsägen heulen, keine Harvester im Einsatz sind. Großflächige Baumbestände, wie hier auf Wilnsdorfer Seite der Kalteiche, werden gerodet, um ein weiteres Ausbreiten der kleinen Plagegeister einzudämmen. Wo die schnurgerade auf den Ortskern zuführende B...

  • Wilnsdorf
  • 19.08.20
  • 8.033× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.