Burbach

Beiträge zum Thema Burbach

Lokales
Flutkatastrophe: Insgesamt 68 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Laasphe, Bad Berleburg, Erndtebrück, Netphen, Siegen und Burbach sind am Donnerstagabend in Richtung Düren aufgebrochen.

Flutkatastrophe (Update)
Feuerwehren und DRK aus Siegen-Wittgenstein rücken nach Düren aus

sz Siegen/Düren. Nachdem die bislang bereits eingesetzten Kräfte des Kreises Siegen-Wittgenstein, darunter auch die gesamte Führungseinheit des Kreises am späten Donnerstagabend wohlbehalten zurückgekehrt sind, wurden nach Auskunft von Kreisbrandmeister Bernd Schneider gleich drei komplette Feuerwehrzüge aus dem Kreisgebiet zur Hilfeleistung in den Kreis Düren abkommandiert. Die insgesamt 68 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Laasphe, Bad Berleburg, Erndtebrück, Netphen, Siegen...

  • Siegen
  • 16.07.21
Lokales
Gleich mehrere Unfälle unter Alkoholeinfluss ereigneten sich am Wochenende.

In allen Fällen Führerschein eingezogen
Betrunkene Männer fabrizieren Unfälle

sz Siegen/Burbach/Netphen. In Siegen und Burbach hat es am Wochenende jeweils einen Unfall unter Alkoholeinfluss gegeben, teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit. Mit 1,5 Promille fünf Autos beschädigtBereits am Freitagmittag war ein 57-Jähriger mit seinem Auto auf der Frankfurter Straße in Siegen in Richtung Eremitage unterwegs. Beim Abbiegevorgang auf die Idsteiner Straße verwechselte er nach ersten Erkenntnissen Gas und Bremse. Dabei kollidierte er mit einem geparkten Pkw. Anschließend...

  • Siegen
  • 05.07.21
Lokales
Auch in der Stadt Siegen ist die Einwohnerzahl leicht zurückgegangen.

In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe
Einwohnerzahl geht zurück

juka Siegen/Olpe. Im Kreis Siegen-Wittgenstein lebten zum 31. Dezember 2020 1453 Menschen weniger als noch ein Jahr zuvor. Das geht aus aktuellen Zahlen des Landesbetriebs IT NRW hervor. Insgesamt wies der Kreis zu diesem Zeitpunkt 275 491 Einwohner aus. Im Kreis Olpe lebten Ende 2020 insgesamt 133 362 Menschen und damit 593 weniger als zum Jahresende 2019. Auch mit Blick auf das gesamte Bundesland ist die Bevölkerungsentwicklung rückläufig – erstmals seit 2011. 17 925 570 Menschen lebten zum...

  • Siegen
  • 21.06.21
Lokales
Symbolbild.

Burbach-Prozess um Misshandlungen
Letzte Urteile im Juli geplant

sz Siegen. Im Prozess um misshandelte Migranten in einer Notunterkunft in Burbach zeichnet sich ein Abschluss ab. Von ursprünglich 38 Angeklagten steht das Urteil im Hauptverfahren noch für vier Personen aus. Die Plädoyers sollen am 15. Juni gehalten werden, kündigte das Landgericht Siegen am Dienstag an. Mit einem Urteil sei dann am 7. Juli zu rechnen. In der Landesunterkunft sollen Mitarbeiter geflüchtete Menschen über Monate hinweg bis September 2014 in einem „Problemzimmer“ eingesperrt,...

  • Siegen
  • 08.06.21
LokalesSZ
Im Burbach-Verfahren wurde lange in der Siegerlandhalle verhandelt, das Urteil am 15. Juni soll aber im Landgericht verkündet werden.

Plädoyers und Urteil am 15. Juni
Burbach-Prozess: Tunesier packt aus

mick Siegen. Lange Zeit wirkte es so, als würde er niemals enden. Jetzt aber ist das Ende des Burbach-Prozesses absehbar. Zumindest, was das große Umfangsverfahren betrifft, das am 8. November 2018 mit mehr als 30 Angeklagten und großen Medienecho begonnen hat. Am Mittwoch sind die vier verbliebenen Männer – drei frühere Wachleute und ein Mitarbeiter der Gruppe der „Sozialbetreuer“ – nun zum letzten Mal durch die provisorischen Sicherheitsschranken am Eingang zum Hüttensaal der Siegerlandhalle...

  • Siegen
  • 27.05.21
LokalesSZ
Noch "steigt" alle zwei Wochen im Hüttensaal der Siegerlandhalle der Burbach-Prozess, in ihrer finalen Phase könnte die Verhandlung jedoch in das Landgericht Siegen umziehen.

Urteil könnte im Juli fallen
Noch vier Angeklagte im Burbach-Prozess

mick Siegen. Vier Angeklagte sitzen im Burbach-Prozess aktuell noch alle zwei Wochen im Hüttensaal der Siegerlandhalle. Wenn es nach der Kammer geht, zieht die Hauptverhandlung spätestens im Juni, beim übernächsten Termin, ins Landgericht um. Und am 7. Juli könnte das Urteil gegen die vier Männer fallen. Zwei von ihnen haben sich noch nicht zu den Vorwürfen eingelassen, wollen darüber bis zum 28. Mai nachdenken. An diesem Mittwoch möchte das Gericht die Beweisaufnahme schließen. Wobei weitere...

  • Siegen
  • 12.05.21
LokalesSZ
Da waren’s nur noch fünf: Im Burbach-Verfahren lichtet sich die Anklagebank.

Landgericht Siegen
Im Burbach-Verfahren lichtet sich die Anklagebank

mick Siegen. Da waren es nur noch fünf. Zwei weitere Angeklagte des „Burbach-Verfahrens“, die vor Ostern ihre Einlassungen abgegeben hatten, brauchen zum nächsten Termin am 28. April nicht mehr zu kommen. Der frühere Wachmann N. (55) wurde von der 1. großen Strafkammer für fünf Fälle von Freiheitsberaubung zu einer Geldstrafe von 1275 Euro verurteilt. Beim Sozialbetreuer M. hielt die Kammer zwei solcher Straftaten für bewiesen, sie verurteilte ihn zu 900 Euro. Verteidigung hatte sich im...

  • Siegen
  • 14.04.21
LokalesSZ
Mit einer Geldanlage von 5.5 Millionen Euro hat sich der
Zweckverband Siegerland-Flughafen vermutlich verkalkuliert  – das Geld dürfte weg sein.

Politisches Reizthema
Siegerland-Flughafen legt 5 Millionen Euro bei "exotischer" Bank an

ihm Siegen/Lippe. Der Siegerland-Flughafen ist auch im Jahr 2021 ein politisches Reizthema. Mehrfach spielte er in den aus Corona-Gründen stark dezimierten Redebeiträgen beim Kreistag am vergangenen Freitag eine Rolle. Die gewichtigste Kritik kam von Sprecher der Bürgermeisterkonferenz, dem Kreuztaler Walter Kiß. Kiß erinnerte daran, wie man sich früher am Flughafen gerieben habe: „Inzwischen ist es ruhig geworden in dieser Frage, weil ein Finanzierungsmodell gefunden wurde, das den angeblich...

  • Burbach
  • 22.03.21
LokalesSZ
Frank Leyener geht aus seiner Sicht pragmatisch mit übriggebliebenem Corona-Impfstoff um - und verliert nun seine Lizenz.

Nach Verstößen gegen die Verordnung
Paukenschlag: Drei Hausärzte im Kreis verlieren ihre Impf-Lizenz

vö Siegen/Feudingen/Bad Berleburg/Burbach. Die Tatsache, dass Frank Leyener Corona-Impfstoff, der bei seinen Einsätzen in Alten- und Pflegeheimen übrig war, in eigener Regie an Patienten seiner Praxis verimpfte, hat für den Feudinger Mediziner Konsequenzen. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) hat ihm am Mittwoch die Impf-Lizenz entzogen. Entsprechende SZ-Informationen bestätigte KV-Vertreter Dr. Thomas Gehrke, der Leiter des Impfzentrums Eiserfeld, auf Anfrage: „Wir werden den Kollegen Frank...

  • Bad Laasphe
  • 24.02.21
LokalesSZ
Im Burbach-Umfangsverfahren berichtet Oberstaatsanwalt Christian Kuhli von ersten Verständigungsgesprächen.

Burbach-Prozess
„Vernünftige Geständnisse“ als Wunsch

mick Siegen. Die eigentliche Verhandlung in Sachen Burbach-Umfangsverfahren dauert am Dienstag gerade einmal gute 20 Minuten. Es wird eine weitere Aussage eines Zeugen verlesen, der seit 2016 unbekannten Aufenthaltes ist. Zu diesem Zeitpunkt ist die Kammer schon lange im Verzug, hat erst mit zweistündiger Verspätung anfangen können und müsste längst in einem anderen Prozess sitzen. Allerdings waren die übrigen Beteiligten nicht untätig während des Wartens auf einen fehlenden Angeklagten....

  • Siegen
  • 02.02.21
Lokales
Der Abholservice der Kreuztaler Bücherei wird sehr gut angenommen.
2 Bilder

Abholservice kommt gut an
Büchereien schreiben neues Kapitel

nja Siegen/Kreuztal.  Im Corona-Lockdown müssen seit einigen Wochen die Türen der Büchereien wieder geschlossen bleiben – dafür schlagen einige aber neue Kapitel auf und schreiben neue Seiten Bibliotheksgeschichte, wobei ihre „Keimzelle“ wieder in den Mittelpunkt rückt, denn: Auch wenn es immer wieder heißt, dass in den größeren städtischen Einrichtungen das klassische Ausleihen an Bedeutung verliert und die Büchereien zunehmend als Treffpunkt und Lernort mit für jedermann freiem Zugang zu den...

  • Siegen
  • 30.01.21
LokalesSZ
Im Burbach-Prozess schildern die Angeklagten, wie sich das lange Verfahren auf ihr Leben auswirkt.

Burbach-Prozess
Männer klagen über Auswirkungen der Gerichtsverhandlung

mick Siegen. Am zweiten Verhandlungstag im noch jungen Jahr 2021 zeigte die Ankündigung des Gerichts Wirkung, notfalls alle rechtlichen Mittel in Anwendung zu bringen, um die finanziellen Verhältnisse der verbliebenen Anklagen im Burbach-Prozess in Erfahrung zu bringen. Insgesamt fünf Einlassungen wurden gehört. Arbeit in Burbach nur Durchgangsstation Einige Männer trugen wie erwartet nur das Notwendigste vor oder ließen ihre Anwälte berichten. Zwei frühere Wachmänner allerdings nutzten die...

  • Siegen
  • 20.01.21
Lokales
Das Burbach-Verfahren schreitet nur langsam voran.

Kaum Bewegung im Burbach-Prozess
Angeklagte sollen Einkünfte offen legen

mick Siegen. Noch immer haben nicht alle verbliebenen Angeklagten im Burbach-Verfahren Angaben zu ihrer aktuellen finanziellen Situation gemacht. Zwei holten dies am ersten Verhandlungstag im neuen Jahr nach, weitere Anwälte stellten entsprechende Einlassungen für den nächsten Termin am 20. Januar in Aussicht. Die Kammer hatte zuvor verkündet, BaFin-Auskünfte eingeholt, allerdings noch nicht bekommen zu haben. Notfalls werde mit Nachbarn und Arbeitgebern zu sprechen sein, würden von ihm...

  • Siegen
  • 07.01.21
LokalesSZ
Für den 16. Dezember ist der nächste Verhandlungstag im Burbach-Prozess vor dem Landgericht Siegen terminiert.

Angeklagte sollen sich einlassen
Ende im Burbach-Prozess in Sicht?

mick Siegen. Ein Satz, der aufhorchen lässt. Die Angeklagten im Burbach-Verfahren sollen sich bis zum nächsten Termin am Mittwoch, 16. Dezember, Gedanken machen, ob sie sich „zur Person“ einlassen möchten. Das war die Bitte der Vorsitzenden Richterin Elfriede Dreisbach am Mittwoch, die damit zumindest den Anfang vom Ende dieses Langzeit-Prozesses in Aussicht stellt. "Problemzimmer" als kleiner Raum in der Nähe des Büros der Sicherheitsleute Für diesen drittletzten Verhandlungstag im...

  • Siegen
  • 09.12.20
LokalesSZ
In Burbach war der Nikolaus auf dem Trecker unterwegs und hatte ein Rätsel im Gepäck. Das Lösungswort nahm der Heimatverein bis gestern Abend entgegen.
3 Bilder

Zeichen der Hoffnung rund um den Nikolaustag
Wie in einer anderen Welt

kay/bjö/roh Siegen/Hilchenbach/Burbach. Da staunte manch einer nicht schlecht, als am Vorabend des Nikolaustags gut 20 geschmückte Traktoren durch die Region rollten. Gesteuert von heimischen Landwirten begleitete die Kolonne den Nikolaus, der Krankenhäusern und Altenheimen im Siegerland einen Besuch abstattete. Organisiert wurde die Tour von Landwirten aus Hilchenbach und Salchendorf, die mit ihren Kollegen an der NRW-weiten Aktion der Vereinigung „Land schafft Verbindung NRW“ unter dem Motto...

  • Siegen
  • 06.12.20
LokalesSZ
Wie sieht der Stellenmarkt mitten in der Pandemie aus? Unter anderem dazu hat die SZ Experten in Sachen Arbeitsvermittlung und einen Unternehmer befragt (Symbolfoto).

Arbeitskräftevermittlung in Corona-Zeiten
Firmen und Bewerber warten ab

ihm Siegen. Das Wort „händeringend“ war vor einem Jahr noch eines der meistgehörten, wenn man mit Unternehmern und Personalchefs sprach. „Händeringend“ suchten sie Fachkräfte, standen Schlange bei Ausbildungmessen, lockten mit Dienstwagen und Zulagen. Dann kam Corona. Und mit ihr Kurzarbeit auf breiter Front, Auftragseinbrüche, Unsicherheit. Wie sieht der Stellenmarkt mitten in der Pandemie aus? Ist es eine gute Zeit, um zu neuen beruflichen Ufern aufzubrechen? Oder halten die Arbeitnehmer die...

  • Siegen
  • 26.11.20
LokalesSZ
Seit Tagen ist die Drückjagd in Würgendorf und vor allem das anschließende Beisammensein in der Diskussion.

Drückjagd-Diskussion
Würgendorf: Jägerin positiv getestet

mir/sz Würgendorf/Siegen. Die höchst umstrittene Drückjagd in Würgendorf am Skilift hat jetzt eine Konsequenz gebracht, die in Coronazeiten eigentlich nicht auftreten sollte: Eine Teilnehmerin ist positiv auf Covid 19 getestet worden. Dazu erreichte die SZ am Montag eine Mail einer Waidfrau: „Vergangenen Samstag war ich Gast einer Jagd südlich von Siegen. Da ich vorhatte, in den Urlaub zu fliegen, habe ich einen PCR-Test gemacht, der leider positiv war. Ich bin mit mehreren anderen Jägern...

  • Burbach
  • 23.11.20
Lokales

15-Jähriger fiel am Samstag um 4.10 Uhr der Polizei auf
Mit Promille auf getuntem Mofa unterwegs

sz Würgendorf.   Am frühen Samstag gegen 4.10 Uhr fiel einer Streife der Polizeiwache Wilnsdorf ein Mofafahrer auf, der augenscheinlich zu schnell unterwegs war. Auf der Dillenburger Straße in Würgendorf hielten die Beamten den 15-Jährigen an. Um festzustellen, ob das Mofa schneller als 25 km/h fährt, wurde ein zweiter Streifenwagen mit Prüfstand hinzugezogen. Eine Messung ergab eine Höchstgeschwindigkeit von 39 km/h,  somit hatte der junge Mann keine Fahrerlaubnis . Doch damit nicht genug: Bei...

  • Siegen
  • 03.10.20
LokalesSZ
Nächstes Kapitel im Burbach-Prozess.

Burbach-Prozess
Wachmann weist Vorwürfe zurück

mick Siegen/Burbach. Nächstes Kapitel im Burbach-Prozess: Der frühere Burbach-Wachmann, dessen Verfahren vor einigen Monaten abgetrennt war, hat am Mittwoch von seinen Verteidigern eine Einlassung vortragen lassen. Wenig überraschend weist der 34-Jährige darin alle sechs gegen ihn gerichteten Vorwürfe zurück. Er sei durch seine Schwester, die einen der beteiligten Wachdienste betreibt, zu der Anstellung gekommen, lässt Steven K. durch Anwalt Philipp Adam verlesen. Ein Vorwurf, der sich auf den...

  • Siegen
  • 09.09.20
Lokales
Melanie und Marcelo Reimer und Sven Stettner (v. l.) gründeten die Essensretter. Nach eineinhalb Jahre partizipieren rund 250 Personen von der privaten Initiative. Foto: Tim Lehmann

Essensretter im Dreiländereck aktiv
Futter auch für Geist und Seele

tile Burbach/Oberdresselndorf.  Mittwochnachmittag, 15 Uhr: In einem Garten in Oberdresselndorf taucht ein Ehepaar mit Einkaufsbeutel auf. Melanie und Marcelo Reimer begrüßen die beiden. Man kennt sich, wechselt ein paar persönliche Worte. Dann widmen sich die Gäste dem Dutzend schwarzer Klappkisten, die nebeneinander aufgestellt stehen. Samstags sind es ein Vielfaches mehr. Obst, Gemüse, frisches wie abgepacktes Brot, Amaranth, ein Tortenboden, Bagels, Kartoffeln – die Besucher gehen die Reihe...

  • Siegen
  • 18.04.20
KulturSZ
Die Band Wishless hat ihr drittes Album veröffentlicht: „Heal“. Im Bild v. l.: Felix Graf (Drums), Daniel Noriely (Leadgitarre), Thomas Rüsche (Gesang), Daniel Luscher (Keyboard/Piano) und Steffen Jacobs (Rhythmusgitarre).

Sänger Thomas Rüsche über CD „Heal“ der Siegerlander Band Wishless
„Lieder müssen kommen“

fb Siegen/Burbach. Thomas Rüsche ist die Begeisterung durch den Telefonhörer anzuhören, wenn er über das neue Album seiner Band spricht. Er ist Sänger der Siegerländer Gruppe Wishless, die jetzt mit „Heal“ ihr drittes Studioalbum herausgebracht hat. Die Band wartet auf der Platte mit zehn neuen Songs auf, die von den gewöhnten Rockklängen der Gruppe bis zu eher poppigen Balladen reichen (vgl. CD-Kritik weiter unten).„Es war ziemlich viel Kleinarbeit. Das war intensiv, aber insgesamt super und...

  • Siegen
  • 15.03.20
LokalesSZ
Auraya taucht als Protagonistin im Fantasyfilm „Das Zeitalter der Fünf“ auf. In Burbach wusste die Stelzenfigur mit Walkacts vor allem die Kinder zu verzaubern und verteilte Wünschelstaub an die Kleinen.
30 Bilder

Adventsmärkte
Zusammenhalt stärken und aufs Fest einstimmen

nja Siegen/Netphen. Gegen Mittag ließ am Samstag der Regen nach - die Organisatoren der Weihnachtsmärkte am zweiten Adventswochenende konnten vorerst aufatmen - vor allem natürlich jene, deren  vorweihnachtliches Treiben unter freiem Himmel stattfinden sollte und stattfindet. Relativ wetterunabhängig war das Team der Erlöser-Kirche in der Siegener Winchenbach. Das Gros des 14. Weihnachtsmarktes fand im Gotteshaus statt. Eröffnet wurde  dieser  von Dauergästen bei diesem Feste:  Der...

  • Siegen
  • 08.12.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.