Bruno Obermann

Beiträge zum Thema Bruno Obermann

KulturSZ
Jetzt neu: Der Deuzer Maler Bruno Obermann zeigt aktuelle Kopf-Arbeiten im Kulturbahnhof in Kreuztal. Hier steht er zwischen seinen Gemälden „Querdenker-Denkmal“ (l.), angelehnt an Edvard Munchs „Schrei“, und „Sunny Side of Schatten“.

„Zwischen Gestern und Heute“
Bruno Obermann: ein Kopf-Arbeiter im Kulturbahnhof

zel Kreuztal. „Für mich gibt es eigentlich nicht Gestern und Heute“, sagt Bruno Obermann – und doch hat der Deuzer Künstler sich über beides Gedanken gemacht und beides gemalt. Das zentrale Bild, „Zwischen Gestern und Heute“, das seiner Ausstellung im Kulturbahnhof Kreuztal ihren Namen gibt, hat er (ungerecht, wenn man so will) aufgeteilt: unten zwei Drittel Gestern, dort wo die erschreckten Augen sind: „Da ist was so gelaufen, wie ich’s eigentlich nicht haben wollte.“ Hoffnungslos....

  • Kreuztal
  • 12.01.22
KulturSZ
Bruno Obermann in seinem Atelier in Deuz: Er öffnet die Werkstatt und Ausstellungsräume im Haus am  25. und 26. September für eine Begegnung mit seinen Arbeiten.

Bruno Obermann lädt ins offene Atelier ein
Fremde Bildräume

pebe Siegen.  „Ich möchte gern zur völligen Gegenstandslosigkeit zurückkehren. Aber im Moment erscheint noch anderes.“ Nachdenklich blickt Bruno Obermann auf eine Fülle von Leinwänden und bemalten, großformatigen Kartonpapieren. „Anderes“, das sind vor allem die Obermann’schen Köpfe, die sich auf allen Malgründen manifestieren: manchmal kaum als Silhoutette erkennbar, manchmal in aufgetropfter grafischer Abstrahierung, dann wieder mit kraftvoll-rascher Malgeste aufgetragen. Und immer bewegen...

  • Netphen
  • 24.09.21
KulturSZ
Mit Hilfe solcher „Modelle“ planen die Ausstellungsmacher von der ASK, wie die Eingangshalle des Düsseldorfer Landtags mit Arbeiten bespielt werden kann. Die Zahlen deuten die Anzahl der möglichen Bilder an.

Die ASK wird 100: Eröffnung des Jubiläumsjahres im Landtag NRW
März 2022: 20 zieh’n nach Düsseldorf

gmz - Im März 2022 präsentiert sich die heimische Künstlergemeinschaft im Foyer des NRW-Parlaments. gmz Siegen / Düsseldorf.  Die ASK, die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler, wird bekanntermaßen im kommenden Jahr 100 Jahre alt (wir berichteten). Ein ungewöhnliches Jubiläum für eine Künstlervereinigung, denn meistens sind solche Gruppen dadurch gekennzeichnet, dass sich ihre Mitglieder nach einigen Jahren der intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung über Fragen der...

  • Siegen
  • 14.07.21
KulturSZ
Bruno Obermann im Ausstellungsraum seines Ateliers vor den Arbeiten „wie lange noch“ und „under construction“.
2 Bilder

Bruno Obermann im SZ-Interview zur Arbeit als Künstler in der Corona-Krise
„Kunst ist unabdingbar“

pebe  Deuz. Wie erleben bildende Künstler die Pandemie mit ihren Einschränkungen, wie wirkt sie sich auf ihre Kunst und sie selbst aus? Diesen Fragen ging die SZ nach und befragte stellvertretend zwei bildende Künstler/-innen aus und in der Region. Nach Annette Besgen (vgl. SZ vom 18. Februar) gibt nun Bruno Obermann (Netphen) Auskunft auf die Fragen der SZ. Wie reagiert ein künstlerisch tätiger Mensch auf den Lockdown mit seinen Beschränkungen? Wenn man künstlerisch arbeitet, ist man es ja in...

  • Netphen
  • 19.02.21
KulturSZ
Bruno Obermann lädt am Wochenende in sein Atelier ein, im Rahmen des Kunstsommers.

Bruno Obermann öffnet am Wochenende sein Atelier in Deuz
Auf die Fehlstellen kommt es an

gmz - Der Künstler sucht das Individuelle in Zeiten der gesellschaftlichen Isolation. Das Offene Atelier im Rahmen des Kunstsommers lädt zu Fragen an die Bilder ein. gmz Deuz.  Verhangen, wie hinter einem Vorhang versteckt scheint das Gesicht, ein durchsichtiger Schleier liegt darüber. Aber es ist einer, der zum Hinschauen auffordert, keiner, hinter dem das Gesicht verschwindet. Das großformatige Bild in Bruno Obermanns Atelier zeigt ein in dunklen Farben gehaltenes Gesicht auf einem gelblichen...

  • Netphen
  • 20.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.