Christofferhaus

Beiträge zum Thema Christofferhaus

Lokales
Seit dieser Woche ist das Christofferhaus ohne Betriebsrat

SZ exklusiv: Knall im Christofferheim
Betriebsräte legen Mandate nieder

kalle Siegen.  Was ist bloß los rund um das Seniorenzentrum Christofferhaus an der Siegener Friedrich-Wilhelm Straße? Am Montag hatte sich die Gewerkschaft Verdi per einstweiliger Verfügung beim Arbeitsgericht den Zugang zu einer Betriebsratsversammlung am Dienstag erstritten, nachdem in der vergangenen Woche ans Licht kam, dass die Geschäftsführung von "Novita Leben im Alter" – dazu gehört das Christofferhaus – den Verdi-Funktionären Hausverbot erteilt hatte. Doch dann kam in dieser Woche der...

  • Siegen
  • 18.07.19
  • 2.511× gelesen
Lokales
Die Eingangstüren zum Christofferhaus in Siegen bleiben für Verdi-Funktionäre geschlossen. Das Unternehmen sprach ein Hausverbot aus.  Foto: kalle

Beschäftigte sollen am Christofferhaus beteiligt werden
Hausverbot für Verdi-Funktionäre

kalle/sz Siegen.  Wenige Wochen nach dem Urteil des Siegener Arbeitsgerichts, bei dem sich die Geschäftsführung der „Novita Leben im Alter“ als Trägerin des Christofferhauses auf einen Vergleich einließ und u. a. der ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden eine viel beachtete Abfindung in Höhe von 100  000 Euro zahlte, sprach Novita-Chef Christoph Hofmann im Gespräch mit der Siegener Zeitung Klartext. Es sei nie um die Behinderung von Betriebsratsarbeit gegangen, wie von Verdi unterstellt und vor...

  • Siegen
  • 12.07.19
  • 1.753× gelesen
Lokales
2015 hat die Novita Leben im Alter GmbH das Christofferhaus an der Friedrich-Wilhelm Straße übernommen. Doch glücklich wurde das bayrische Unternehmen mit Sitz in Hohenwart mit diesem Schritt nie.  Foto: kalle

Keine Ruhe im Seniorenheim
Üppige Abfindungen

kalle Siegen. Das Gerichtsverfahren zwischen der Novita Leben im Alter GmbH und der Betriebsratsvorsitzenden des zur Novita-Gruppe gehörenden Christofferhauses in Siegen an der Friedrich-Wilhelm Straße sowie einem Betriebsratsmitglied lockte viele Zuhörer in den Verhandlungssaal  des Arbeitsgerichts an der Koblenzer Straße in Siegen an. Da mussten aus dem Flur noch zusätzliche Stühle in den Gerichtssaal getragen werden. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hatte der Unternehmensleitung...

  • Siegen
  • 19.06.19
  • 5.786× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.