Bunker

Beiträge zum Thema Bunker

Kultur
So könnte das neue Siegerlandmuseum im Bunker an der Burgstraße aussehen – ein Entwurf der Architekten Wannenmacher und Möller aus Bielefeld. Das Projekt hat den zweiten Regionale-Stern erhalten.

Zweiter Regionale-Stern für „Zeit.Raum Region“
"Neues Siegerlandmuseum" im Hochbunker

sz Siegen. Noch ist der alte Hochbunker in der Siegener Oberstadt ein grauer ungenutzter Betonbau. Schon bald soll dort das neue Siegerlandmuseum erstrahlen. Multimedial, lehrreich und spielerisch sollen Besucherinnen und Besucher, wie berichtet, künftig die Stadt- und Regionalgeschichte erleben können. Im Rahmen der Regionale 2025 hat der zuständige Ausschuss das Vorhaben der Stadt Siegen jetzt mit dem zweiten von drei möglichen Sternen ausgezeichnet. Heim für das "neue Siegerlandmuseum"Das...

  • Siegen
  • 09.12.20
  • 227× gelesen
LokalesSZ
Klaus-Dieter Gläer (l.) und Arno Höfer kannten die Anlage auf der Lipper Höhe gut. Noch heute steht den beiden ehemaligen Soldaten die Zeit des Kalten Kriegs lebhaft vor Augen.
3 Bilder

Zwei Burbacher erinnern sich an den Kalten Krieg
Der vergessene Bunker

tile Lützeln. Dieser Vormarsch ließ sich nicht aufhalten. Vergessen und verwittert liegt der Bunker verborgen in einem Ring aus Laubbäumen 300 Meter nördlich der Start- und Landebahn des Siegerland-Flughafens. Der mit Moos- und Grünspan überzogene Betonklotz, der satteldachförmig aus der Erde ragt, ist ein Überrest einer vier Jahrzehnte währenden militärischen Epoche, die auch die Ortsgeschichte Burbachs prägte: des Kalten Kriegs. Klaus-Dieter Gläser und Arno Höfer stehen vor der aus den Angeln...

  • Burbach
  • 04.11.20
  • 517× gelesen
LokalesSZ
Das harte Licht der LED-Taschenlampe erhellt die Koksöfen, mit denen der fünfgeschossige Stahlbetonbau „geheizt“ wurde.
8 Bilder

Bunker an der Burgstraße
Ein dunkles Kapitel in Siegens Stadtgeschichte

ch Siegen. Ein düsterer Ort. Es riecht muffig, Regenwasser tröpfelt hörbar durch die undicht gewordene, meterdicke Decke die Treppe des Hochbunkers an der Burgstraße hinab. Erst geht es in den Keller der 1940 auf dem Siegberg errichteten Anlage; das harte Licht der LED-Taschenlampe erhellt die Koksöfen, mit denen der fünfgeschossige Stahlbetonbau „geheizt“ wurde, fällt kurz auf das Notstromaggregat. „Acht, zehn Stunden konnten die Systeme am Laufen gehalten werden, länger nicht“, sagt Katrin...

  • Siegen
  • 28.09.20
  • 6.205× gelesen
LokalesSZ
Der städtische Anteil für das Projekt Bunker Burgstraße verdreifacht sich - ist das Vorhaben überhaupt noch umsetzbar?

Bunker Burgstraße in Siegen
Kosten explodieren

mir Siegen. Was waren die Kunst- und Kulturfreunde in der Stadt Siegen froh, ja geradezu euphorisch, als das Projekt Bunker Burgstraße auf die Planungsschiene gehievt wurde. Ein Leuchtturmprojekt. Die lobenden Kommentare wollten kein Ende nehmen. Meilensteine und viele Wege Ganz anders die Grundstimmung am Mittwochabend im Rat, als es darum ging, eben dieses Regionale-Projekt „Zeit.Raum.Region. Erweiterung Siegerlandmuseum Bunker Burgstraße“ für das Bundesprogramm 2021 „Nationale Projekte des...

  • Siegen
  • 27.08.20
  • 1.423× gelesen
LokalesSZ
Alfred Fissmer, Ehrenbürger der Stadt Siegen.

Ambivalentes Verhältnis zum Nationalsozialismus
Wer war Alfred Fissmer?

ch Siegen. Das wird nicht einfach. Die Kommunalpolitik der Krönchenstadt muss sich morgen mit dem einstigen Oberbürgermeister Alfred Fissmer und dessen Rolle in der NS-Zeit auseinandersetzen – und darüber entscheiden, ob die nach ihm benannte Anlage unterhalb der Nikolaikirche eine Namensänderung erfahren soll oder eben nicht. Diese Entscheidung wäre der Schlusspunkt zu einem Bürgerantrag, die Anlage wegen der Verstrickungen Fissmers doch bitteschön umzubenennen. Sie wurde vor zwei Jahren vom...

  • Siegen
  • 22.06.20
  • 183× gelesen
LokalesSZ
Dort, wo drei Jahre zuvor noch eine Synagoge stand, errichtete die Stadt Siegen 1941 einen Hochbunker.
3 Bilder

Kein "begehbares Buch" mehr
Aktives Museum gestaltet sich neu

ihm Siegen. Klaus Merklein seufzt tief und schaut auf die weiße Fassade des ehemaligen Bunkers. Wann genau das Aktive Museum seine Tür wieder öffnen wird, ist ganz schwer vorherzusagen. „Wir hoffen, dass wir am 27. Januar 2021 hier die Eröffnung erleben können.“ Der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus wäre tatsächlich ein gutes Datum, um das Aktive Museum, das sich eben diesen Opfern widmet, wieder zugänglich zu machen. Doch bis dahin ist noch eine Menge Arbeit zu erledigen. Platz...

  • Siegen
  • 07.06.20
  • 146× gelesen
KulturSZ
Ein toller Blick vom Dach des Bunkers, auf den ein Glasgeschoss gesetzt werden soll, im Zuge der Museumserweiterung um die beiden Burgstraßen-Bunker.

Die Konzeption für das „neue Siegerlandmuseum“ ist in Arbeit und zeigt schon Konturen
Meilensteine und viele Wege

Trotz der coronabedingten Schwierigkeiten erwarten die Planer keine großen Verzögerungen bei der Erweiterung des Siegerlandmuseums um die beiden Bunker in der Burgstraße. gmz Siegen.  Das wird ein toller Ausblick: Oben auf den größeren Bunker an der Siegener Burgstraße soll ein weiteres Geschoss gesetzt werden, ein Glasbau, der einen Panoramablick aufs Siegtal ermöglichen wird. Und das ist noch nicht alles, was die Planer der Erweiterung des Siegerlandmuseums in den beiden Bunker vorhaben: Von...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 167× gelesen
LokalesSZ
Die Heizzentrale ist noch gut zu erkennen, aber der Rost frisst sich durchs Metall.
7 Bilder

Mitten unter Siegens City
Rost frisst sich durch den Bunker

ihm Siegen. Ein Quadratmeter groß ist die Öffnung im Boden, sonst abgedeckt durch einen Schachtdeckel. Über eine Metallleiter steigt man in die Unterwelt ein. Nach zwei Metern geht es auf einer Steintreppe weiter in die Tiefe – und ins Wasser. Knöchelhoch steht die braune Brühe hier unten auf dem Boden. Ein paar Platten sollen den Durchgang erleichtern, aber sie schwimmen wie ein Surfbrett, wenn man drauftritt. Da watet man – den Gummistiefeln sei Dank – doch lieber durchs kalte Wasser. Die...

  • Siegen
  • 25.02.20
  • 876× gelesen
Lokales
Hier soll demnächst eine Dependance des Siegerlandmuseums einziehen.

Architektenwettbewerb läuft
Museum in die Hochbunker

sz Siegen. Die markanten (Hoch-)Bunker in der Burgstraße sollen als Erweiterung des nahe gelegenen Siegerlandmuseums reaktiviert werden. Ein europaweit ausgeschriebener Architekturwettbewerb soll den qualitativ hochwertigen Umbau des Komplexes sicherstellen. Der Wettbewerb ist jetzt angelaufen. Er soll das Projekt im Rahmen der Regionale 2025 weiter vorantreiben; die Einführungsveranstaltung dazu fand vor kurzem im Siegener Rathaus statt. Sieben Büros, die als besonders geeignet bewertet...

  • Siegen
  • 04.02.20
  • 431× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.