Corona

Beiträge zum Thema Corona

Lokales SZ-Plus
Dr. Oliver Haas sieht sich und seine Praxis in Erndtebrück gut auf die häufiger werdenden Coronatests vorbereitet, er rechnet mit rund 50 Patienten in dieser Woche. Trotzdem könne es für Reiserückkehrer möglicherweise schwierig werden, innerhalb von 72 Stunden einen Arzt zu finden, der einen Abstrich nimmt.

Reiserückkehrer dürfen sich kostenlos auf Corona testen lassen
Viel Betrieb beim Hausarzt

sos Siegen. Es ist besetzt. Immer wieder besetzt. Über eine andere Nummer erklärt die Bandansage, dass alle Mitarbeiter im Gespräch sind, Geduld ist gefragt. „Für Elise“ ertönt zum wiederholten Mal. Die Leitungen der Hausärzte laufen heiß – auch, weil sich Reiserückkehrer melden, die auf Corona getestet werden möchten. Seit dem 1. August können niedergelassene Ärzte die Abstriche von den Einreisenden aus dem Ausland nehmen – egal ob Risikogebiet oder nicht. Und das wird von den Urlaubern...

  • Siegen
  • 04.08.20
  • 870× gelesen
Kultur SZ-Plus
Philipp Schneider (l.), von Beruf Anlagenelektroniker, und Lehrer Thomas Dietrich haben das Hoffnungsprojekt Siegen in Zeiten des Corona-Lockdowns ins Leben gerufen.

Hoffnungsprojekt Siegen schafft Verbundenheit auf musikalische Weise
Geboren in angstbesetzten Zeiten

Machen Mut mit Musik: Thomas Dietrich, Philipp Schneider und ihre Mitstreiter/-innen vom Hoffnungsprojekt Siegen. aww Siegen/Obersdorf. Hoffnungsprojekt Siegen. Das spricht für sich. Mut machen will es, ein Stück Heimat geben, Geborgenheit im Bekannten, im Vertrauten. Und Hoffnung vermitteln eben. Es ist ein Projekt, geboren „in angstbesetzten Zeiten“, wie Mitinitiator Thomas Dietrich es ausdrückt, und letztlich entstanden aus eben jenen Zeiten heraus, in denen die Welt urplötzlich kopfstand...

  • Siegen
  • 04.08.20
  • 188× gelesen
Lokales
Seit Wochen halten wir die User mit unserem Live-Ticker zur Corona-Krise auf dem aktuellen Stand der Dinge.
  8 Bilder

Corona-Ticker
Keine Neuinfektion in Siegen-Wittgenstein

Die neuesten Entwicklungen zur Corona-Krise aus heimischer Sicht im Live-Ticker: 4. August 2020 In Siegen-Wittgenstein ist kein neues positives Corona-Testergebnis im Kreisgesundheitsamt eingegangen. Dagegen konnten sieben Personen als genesen aus der Überwachung des Gesundheitsamtes entlassen werden. Dabei handelt es sich um zwei Kinder, zwei Teenager, eine Frau Mitte 30 und einen Mann Ende 40 aus Siegen sowie einen Mann Mitte 30 aus Bad Berleburg. Weiterhin müssen drei Personen im...

  • Siegerland
  • 04.08.20
  • 679.052× gelesen
Lokales SZ-Plus
Im Klassenzimmer: Tobias Gerhardus, Hans-Christian Spengler, Joachim Langhauser, Carsten Poppe und Julian Schröder (v. l.). Foto: dach

Sommerschule hat begonnen
Pauken in den Ferien

dach Betzdorf. Begeisterung, das muss man fairerweise an dieser Stelle erwähnen, Begeisterung sieht bisweilen anders aus: Für viele Kinder hat am Montag die Sommerschule begonnen, um etwaige Lücken im Lernstoff zu füllen. Corona lässt grüßen. Die SZ schaute kurz im Klassenzimmer am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Betzdorf vorbei. „Ich fand’s bisher ganz okay“, sagt eines der Mädchen auf Nachfrage, wenn auch nicht gerade vor Elan sprühend. Doch Hans-Christian Spengler weiß die Einschätzung zu...

  • Betzdorf
  • 03.08.20
  • 258× gelesen
Lokales
Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell zwei Corona-Infektionen.

Positiver Test in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
Gesundheitsamt meldet eine neue Corona-Infektion

sz Kreis Altenkirchen.  Das Kreisgesundheitsamt informiert am Montag, 3. August, über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne. Es gibt hier laut Pressemitteilung keinen Zusammenhang mit den zuletzt festgestellten Infektionen im Kreis. Insgesamt wurden kreisweit seit Mitte März 185 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Von den zuletzt...

  • Betzdorf
  • 03.08.20
  • 125.324× gelesen
Lokales
Der Arbeitsmarkt scheint zu Pandemiezeiten ein besonders wackeliges Pflaster. Was für Erfahrungen haben Menschen in der Region mit Corona und Jobeinstieg gemacht? Die SZ hat nachgefragt.
  7 Bilder

Schlechte Zeiten für einen Anfang?
Corona und Jobeinstieg

ap/sabe Siegen. Australien nach dem Abi, Auszeit nach dem Studium, Sabbatical statt Arbeitsalltag. Eine Lücke im Lebenslauf ist längst kein Problem mehr, macht sogar beim Arbeitgeber mit guter Erklärung in petto – Auslandsjahr, Tierschutz, Weltreise – oft richtig Eindruck. Wird die Vita aber nicht aus Eigen- sondern Außenantrieb umgeschrieben, verliert die Unterbrechung ihren schillernden Charakter. Und das nicht nur bei Berufseinsteigern. Corona hat die Wirtschaft lahmgelegt und viele...

  • Siegen
  • 03.08.20
  • 527× gelesen
Kultur SZ-Plus
In der Koproduktion „Im weißen Rössl“ der Universität Siegen (Fach Musik) und des Apollo-Theaters verkörperte Gerrit Schwan im vergangenen Jahr den Leopold Brandmeyer.
  2 Bilder

Gesangsstudium in Zeiten von Corona: SZ-Gespräch mit Gerrit Schwan
Wenn das Publikum fehlt

aww – Ein Bühnenkünstler braucht die Rückkopplung der Zuhörerschaft, um wachsen zu können. Doch genau das fehlt in Corona-Zeiten, berichtet der in Schüllar aufgewachsene Gesangsstudent Gerrit Schwan im SZ-Gespräch. aww Siegen/Schüllar/Augsburg. Ein Sänger lebt, wie jeder Bühnenakteur, von und mit den Rückkopplungen seines Publikums. Er kann nicht ohne sie, und das nicht nur der Anerkennung wegen – denn an ihnen wächst und reift er als künstlerische Persönlichkeit. Gerrit Schwan ist auf...

  • Siegen
  • 02.08.20
  • 96× gelesen
Lokales
Manche Dinge sind einfach unverzichtbar – in Elkenroth gehört die Kirmes auf diese Liste. Also wurde im Jahr der Corona-Pandemie die Kirmes daheim gefeiert, und die nötigen Utensilien lieferte die Kirmesjugend an die Haustüren.  Fotos: rai
  2 Bilder

Kirmesjugend war fleißig
Elgert feiert „Kirmes daheim“

rai Elkenroth. Keine Kirmes! Kein Kirmesbaum! Trübsal blasen? Nicht in Elgert. Da wurde die Kirmes einfach diesmal „daheim“ gefeiert. Damit das vernünftig ging, legte sich die Kirmesjugend des Jungmännervereins ins Zeug und brachte an die Haustüren, was zu einer Kirmes in Elgert gehört. Kirmesbäume en miniature, Rosen in Rot und Weiß und 218 prallgefüllte Stoffbeutel hatte die Kirmesjugend am Freitag auf zwei Treckeranhängern an der Pfarrkirche St. Elisabeth verstaut. Dort ging es bei...

  • Gebhardshain
  • 02.08.20
  • 351× gelesen
Lokales SZ-Plus
Wer eine Gaststätte besucht, muss zu Beginn Name, Anschrift und Telefonnummer auf ein Blatt notieren. Hinzu kommen Tischnummer und Verweildauer.

Gastro erfasst Personalien wegen Corona
Daten für Polizei interessant

ihm Siegen. Noch in keinem einzigen Fall in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei die Corona-Listen in Gaststätten oder bei Veranstaltungen für ihre Ermittlungen herangezogen. Das teilt das NRW-Innenministerium auf Anfrage der Siegener Zeitung mit. Die Nachfrage bei der Kreispolizeibehörde Siegen bestätigt das: „Wir hatten noch keinen Fall“, sagt Sprecher Michael Zell. Datenzugriff für Ermittlungszwecke Dass die Polizeibeamten allerdings das Recht zu einem solchen Datenzugriff hätten, ist bei...

  • Siegen
  • 31.07.20
  • 3.070× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein Blick in den Schulbus vor Corona: Schulträger, Schulen und Verkehrsbetriebe sollen sich vor Ort absprechen, „um Möglichkeiten der Entzerrung des Schülerverkehrs zu erkunden“, heißt es aus Düsseldorf. Viel Zeit bleibt nicht.

Nach den Sommerferien
Corona-Regeln auch im Schulbus

sz/ch Siegen/Olpe. Zum Schulanfang, in NRW ab dem 12. August, warnen die kommunalen Spitzenverbände vor Gedränge in Bussen und Bahnen – und vor Problemen, dabei die Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten. In einem Brief an Städte und Gemeinden empfehlen die Verbände gestaffelte Schulanfangszeiten, um den NRW-Schülerverkehr zu entzerren. Diese Frage sei bereits mit dem Schulministerium erörtert worden, heißt es in einem Brief, der schon am 9. Juli versandt wurde. Schülerverkehr...

  • Siegen
  • 31.07.20
  • 1.387× gelesen
Lokales SZ-Plus
Über zwei Stunden Geduld musste Ilka Teschner mitbringen, ehe sie Schild mit Plakette und die erforderlichen Papiere in den Händen hielt.

Lange Schlange vor der Kfz-Zulassungsstelle
Wartezeit aber nicht länger als sonst

jak Siegen. Ist es normale Freude oder Schadenfreude, als Ilka Teschner das Kennzeichen mit der Plakette des Kreises Siegen-Wittgenstein in den Händen hält? Wohl von beidem ein bisschen. Denn nun endlich kann das geliebte Zweirad auch im Straßenverkehr bewegt werden. Aber der Weg bis dahin? Steinig und langatmig. „Wir sind jetzt seit über zwei Stunden hier“, ärgert sich ihr Ehemann Rainer im Gespräch mit der SZ. Er steht draußen auf dem Parkplatz, denn das Coronavirus und die damit verbundenen...

  • Siegen
  • 30.07.20
  • 1.449× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die europäischen Corona-Risikogebiete (in der Karte rot eingefärbt) werden vom Robert-Koch-Institut ausgewiesen. Der Balkan ist ein besonderer Hotspot – die in Siegen-Wittgenstein infizierten Reiserückkehrer kamen großenteils aus dem Kosovo wieder.

Arbeitgeber dürfen Reiseziel erfragen
Urlaub im Corona-Risikogebiet gilt als grob fahrlässig

ihm Siegen. Jedes Jahr die Verwandten im Kosovo besuchen – das gehört für viele in Deutschland lebende Kosovaren zum Jahreslauf wie für andere Weihnachten und Ostern. In diesem Jahr aber ist alles anders. Die Balkanländer stehen samt und sonders auf der Liste des Robert-Koch-Instituts (RKI) als Corona-Risikogebiete, weil sie mehr als 50 Neuinfizierte pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen aufweisen. Auch die Türkei ist ein Risikoland. Und als beliebtes Urlaubsziel deutscher Reiselustiger ist...

  • Siegen
  • 30.07.20
  • 11.049× gelesen
Lokales
Während der Pandemie wird das Instrument Kurzarbeit häufig in Anspruch genommen.

Zahl der Arbeitslosen wächst
Corona infiziert den heimischen Arbeitsmarkt

sz Siegen/Olpe/Bad Berleburg. 12.732 Menschen in 1422 Betrieben aus dem Agenturbezirk Siegen haben im März Kurzarbeitergeld bezogen. Im Krisenjahr 2009 waren im gleichen Monat 369 Betriebe mit 13.616 Beschäftigten in Kurzarbeit. „Die extrem hohe Zahl betroffener Unternehmen zeigt, dass die Pandemie auf fast alle Branchen in unserer Region Auswirkungen hatte. [...] Vereinzelt sind auch weiterhin noch neue Anzeigen eingegangen. Nun bleibt aber die Entwicklung der realisierten Kurzarbeit...

  • Siegen
  • 30.07.20
  • 492× gelesen
Lokales SZ-Plus
Gruppenfoto auf Distanz: Die Kinder sind während ihrer gesamten Zeit auf dem Giller aufgeteilt – zwischen diesen Formationen gilt der Mindestabstand. Diese Regeln haben übrigens für die Betreuer ebenfalls Gültigkeit – auch nach „Feierabend“.
  2 Bilder

Camp unter besonderen Bedingungen
Zugvögel Wittgenstein campen auf dem Giller

tika Grund/Erndtebrück. Auf dem großen Giller-Areal zwischen Lützel und Grund steigt gerade „Der große Preis“ – Geschicklichkeit ist dabei ebenso gefragt wie Allgemeinwissen. Eines von vielen Spielen, das die Zugvögel Wittgenstein konzipiert haben. Eines von vielen im Reigen etablierter und neuer Spiele. Rundherum fiebern Mitstreiter mit, beobachten das Geschehen, reden, lachen und haben Spaß. Das letzte Geschirr – Überbleibsel vom Mittagessen – ist soeben gewaschen. Rundherum stehen...

  • Erndtebrück
  • 30.07.20
  • 244× gelesen
Lokales SZ-Plus
Blutspenden sind in den Sommerferien besonders wichtig. Durch die Corona-Pandemie und die mittlerweile fast wieder im Regelbetrieb arbeitenden Krankenhäuser ist der Bedarf riesig.

Mehr Bedingungen beim Blutspenden
Jeder Siebte wird abgewiesen

juka Siegen. Fast schon traditionell ist in den Sommerferien der Bedarf an Blutspenden besonders hoch. Während viele potenzielle Spender im Urlaub weilen, werden in den Krankenhäusern die Konserven knapp. Das hat sich auch in diesem Jahr nicht verändert. „Die Menschen sind jetzt eben innerhalb Deutschlands oder im nahen Ausland unterwegs. Aber trotzdem weg“, weiß Stephan David Küpper, Pressesprecher des DRK-Blutspendedienstes West. Bedarf an Blutkonserven steigtUnd da sich die Krankenhäuser...

  • Siegen
  • 29.07.20
  • 672× gelesen
Lokales SZ-Plus
Viele neue Coronafälle in Siegerland und Wittgenstein  sind auf Rückkehrer aus Risikogebieten zurückzuführen - insbesondere auf Urlauber, die auf dem Balkan waren.

Balkan-Rückkehrer im Blick
Beim Heimaturlaub infiziert

js/nb Siegen/Olpe/Altenkirchen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hebt abermals den mahnenden Zeigefinger – die Sorge um einen Wiederanstieg der Corona-Fallzahlen mitten in der Ferienzeit nimmt zu. Auch die Gesundheitsämter in unserer Region melden nun wieder täglich Veränderungen in der Covid-19-Statistik. Baut sich da gerade eine vielfach befürchtete zweite Welle auf?  Dr. Christoph Grabe hält sich diesbezüglich mit Prognosen zurück. Der Leiter des Kreisgesundheitsamts Siegen-Wittgenstein geht...

  • Siegen
  • 28.07.20
  • 6.133× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Lächeln bei den Einzelhändlern ist zurück.
  2 Bilder

Die Lage hat sich stabilisiert
Einzelhändler leicht im Aufwind

juka/ap Siegen/Olpe. „Es ist nach wie vor keine Entspannung zu erkennen“, nimmt Karina Brühmann vom Handelsverband Südwestfalen gleich vorweg. Für die Modehändler in der Region bleibt die Situation weiterhin angespannt. Die Kaufzurückhaltung bei den Menschen sei weiterhin sehr ausgeprägt. „Die Händler sind noch lange nicht bei den normalen Umsätzen“, erklärt Brühmann. Zwar würden sich viele durch Stammkunden und Online-Shops über Wasser halten, zufriedenstellend sei die Situation aber nicht....

  • Siegen
  • 28.07.20
  • 575× gelesen
Lokales SZ-Plus
Kunden der Bad Berleburg-Erndtebrücker Tafel dürfen die Ladenlokale in der Edergemeinde (Bild) und in der Kurstadt derzeit nicht betreten. Die Ausgabe erfolgt draußen.

Corona sorgt für Veränderungen
Zahl der Tafel-Kunden stagniert

tika Wittgenstein. Die Auswirkungen der Pandemie sind bereits omnipräsent, dabei ist Corona längst nicht durchgestanden. Eine Folge der Krise ist wirtschaftlicher Natur – und führt zwangsläufig zu einer gestiegenen Arbeitslosenquote. Einen neuen Job zu finden, gestaltet sich in Zeiten der Kurzarbeit – gekoppelt an Einstellungsstopps – mehr als diffizil. Bleiben gesicherte Einkommen aus, steigt zugleich die Zahl der prekären Verhältnisse, in denen einzelne Personen, aber auch Familien leben...

  • Bad Berleburg
  • 28.07.20
  • 76× gelesen
Lokales SZ-Plus
Für den Kultschuppen an der Hindenburgstraße gibt es ein Face-Lift: Trotz Pandemiezeiten wird im „Meyer“ gewerkelt, gestrichen, investiert. Im Bild: Inhaber Pablo Ruhr und  Vollzeitkraft Laura Lenzing.

Clubs wissen nicht, wie es weitergeht
Keine Chance fürs Nachtleben

sabe Siegen. „Wenn wir zurückgehen ins Jahr 1993 ...“ Mit wärmender Sonne im Rücken lässt es sich auf den Holzbänken im Außenbereich des Musikclub „Meyer“ prächtig quatschen. Darüber, wie damals, vor 27 Jahren, drei Kumpels die Idee hatten, aus den Räumlichkeiten einer ehemaligen Autowerkstatt eine gemütliche Kneipe werden zu lassen und mehr (Nacht-)Leben in Siegens Innenstadt einziehen zu lassen. Darüber, wie der charakteristische Tanzschuppen für Studis und Feierwütige zur viel geschätzten...

  • Siegen
  • 26.07.20
  • 5.503× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die „Hüttenschänke“ ist wieder bereit für Gäste.
  5 Bilder

Brachbacher "Hüttenschänke" runderneuert
Warten auf die Feierlaune

nb Brachbach. Erst lag sie eine Dekade lang im Dornröschenschlaf, dann folgten aufwendige und nervenaufreibende Umbauarbeiten: Jetzt ist die Runderneuerung der Brachbacher „Hüttenschänke“ auf den letzten Zentimetern der Zielgeraden. Schon sehr bald ist sie bereit für die ersten Gäste. Ebenso wie ihre Eigentümer. Doch auch wenn erfahrene Gastronomen am Werk sind, Lust aufs Feiern können auch sie in Zeiten von Corona nicht mal so eben „servieren“. Und so gibt es beim Vor-Ort-Besuch der SZ nicht...

  • Kirchen
  • 25.07.20
  • 1.178× gelesen
Kultur
Christoph Düber versteht, dass Künstler und Bands auf die Bühne wollen. Aber die Praxis, „auf Hut“ zu spielen, sieht er angesichts der existenzbedrohenden Folgen der Corona-Pandemie gerade für Berufsmusiker äußerst skeptisch.

Veranstaltungsprofi auf Konzeptsuche in Corona-Zeiten: Christoph Düber
Dilemma Hutsammlung

aww Betzdorf/Herdorf. Die aktuelle Situation muss nun wirklich eine verflixt knifflige sein, wenn selbst ein Event-Profi wie Christoph Düber mit rund 30-jähriger Erfahrung im Veranstaltungsbereich eingestehen muss: „Ein richtiges Konzept habe ich auch noch nicht.“ Und das aus dem Mund eines Machers, der sein Handwerk aus dem Effeff beherrscht! Corona macht eben vielerorts ratlos, vor allem im Kulturbereich und besonders da, wo es sich um Publikumsveranstaltungen dreht – und um Gagen. Freilich...

  • Betzdorf
  • 24.07.20
  • 1.246× gelesen
Lokales SZ-Plus
2018 war auf der „Knöstplatte“ in Herdorf so richtig viel los. Dieses Jahr wird es zum Elften Elften aber keine Prinzenproklamation geben. Archivfoto: dach

Nur in Herkersdorf wird es "was Kleines" geben
Dieses Jahr keine Narretei mehr

dach/thor/goeb Kreis Altenkirchen. Themen für eine närrische Verballhornung gibt es dieses Jahr wahrlich genug. Nur: Das Coronavirus macht auch vor schunkelnden Karnevalisten nicht Halt. Deshalb ziehen eigentlich alle Vereine im AK-Land derzeit die Reißleine – zumindest was die Veranstaltungen in diesem Herbst angeht. Proklamationen etwa wird es 2020 nicht geben. Einzig der Herkersdorfer Carnevalsclub hatte gestern Abend bei Redaktionsschluss noch nicht final darüber befunden, ob er denn im...

  • Herdorf
  • 24.07.20
  • 247× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.