Bund

Beiträge zum Thema Bund

Lokales
Peter Weisenfeld (l.) und Hans-Jürgen Lichte bergen die Reuse.
3 Bilder

In ehemaliger Klebsandgrube wird Molch-Population erfasst
Ein Paradies für seltene Tiere

gum Elkenroth. Es kreucht und fleucht in der ehemaligen Klebsandgrube „Wilhelm“ nördlich der Landesstraße 286 zwischen Elkenrother Weiher und Sportplatz Weitefeld. Seltene Molche sind hier zu finden – ein Grund dafür, dass Hans-Jürgen Lichte vom BUND und Peter Weisenfeld, der als Biotopbetreuer für den gesamten Kreis Altenkirchen seit 30 Jahren agiert, zum Pressegespräch am Donnerstagmorgen geladen haben. Fast ist es so, als wollten zumindest die Vögel selbst aufmerksam machen, ein Grünspecht...

  • Gebhardshain
  • 21.05.21
  • 41× gelesen
Lokales
Bei der diesjährigen Zählung wurden auch deutlich weniger Erdkröten erfasst.
2 Bilder

BUND zählt immer weniger Exemplare
Krötenbestände zeichnen düsteres Bild

sz Herkersdorf. Die Kreisgruppe des BUND hat die diesjährige Krötenaktion im Imhäusertal zwischen Alsdorf und Herkersdorf beendet. Nach Auswertung der Listen zeichnet sich ein düsteres Bild bezüglich der Bestandsentwicklung der Amphibien ab, heißt es in einer Pressemitteilung. In einer aufwendigen Aktion mit zahlreichen Ehrenamtlern wurde den Tieren rund zwei Monate lang dabei geholfen, die nahe Kreisstraße zu queren, indem sie in Eimern gesammelt und zu ihren Laichplätzen transportiert wurden....

  • Kirchen
  • 20.05.21
  • 82× gelesen
LokalesSZ
Ernüchternd ist derzeit der Blick auf die Wälder – hier die Kalteiche mit der Autobahnbrücke am Landeskroner Weiher. Überall fällt das Holz. Auch geeignete Horstplätze werden knapper. In Altfichten brütet beispielsweise der Kolkrabe gern.
2 Bilder

Tiere leiden unter den Baumfällungen
So soll Großvögeln beim Horsten geholfen werden

goeb Siegen/Altenkirchen. Unsere Wälder sind zurzeit gar nicht wiederzuerkennen. Ganze Partien stehen in Trauer, sterben oder sind schon schütter, abgestorben, ein Abglanz früherer Zeiten, da alles noch im Saft stand. Drei Jahre mit viel zu wenig Regen und entsprechendem Insektenfraß haben das angerichtet. Auch im Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein ist es zu einem Waldsterben in bisher nicht gekanntem Umfang gekommen. Jetzt ragen inmitten der Fällungen einzeln stehende Bäume auf. Was tun mit...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 784× gelesen
LokalesSZ
Natur gibt’s im AK-Land reichlich – aber nur 0,8 Prozent der Kreisfläche sind als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Der Bundesschnitt liegt fast achtmal so hoch. Kein Wunder also, dass die Verbände gerne weitere Flächen bewahren würden. Unser Archivfoto ist am
Elkenrother Weiher aufgenommen.

AK-Land hinkt hinterher
Erstaunlich wenig Naturschutzgebiete

damo Kreis Altenkirchen. Die EU ist nicht gerade dafür bekannt, spontan oder gar impulsiv zu handeln – vielmehr wird der Brüsseler Bürokratie gerne vorgeworfen, dass ihre Mühlen enorm langsam mahlen. Und so ist auch die Klage der Kommission gegen die Bundesrepublik Deutschland kein Schnellschuss aus der Hüfte: Seit vielen, vielen Jahren bemängelt Brüssel, dass die Bundesrepublik beim Naturschutz ihre Hausaufgaben nicht mache – vor wenigen Wochen ist das in eine Klage am Europäischen Gerichtshof...

  • Altenkirchen
  • 19.03.21
  • 41× gelesen
LokalesSZ
Eine nur leicht geneigte, 5 Hektar große Fläche, direkt angrenzend an einen vorhandenen Betrieb und ausgewiesen als Gewerbegebiet – eigentlich ideale Voraussetzungen für wirtschaftliches Wachstum. Das sehen die Naturschützer allerdings anders.

"Lützeler Heide": Erndtebrücker Firma bekundet Interesse
Gewerbefläche oder Magerwiesen?

ihm Lützel. Da war die Hilchenbacher Stadtverwaltung ein wenig voreilig. Die Gewerbefläche Lützeler Heide – gleich neben der Eisenstraße talwärts gelegen – ist im noch gültigen Regionalplan als Fläche für gewerbliche und industrielle Nutzung ausgewiesen. In einem „Werkstattgespräch“ Anfang 2020 hat die Stadtverwaltung der Bezirksregierung aber mitgeteilt, dass keine Entwicklungsabsichten für dieses Gebiet mehr bestünden. Folge: Im neuen Regionalplanentwurf haben die Arnsberger flugs...

  • Hilchenbach
  • 16.03.21
  • 517× gelesen
Lokales
Im vergangenen Jahr tauchte er im Bereich der Ferndorf erstmals auf, nun hat der europäische Biber seine Visitenkarte in Form von DNA hinterlassen.
3 Bilder

Auswirkungen auf Bau der Südumgehung?
"Ferndorf-Biber" unter Naturschutz

nja Ferndorf. Er hat sich zu erkennen gegeben: Bei dem Biber, dessen Spuren Hans-Dieter Krause im vergangenen Frühjahr am Ferndorfbach im Raum Ferndorf entdeckt hatte und der sodann einem Freund vor die laufende Filmkamera geschwommen war, handelt es sich um einen europäischen Biber, der unter Naturschutz steht. Das bestätigte der Kreis Siegen-Wittgenstein als Untere Naturschutzbehörde auf SZ-Anfrage. In einer Falle, so hatte die Redaktion zuvor erfahren, war DNA entdeckt worden. „Dabei handelt...

  • Kreuztal
  • 08.01.21
  • 1.258× gelesen
LokalesSZ
Kampfansage ans Reihenhaus? Es müsse unbedingt geprüft werden, welche Folgen ein Wohngebiet im Siegener Außenbereich nach sich ziehe, wenn hochwertiges Grünland womöglich nur eingeschossig überbaut werde.

Kritik am Wohngebiet im Grünen
BUND gegen Siedlungspläne auf dem Wellersberg

ch Siegen. Die Wiesen und Wäldchen auf dem Wellersberg polarisieren. Die einen, Teile der Politik und das Rathaus, möchten das Wohnen im Grünen ermöglichen, Bauland erschaffen. Die anderen wettern gegen die Bebauung des Naherholungsgebiets bzw. der beliebten Außenlage der Krönchenstadt. Auch der BUND sieht die Pläne für eine neue Siedlung an der Panzerstraße auf dem ehemaligen Munitionsdepot kritisch. Sehr kritisch sogar: Sie stünden den Bemühungen um Nachhaltigkeit und zum Flächensparen...

  • Siegen
  • 12.12.20
  • 313× gelesen
LokalesSZ
Die Landesregierung überweist am Montag insgesamt 2,72 Milliarden Euro zum pauschalen Ausgleich von Gewerbesteuermindererträgen an die Kommunen.

Ausgleich für Corona-bedingte Ausfälle bei der Gewerbesteuer
Zu wenig Geld für Bad Laasphe

bw Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Montag ist Zahltag für die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Die Landesregierung überweist insgesamt 2,72 Milliarden Euro zum pauschalen Ausgleich von Gewerbesteuermindererträgen an die Kommunen. In den Kreis Siegen-Wittgenstein fließen 32,67 Millionen Euro. Die heimische CDU-Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach betonte: „In dieser schwierigen Lage gibt das Land eine starke Antwort auf die Finanzsituation der Kommunen. Mit der...

  • Bad Berleburg
  • 11.12.20
  • 442× gelesen
LokalesSZ
Diese Aufnahme vom Höllkopf stammt aus dem Jahr 2017. Man sieht sehr schön, dass etwa der Besenginster in Konkurrenz tritt mit Gräsern und Blumen auf dem mageren Untergrund. Allerdings gab es in der Fachkonferenz auch Stimmen, die von effektiven Pflege-einsätzen gegen die sogenannte Sukzession zu berichten wussten.
2 Bilder

BUND-Kreisgruppen Altenkirchen und Siegen-Wittgenstein
Probleme am Stegskopf

goeb Friedewald. Muss man den Stegskopf und seinen Schutz länderübergreifend sehen? Man muss es wohl. Die heute als Nationales Naturerbe geschützte „Oase“ im Dreiländereck ist die Heimat vieler Pflanzen- und Tierarten, die sich in der langen Zeit der militärischen Nutzung auf dem hochgelegenen Westerwälder Terrain erhalten konnten. Viele streng geschützte Rote-Liste-Arten gibt es hier noch. Eine davon ist die Arnika, gelb, aromatisch riechend, ein Körbchenblumentyp.Für die beiden Kreisgruppen...

  • Daaden
  • 09.09.20
  • 221× gelesen
LokalesSZ
Sandra Kahmer-Dach und ihr Mann Thomas Kahmer hoffen darauf, dass sie die Biergarten-Saison mit Heizpilzen noch etwas hinauszögern können.

BUND: "Klimasauerei"
Dehoga fordert Erlaubnis für Heizpilze in der Außengastronomie

vö Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Die von Corona schwer getroffene Gastronomie wünscht sich eine verlängerte Open-Air-Saison – und spricht sich für warme Biergärten auch in der kälteren Jahreszeit aus. Gastwirte und Hoteliers fordern aktuell die bundesweite Zulassung der teils verbotenen Heizpilze, um im Herbst und Winter mehr Gäste in den Außenbereichen bedienen zu können. Verbot von Heizpilzen aussetzen„Die Kommunen, die derzeit ein Verbot von Heizpilzen haben, sollten es in diesem Herbst und...

  • Siegen
  • 21.08.20
  • 807× gelesen
LokalesSZ
Bisam, Nutria oder  Biber? Diese Frage scheint nun eindeutig beantwortet zu sein. Aufnahmen wie diese zeigen laut Experten einen Biber.
Video 4 Bilder

Fischereigenosse wurde fündig
Biber in der Ferndorf aufgetaucht

nja Ferndorf. Als Hans-Dieter Krause im April hier und dort im Ferndorfbach Totholz, meist Weiden, im Wasser befestigte, um den Fischen Versteckmöglichkeiten zu bieten und dem Bach zusätzliche Struktur zu schaffen, ahnte er nicht, dass diese Routinearbeit ganz offensichtlich für Furore sorgen sollte. Denn: Als der Vorsitzende der Fischereigenossenschaft Kreuztal einige Tage später nach dem Rechten schaute, waren Äste „zum Teil abgeschnitten und auch geschält“.  Eine zeitintensive Recherche nach...

  • Siegen
  • 15.08.20
  • 3.441× gelesen
LokalesSZ
Bärbel Gelling (l.) und Ines Schulte-Wilde (r.) überreichten Landwirtin Andrea Junk die Umwelturkunde des BUND.

Ehrung für Landwirtin Andrea Junk
Mit Herzblut im Einklang mit der Natur

nja Krombach. „Die abwechslungsreiche Bewirtschaftung mit standortgerechten Pflanzen, die Düngung mit Mist und Kompost, natürliche Spritzmethoden, z. B. mit Brennnessel- oder Ackerschachtelhalmbrühe, halten die Pflanzen gesund und den Boden ertragreich. Hier, an Ort und Stelle, kann man sich davon überzeugen, dass im Einklang mit der Natur gewirtschaftet wird.“ Bärbel Gelling, Sprecherin der Kreisgruppe Siegen-Wittgenstein des Bunds für Umwelt und Naturschutz, sprühte vor Begeisterung und...

  • Kreuztal
  • 28.10.19
  • 353× gelesen
Lokales
Die Antriebswelle der Turbine in der Freusburger Mühle.

Anfrage an Landesregierung
Wasserkraft der Sieg könnte 1250 Haushalte versorgen

thor Freusburger Mühle/Wallmenroth. Während sich der BUND in Sachen Siegwehre inzwischen klar positioniert hat und einen Rückbau sämtlicher Anlagen im Kreis Altenkirchen fordert, wird der Wallmenrother Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach nicht müde, für Kompromisse zu kämpfen, um verschiedene Interessen unter einen Hut zu bringen. So hat er in einer erneuten Anfrage an die Landesregierung wissen wollen, wie viel Kilowattstunden die bestehen Turbinen an der Freusburger Mühle, der Sigambria...

  • Kirchen
  • 22.10.19
  • 454× gelesen
LokalesSZ
Michael Wäschenbach (l.) und Dr. Uwe Koenzen (r.) hörten sich gegenseitig zu, kamen aber letztlich auf keinen gemeinsamen Nenner.
2 Bilder

BUND-Exkursion am Siegwehr in Euteneuen
Ein Streit auf den Flossen der Lachse

thor Euteneuen. Beim großen Ziel sind sich eigentlich alle einig: Irgendwann soll ein und derselbe Lachs, der vorher den Kölner Dom gesehen hat, auch das Krönchen in Siegen erblicken. Wie das aber genau geschehen soll, darüber tobt seit Jahren ein erbitterter Streit um die Meinungshoheit. Die alles entscheidende Frage: Ist die Durchlässigkeit der Sieg auch mit einer Nutzung der Wasserkraft vereinbar oder müssen rigoros alle verbliebenen Wehre geschleift werden? Kein Problem mit einer klaren...

  • Kirchen
  • 13.09.19
  • 580× gelesen
Lokales
Der neue zentrale Holzlagerplatz der Haubergsgenossenschaft „Oberster Hahnhof“ hat wahrlich stattliche Ausmaße. Über die Größe und die Eingriffe in die Landschaft wird nun kontrovers diskutiert.
2 Bilder

Haubergsgenossenschaft sieht sich mit Anzeige konfrontiert
Holzlagerplatz sorgt für Diskussionen

thor Hahnhof. Würde man die Fläche einsäen, hätte der SV Adler 09 einen zweiten Trainingsplatz – und könnte wohl fast auf die gleichen Maße wie im Otterbachtal zurückgreifen. In der Tat: Was da am Giebelwald oberhalb von Hahnhof entstanden ist, fällt auf: Die Haubergsgenossenschaft „Oberster Hahnhof“ hat hier einen neuen Holzlagerplatz angelegt. Doch die Größe und der Eingriff in die Landschaft sorgen für Diskussionen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen bestätigte auf Anfrage, dass eine Anzeige...

  • Kirchen
  • 11.07.19
  • 561× gelesen
Lokales
Die Schüler präsentierten stolz ihre Naturtagebücher.
2 Bilder

„Tag 13: Die Tomate ist größer als ich“
Spannende Naturtagebücher

damo Betzdorf. Kindern die Natur nahebringen: Das ist das erklärte Ziel, das der BUND mit seinen Naturtagebüchern verfolgt. Und gestern Mittag wurde im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium deutlich: Der Umweltverband hat sein Ziel erreicht. Denn was die Sechstklässler in den vergangenen Monaten auf die Beine gestellt haben, kann sich sehen lassen: Ein gutes halbes Jahr lang, von April bis Oktober, hatte sich jeder von ihnen ein individuelles Projekt gesucht und in Form eines Tagebuchs darüber...

  • Betzdorf
  • 24.06.19
  • 396× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.