Bruche

Beiträge zum Thema Bruche

LokalesSZ
Ab November werden die Kinder der Kita Haus Nazareth wohl hier betreut: im Ausweichquartier an der Martin-Luther-Straße.

Fronten um Gebäudekauf mit Stadt verhärtet
Haus Nazareth: Kirche gibt bei Trägerschaft nach

dach Bruche/Betzdorf. Das Bistum Trier ist bereit, die Kita Haus Nazareth an die Stadt Betzdorf abzugeben. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der SZ hervor. Darin heißt es wörtlich: „Aufgrund der vorherrschenden schwierigen Sachlage steht die kirchliche Seite einer Überführung der Betriebsträgerschaft in kommunale Hände offen gegenüber.“ Bislang hatte das Bistum bzw. dessen zuständige Kita gGmbH stets auf eine weitere Trägerschaft beharrt. Zur Erinnerung: In der Einrichtung im...

  • Betzdorf
  • 05.10.21
Lokales
Die kfd Bruche setzt auf ein bewährtes Team und bestätigte die Amtsinhaberinnen für vier Jahre. Neu in den Vorstand gewählt wurden Diana Köhler und Katharina Brato, die sich für das Vorstandsfoto um das Blumen-Früchte-Arrangement hockten.

Bilanz der kfd
Lichterfest steht auf dem Plan

rai Bruche. Das Lichterfest mit Basar ist ein Besuchermagnet. Derzeit lässt sich noch nicht sagen, in welcher Form das Lichterfest bzw. der Basar der kfd Bruche im Advent überhaupt stattfinden könnte. „Wie es weiter geht, das müssen wir immer wieder abwägen“, sagte die alte und neue Vorsitzende Rita Blickheuser bei der Jahreshauptversammlung. „Es ist schön, nochmal zusammen zu sitzen und sich sehen zu können.“ Rita Blickheuser und den weiteren Frauen der kath. Frauengemeinschaft sah man an,...

  • Betzdorf
  • 28.09.21
Lokales
Die Kita gGmbH als Betriebsträger und die örtliche Pfarrei als Bauträger werden von den Eltern meist als „die Kirche“ wahrgenommen. Nun hat sich, dieser Logik folgend, das Bistum Trier zum Schimmelbefall und der gesamten Causa Haus Nazareth geäußert.

Schimmel-Kita in Bruche
Jetzt meldet sich das Bistum Trier zu Wort

sz Bruche/Trier. Das Bistum Trier hat sich zum Schimmelbefall im Gebäude des Kindergartens Haus Nazareth zu Wort gemeldet. In einer ausführlichen Pressemitteilung äußert sich die Diözese zum Schimmel selbst, dazu, warum bisher keine Sanierung stattgefunden hat und zu den bisherigen Verhandlungen mit der Stadt Betzdorf darüber, das Gebäude oder auch die komplette Trägerschaft an die Kommune abzugeben. Gesundheitsamt macht Schimmel-Kita dicht Zum Schimmelbefall: Nachdem der Schimmel bemerkt...

  • Betzdorf
  • 16.09.21
LokalesSZ
Nun ist das komplette Gebäude des Kindergartens Haus Nazareth geschlossen. Dafür hat das Gesundheitsamt gesorgt.
2 Bilder

Haus Nazareth in Bruche
Gesundheitsamt macht Schimmel-Kita dicht

dach/rai Bruche. Zunächst hatte der Träger selbst einen Gruppenraum geschlossen, nun ist das komplette Kita-Gebäude dicht. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung hat das Haus Nazareth in Bruche gewissermaßen vom Netz genommen – mit sofortiger Wirkung. Wie berichtet, waren in einem der Gruppenräume bei einer Messung eine „signifikante Konzentration an Schimmelpilzsporen“ festgestellt worden, in zwei weiteren Räumen „Auffälligkeiten“. Konkreter Anlass für die Untersuchung war eine körperliche...

  • Betzdorf
  • 15.09.21
LokalesSZ
Wer immer das Kloster Bruche kaufen wird, kann sich nicht nur über gut gepflegte Gebäude freuen, sondern auch auf tausende Quadratmeter Freiflächen, die ein großes Potenzial beinhalten.

53.500 Quadratmeter großes Areal
Kloster Bruche steht für 2,8 Millionen Euro zum Verkauf

thor Bruche. 2,8 Millionen Euro: Dafür bekommt man ein schönes Haus am Tegernsee oder eine große Eigentumswohnung an der Alster in Hamburg – in Betzdorf ist es sogar ein ganzes Kloster. Das Domizil der Missionare der Heiligen Familie in Bruche steht exakt für diese Summe zum Verkauf im Internet. Ein stolzer Preis, keine Frage, doch muss man sich in diesem Fall auch den Gegenwert vor Augen halten. Wer auch immer eines Tages den Zuschlag erhält, nennt 3549 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche sein...

  • Betzdorf
  • 07.09.21
LokalesSZ
Die vor zwei Jahren eingeschlagene Fläche am Werlenkopf wird erst einmal zu großen Teilen sich selbst überlassen.
4 Bilder

"Natur hilft sich selbst“
Haubergsvorsteher Konrad Theis gegen übertriebenen Aktivismus im Wald

thor Bruche/Scheuerfeld. Keck reckt sich die blutjunge Rotbuche dem Sonnenlicht entgegen. der feste Wille ist jetzt schon erkennbar: Aus 20 Zentimetern sollen irgendwann 20 Meter werden. Ähnliche Ziele verfolgen nebenan einige kleine Fichten, Eichen, Ahorn-Bäume, ja sogar Weißtannen. Sie alle sind mehr oder weniger zufällig hier gelandet, hier, auf einer Anhöhe am sogenannten Werlenkopf im Gebiet der Haubergsgenossenschaft Bruche/Scheuerfeld. Es ist Naturverjüngung pur. Konrad Theis setzt auf...

  • Betzdorf
  • 06.09.21
Lokales
Pater Gerhard Mockenhaupt wurde am Sonntag 90 Jahre alt. Es gratulierten Heinz-Robert Stettner (l.), Friederika Meinhardt und Ulrich Merzhäuser (r.), die den Geistlichen im Kloster Brauche besuchten.

Träger des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens
Pater Gerhard Mockenhaupt zum 90. gratuliert

rai Bruche/Mudersbach. Seine Handflächen ineinander gelegt nahm Pater Gerhard Mockenhaupt die Geburtstagsgrüße aus seiner Heimatgemeinde Mudersbach entgegen. Der Seelsorger wurde am Sonntag 90 Jahre alt. Zu diesem schönen Anlass waren Ulrich Merzhäuser und Friederika Meinhardt aus Mudersbach sowie Mockenhaupts Vetter Heinz-Robert Stettner aus Freusburg zum Kloster Bruche gekommen. Dort lebt Pater Gerhard Mockenhaupt seit 2015, nach einem bewegten und bewegenden Leben als Pater der Missionare...

  • Kirchen
  • 16.08.21
LokalesSZ
Jede Menge Ideen für komplette Büro- und Betriebseinrichtungen: Lisa Denker und Andreas Dietz zeigen, wie ein moderner Arbeitsplatz aussehen kann.

Schäfer Shop unterzieht sich Frischzellenkur
Neue Konzepte, neue Optik

dach Bruche. Es ist einer der größten Arbeitgeber im AK-Kreis und einer der bekanntesten Namen der hiesigen Wirtschaft obendrein: Schäfer Shop. Das Unternehmen mit Sitz im Betzdorfer Ortsteil Bruche ist seit geraumer Zeit dabei, sich neu zu erfinden, bleibt dabei aber gleichzeitig ganz tief verwurzelt. Schäfer – dieser Name verpflichtet. Und Schäfer Shop wurde in den 1970er-Jahren als Vertrieb für die Schäfer Werke am Pfannenberg und von SSI Schäfer im Freien Grund aus der Taufe gehoben. Für...

  • Betzdorf
  • 12.08.21
LokalesSZ
Vereint gegen Schimmel und Silberfische: Kinder und Eltern der Brucher Kita.

Eltern sind sauer
Proteste gegen Schimmel-Kita

rai Bruche. Ihren Unmut haben die Eltern der katholischen Kita Haus Nazareth am Samstag in aller Öffentlichkeit kundgetan: Sie versammelten sie sich mit Transparenten zu einem leisen, aber klaren Protest. Sie sorgen sich um die Gesundheit der Kinder und Mitarbeiter. Die Forderung: Der Schimmel in zwei Gruppenräumen muss weg, das Gebäude saniert werden. „Lieber Gott im Himmel, wir spielen schon seit zwei Jahren im Schimmel“, war auf einem Laken zu lesen. Auf einem anderen Plakat war ein Mädchen...

  • Betzdorf
  • 02.08.21
LokalesSZ
Vor drei Jahren mussten die Feuerwehren bei einem Waldbrand zwischen Scheuerfeld und Dauersberg Schwerstarbeit leisten – was auch daran lag, dass hunderte Meter Schlauchleitungen bis zum nächsten Hydranten verlegt werden mussten.
2 Bilder

Trockenheit und Brandgefahr
Ein Löschteich zum Schutz des Waldes

thor Bruche/Scheuerfeld. Es ist eine neue Idee mit einem uralten Hintergrund: Die Haubergsgenossenschaft Bruche/Scheuerfeld würde gerne in ihrem Gebiet einen Löschteich anlegen. Dabei sind diese Art der Wasserspeicher eigentlich seit über 100 Jahren komplett „aus der Mode“ gekommen, die zentrale Leitungsversorgung hat schließlich die Eimerketten überflüssig gemacht. Doch der Klimawandel könnten den Teichen zu einer kleinen Renaissance verhelfen. Denn tief in den (trockenen) Wäldern des...

  • Betzdorf
  • 15.06.21
LokalesSZ
Die Weichenstellung für „Haus Nazareth“ in der Johannes-Krell-Straße im Betzdorfer Stadtteil Bruche beschäftigt die Politik zurzeit sehr.
2 Bilder

Sanierungsfall „Haus Nazareth“: Geldsetzer sieht Kita-Position der CDU kritisch
Gehörig in der Zwickmühle

goeb Betzdorf. Auch Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer (SPD) ist der Überzeugung, dass Betzdorfs Stadtteil Bruche weiterhin eine Kindertagesstätte haben sollte, die kurzläufig für die Familien erreichbar ist. Notfalls müsse sie neu errichtet werden, sagte Geldsetzer auf SZ-Nachfrage gestern. Allerdings: Die Begleitumstände seien alles andere als einfach, die Finanzlage Betzdorfs nicht rosig. Möglicherweise müsse man deswegen auch andere Optionen ins Kalkül ziehen. „Uns fehlen schon jetzt...

  • Betzdorf
  • 05.01.21
LokalesSZ
Ein Blick in die Klosterkapelle vor dem Umbau: Weil der Platz kaum ausreichte, gab das Bistum die Erlaubnis zum Bau der Kirche „Maria Königin“.
5 Bilder

Kloster Bruche prägte nicht nur religiöses Leben
Wo Kirche mitten unter den Menschen war

thor Bruche.  Die Älteren werden sich erinnern: Es gab eine Zeit, da stand die hohe Geistlichkeit bei der Liturgie noch mit den Rücken zu den Gläubigen, die Messen wurden in Latein gehalten. Und doch war es mitunter eine Zeit, wo Kirche mitten unter den Menschen war. Trotz der so offen zelebrierten Distanz. Ein solches Beispiel war ohne jeden Zweifel das Kloster der Missionare von der Heiligen Familie. Keine Gemeinde in der Gemeinde, sondern ein lebendiger Teil von ihr, offen und einladend....

  • Betzdorf
  • 04.01.21
Lokales
Für den Erhalt des Kindergartenstandortes Bruche setzt sich die  CDU-Stadtratsfraktion ein.

Diskussion über Umverteilung von Kindergartenplätzen
CDU will Kita Bruche erhalten

sz Bruche. Die CDU-Stadtratsfraktion setze sich uneingeschränkt für den Erhalt des Kindergartenstandortes Bruche ein, so geht aus einem Schreiben der Christdemokraten an die Redaktion hervor. Es müsse auch in Zukunft möglich sein, dass Kinder aus Bruche und den angrenzenden Regionen wohnortnah ihre Kindertagesstätte (Kita) besuchen könnten, wird Fraktionssprecher Werner Hollmann zitiert. In der im Dezember ausgefallenen Stadtratssitzung habe darüber entschieden werden sollen, ob die Stadt das...

  • Betzdorf
  • 01.01.21
LokalesSZ
Die Missionare von der Heiligen Familie werden das Kloster Bruche aufgeben. Für viele Menschen war und ist es ein wichtiger Ankerpunkt in ihrem Leben. Wie die Gebäude und das Areal künftig genutzt werden, ist derzeit noch völlig offen.
2 Bilder

Patres geben Kloster Bruche auf
Fast 100-jährige Geschichte geht zu Ende

thor Bruche. Was im säkularen Leben der Stadt Betzdorf und speziell des Ortsteils Bruche der Verlust der Fa. Wolf war, dürfte in religiöser Hinsicht diese Nachricht sein: Die Missionare von der Heiligen Familie werden mittelfristig das Kloster Bruche aufgeben. Das bestätigte gestern Pater Egon Färber auf Anfrage der Siegener Zeitung. Ja, es sei mehr als nur ein Gerücht. „Die Überlegungen gehen in diese Richtung. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem wir uns nicht mehr selbst versorgen können“,...

  • Betzdorf
  • 25.11.20
LokalesSZ
Auf dem Friedhof in Bruche gibt es ein muslimisches Gräberfeld. Es besteht der Wunsch, auch Doppelgrabstätten zu schaffen.
2 Bilder

Bestattungsformen und Friedhöfe im Wandel
Gräberfeld nach Mekka ausgerichtet

rai Bruche/Betzdorf. Ein muslimisches Gräberfeld gibt es auf dem Friedhof Bruche – vor einigen Jahren wurde es auf einer Erweiterungsfläche angelegt. Es ist nach Mekka ausgerichtet, wie das erste, vor 17 Jahren angelegte muslimische Gräberfeld. Dieses wurde 2003 auf dem Friedhof Betzdorf geschaffen. Der damalige Imam der muslimischen Gemeinde Betzdorf hatte mit dem Kompass die Richtung nach Mekka ausgelotet. Entsprechend war das Gräberfeld angelegt worden. Es war ein Wunsch der muslimischen...

  • Betzdorf
  • 23.11.20
Lokales

Verursacher verließ Ort des Geschehens unerlaubterweise
Schaden am geparkten Auto

sz Bruche. Ein 79-Jähriger stellte am 5. Oktober gegen 11.30 Uhr an seinem Pkw einen Frontschaden fest; die Schadenshöhe ist laut Polizei noch nicht bekannt. Der Senior hatte den Pkw auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Bruche abgestellt. Ein bisher unbekannter Fahrer beschädigte den geparkten Wagen und entfernte sich von der Unfallstelle. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich bei der Polizei Betzdorf zu melden.

  • Betzdorf
  • 06.10.20
LokalesSZ
Wer so etwas macht, muss im wahrsten Sinne des Wortes eine gehörige Portion kriminelle Energie aufbringen. Allein der Weg zu diesem zerstörten Hochsitz war schon beschwerlich.
2 Bilder

Mehrere Ansitze zerstört
Perfide Perfektion im Wald

thor Bruche/Scheuerfeld. Wer zu einem Spaziergang oder einer Radfahrt in die heimischen Wälder aufbricht, hat unter Umständen ein Fernglas dabei, vielleicht auch Butterbrot und Wasserflasche oder eine Regenjacke. Die Allerwenigsten dürften sich mit einem Arsenal an Inbus-Schlüsseln oder einem Ziegenfuß auf den Weg machen. Warum auch? Diese Frage stellt sich indes nur denjenigen, die nichts Böses im Schilde führen und einfach die Natur genießen wollen. Dass es auch einen anderen Personenkreis...

  • Betzdorf
  • 12.07.20
LokalesSZ
Dieses Trio steht hinter dem Namen NeurologIQ: Tim Klein, Sebastian Weide und Firmengründer Simon Sack (v. l.). Auch wenn es um künstliche Intelligenz geht, kommt das reale „Bandfeeling“ im Unternehmen nicht zu kurz.

Fa. NeurologIQ
Kreativ zur künstlichen Intelligenz

thor Siegen/Bruche/Mudersbach. Was war zuerst da? Die berühmte, eigentlich philosophische Frage wie bei der Henne und dem Ei stellt sich in diesem Fall nicht: Künstliche Intelligenz als eines der großen Themen des jungen 21. Jahrhunderts setzt immer einen natürlichen Grips voraus – am besten eine ganze Menge Grips. Denn noch programmieren sich Apps und Anwendungen nicht von selbst. Noch nicht. Simon Sack ist jedenfalls nach wie vor Herr über seine Tastatur. Bei dem 24-Jährigen aus Bruche taucht...

  • Betzdorf
  • 12.06.20
LokalesSZ
Das 2000 Quadratmeter umfassende Großraumbüro in Verwaltungsgebäude wird umgebaut werden. Wie viele Hände werden nach den bronzenen Platten der Tür bei Wolf-Garten wohl schon gegriffen haben?
3 Bilder

Ehemals Wolf-Garten
Die Hüter der Hallen wollen verpachten

goeb Betzdorf. Die Zahlen, die heute Nachmittag auf den Tisch kommen, sind ehrfurchteinflößend. Rund 15 000 Quadratmeter Hallenfläche können die beiden Geschäftsführer von der Malix UG & Co. KG Gerwerbetriebenden, die etwas Passendes suchen, anbieten, auch kurzfristig, wie Maximilian und Marvin Lixfeld ergänzen. Achteinhalb Meter Höhe haben die Gebäude, das ist genug, um einen Kran aufzustellen, wenn man denn will. „Denkbar ist aber auch, dass Teile für einen ganz anderen Zweck genutzt werden,...

  • Betzdorf
  • 29.05.20
LokalesSZ
Die Angsthardt hoch über Scheuerfeld gilt für die Haubergsgenossenschaft als wirtschaftlicher Totalausfall. Unklar ist derzeit noch, wie in dem Steilhang das Holz überhaupt aufgearbeitet werden soll. Konrad Theis sieht hier schon einen „Urwald“ entstehen. Foto: thor

Haubergsgenossenschaft Bruche/Scheuerfeld
In den Wäldern wächst der Widerstand

thor Scheuerfeld. Wer auch immer einst der Angsthardt ihren Namen gegeben hat, er wird sich mit Sicherheit vor vielem gefürchtet haben. Vor Krieg, Not, Krankheit und vermutlich auch vor dem Jüngsten Gericht – mit Sicherheit aber nicht vor einem kleinen Krabbeltierchen. Heute steht der Name Angsthardt, jener Steilhang alpinen Ausmaßes jenseits der Muhlau, für das ganze Desaster im Zusammenhang mit dem Borkenkäfer. Und jeder Haubergsgenosse zwischen Walpersdorf und Wissen würde lügen, wenn ihm...

  • Betzdorf
  • 20.01.20
LokalesSZ
Derzeit ist am Montaplast-Standort Bruche nichts los. Demnächst sollen die alten Wolf-Hallen aber vermarktet werden. Kleine Firmen sollen hier einziehen.

Ortsansässiges Unternehmen übernimmt
Wolf-Hallen sind verkauft

goeb Bruche. Das neue Jahr fängt für die Stadt Betzdorf gut an. Wie die SZ kürzlich berichtete, gibt es für das 80 000 Quadratmeter große Firmengelände der früheren Firma Wolf Garten in Bruche einen ernstzunehmenden regionalen Interessenten, nachdem der Automobilzulieferer Montaplast als langjähriger Mieter der Hallen im vergangenen Jahr den Standort nach etlichen Querelen mit der Stadt und den Anwohnern wieder aufgegeben hatte. Dass es sich dabei um ein ortsansässiges Familienunternehmen...

  • Betzdorf
  • 03.01.20
LokalesSZ
Mehrheitlich ist der Stadtrat dafür, am Brucher Scheuerberg die Ausweisung eines Wohnbaugebiets in Angriff zu nehmen. Die Grünen nehmen Anstoß am beschleunigten Verfahren, in welchem der Naturschutzausgleich freiwillig geschieht.  Foto: rai

30 bis 40 Plätze
Neues Baugebiet im Visier

goeb Betzdorf. Plant eine Stadt oder Gemeinde im sog. „Außenbereich“ ein Baugebiet unter 10 000 Quadratmeter Gesamtgröße, dann kann sie seit Frühjahr 2017 ein „beschleunigtes Verfahren“ durchführen. Hintergrund für das Gesetz war die Überlegung, dass in Deutschland der schleppend entstehende Wohnraum dem Bedarf hinterherhinkt. Ein solches verkürztes Verfahren will die Stadt Betzdorf jetzt für ein Gebiet am Scheuerberg (Bruche) in Angriff nehmen. Unwidersprochen blieb diese Herangehensweise in...

  • Betzdorf
  • 13.12.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.