Brachbach

Beiträge zum Thema Brachbach

LokalesSZ-Plus
Das 6,5-Millionen-Projekt zur Modernisierung des Bahnhofs Brachbach wurde erneut ausgeschrieben. Nun heißt es, ein interessiertes Unternehmen zu finden. Bei einer vorherigen Ausschreibung hatte sich keine Baufirma gemeldet.

Hoffen auf interessierte Baufirmen
Wird der Bahnhalt Brachbach endlich schöner?

nb Brachbach/Mudersbach. Sowohl in Brachbach als auch in Mudersbach dürften in den nächsten Tagen viele Daumen gedrückt werden: Wenn alles gut läuft, markiert der 30. November ein entscheidendes Datum auf dem Weg zur Modernisierung des Bahnhaltepunktes Brachbach. Die DB Station und Service, so bestätigten die Ortsbürgermeister Steffen Kappes und Maik Köhler auf Anfrage der SZ, hat das Projekt (abermals) ausgeschrieben, und am 30. November ist Submission, also der Termin für die Abgabe der...

  • Kirchen
  • 19.11.20
  • 503× gelesen
LokalesSZ-Plus
Drei von vielen Helfern: Gerd Kaiser, Ansgar Köhler und Jürgen Zöller (v.l.) haben der SZ jetzt das beinahe
fertige Heimathaus präsentiert.
6 Bilder

Heimathaus ist nach fünf Jahren praktisch fertig
„Wir haben eine Menge Staub gefressen“

damo Brachbach. Fünf Jahre Arbeit liegen hinter den Männern. Sie haben Staub gefressen, böse Überraschungen erlebt, immer wieder improvisieren müssen und phasenweise richtig malocht. Wenn dann am Ende einer von ihnen sagt, dass „es eine richtig schöne Zeit war“, können sie nicht alles falsch gemacht haben. Und das Zitat von Jürgen Zöller geht sogar noch weiter: „Ich tät das gerne nochmal machen.“ Zöller ist einer von einem knappen Dutzend Helfern, die im Ortskern Brachbach ein...

  • Kirchen
  • 18.11.20
  • 212× gelesen
Lokales
Ein 83-Jähriger prallte mit seinem Pkw gegen einen Absperrpfosten.

Hoher Schaden
Senior prallt mit Pkw gegen Absperrpfosten

sz Mudersbach. Kleiner Pfosten, großer Schaden: Am Dienstagmorgen war ein 83 Jahre alter Mann in seinem Pkw auf der Kreisstraße 97 aus Brachbach kommend in Richtung Mudersbach unterwegs. Der Senior kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Absperrpfosten. Der 83-Jährige wurde laut Polizeiangaben bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein erheblicher Sachschaden von rund 13.000 Euro.

  • Kirchen
  • 18.11.20
  • 184× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Fitnesssteine haben einen klaren Auftrag für ihren Finder: Er soll sich ein bisschen bewegen. Neben diesem Projekt geben Sophie Beul (l.) und Sabine Fischer aber noch weitaus mehr Impulse für ein bisschen Sport im Alltag.

Fitness-Parcours und Bewegungssteine
In Brachbach bewegt sich was

damo Brachbach. Die Wälder sind wieder so leer wie immer: Wo während des ersten Lockdowns im Frühling mehr los war als in den Innenstädten, ist längst wieder Normalität eingekehrt. Hier mal eine Dame mit ihrem Hund, da vielleicht ein Mountainbiker – ansonsten: gähnende Leere. Aber ist das wirklich die Normalität, dass es die Menschen nicht nach draußen zieht? Und vor allem: Ist das gut? „Nein“, sagen Sabine Fischer und Sophie Beul, „wir bewegen uns viel zu wenig“. Der Trend sei eindeutig:...

  • Kirchen
  • 07.11.20
  • 210× gelesen
LokalesSZ-Plus
Irgendwo in der Nähe der neuen Amprionmasten könnte eine Trasse das Gewerbegebiet direkt an die B 62 anbinden. Noch ist das aber nicht mehr als ein Wunsch des Gemeinderats.

K 97-Ausbau wirft Frage nach Anbindung von Gewerbegebiet auf
„Wir baden es aus“

damo Brachbach. Es könnte alles so einfach sein: Würde man das Brachbacher Gewerbegebiet direkt an die B 62 anbinden, wären die Brachbacher gleich mehrere Probleme auf einmal los. Die Menschen an der Büdenholzer Straße und an der Austraße hätten nicht mehr den Schwerverkehr vor der Nase, die beiden Kreisstraßen würden nicht mehr knitterkaputt gefahren, und beim Ausbau der K 97 könnte man allen Beteiligten die zähe Umleitungsstrecke über Katzenbach ersparen. Aber: Könnte heißt nicht können – die...

  • Kirchen
  • 05.11.20
  • 210× gelesen
Lokales
Einsastz nach Unfall: Dem 21-jährigen Fahrer passierte trotz Überschlag nichts. Symbolbild: Archiv

21-Jähriger bleibt unverletzt
Mit Auto überschlagen

sz Katzenbach. Unverletzt blieb am Samstagabend ein 21-Jähriger bei einem Verkehrsunfall auf der K 97 zwischen Katzenbach und Brachbach. Laut Polizei verlor der junge Mann im Verlauf einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über sein Auto. Er fuhr in die Böschung, überschlug sich und kam letztlich wieder auf der Straße zum Stehen. Der Schaden wird mit 10 000 Euro angegeben.

  • Kirchen
  • 18.10.20
  • 253× gelesen
LokalesSZ-Plus
Geschafft: Der Umzug ist gestemmt. Der Löschzug Brachbach ist mit allen Fahrzeugen und der gesamten Ausrüstung und Ausstattung am alten Standort in der neu gestalteten Unterkunft angekommen.

Nach Modernisierung
Feuerwehr Brachbach zurück im Gerätehaus

rai Brachbach. Die Feuerwehr packte ihre Koffer: Drei Tage räumten die Brachbacher Wehrleute ihre gesamte Ausrüstung von der befristeten Übergangslösung am Bauhof in das neugestaltete Gerätehaus. Nun rücken sie wieder von ihrem alteingesessenen Standort aus – unter optimalen Bedingungen. Fast auf den Tag genau ein Jahr vorher hatten Wehrführer Philipp Kappes und seine Truppe nach einem dreitägigem Umzug das Gerätehaus geräumt und sich neu eingerichtet. Damit hatten die Handwerker freie Hand,...

  • Kirchen
  • 12.10.20
  • 172× gelesen
LokalesSZ-Plus
Rund 120.000 Euro sollen in die Neugestaltung der beiden Spielplätze in Brachbach investiert werden.

Spielplätze, Kita und Gemeindezentrum
In Brachbach bewegt sich was

damo Brachbach. Neue Baugebiete, neue Kita, neue Spielplätze, neues Gemeindezentrum: Die Gemeinde Brachbach wird gerade einem Facelifting unterzogen. Denn klar ist: Auch die Brachbacher haben längst gemerkt, dass sie von der Nähe zu Siegen profitieren können, und so will die Gemeinde gerade für junge Familien weiter an Attraktivität gewinnen. In diese Zielsetzung passen auch einige der Beschlüsse, die der Rat in seiner Sitzung am Dienstag gefasst hat. Mögliche Fläche für Kita wird...

  • Kirchen
  • 01.10.20
  • 233× gelesen
Lokales
Wegen der beengten Platzverhältnisse konnte der Verletzte nicht schonend durch die Haustür zum Krankenwagen gebracht werden.

Verletzter im Treppenhaus
Feuerwehr eilt mit Drehleiter zur Hilfe

damo Büdenholz. „Tragehilfe Drehleiter“: So lautet im Feuerwehr-Deutsch der Alarmierungscode, der am späten Mittwochvormittag den Löschzug Brachbach erreichte. Die Wehrleute mussten in Büdenholz anrücken, wo ein Mann im eigenen Treppenhaus gestürzt war. Wegen der beengten Platzverhältnisse konnte der Verletzte nicht schonend durch die Haustür zum Krankenwagen gebracht werden, und so kam die Kirchener Drehleiter zum Einsatz. Drehleiter als Leihgabe Übrigens nicht das Original: Das ist derzeit...

  • Kirchen
  • 30.09.20
  • 307× gelesen
Lokales
In Brachbach "Auf dem Ort" kam es zu einem Defekt an einem Mittelspannungskabel.

Zwischen Birken und Kirchen
Fast 10 000 Menschen von Stromausfall betroffen

thor Birken/Kirchen. Fast 10 000 Menschen zwischen Birken und Kirchen waren am späten Montagabend von Stromausfällen betroffen. Dabei handelte es sich um zwei Störungen, die nichts miteinander zu tun hatten, wie der Netzbetreiber EAM auf Anfrage der SZ mitteilte. Zunächst kam es um 22.39 Uhr zu einem Defekt an einem 20-kV-Mittelspannungskabel in Brachbach „Auf dem Ort“, woraufhin die Stromversorgung für rund 8100 Einwohner in Teilen der Ortsgemeinden Mudersbach und Brachbach gekappt war....

  • Kirchen
  • 15.09.20
  • 1.309× gelesen
Lokales
Nichts für schwache Nerven: In Brachbach wurden am Mittwoch neue Stromleitungen auf die Masten der Amprion-Trasse eingefädelt.

Stromleitungen in Brachbach
Neue Seile mit dem Helikopter eingefädelt

damo Brachbach. Mit dem Hubschrauber sind am Mittwoch in Brachbach die Stromleitungen, im Fachjargon schlicht Seile genannt, auf die Masten der neuen Amprion-Trasse eingefädelt. Dabei war vom Helikopter-Piloten Maßarbeit gefordert: Er musste so zwischen die Masten fliegen, dass seine Kollegen auf den Auslegern der Stahlkolosse das lose Ende des Vorseils zu fassen bekamen und auf große Rollen aufziehen konnten; im nächsten Schritt konnten dann die Kabel montiert werden. Insgesamt 13 Seile...

  • Kirchen
  • 09.09.20
  • 422× gelesen
LokalesSZ-Plus
Hat ein bisschen was von Stephen King: Verschiedene Maßnahmen sollen künftig dafür sorgen, dass der Einlauf des verrohrten Imhäuser Baches nicht durch Äste und Schlamm verstopft wird, was bisher Überflutungen begünstigt.
2 Bilder

Schutz vor Hochwasser: Imhäuser Bach im Fokus
VG Kirchen will Bäche "bändigen"

thor Offhausen/Brachbach. Der Imhäuser Bach ist ein kleiner Bach, ein friedlicher Bach. Ein Bach, an dem Eltern eigentlich ruhigen Gewissens ihre Kinder spielen lassen. Eben ein sicherer Bach. So scheint es jedenfalls. Doch was ist in Zeiten des Klimawandels und des Starkregens überhaupt noch sicher? Die Kirchener müssen nicht in die großen Flusstäler Deutschlands schauen, wenn es um die zerstörerische Kraft des Wassers geht – allein, es reicht der Blick in die Klotzbach. Hochwasserschutz in...

  • Kirchen
  • 05.09.20
  • 263× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auch wenn dieser Tage nochmals Flickschusterei betrieben wurde, bleibt der Zustand der B 62 in Niederschelderhütte miserabel. Der Rat muss jetzt mit Rücksicht auf die Beiträge entscheiden, wann der Ausbau letztlich beginnen soll.
4 Bilder

Landesbetrieb stellt kommende Projekte vor
Straßenbau in der Verbandsgemeinde Kirchen

thor Kirchen. Ein zwar seltener, auch durchaus gern gesehener Gast weilte am Dienstag in der Kirchener Verwaltung: Lutz Nink, Leiter des Landesbetriebs Mobilität in Diez (LBM) und damit zuständig für den gesamten Kreis Altenkirchen, war auf Einladung von Bürgermeister Maik Köhler in den äußersten Norden gekommen, um über die anstehenden Projekte im Straßenbau der nächsten Jahre zu informieren. LBM baut in Verbandsgemeinde KirchenKöhler selbst ging es nach eigenen Angaben darum, größtmögliche...

  • Kirchen
  • 02.09.20
  • 651× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der Standort von Westfalen Medical an der Brachbacher Industriestraße wird vom Mutterkonzern aufgegeben. 40 Mitarbeiter, die nicht übernommen werden, sollen in einer Transfergesellschaft wechseln.

Neuer Firmensitz in Weidenau geplant (Update)
Westfalen-Gruppe schließt Standort Brachbach

thor Brachbach. Erst vor fünf Jahren war die Westfalen-Gruppe mit Sitz in Münster bei der damaligen Medica-Technik GmbH als Mehrheitsgesellschafter eingestiegen. Im Zuge von Umstrukturierungen wird die Westfalen-Gruppe den Standort an der Industriestraße in Brachbach schließen. „Im Rahmen unserer strategischen Neuausrichtung konzentrieren wir uns konsequent auf unsere Stärken“, wird Dr. Thomas Perkmann, Vorstandsvorsitzender der Westfalen Gruppe, in einer recht knappen Pressemitteilung...

  • Kirchen
  • 27.08.20
  • 8.201× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auf dieses Schild allein wollen sich die Anlieger der Straße „Auf dem Härdtchen“ nicht verlassen. Sie fordern Sicherungsposten, die die Schwerlastwagen auf dem Weg zur Mastbaustelle begleiten.

Nachbarn sind um ihre Kinder besorgt
Wohnstraße wird zur Baustellenzufahrt

damo Brachbach. Sie haben sich mit Händen und Füßen gewehrt. Sie haben protestiert, sie haben zivilen Ungehorsam angekündigt, sie haben die Politik ins Boot geholt. Aber geholfen hat’s herzlich wenig. Die Anlieger der Straße „Auf dem Härdtchen“ stehen jetzt unmittelbar vor der Situation, die sie mit allen Mitteln abwenden wollten: Dass ihre ruhige Wohnstraße zur Hauptzufahrt einer Strommast-Baustelle wird.Die Gemeindestraße, die von der Büdenholzer Straße abzweigt, scheint auf den ersten Blick...

  • Kirchen
  • 26.08.20
  • 579× gelesen
LokalesSZ-Plus
Desinfektionsmittel auf dem Lehrerpult: Dieser Anblick wird wohl noch lange Alltag in den Schulen bleiben. Das Foto entstand an der IGS Betzdorf-Kirchen.

Schulen ziehen zunächst positive Bilanz
Die Lage ist und bleibt wackelig

nb Betzdorf/Brachbach. Die Desinfektionsmittelflasche neben dem Klassenbuch, die „Einbahnstraßenbeschilderung“ in den Gängen: Das neue Schuljahr in Rheinland-Pfalz hat begonnen, und neben Englischvokabeln und Bruchrechnen müssen dieses Mal auch die Vorgaben nach der 5. Coronaverordnung „sitzen“. Die SZ hatte bereits von den Vorbereitungen der Schulen auf den Regelbetrieb berichtet, nach den ersten Tagen unter „Volllast“ und mit Hygieneregeln ist es jetzt an der Zeit zu fragen: Wie läuft...

  • Betzdorf
  • 21.08.20
  • 151× gelesen
LokalesSZ-Plus
In der gesamten Region können sich Forstunternehmer vor Arbeit und Aufträgen kaum retten - und das mitten in der Corona-Krise. Borkenkäfer und Trockenheit haben dazu geführt, dass die Dienstleistung der Firmen fast rund um die Uhr gefragt ist.
13 Bilder

"Wir haben den Kampf verloren" (Update)
Forstunternehmer im Dauereinsatz gegen den Borkenkäfer

thor Mudersbach/Brachbach. Es ist früh am Morgen: In vielen Betrieben haben die Schweißer und Mechaniker gerade mit der Arbeit begonnen, in den Amtsstuben sind die ersten Stifte sortiert – und Reiner Pfeifer und Maik Hellinger könnten eigentlich schon wieder unter die Dusche. Schon vor 9 ist das Hemd durch. Merke: Wer als Forstunternehmer in den Steillagen oberhalb des Siegtals arbeitet, darf keine Memme sein. Sind die beiden Mudersbacher auch nicht. Und so hört man hier, in einem Hang...

  • Kirchen
  • 20.08.20
  • 759× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Tage des ehemaligen „Lug ins Land“ in Brachbach sind eigentlich schon lange gezählt, der Abriss beschlossene Sache. Die Planungen für das Neubauprojekt liegen nach wie vor in der Schublade. Foto: thor
2 Bilder

Pläne für das alte "Lug ins Land" ruhen nur
Aufgeschoben, nicht aufgehoben

thor Brachbach. Ausgerechnet dort, wo einst das pralle Leben tobte, herrscht seit einigen Jahren tote Hose: Seit über zehn Jahren haben im ehemaligen „Lug ins Land“ vermutlich nur noch Spinnen und Silberfische ihren Spaß. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Dabei hat die imposante Villa mitsamt des 3300 Quadratmeter großen Geländes längst eine neue Eigentümerin gefunden. Und die hat auch große Pläne mit dem Areal. Wie von der SZ vor geraumer Zeit berichtet, soll das Haus...

  • Kirchen
  • 13.08.20
  • 639× gelesen
LokalesSZ-Plus
Es ist unser wichtigstes Lebensmittel: Trinkwasser.

Verbraucher im Gebhardshainer Land zur Sparsamkeit angehalten
Trinkwasser: noch läuft's

damo Gebhardshain/Brachbach/Mudersbach. Was gestern noch ein Rasen war, ist heute eine braune Brache, im AK-Land ist beinahe flächendeckend die zweithöchste Waldbrand-Warnstufe erreicht, und der Pegelstand in Niederschelden liegt bei 47 Zentimetern – im Mittel ist die Sieg hier 90 Zentimeter hoch. Die Hitze und die Trockenheit machen sich allmählich deutlich bemerkbar, und das bekommen auch die ersten Wasserversorger zu spüren. Jetzt ist die erste E-Mail zum Thema in der AK-Redaktion...

  • Betzdorf
  • 07.08.20
  • 288× gelesen
LokalesSZ-Plus
Guido Kettner in Aktion: Für den SiHöGi-Film sind schon viele Stunden Material zusammengekommen – aber das heißt noch lange nicht, dass der Film bald fertig wäre. Denn im Siegtal und in den Wäldern drumherum gibt’s noch viele Geschichten, die erzählt werden wollen.
4 Bilder

Vorgeschmack auf Guido Kettners SiHöGi-Film
Was lange währt…

damo Brachbach. Eigentlich sollte man meinen, dass Guido Kettner die Wälder rund um Brachbach in- und auswendig kennt. Denn erstens ist er seit Jahrzehnten Forstunternehmer, zweitens hat er einen Hund mit Bewegungsdrang, und drittens liebt er die Natur schon seit Kindertagen. Aber: Selbst Kettner wird von Zeit zu Zeit noch vom Höhwald und vom Giebelwald überrascht. Und er hat mächtig Spaß daran. Denn dass er immer neue Seiten seiner Heimat entdeckt, zeigt vor allem eines: Sein SiHöGi-Projekt...

  • Kirchen
  • 04.08.20
  • 294× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die „Hüttenschänke“ ist wieder bereit für Gäste.
5 Bilder

Brachbacher "Hüttenschänke" runderneuert
Warten auf die Feierlaune

nb Brachbach. Erst lag sie eine Dekade lang im Dornröschenschlaf, dann folgten aufwendige und nervenaufreibende Umbauarbeiten: Jetzt ist die Runderneuerung der Brachbacher „Hüttenschänke“ auf den letzten Zentimetern der Zielgeraden. Schon sehr bald ist sie bereit für die ersten Gäste. Ebenso wie ihre Eigentümer. Doch auch wenn erfahrene Gastronomen am Werk sind, Lust aufs Feiern können auch sie in Zeiten von Corona nicht mal so eben „servieren“. Und so gibt es beim Vor-Ort-Besuch der SZ nicht...

  • Kirchen
  • 25.07.20
  • 1.334× gelesen
LokalesSZ-Plus
2018 war auf der „Knöstplatte“ in Herdorf so richtig viel los. Dieses Jahr wird es zum Elften Elften aber keine Prinzenproklamation geben. Archivfoto: dach

Nur in Herkersdorf wird es "was Kleines" geben
Dieses Jahr keine Narretei mehr

dach/thor/goeb Kreis Altenkirchen. Themen für eine närrische Verballhornung gibt es dieses Jahr wahrlich genug. Nur: Das Coronavirus macht auch vor schunkelnden Karnevalisten nicht Halt. Deshalb ziehen eigentlich alle Vereine im AK-Land derzeit die Reißleine – zumindest was die Veranstaltungen in diesem Herbst angeht. Proklamationen etwa wird es 2020 nicht geben. Einzig der Herkersdorfer Carnevalsclub hatte gestern Abend bei Redaktionsschluss noch nicht final darüber befunden, ob er denn im...

  • Herdorf
  • 24.07.20
  • 309× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.