Briefmarken

Beiträge zum Thema Briefmarken

LokalesSZ
Briefmarken gibt es mit vielfältigen Motiven, auch mit den Dichterfürsten Goethe und Schiller.
3 Bilder

Es kommt auf die Details an
Jeden Tag im Briefmarkenzimmer

dach Weitefeld. „Sehen Sie, da ist ein Baum drauf“: Karlheinz Marsell entlässt eine Briefmarke aus dem Griff seiner Pinzette und legt sie auf den Schreibtisch. Der Baum macht nur einen Bruchteil des sowieso schon winzigen Motivs aus. „Und hier ist ein kleiner Ast.“ Der Weitefelder deutet mit der Pinzettenspitze auf den Baum und legt zur Anschauung einen Katalog daneben, in dem die Marke abgebildet ist. „Und dieser Ast fehlt auf der nächsten.“ Eigentlich müsste ein Mikroskop auf dem Tisch...

  • Altenkirchen
  • 06.05.22
LokalesSZ
Die Briefmarkenfreunde Wittgenstein sind mit ihren 40 Mitgliedern gut aufgestellt: Der Verein führte jetzt seine Jahreshauptversammlung durch.

Sammler sind wieder da
Briefmarkenfreunde verstärken Öffentlichkeitsarbeit

schn Bad Berleburg. Briefmarken sammeln, das war früher einmal ein großes Ding. In vielen Häusern standen Alben, so manch einer hoffte darauf, einmal einen echten Schatz in der Sammlung zu haben. Auch in Wittgenstein gründete sich ein Verein unter dem Namen Briefmarkenfreunde Wittgenstein. Man kann auch sagen, das Vereinsleben hat stillgestanden. Andreas Scheuer VorsitzenderAm Sonntagmorgen trafen sich die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Bad Berleburger Jugendforum. Der Verein zählt...

  • Bad Berleburg
  • 07.12.21
Lokales
Wilfried Lerchstein aus Netphen hat eine Corona-Briefmarke entworfen. Sogar Klaus Staeck, der berühmte Grafikdesigner, ist darauf aufmerksam geworden und hat sich eingedeckt.

„Gemeinsam gegen Corona“
Briefmarke mit Botschaft

sz Netphen. Völlig überrascht war Wilfried Lerchstein, der Vorsitzende der Briefmarkenfreunde Netphen, als er vor wenigen Tagen angerufen wurde und sich ein Klaus Staeck aus Heidelberg am Telefon meldete. Etwa der Klaus Staeck, der in den 1970er-Jahren als Grafikdesigner und Karikaturist von provokanten politischen und gesellschaftskritischen Plakaten berühmt wurde und von April 2006 bis Mai 2015 Präsident der Akademie der Künste in Berlin war? So ging es ihm sofort durch den Kopf. „Deutsche...

  • Netphen
  • 06.12.21
LokalesSZ
Günther Klebes aus Erlangen sammelt alles, was irgendwie mit der Bahn zu tun. Regelmäßig stößt er dabei auch auf die Firma Jung. Seine jüngste Errungenschaft ist diese Briefmarke aus São Tomé und Príncipe.
2 Bilder

Sammler entdeckt kuriose Briefmarke
Jung-Lok vor Afrikas Westküste?

thor Kirchen/Erlangen.  Er hat mal wieder zugeschlagen: Günther Klebes aus dem fränkischen Erlangen sammelt und ersteigert fast alles, was irgendwie mit der Bahn zu tun hat. Vor allem auch Motiv-Briefmarken und Telefonkarten. Und wie könnte es anders sein: Regelmäßig stößt der 73-Jährige dabei auch auf die Lokomotivfabrik Jung, die den Namen Kirchen einst in der ganzen Welt bekannt machte. Bereits vor einigen Jahren war Klebes in den Besitz einer Briefmarke von der Karibikinsel Dominica...

  • Kirchen
  • 29.11.21
Lokales
Andreas Scheuer, Vorsitzender der Briefmarkenfreunde Wittgenstein (r.), erklärt den Besuchern des Tauschtags, ob sich Schätze in einer Sammlung befinden und ob es sich lohnt, Stücke zum Verkauf anzubieten.

Erster Tauschtag der Briefmarkenfreunde
Kleine Marke, große Nachfrage

schn Bad Berleburg. Die Nachfrage nach Beratung war am Sonntagmorgen groß, als die Briefmarkenfreunde Wittgenstein zum ersten Mal nach einer langen Corona-Zwangspause wieder zum Tauschtag ins Bürgerhaus in Bad Berleburg einluden. „Wir hatten im Vorfeld schon viele Nachfragen“, bemerkte Andreas Scheuer, Vorsitzender des Vereins. Alte Schätzchen sind sehr selten Neben dem einen oder anderen Tausch waren es vor allem Fragen zum Wert alter Briefmarken und Postkarten, die im Vordergrund standen....

  • Bad Berleburg
  • 23.11.21
LokalesSZ
„Der Sammlerwert ist etwas ganz Subjektives“, sagt Wilfried Lerchstein und hält dabei stolz seine liebstes Fundstück in die Kamera: einen Umschlag mit Absenderfreistempel der Stadt Siegen, datiert auf den 8. Mai 1957. „Das ist genau der Tag meiner Geburt“, verrät der Philatelist aus Netphen.

Zum heutigen Weltposttag
Für Wilfried Lerchstein sind Briefmarken nicht von gestern

ap Netphen. „Kommst du mit zu mir? Dann zeige ich dir meine Briefmarkensammlung.“ Früher hatte man gute Chancen, mit diesem Spruch bei der Angebeteten zu landen – heute würde man damit wahrscheinlich nicht mehr als verwunderte Blicke ernten. Doch begeistere Sammler gibt es noch immer. „Vor 52 Jahren haben meine Eltern mir ein Vordruckalbum geschenkt“, erinnert sich Wilfried Lerchstein an Weihnachten 1969 zurück. Dass eine Briefmarke viel mehr ist als nur ein buntes Sammelbildchen, merkte der...

  • Netphen
  • 09.10.21
LokalesSZ
Die unzähligen Alben und Aktenordner, die Andreas Scheuer normalerweise auf Briefmarkenbörsen und zu Tauschtagen mitnimmt, bleiben aufgrund der Corona-Pandemie in den Regalen stehen.

Es fehlt der Nachwuchs
Schwierige Zeiten für Briefmarkenfreunde

lh Sassmannshausen. Unzählige Alben und Aktenordner haben ihre Plätze in den Regalen von Andreas Scheuers Lager- und Büroräumen schon viel zu lange nicht mehr für Briefmarkenbörsen und Tauschtage verlassen: Die Corona-Pandemie setzt neben dem gesamten öffentlichen Leben auch den Briefmarkenfreunden Wittgenstein sowie allen anderen Sammlern deutlich zu. Dem 1. Vorsitzenden des regionalen Sammlervereins liegt besonders viel daran, bald wieder Tauschtage und turnusmäßige Treffen des Vereins unter...

  • Bad Laasphe
  • 06.04.21
Lokales
Im Briefzentrum Freudenberg wurde eine neue Großbriefsortieranlage, kurz GSA, in Betrieb genommen.

Briefzentrum Freudenberg zieht positive Jahresbilanz
150 Millionen Sendungen sortiert

sz/sp Freudenberg. 151.534.984: Das ist die Gesamtzahl aller im Jahr 2020 bearbeiteten Sendungen im Briefzentrum der Deutsche Post DHL Group in Freudenberg. „Wir sind gut durch dieses von Corona geprägte Jahr gekommen und konnten die hohe Sendungsmenge auch in den besonders herausfordernden Weihnachtstagen meistern“, wird Briefzentrumsleiterin Judith Beck in einer Pressemitteilung zitiert. 875.00 Sendungen alleine am 21. Dezember sortiert Mit rund 875.000 bearbeiteten Sendungen war der 21....

  • Freudenberg
  • 07.01.21
LokalesSZ
Manfred Hofmann (M.) schenkt seine umfangreiche Hilchenbacher Sammlung dem Stadtarchiv. Stadtarchivarin Verena Hof-Freudenberg und ihr Vorgänger Reinhard Gämlich freuen sich.  Foto: Stadt

Markenware kommt an

sz Eichen/Hilchenbach. Briefmarken in Hülle und Fülle holten jetzt die Hilchenbacher Stadtarchivarin Verena Hof-Freudenberg und ihr Vorgänger Reinhard Gämlich in Eichen bei Manfred Hofmann ab. Er habe seine umfangreiche postgeschichtliche Sammlung abzugeben. Die Übergabe der insgesamt 15 Kartons war schon lange abgesprochen und von Manfred Hofmann sorgsam vorbereitet worden. Der Philatelist hatte bereits als kleiner Junge Hitler-Marken vor den Amerikanern versteckt – wohl ahnend, sie vielleicht...

  • Hilchenbach
  • 24.02.20
Lokales

Briefmarken und Bargeld
Einbruch in Supermarkt

sz Eisern. In der Nacht zum Dienstag drangen Diebe in einen in einen Lebensmittelmarkt in Eisern. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei brachen drei Unbekannte gegen 1 Uhr die Glaschiebetür zu dem Supermarkt auf. Im Gebäude öffneten sie gewaltsam mehrere Schubladen eines Postschalters. Auf ihrem Beutezug hatten die Eindringlinge es auf Briefmarken und eine niedrige dreistellige Eurosumme abgesehen. Sie hinterließen Schäden in Höhe von rund 500 Euro und entkamen unerkannt.

  • Siegen
  • 03.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.