Bußgeld

Beiträge zum Thema Bußgeld

LokalesSZ
Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
49 Bilder

Großkontrolle an der A45
Polizei zieht Fahrzeuge aus dem Verkehr

sp Freudenberg. Der 55-Jährige aus dem Allgäu ärgert sich. Mit seinem Sohn war er aus dem Süden Deutschlands unterwegs ins Sauerland, um einen Harvester abzuliefern – der wird dort dringend gebraucht, um die vom Borkenkäfer befallenen Fichten aus dem Wald zu entfernen. Jetzt aber steht die Maschine auf der „Raststätte Siegerland Ost“ bei Freudenberg. Der Grund: Den Allgäuern fehlt eine Genehmigung für einen Schwertransport, 2 Meter kürzer und etwa 16 Tonnen weniger, dann wäre es kein solcher...

  • Freudenberg
  • 01.07.21
  • 1.891× gelesen
Lokales
Solche Störstoffe sind es, die die Entsorgung des Biomülls aufwendig und damit teuer machen. Ab Oktoer soll daher wieder kontrolliert werden.

Kontrollen des Biomülls ab Oktober geplant
„Müllsündern“ droht wieder Ärger

win Olpe. „Wer nicht hören will, muss fühlen“ gilt noch immer als funktionale Erziehungsdevise – und genau nach diesem Motto will der Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Olpe (ZAKO) nun erneut vorgehen. Kunststoffbeutel verursachen ProblemeBereits 2018 hatte der Kommunalverband, der im gesamten Kreis Olpe mit Ausnahme der Stadt Attendorn für die Abfallentsorgung zuständig ist, eine Initiative ergriffen, um die immer höheren Anteile von Störstoffen im Biomüll zu senken. Zum einen waren es...

  • Kreis Olpe
  • 07.06.21
  • 84× gelesen
Lokales
Die Mitarbeiter des Wendener Ordnungsamts sind derzeit häufig im Einsatz, um Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung zu ahnden.

Wegen Einsatzbereitschaft in Corona-Pandemie
Bußgelder fließen an DRK und Malteser

hobö Wenden. Einstimmig folgte der Rat der Gemeinde Wenden in seiner Sitzung am Mittwochabend einem gemeinsamen Antrag von CDU und UWG. Ursprünglich hatten die beiden Fraktionen darum gebeten, die Ordnungsgelder, die in der Gemeinde Wenden nach Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung eingenommen werden, an die Wendener Ortsverbände des Deutschen Roten Kreuzes (3000 Euro) und des Malteser-Hilfsdienstes (1500 Euro) weiterzugeben. Auf Vorschlag der Gemeindeverwaltung wurde der Beschluss...

  • Wenden
  • 14.05.21
  • 209× gelesen
Lokales
Nach der Taxifahrt ging es für einen 22-Jährigen direkt in die Zelle.

Nach Taxifahrt in die Zelle
Fahrgast außer Rand und Band

sz Scheuerfeld. Im Anschluss an eine Taxifahrt kam es am späten Samstagabend in Scheuerfeld beim Bezahlen zu Unstimmigkeiten zwischen Fahrgast und Taxifahrer. Der stark alkoholisierte Mann, 22 Jahre alt, beschimpfte und bedrohte den Taxifahrer und verfolgte ihn mit einer leeren Bierflasche. Der junge Mann war laut Pressebericht der Polizei derart aufgebracht und uneinsichtig, dass er die nun folgende Fahrt im Funkstreifenwagen unternahm. Diese führte ihn in das Gewahrsam der Inspektion...

  • Betzdorf
  • 10.05.21
  • 255× gelesen
LokalesSZ
Einfach mal so in den Wald werfen. Illegale Müllentsorgung hält so manchen Bauhof auf Trab.
2 Bilder

Illegale Müllentsorgung beschäftigt viele Kommunen
Leuchtstoffröhre statt Lichtnelke

goeb Siegen/Hilchenbach. Eigentlich wollte Inge Muckenhaupt aus Olpe-Dahl nur eine Radtour in ihrer alten Heimat unternehmen und das schöne Frühlingswetter sowie die prächtige Natur rund um Oechelhausen genießen, schreibt sie an die Redaktion. Doch anstatt Löwenzahn und Scharbockskraut am Straßenrand entdeckte sie in der Uferböschung an der Bundesstraße 62 jede Menge Unrat. „Da wurde nicht nur Müll entsorgt, sondern das Inventar einer ganzen Küche und sogar Hygieneartikel“, macht sie ihrem...

  • Siegen
  • 10.05.21
  • 274× gelesen
LokalesSZ
Die Stadt Siegen passt ihr Ortsrecht an: Empfindliche Bußgelder sollen eine Warnung sein.

Neuer Bußgeldkatalog
Siegen sagt Kippen und Kaugummis den Kampf an

js Siegen. Den Zigarettenstummel achtlos in die Gosse fallen zu lassen oder das ausgelutschte Kaugummi auf den Bürgersteig zu spucken – das gehört sich nicht. Da das aber offenkundig längst nicht jedermann klar ist, setzt die Stadt Siegen jetzt ein Zeichen. Wer bei der acht- und rücksichtslosen Entsorgung von Kippen und Ausgekautem erwischt wird, der soll demnächst ordentlich in die Tasche greifen müssen. Ein Bußgeld von „mindestens 100 Euro“ wird dann fällig. Das soll den Wegwerfern eine Lehre...

  • Siegen
  • 03.05.21
  • 6.563× gelesen
LokalesSZ
Die von der Stadt Siegen eingenommenen Gelder aus Corona-Bußgeldverfahren fließen in die Stadtkasse.

Ordnungsamt leitet 512 Bußgeldverfahren ein
Corona füllt Stadtkasse in Siegen

kalle Siegen. Die Corona-Pandemie lastet wie ein schwerer Sack Zement auf den Rücken der Menschen. Immer wieder wechselnde staatliche Vorgaben, wie man sich in der Öffentlichkeitzu benehmen hat, müssen von den Bürgern beachtet werden. Hochzeiten, Familienfeiern und selbst Beerdigungen dürfen in Zeiten der Pandemie nur nach den AHA-Regeln abgehalten werden. Die Coronaschutzverordnung der Landesregierung in Düsseldorf ist so dick wie ein Kochbuch. Ordnungsamt in Siegen aufgestocktStark betroffen...

  • Siegen
  • 10.10.20
  • 1.528× gelesen
LokalesSZ
Hunde sind nach dem Landeshundegesetz NRW in Stadt- und Wohngebieten sowie Dörfern grundsätzlich anzuleinen. Allerdings halten sich nicht alle Besitzer an diese Vorgabe.
2 Bilder

„Der tut nix“ reicht nicht
Immer wieder Ärger um die Leinenpflicht

mari Kreisgebiet. Nach dem Landeshundegesetz NRW sind Hunde in Stadt- und Wohngebieten sowie Dörfern grundsätzlich anzuleinen. Für ein großes Tier ist die Leinenpflicht in NRW auf sämtliche bebauten Bereiche ausgeweitet. Die Vierbeiner sind zudem in sämtlichen öffentlichen Park-, Grün- und Gartenanlagen mit Ausnahme für den Freilauf ausgewiesener Freiflächen an der Hundeleine zu führen. Leider halten sich nicht alle Halter an das Gesetz. „Ich habe einen kleinen Hund, der grundsätzlich an der...

  • Stadt Olpe
  • 26.08.20
  • 685× gelesen
Lokales

Fahrverbot und Punkte
Raser auf der Ostheldener Straße

sz Osthelden. Am Dienstagnachmittag führte die Polizei auf der Ostheldener Straße Geschwindigkeitskontrollen durch. Von 1076 gemessenen Fahrzeugen waren 85 zu flott unterwegs. Bei erlaubten 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft war der Schnellste ein Motorradfahrer mit gemessenen 112 km/h. Ihn erwarten 280 Euro, zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte. Vier weitere Fahrzeugführer hatten es so eilig, dass ihnen ebenfalls ein Fahrverbot droht.

  • Kreuztal
  • 29.07.20
  • 182× gelesen
LokalesSZ
Deutlich mehr Fahrer mussten im Vergleich zum Vorjahr ihren Führerschein abgeben.

Verschärfung des Bußgeldkatalogs
Fahrverbote gehen durch die Decke

kalle Siegen/Bad Berleburg. Diese Zahlen sprechen Bände. Im Jahr 2019 mussten vom 1. Juni bis 30. Juni 146 Autofahrer ihren Führerschein bei der Verkehrsbehörde im Kreishaus parken. Ein Jahr später hat sich die Zahl mehr als verdoppelt. Vom 1. Juni bis 30. Juni 2020 verloren 319 Fahrer ihre „Pappe“ auf Zeit. Zweifellos ein üppiges Ergebnis durch die Folgen des veränderten Bußgeldkatalogs. In den oben aufgeführten Fahrverboten sind jedoch auch die Fahrverbote wegen Rotlichtverstoß, Alkohol und...

  • Siegen
  • 01.07.20
  • 2.888× gelesen
Lokales

Lautstark gefeiert
Erste Bußgelder in Netphen verhängt

sz Netphen. Die Kontaktsperren aus der Corona-Schutzverordnung werden in Netphen weitestgehend befolgt. Wie das Ordnungsamt der Keilerkommune feststellt, gibt es bislang kaum Verstöße. Lediglich am vergangenen Wochenende wurde ein Verstoß festgestellt. Eine in der Öffentlichkeit lautstark feiernde und trinkende Gruppe junger Menschen wurde nach Feststellung der Personalien des Platzes verwiesen werden. Die Beteiligten erwartet nun Post von der Behörde. Verstöße sind nach dem entsprechenden...

  • Netphen
  • 01.04.20
  • 756× gelesen
Lokales
Ihre eigenen Spielplätze hat die Stadt Bad Berleburg bereits gesperrt und die Erfahrung gemacht, dass dies auch von den allermeisten Kindern und Familien akzeptiert wird. Nun weist die Verwaltung noch einmal darauf hin, dass die Sperrung auch für privat betriebene Spielplätze gilt. Foto: Stadt

Verstoß gegen Corona-Vorgaben
Ordnungsamt löst eine Versammlung auf

sz Bad Berleburg. Ihre eigenen Spielplätze hat die Stadt Bad Berleburg bereits gesperrt und die Erfahrung gemacht, dass dies auch von den allermeisten Kindern und Familien akzeptiert wird. Nun weist die Verwaltung noch einmal darauf hin, dass die Sperrung auch für privat betriebene Spielplätze gilt, beispielsweise von Vereinen oder Kindertagesstätten. Bürgermeister Bernd Fuhrmann hat grundsätzlich Verständnis für die Bedürfnisse der Kinder und Eltern: „Angesichts des sonnigen Wetters im Moment...

  • Bad Berleburg
  • 27.03.20
  • 4.074× gelesen
Lokales
Wie hoch die Strafe ist, die eine Behörde aufruft, wenn man gegen die "Corona-Verordnung" des Landes Nordrhein-Westfalen verstößt, hängt stark vom Vergehen ab.

Strafen während der Corona-Krise
Das kosten Verstöße gegen die NRW-Verordnung

ihm Siegen. Verstöße gegen die Corona-Verordnung des Landes werden als Ordnungswidrigkeiten mit Bußgeldern oder als Straftaten geahndet. Straftaten sind vorsätzliche oder fahrlässige Verstöße gegen die Betretungsverbote für Reiserückkehrer aus Risikogebieten,vorsätzliche oder fahrlässige Verstöße gegen das Verbot von Ansammlungen in der Öffentlichkeit und Zusammenkünften, falls die Zusammenkunft aus mehr als zehn Personen besteht,vorsätzliche oder fahrlässige Verstöße gegen das Verbot,...

  • Siegerland
  • 26.03.20
  • 12.190× gelesen
Lokales
Die Verwaltungsführung der Stadt Bad Berleburg hat sich laut Pressemitteilung aus dem Rathaus mit den Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung auf finanzielle Entlastungen in der Corona-Krise geeinigt. Foto: Archiv

Hilfe in der Corona-Krise
Entlastung für Wirtschaft und auch Privathaushalte

sz Bad Berleburg. Die Verwaltungsführung der Stadt Bad Berleburg hat sich laut Pressemitteilung aus dem Rathaus mit den Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung auf finanzielle Entlastungen geeinigt. Seit Dienstag ist außerdem der Bußgeldkatalog zur Umsetzung des Kontaktverbots veröffentlicht. Die Einschnitte aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus treffen insbesondere Gewerbetreibende und werden für sie teilweise sogar zur Existenzbedrohung. Auf Vorschlag von Bürgermeister Bernd Fuhrmann...

  • Bad Berleburg
  • 26.03.20
  • 1.104× gelesen
Lokales

Schleichweg
Viel zu schnell durchs Wohngebiet

sz Allenbach. Überhöhte Geschwindigkeit in Wohngebieten ist ein häufiges Ärgernis. Anwohner fühlen sich gefährdet und belästigt. Die Polizei Siegen-Wittgenstein hat diese Beschwerdestellen besonders im Fokus und führt dort regelmäßig Kontrollen durch. So auch am Montag auf der „Alten Landstraße“ in Allenbach, einer Tempo-30-Zone. Binnen vier Stunden passierten 260 Fahrzeuge den Schleichweg an der Langzeit-Baustelle B 508 vorbei. 40 waren zu schnell unterwegs. „Spitzenreiter“ waren die Fahrer...

  • Hilchenbach
  • 25.02.20
  • 158× gelesen
Lokales

Pkw-Fahrer viel zu schnell
Fahrverbot, Punkte und Bußgeld

sz Feuersbach. Im Verlauf einer Geschwindigkeitsmessung auf der Deuzer Straße waren am Dienstag 99 Fahrzeuge schneller als die erlaubten 30 km/h unterwegs. Besonders stach laut Polizei ein Pkw-Fahrer heraus, der mit 65 km/h geblitzt wurde. Nach Abzug der Toleranz erwarten ihn ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro.

  • Siegen
  • 15.01.20
  • 146× gelesen
Lokales

Mit bis zu 74 km/h durch Tempo-30-Zone
119 Fahrer zu schnell unterwegs

sz Deuz. Am Dienstag führte der Verkehrsdienst der Polizei in der Deuzer Waldstraße Geschwindigkeitsmessungen durch. In den vier Stunden der Messung waren dort 119 von 2309 Fahrzeugen zu schnell unterwegs. 115 Fahrer erwartet ein Verwarngeld, vier eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige. Besonders stach der Fahrer eines BMW heraus. Statt der erlaubten 30 km/h war er mit 74 km/h unterwegs. Nach Abzug der Toleranz muss er mit einem einmonatigen Fahrverbot zwei Punkten und 200 Euro Bußgeld rechnen.

  • Netphen
  • 18.12.19
  • 239× gelesen
Lokales

18-Jähriger schoss Vogel ab
Polizei zog Raser aus dem Verkehr

sz Wilden. Am Dienstag führte der Verkehrsdienst der Polizei eine Geschwindigkeitsmessung in Wilden durch. Auf der Freier-Grunder-Straße waren zwölf von 209 Fahrzeugen zu schnell unterwegs. Den Vogel schoss ein BMW-Fahrer ab: Bei erlaubten 50 km/h raste er mit 107 km/h  am Blitzer vorbei. Den 18-Jährigen erwarten voraussichtlich ein Bußgeld von 280 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot.

  • Wilnsdorf
  • 04.12.19
  • 247× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.