Claus Leggewie

Beiträge zum Thema Claus Leggewie

Kultur
Magnus Reitschuster (r.) dankte für den fünfmaligen „Ausnahmezustand“ mit Navid Kermani (l.) und Claus Leggewie.

Kermani und Leggewie im "Ausnahmezustand"
Über Schönheit und Verzückung

ba Siegen. In der Mitte des „Festivals der Abstände“ wurde am Donnerstagabend Abschied genommen von einem ganz besonderen „Ausnahmezustand“. Denn nach fünf anregenden Abenden mit dem Schriftsteller Navid Kermani und seinem kongenialen Gegenpart Claus Leggewie endete der gleichnamige Zyklus im Apollo-Theater Siegen mit dem Thema „Schönheit und Verzückung“. Dass Schönheit nicht nur auf Menschen bezogen werden kann, wurde schnell klar, als Kermani aus seinem Buch „Vierzig Leben“ einen Text „Von...

  • Siegen
  • 19.06.20
  • 157× gelesen
KulturSZ-Plus
Im vierten Teil der Reihe „Ausnahmezustand“ mit Navid Kermani (l.) und Claus Leggewie ging es im Siegener Apollo-Theater um „Gewalt und Flucht“.
3 Bilder

Navid Kermani und Claus Leggewie sprechen im Apollo über Gewalt (und Flucht)
Wenn das Innere nach außen drängt

aww Siegen. Gewalt schlummert in uns allen. Nicht dass diese Erkenntnis bahnbrechend neu wäre, aber Navid Kermani und Claus Leggewie haben sie im vierten von fünf Teilen ihrer „Ausnahmezustand“-Talk-Lese-Reihe im Siegener Apollo-Theater noch einmal in Deutlichkeit verbalisiert und uns in politischer Korrektheit so gut Geschulten die Gefahr aufgezeigt, allzu fest im Sattel des hohen Rosses zu sitzen. Wir sind mitnichten automatisch gefeit davor, dass unsere gut beherrschten und im Abstellraum...

  • Siegen
  • 18.06.20
  • 136× gelesen
KulturSZ-Plus
Navid Kermani und Claus Leggewie auf der Bühne, Apollo-Intendant Magnus Reitschuster als Moderator zwischen Diskutanten und Publikum und das "Abstands-Publikum" im Apollo-Theater beim "Festival der Abstände".
3 Bilder

Navid Kermani und Claus Leggewie diskutierten über Geburt und Tod, Liebe und Hass
Pure Emotionen im "Festival der Abstände"

„Wir tun jetzt also, als ob alles ganz normal wäre“, schlug Intendant Magnus Reitschuster zu Beginn der Veranstaltung im "Festival der Abstände" vor. ba Siegen. Die Corona-Krise hat das kulturelle Wohnzimmer gehörig durcheinander gebracht. Nun ist es an der Zeit, aufzuräumen, um den alten Glanz in der Stube wieder herzustellen. Einen riesigen Schritt auf diesem Weg hat das Apollo-Theater gewagt, das mit seinem „Festival der Abstände“ zeigt, wie nah sich kulturell interessierte Menschen in...

  • Siegen
  • 11.06.20
  • 127× gelesen
KulturSZ-Plus
Auf gewohntem Weg mit neu-notwendiger Ausstattung: Die Gesprächspartner Navid Kermani (vorn) und Claus Leggewie (dahinter) passieren die Unterstützer-Wand des Siegener Apollo-Theaters mit Mund-Nasen-Schutz.
11 Bilder

Navid Kermani und Claus Leggewie im Apollo
Fünfteiliger "Ausnahmezustand"

ciu Siegen. Hier und da blitzt er auf, dieser Zauber, den der Anfang birgt. Das immer dann, wenn die beiden auf der kleinen, fast zerbrechlichen Bühne vor dem massiven, dem Eisernen Vorhang des Theaters sich sehr konsequent an ihre selbst gesetzten Spielregeln halten. „Navid liest, ich frage, kommentiere“, bringt Claus Leggewie das andernorts schon erprobte Konzept auf den Punkt. Dazu werde er die Texte des Publizisten und Poeten mit anderen Texten konfrontieren, um dann wiederum einen...

  • Siegen
  • 05.06.20
  • 213× gelesen
KulturSZ-Plus
Der Politikwissenschaftler Claus Leggewie tritt in ein öffentliches Gespräch mit Navid Kermani im Apollo-Theater ein. Er antwortete der SZ auf Fragen zu seiner Person und seinem Engagement in Siegen.

Claus Leggewie im Dialog mit Navid Kermani
Wo Gesellschaft beginnt

pebe Siegen/Gießen. Gemeinsam treten sie an, einen Blick auf die gegenwärtige Zeit zu werfen, reflektierend, diagnostisch – und als Freunde: Der Schriftsteller Dr. Navid Kermani und der Politikwissenschaftler Prof. Dr. ClausLeggewie, im Gespräch auf der Bühne des Apollo-Theaters in Siegen. Kermani ist hier geboren, die vielfach ausgezeichnete Arbeit des habilitierten Orientalisten wird auch in der Region intensiv wahrgenommen. Claus Leggewie (geboren 1950) studierte in Köln und Paris...

  • Siegen
  • 04.06.20
  • 123× gelesen
KulturSZ-Plus
„Die Pest“ von Albert Camus (im Bild Bozidar Kocevski) kommt im Rahmen des „Festivals der Abstände“ als Monolog-Stück des Deutschen Theaters Berlin ins Apollo nach Siegen.
2 Bilder

Apollo-Theater startet „Festival der Abstände“
"Schneise in die Zukunft"

pebe Siegen.  "Es passiert etwas Besonderes“, freute sich am Mittwochmittag Magnus Reitschuster. Der Intendant des Siegener Apollo-Theaters hatte zum Pressegespräch in Corona-Zeiten auf der durch den Eisernen Vorhang verkürzten Bühne Platz genommen. „Das Apollo öffnet an diesem Donnerstag die Kasse und in einer Woche ein ,Festival der Abstände’“. Von Donnerstag, 4. Juni, bis Samstag, 11. Juli, bietet das Theater eine Reihe von Lesungen, Theaterstücken als Monologen, Maskentheater und (wie...

  • Siegen
  • 27.05.20
  • 146× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.