Bus

Beiträge zum Thema Bus

LokalesSZ
Auf dem städtischen Wiesengelände beim Feudinger Bahnhof soll eine Art Mini-ZOB entstehen - eine Busbucht mit Haltestellen.
2 Bilder

Streit um Busbucht in Feudingen
Wagner erinnert Wied an Demokratieverständnis

howe Bad Laasphe. „Diesen Bericht von Eberhard Wied in der SZ kann die CDU Bad Laasphe so nicht unkommentiert lassen“, erklärt Günter Wagner im SZ-Gespräch. „Ich kann mich nicht erinnern, dass Mitglieder der CDU oder ich als Person in irgendeiner Weise den Eindruck von Unbelehrbarkeit oder Arroganz beim Thema Mini-ZOB gezeigt haben“, so der CDU-Chef. Vielmehr sei es so, dass Eberhard Wied in der letzten Sitzung des Umwelt-, Bau- und Denkmalausschusses am 15. September zum Ende der Sitzung im...

  • Bad Laasphe
  • 23.10.21
LokalesSZ
Auf dem städtischen Wiesengelände beim Feudinger Bahnhof soll eine Art Mini-ZOB entstehen - eine Busbucht mit Haltestellen.
2 Bilder

Busunternehmer rechnet mit Busbucht-Befürwortern ab
Unsinnige und „kriminelle“ Maßnahme

howe Feudingen. Wenn Busunternehmer Eberhard Wied an die unendliche Diskussion um den Mini-Omnibusbahnhof in Feudingen denkt, kann er nicht schlafen. „Ich muss mich nochmal äußern“, sagt der Feudinger, „sonst platze ich.“ Damals in 2019 hatte er die schreibende Zunft zum Pressetermin vor Ort eingeladen und anhand der Länge des Linienbusses beschrieben, wie unsinnig diese Busbucht auf dem städtischen Grüngelände ist. Jetzt, wo für das Ratsmitglied mit dem zurückliegenden Beschluss das Kind...

  • Bad Laasphe
  • 21.10.21
LokalesSZ
Sie hätten an dieser Stelle gerne eine Bushaltestelle, die die Straße mit nutzen würde: Die Anwohner der Sieg-Lahn-Straße protestieren weiterhin gegen den geplanten Mini-Busbahnhof.

Fronten in Feudingen verhärtet
Anwohner wehren sich weiter gegen Busbahnhof

vc Feudingen. Die Gegner des zentralen Busbahnhofs in Feudingen geben nicht auf: Bei einem Ortstermin ließen sie am Donnerstag am Busbahnhof, wie er bereits von der Bad Laaspher Lokalpolitik beschlossen wurde, kein gutes Haar. Zum Hintergrund: Die jetzt bestehende Bushaltestelle in Höhe der Volksbank wird als zu gefährlich angesehen. Hier war sich die Politik weitestgehend einig, dass Abhilfe geschaffen werden müsse. Soweit war das Ziel klar – der Weg dahin endete in einem jahrelangen Streit...

  • Bad Laasphe
  • 15.10.21
LokalesSZ
Otto Wunderlich hat als Vorsitzender des Arbeitskreises Schienenverkehr Südwestfalen seine Visionen, was die überregionale Anbindung und das Linienbündel Ost seiner Heimat Wittgenstein anbetrifft.

Otto Wunderlich spricht über einen gerechten ÖPNV
Euro-Region mit einheitlichem Tarif

howe Bad Laasphe. Sollte irgendwann nochmal der Normalfall eintreten, Corona endlich beiseite geschoben worden sein und die Fußballfreunde wieder in die Stadien dürfen, dann freuen sich die Siegerländer und Wittgensteiner Fans der schwarz-gelben Borussia demnächst über eine Direktverbindung von Siegen nach Dortmund. Non-Stop mit dem Inter-City-Zug vom Hauptbahnhof in die Ruhrgebietsmetropole: Für Otto Wunderlich vom Arbeitskreis Schienenverkehr Südwestfalen ist das einer der Bausteine, die...

  • Bad Laasphe
  • 06.01.21
LokalesSZ
Vom Busbetrieb her ist es einsam oben auf der Siegquelle. Von hier müsste aber morgens ein zehnjähriges Mädchen in die Schule nach Erndtebrück gebracht werden. Das gestaltet sich aktuell schwierig.

Hickhack nimmt kein Ende
Bus für Lena fährt jetzt doch nicht

howe Großenbach. Nichts ist mit „Friede, Freude, Eierkuchen“. Da berichtete die Siegener Zeitung kürzlich über die erfreuliche Lösung in dem Drama „Schülerbeförderung per Bus vom Großenbach nach Erndtebrück“, doch jetzt ist alles Makulatur. Denn Familie Schneider vom Großenbach erhielt noch am Tage der Zeitungs-Veröffentlichung – sozusagen in der Überschneidung mit dem Artikel – die Nachricht vom befördernden Busunternehmen, dass die Kostenbeteiligung der VWS zurückgezogen worden sei. „Da sind...

  • Bad Laasphe
  • 13.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.