CDU

Beiträge zum Thema CDU

LokalesSZ
Auf Wilnsdorfer Gebiet stehen zwei Windkraft-Anlagen. Sie sind mittlerweile zwölf Jahre alt. Laut Haubergsgenossenschaft will der Investor Eurowind diese durch neue Anlagen ersetzen. Auch ganz neue Windräder sind geplant.

Investor verhandelt mit Haubergsgenossenschaft
Mehr Windkraft auf der Kalteiche

tip Wilnsdorf/Burbach. Auf der Kalteiche könnten in den kommenden Jahren weitere Windkraftanlagen entstehen. Der Investor Eurowind verhandelt in dieser Sache aktuell mit Grundstücksinhabern. Das bestätigte die Wilnsdorfer Wald- und Haubergsgenossenschaft der Siegener Zeitung. Die Verwaltung der Wielandgemeinde weiß offiziell nichts davon. Die Verwaltung wurde nicht informiert „Uns ist zwar bekannt, dass erweiterte Windenergieplanungen im Bereich Kalteiche auf der letzten...

  • Wilnsdorf
  • 09.11.21
LokalesSZ
Nach der Ankündigung von Armin Laschet, den Platz als CDU-Parteivorsitzender zu räumen, scheinen die Christdemokraten an einem Scheideweg zu stehen. Wir haben ein Stimmungsbild zur Situation der Partei aus der Region eingeholt.
10 Bilder

Der Ruf der Basis
Stimmungsbild der CDU in der Region - Entscheidungswege im Fokus

sz Siegen/Olpe/Berlin. Die CDU hat mit der Aufarbeitung der herben Wahlniederlage vom 26. September begonnen. Der Generalsekretär hat einen ersten Aufschlag gemacht und angekündigt, dass nicht nur der gesamte Vorstand neu gewählt werden soll, sondern das auch gleich noch mit mehr Rückmeldung von der Basis. „Wir wissen: Es braucht mehr Mitgliederbeteiligung“, lässt sich Ziemiak zitieren. Die Christdemokraten vor Ort hoffen darauf, dass der Unmut über die vergangenen Personalentscheidungen...

  • Siegen
  • 13.10.21
LokalesSZ
Das ist die Frauen-Power auf den CDU-Stühlen im neuen Bundestag. 36 Frauen bekamen ein Mandat, das ist noch nicht einmal ein Viertel der Fraktion. Annegret Kramp-Karrenbauer ist noch auf der Collage abgebildet, sie verzichtete inzwischen auf ihr Mandat. Dafür rückt mit Nadine Schön eine Frau nach.
3 Bilder

Zukunft der CDU
Frauen-Union plant eigene Konferenz

ihm Siegen/Berlin. „Auf uns kommt’s an!“ steht auf der Website der Frauen-Union Deutschland. Die CDU-Frauenorganisation begnügt sich nicht mehr mit einer Rolle in der zweiten Reihe, sondern will den Erneuerungsprozess der Partei mitbestimmen. Pressesprecherin Silke Adam erklärte der SZ, dass man dabei sei, eine große Konferenz im Online-Format einzuberufen, bei dem die Frauen aus den Landes-, Bezirks- und Kreisverbänden mitreden sollen. Dabei gehe es nicht nur um die Modalitäten zur Wahl des...

  • Siegen
  • 12.10.21
Lokales
CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak ist nach den Beratungen der Parteispitze am Montagmittag vor die Presse getreten. Die gesamte CDU-Spitze soll neu gewählt werden.

Nach Beratungen der Parteispitze
CDU will kompletten Vorstand neu wählen

RND Siegen/Berlin. Die CDU-Spitze um Parteichef Armin Laschet hat mit Beratungen über Konsequenzen aus der historischen Wahlniederlage und eine Neuaufstellung der Partei begonnen. Nach dem Treffen sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak: „Wir wissen, es braucht in Zukunft mehr Mitgliederbeteiligung.“ Darum solle es am 30. Oktober eine Kreisvorsitzenden-Konferenz geben werden. „Am 2. November werden wir dann über eine Mitgliederbefragung entscheiden.“ Dann sei auch klar, wann der Bundesparteitag...

  • Siegen
  • 11.10.21
LokalesSZ
Armin Laschet hofft weiter auf ein Jamaika-Bündnis,

Ist Opposition eine Chance?
Was denkt die Basis der CDU?

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Die SPD hat bei der Bundestagswahl nun mal das bessere Ergebnis erzielt, trotzdem hofft CDU-Vorsitzender Armin Laschet weiter auf ein Jamaika-Bündnis, während CSU-Chef Markus Söder dessen Position fleißig torpediert. Die Ampel-Sondierer SPD, Grüne und FDP loten ihre Möglichkeiten aus. Was denkt die CDU-Basis dazu? Alles richtig so, Armin Laschet, kämpf weiter? Oder sollte er sich devot zurückziehen? Vielleicht sollte die Union die Zeit in der Opposition nutzen, um...

  • Siegen
  • 08.10.21
Lokales
Hendrik Wüst, hier beim Sommerempfang der Gemeinde Neunkirchen, könnte Armin Laschet als NRW-Ministerpräsident folgen.

Nachfolger von Armin Laschet
Hendrik Wüst soll neuer NRW-Ministerpräsident werden

sz Siegen/Düsseldorf. Wer wird neuer Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen? Armin Laschet will in einer Sondersitzung des CDU-Landesvorstands an diesem Dienstagabend einen Personalvorschlag unterbreiten. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) aus Kreisen der CDU NRW erfahren hat, möchte Laschet NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst als neuen CDU-Landesvorsitzender und Ministerpräsidenten vorschlagen. Dies haben mehrere Personen aus der NRW-CDU gegenüber dem RND bestätigt. Wüst gilt schon...

  • Siegen
  • 05.10.21
LokalesSZ
Beim Auftakt des Bundestagswahlkampfs der NRW-CDU auf dem Olper Ümmerich jubelte Johannes Winkel Kanzlerkandidat Armin Laschet zu.

Hendrik Wüst als Wunschnachfolger
Johannes Winkel fordert Klarheit für NRW-Union

js Kreuztal/Düsseldorf. Die Wunden des Wahlabends sind noch nicht geleckt, und schon werden aus den Reihen der CDU Forderungen nach personellen Konsequenzen laut. Johannes Winkel, Landesvorsitzender der JU in Nordrhein-Westfalen, fordert rasche Klarheit für die Zukunft der NRW-Union. Er spricht sich für einen baldigen Übergang von Armin Laschet zu Hendrik Wüst aus – sowohl als Ministerpräsident als auch im Amt des Landesparteivorsitzenden. Keine langen ÜberlegungenLaschet wird demnächst in den...

  • Siegen
  • 28.09.21
Lokales
Armin Laschet hat den Regierungsanspruch der Union relativiert, berichtet das RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Laschet relativiert Regierungsanspruch:
„Stehen bereit, wenn Ampel nicht klappt“

sz/rnd. Siegen/Berlin. Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat den am Sonntagabend erweckten Eindruck relativiert, er erhebe trotz der Wahlniederlage der Union einen Regierungsanspruch. Das berichtet das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Bei einer CDU-Vorstandssitzung sagte er laut Teilnehmerkreisen am Montagvormittag: „Aus dem Wahlergebnis kann niemand einen Regierungsanspruch ableiten, das habe ich am Sonntag auch nicht gesagt.“ Laschet hatte am Vorabend allerdings deutlich gemacht, dass er...

  • Siegen
  • 27.09.21
LokalesSZ
In Netphen lässt es sich gut leben. Volkmar Kleins Vorsprung ist kleiner geworden, er hat sich aber behauptet.

Volkmar Klein kann Netphen halten
Zweitstimme: CDU und SPD fast gleichauf

mir Netphen. Netphen hat eindeutig gewählt und dem Burbacher Christdemokraten Volkmar Klein bei den Erststimmen eine klare Mehrheit verschafft, am Ende stehen 38,12 Prozent für ihn zu Buche. Immerhin fast 6 Prozentpunkte weniger als vor vier Jahren. Luiza Lucina-Bode (SPD) kommt auf respektable 26,78 Prozent, ein Resultat in etwa wie ihr Vorgänger vor vier Jahren. 8,91 Prozent kann der aus Siegen stammende und allseits bekannte FDP-Kreistagssprecher Guido Müller in Netphen für sich verbuchen....

  • Netphen
  • 27.09.21
Lokales
Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat am Sonntagvormittag in Aachen gewählt. Dabei missachtete er jedoch eines der Grundprinzipien der Bundestagswahl. Der Wahlleiter hätte ihn zurückweisen müssen.

Fauxpas bei der Stimmabgabe (Update)
Darum zählt die Stimme von Armin Laschet trotzdem

+++ Update 16.05 Uhr +++ sz Berlin/Aachen. „Bei der Urnenwahl muss der Wähler um das Wahlgeheimnis zu wahren, in der Wahlkabine seinen Stimmzettel – nachdem er ihn gekennzeichnet hat – in der Weise falten, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist. Der Wähler wirft dann den so gefalteten Stimmzettel in die Wahlurne.“ So die Theorie. Was der Bundeswahlleiter auf seiner Homepage schreibt, das gilt für jede Bundesbürgerin und jeden Bundesbürger bei einer Wahl. Auch für Politikerinnen und...

  • Siegen
  • 26.09.21
LokalesSZ
Paul Breuer (CDU, l.) und sein einstiger SPD-Kontrahent Willi Brase trafen sich im Newsroom der Siegener Zeitung wieder.
5 Bilder

Ex-Bundestagsabgeordnete vor der Wahl
Willi Brase und Paul Breuer im Doppelinterview

tip Siegen. Sie waren die beiden großen Siegerländer „B“ im großen „B“: Willi Brase (SPD) und Paul Breuer (CDU) haben den Kreis lange als Bundestagsabgeordnete in Berlin vertreten. Mittlerweile sind sie von der großen Bühne abgetreten und sind politisch nur noch in Ehrenämtern vertreten. Wir haben sie zum Doppel-Interview in die Redaktion der Siegener Zeitung eingeladen. Beim Blick auf den aktuellen Bundestagswahlkampf kamen – bei allen politischen Differenzen – erstaunlich ähnliche Sichtweisen...

  • Siegen
  • 13.09.21
LokalesSZ
Vor der Bundestagswahl sind wieder etliche Wahlplakate dem Vandalismus zum Opfer gefallen.
6 Bilder

Wahlplakte Ziel von Vandalismus
Verunglimpft, beschmiert, zerstört

juka Siegen. Für die Gewissheit, dass bald wieder Wahlen anstehen, reicht derzeit ein Blick an die Straßenränder. Die Plakate mit den Kandidaten und Botschaften hängen an Bäumen und Laternen, weisen unmissverständlich darauf hin, dass es am 26. September soweit ist. Was als Blickfang und Werbung der Parteien gedacht ist, verwandelt sich allerdings nun wieder oftmals zum Spielfeld für Vandalen oder zum Schauplatz für gegensätzliche politische Meinungen sowie Beleidigungen. „Das ist bei jeder...

  • Siegen
  • 09.09.21
LokalesSZ
Der Auftritt des Sauerländers vor den (jungen) Christdemokraten im Siegerland ist ein Heimspiel. Der Jurist und CDU-Politiker weiß, was er sagen, ansprechen, anmeckern muss.

Auf Konfrontationskurs zu den Grünen
Heimspiel für Friedrich Merz (CDU)

ch Siegen. Friedrich Merz bleibt seiner Linie in diesem Bundestagswahlkampf treu: Der Christdemokrat attackiert am Freitag beim Wahlkampfauftakt der Jungen-Union-Verbände im Dreiländereck NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz die Grünen erneut hart. Nach scharfer Kritik in zahlreichen Kolumnen am von den Grünen geplanten "Klimaschutz-Ministerium" samt Vetorecht ("Da kann einem Angst und Bange werden!") und nach dem Frontalangriff auf Grünen-Co-Parteichef Robert Habeck in einer ZDF-Talkshow wegen...

  • Siegen
  • 27.08.21
LokalesSZ
Volkmar Klein (CDU).
2 Bilder

Auftakt zur Serie "Kandidaten im SZ-Check"
Volkmar Klein (CDU) bezieht Position

sz Siegen/Bad Berleburg. Am 26. September wird der neue Bundestag gewählt. Heute und in den nächsten Tagen präsentiert die Siegener Zeitung die sechs Direktkandidaten der im aktuellen Bundestag vertretenen Parteien (mit Fraktionsstatus). Mit dem Bundestagsabgeordneten Volkmar Klein (CDU) beginnt die Vorstellungsrunde für den Wahlkreis 148 (Siegen-Wittgenstein); es folgen Luiza Licina-Bode (SPD), Guido Müller (FDP), Laura Kraft (Grüne), Ekkard Büdenbender (Linke) und Henning Zoz (AfD). Als...

  • Siegen
  • 27.08.21
LokalesSZ
Die Unterstützung aus der Region ist Armin Laschet sicher.

Für heimische CDU-Politiker bleibt 60-Jähriger die richtige Wahl
Region stützt Armin Laschet

juka Siegen/Olpe/Betzdorf. Für Armin Laschet waren es zwei Umfrage-Schocks innerhalb kürzester Zeit. Zum einen lag die SPD erstmals in einer Umfrage seit 2006 als stärkste Partei vor der Union, im Trendbarometer des Forsa-Instituts kam die Union nur noch auf 22 Prozent, das ist der schlechteste Wert, den das 1984 gegründete Institut jemals für die Union ermittelt hat, und dann sprachen sich einer Civey-Umfrage zufolge auch noch 70 Prozent der Unterstützer von CDU und CSU dafür aus, Laschet als...

  • Siegen
  • 25.08.21
Lokales
Friedrich Merz, Florian Müller und Volkmar Klein begeben sich auf Industrietour durch Südwestfalen.

Friedrich Merz, Florian Müller und Volkmar Klein
CDU-Bundestagskandidaten auf Industrietour

sz Buschhütten/Kirchhundem/Attendorn. Südwestfalen gehört zu den stärksten Industrieregionen Deutschlands und ist überwiegend von mittelständischen und familiengeführten Unternehmen geprägt. Diese organisieren sich zunehmend durch die Bündelung von Kompetenzen in verschiedensten Kooperationsmodellen, um sich für die Zukunft zu rüsten. Auf Einladung von Arndt Kirchhoff, Vorsitzender des Hochschulrats der Uni Siegen, besuchten die CDU-Bundestagskandidaten aus der Region, Friedrich Merz, Florian...

  • Kreuztal
  • 22.08.21
Lokales
Vielen Dank für die Blumen: Der starke Rückenwind seiner Partei freut Volkmar Klein sichtlich. Er wurde (fast) einstimmig als Kreisvorsitzender wiedergewählt.
2 Bilder

Jens Kamieth lässt Federn
Volkmar Klein als CDU-Kreisvorsitzender wiedergewählt

sabe Kaan-Marienborn. Als kleine Zwischenmahlzeit gab es, ganz solide, einen beschaulichen Teller Kartoffelsuppe mit Speckeinlage. Und so lief auch der 53. Kreisparteitag der CDU. Solide, mit wenig Überraschungen vor der Bundestagswahl. Gewinner des Abends: Volkmar Klein. Er bekam von seinen Parteigenossen starken Rückenwind und wurde (fast) einstimmig zum Kreisvorsitzenden wiedergewählt. Das fand er, natürlich, „total toll“. Von 100 abgegeben Stimmen – insgesamt waren in der Weißtalhalle 104...

  • Siegen
  • 19.08.21
LokalesSZ
Kein Interesse an einer großen Koalition: Im zweiten Doppelinterview im SZ-Besprechungsraum stellten sich Volkmar Klein und Luiza Licina-Bode den Fragen der Redaktion.
5 Bilder

Bundestagswahl 2021
Volkmar Klein (CDU) und Luiza Licina-Bode (SPD) im Schlagabtausch

ihm Siegen. Volkmar Klein und Luiza Licina-Bode können sich beide nicht darauf verlassen, über die Landesliste ihrer Partei in den Bundestag zu kommen. Sie kämpfen um das Direktmandat in Siegen-Wittgenstein – der Mann aus Burbach will es verteidigen, die Frau aus Bad Berleburg will es ihm abjagen. Im SZ-Interview skizzieren sie ihre Positionen zur Steuerpolitik, zu geschlechtergerechter Sprache und zur Impfpflicht gegen Corona. SteuernDer Spitzensteuersatz liegt bei 42 Prozent und greift bei...

  • Siegen
  • 16.08.21
LokalesSZ
Erwin Rüddel meint: für Geimpfte und Genesene muss es in puncto Pandemie mit großen Schritten vorangehen.

Zurück zum Handschlag
Corona-Pandemie: Erwin Rüddel wünscht sich eine neue Normalität

dach Kreis Altenkirchen. „Herr Rüddel!“, fährt es aus mir heraus, „Was machen Sie denn da?!“ Julia Klöckner hatte sich angekündigt. Auf einem Bauernhof in Helmenzen warten gut zwei Dutzend Männer auf die Bundeslandwirtschaftsministerin. Rüddel macht die Runde – inklusive Händeschütteln. Als er vor mir steht und mir seine Tatze hinhält, zögere ich. Seit fast eineinhalb Jahren habe ich außerhalb der Familie niemanden mehr berührt, denke ich. „Sind Sie geimpft?“, fragt mich der...

  • Altenkirchen
  • 14.08.21
Lokales
Unter anderem Ministerpräsident Armin Laschet ist am 14. August im Rahmen der JU-Delegiertentagung in Olpe auf dem Ümmerich zu Gast.

Armin Laschet und Jens Spahn zu Gast auf dem Ümmerich
JU-Delegiertentagung findet in Olpe statt

sz Olpe/Düsseldorf. Die Gewehre des Olper St.-Sebastianus-Schützenvereins blieben auch in diesem Jahr stumm auf dem „Ümmerich“. Das so genannte Gelände des größten Schützenvereins der Region konnte wegen der Corona-Schutzverordnungen erneut nicht für das traditionsreiche Hochfest der Olper Schützen mit seinen zigtausenden Besuchern genutzt werden. Am Samstag, 14. August, aber wird das Areal für politische Zwecke genutzt, und nach jetzigem Stand der Dinge reisen einige namhafte Politiker an...

  • Stadt Olpe
  • 04.08.21
Lokales
Der CDU fiel auf, dass die Flaggen am Rathaus Freudenberg am Wochenende nicht auf Halbmast gehisst waren.

Städte zeigen spät Flagge
Halbmast-Order geht nach Feierabend ein

nja Freudenberg/Siegen/Kreuztal.  Die Hochwasserkatastrophe in Teilen von NRW und Rheinland-Pfalz hat über die betroffenen Regionen hinaus große Anteilnahme ausgelöst. Menschen setzten sich spontan ins Auto, um vor Ort ihre Hilfe anzubieten. Andere initiierten Spendenaktionen: Bis heute sind die verheerenden Auswirkungen das Topthema – in einer pandemischen Zeit, der es an wichtigen Themen wahrlich nicht mangelt. Im übertragenen Sinne kann man sagen: Deutschland zeigt Flagge. Für die Kommunen...

  • Freudenberg
  • 28.07.21
LokalesSZ
Ob Neubau oder energetische Sanierung: Nur wenn Vermieter die Kosten für das klimaschädliche Treibhaus-Gas tragen müssen, werden sie auch angehalten, in klimafreundliche Heizungsanlagen und entsprechend ausgestattete vier Wände zu investieren“, sagt Marco Karsten vom Mieterbund.

Mieterbund beklagt gescheiterte Aufteilung der CO2-Steuer
"Union geht vor Lobbyisten in die Knie"

ch Siegen. Der Mieterbund Siegerland und Umgebung ist sauer – auf CDU und CSU im Bundestag. Stinksauer: „Es ist ein Unding, dass die Union im anlaufenden Wahlkampf die bislang geplante Aufteilung der CO2-Steuer zwischen Vermieter und Mieter gekippt hat“, ärgert sich DMB-Geschäftsführer Marco Karsten. Die Christdemokraten hatten den mit der SPD ausgehandelten Kompromiss in buchstäblich letzter Sekunde platzen lassen. Die Aufteilung der Kosten gelangte deshalb nicht in das am Mittwoch vom...

  • Siegen
  • 27.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.