Busbahnhof

Beiträge zum Thema Busbahnhof

LokalesSZ
Hier sollen demnächst Busse halten und auch wenden können. Dafür müssen eine ganze Reihe von Bäumen entfernt werden, die den alten Friedhof von der Rothenberger Straße abschirmen. Der Verkehrsausschuss der Stadt sah sich jetzt vor Ort um.
2 Bilder

Bäume müssen Buswende weichen
So will Hilchenbach den Ausbau der L728 nutzen

js Hilchenbach. Die Stadt Hilchenbach möchte ihr Schulzentrum mit einem kleinen Busbahnhof ausstatten. Sie hat die Gunst der Stunde erkannt. Ab dem Sommer nämlich möchte der Landesbetrieb Straßenbau NRW sich der Rothenberger Straße (L728) annehmen. Die ist eine der Hauptverkehrsadern der Stadt, wickelt den Verkehr in Richtung Brachthausen ab − und sie ist in die Jahre gekommen. Auf einer Gesamtlänge von einem knappen Kilometer soll ihre Oberflächen erneuert werden. Auch Gehwege und...

  • Hilchenbach
  • 09.05.22
Lokales
Der Bus R17 fährt eine Umleitung.

Umleitung ab Dreis-Tiefenbach
Straßensperrung: Bus R17 fährt Umleitung

sz Müsen. Aufgrund einer Straßensperrung im Bereich Dreisbacher Hammer kann die Buslinie R17 nicht ihren gewohnten Weg fahren. Die Umleitung erfolgt ab Dreis-Tiefenbach über Bittenbach und Oelgershausen nach Eckmannshausen. Die Rückrichtung wird in umgekehrter Reihenfolge bedient. Das teilt der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd mit. Hieraus resultiert eine siebenminütige Verlängerung der Fahrzeit, sodass die Linie nicht mehr durchgängig befahren werden kann. Alle Busse in und aus...

  • Hilchenbach
  • 29.04.22
Lokales
Die SPD will den ÖPNV im AK-Land deutlich attraktivieren.

ÖPNV soll attraktiver werden
SPD fodert: Ticketpreise halbieren

sz Kreis Altenkirchen. Für die SPD-Fraktion ist das Thema ÖPNV nach der jüngsten Diskussion im Kreistag noch nicht erledigt. In einer Pressemitteilung melden sich die Sozialdemokraten zu Wort: "Beim ÖPNV besteht Handlungsbedarf." Insbesondere die Tatsache, dass der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) Verbesserungen bei den Preisen für die Fahrscheine offenbar rundweg ablehnt, sei nicht in Ordnung, bemängelt die Fraktion.  Die Fraktion hat ihren Dank, ihre Bedenken und ihre Forderungen in einem...

  • Betzdorf
  • 14.04.22
LokalesSZ
Kann der ÖPNV in der Region überhaupt wirtschaftlich betrieben werden?

ÖPNV in der Region
Heftige Kritik: "Abends fahren Busse Luft durch die Gegend"

ihm Bad Laasphe. Die Allianzen im Kreistag sind variabel, diese Erkenntnis bestätigte sich in der jüngsten Sitzung im Bad Laaspher Haus des Gastes wieder. Die Leitlinien für den künftigen ÖPNV befürworteten CDU, SPD, Grünen, Linken und UWG gemeinsam. Dagegen stimmten Siegen-Wittgensteiner Mitte, FDP und AfD. Die FDP stieß sich vor allem an den von CDU, SPD und Grünen per Antrag in die Leitlinien hineinredigierten Bedienzeiten für die Busse. Bis 23 Uhr sollen sie im Halbstundentakt auf den...

  • Siegen
  • 28.03.22
Lokales
Straßenglätte sorgt am Freitagmorgen für Probleme im Busverkehr.

Linien R17 und L163
Glatteis: Einschränkungen im Busverkehr

sz Kredenbach/Unglinghausen/Siegen. Aufgrund von Straßen- und Schneeglätte im Bereich der Kredenbacher Höhe kann die Linie R17 (von Siegen kommend) nur bis Unglinghausen Wende ausgeführt werden. Weiter kann die L163 die Ortschaften Ölgershausen und Frohnhausen zur Zeit nicht anfahren. Das teilen die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd mit.

  • Kreuztal
  • 11.02.22
Lokales
Auf dem städtischen Wiesengelände beim Feudinger Bahnhof soll eine Art Mini-ZOB entstehen - eine Busbucht mit Haltestellen.

Bauausschuss Bad Laasphe
Busbahnhof Feudingen: Peter Honig scheitert mit Antrag

howe Bad Laasphe. Versuch gescheitert: Peter Honig, Grünen-Mitglied im Bad Laaspher Umwelt-, Bau- und Denkmalausschuss hätte gerne den Bau des Feudinger Mini-Busbahnhofs im letzten Moment noch verhindert. Doch das Gremium votierte bei nur drei Ja-Stimmen – Werner Oder (FDP), Markus Schmidt (Die FRAKTION) und Peter Honig (Grüne) – gegen seinen Antrag für die Tagesordnung im nicht-öffentlichen Teil. Da sollte die Vergabe der Baumaßnahme erfolgen. Peter Honig hatte gewünscht, diese Vergabe bis zum...

  • Bad Laasphe
  • 04.11.21
LokalesSZ
Sie hätten an dieser Stelle gerne eine Bushaltestelle, die die Straße mit nutzen würde: Die Anwohner der Sieg-Lahn-Straße protestieren weiterhin gegen den geplanten Mini-Busbahnhof.

Fronten in Feudingen verhärtet
Anwohner wehren sich weiter gegen Busbahnhof

vc Feudingen. Die Gegner des zentralen Busbahnhofs in Feudingen geben nicht auf: Bei einem Ortstermin ließen sie am Donnerstag am Busbahnhof, wie er bereits von der Bad Laaspher Lokalpolitik beschlossen wurde, kein gutes Haar. Zum Hintergrund: Die jetzt bestehende Bushaltestelle in Höhe der Volksbank wird als zu gefährlich angesehen. Hier war sich die Politik weitestgehend einig, dass Abhilfe geschaffen werden müsse. Soweit war das Ziel klar – der Weg dahin endete in einem jahrelangen Streit...

  • Bad Laasphe
  • 15.10.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Christian Hoffmann.

KOMMENTAR
Hürden abbauen

E-Autos, E-Roller und E-Bikes: Auch unsere Straßen sind längst zum Experimentierfeld smarter Mobilität geworden, der öffentliche Nahverkehr im südlichen Südwestfalen sieht dagegen alt aus. Sowohl das Internetangebot vom Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd wie auch der World-Wide-Web-Auftritt und die seit 2013 (!) bestehende App der VWS: umständlich, eine altmodische Fahrplanauskunft samt Preistafel im Stil öffentlicher Bekanntmachungen. Das Bezahlen per Handyticket: Fehlanzeige, die...

  • Siegen
  • 16.09.21
LokalesSZ
Einen Digitalisierungsschub soll es im ÖPNV geben, aber bis zum Großstadtniveau ist es noch ein weiter Weg.

Keine Zahlung mit Karte möglich
Busse der VWS: Immer noch im Münz-Zeitalter

ihm Siegen. Einsteigen und losfahren – ohne nach Kleingeld zu suchen, ohne beim Fahrer Schlange zu stehen: Das könnte das Busfahren einfacher und bequemer machen. Stefan Wied, der stellv. Geschäftsführer des ZWS (Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd) hat eine Vision dieser unkomplizierten Mobilität. Zum 1. Dezember plant der ZWS die Einführung des „E-Tarifs“. Ob das wirklich gelingt, sei noch nicht ganz sicher, sagt Wied. Aber der E-Tarif würde angemeldeten Nutzern der VWS-App das...

  • Siegen
  • 16.09.21
Lokales
Die Busse zwischen Hilchenbach und Kreuztal verspäten sich massiv.

R11 und R17
Busse zwischen Hilchenbach und Kreuztal mit Verspätungen

sz Hilchenbach/Kreuztal. Baustellenbedingt verkehren die Busse der Linien R11 und R17 aktuell im Streckenbereich zwischen Hilchenbach und Kreuztal mit Verspätungen von bis zu 40 Minuten. Das teilen die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd mit. Anschlüsse in Kreuztal von und nach Siegen und/oder Littfeld können nicht realisiert werden.

  • Hilchenbach
  • 13.04.21
Lokales
Langsam aber sicher schalten die Busse der VWS wieder in den Normalbetrieb.

Erneuter Hinweis auf die Maskenpflicht
Busse fahren ab Montag wieder nach gewohntem Fahrplan

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Ab Montag, 15. Februar, wird in Abstimmung mit dem Aufgabenträger (ZWS) der Busverkehr der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd GmbH (VWS) wieder nach Normalfahrplan durchgeführt werden. Alle Ausbildungslinien (zu erkennen an dem "A") starten laut Pressemitteilung allerdings erst mit dem Hochfahren des Schulbetriebs am Montag, 22. Februar. Die Fahrplanauskunft hat aufgrund der Kürze der Beschlüsse diese Fahrten als "ausgefallen" gekennzeichnet. Drittanbieter, wie z. B....

  • Siegen
  • 12.02.21
Lokales
Die allermeisten Busse im ÖPNV haben jede Menge freie Polsterbänke zu bieten, so wie hier am unteren Struthof in Betzdorf.

Regulärer Fahrplan im Corona-Lockdown
Viele leere Busse im AK-Land unterwegs

dach Kreis Altenkirchen. Viele leere Busse sind derzeit auf den Straßen im AK-Land unterwegs. Ja, sagt Tobias Gerhardus, „wir fahren viel leere Luft durch die Gegend“. Zum Geschäftsbereich des Ersten Kreisbeigeordneten zählt auch die kreiseigene Westerwaldbahn – und somit auch deren Tochter, die Westerwaldbus GmbH. Die ist zuständig für den öffentlichen Busverkehr in den Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain, Kirchen, Daaden-Herdorf und vereinzelt darüber hinaus. Vor daher weiß Gerhardus,...

  • Altenkirchen
  • 01.02.21
Lokales
Rollatoren und busfahren, passt das zusammen?

Rollator-Tag in Weidenau
Wie kommt man ohne Unfall in den Bus?

kalle Weidenau. Hedi Roth aus Weidenau gehörte am Donnerstagvormittag zu denjenigen, die Tag für Tag mit einem Rollator unterwegs sind und wissen wollten, ob sie damit auch ohne fremde Hilfe in die Busse ein- und aussteigen können. „Das können sie problemlos“, sagte der Fuhrparkleiter der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd, Hendrick Schöler, sichtlich stolz auf seine rund 350 Busse, die fast alle mit einer Rampe ausgestattet sind. „Und wenn ich dann an der Rampe eingestiegen bin, wie gelange ich...

  • Siegen
  • 19.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.