Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

LokalesSZ
Tillmann Flender wird seinen Freudenberger Buchladen Ende März nach 19 Jahren für immer schließen. Er berichtet über strukturelle Probleme in der Branche, die es „kleinen“ Händlern wie ihm immer schwerer machen. Die Corona-Pandemie war dann der sprichwörtliche Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Corona bringt das Fass zum Überlaufen
Buchhändler Tillmann Flender aus Freudenberg macht dicht

nja Freudenberg. „Manchmal ist es an der Zeit, ein altes Buch zu schließen. Es bringt nichts, die Kapitel wieder und wieder zu lesen. Sie ändern sich nämlich nicht. Und es gibt so viele andere tolle Bücher.“ Aufbruch, aber auch Resignation schwingen in diesen Zeilen mit, in denen Tillmann Flender über die nahende Schließung seiner Buchhandlung an der Färberstraße im Alten Flecken in Freudenberg informiert. „Die Entwicklungen der vergangenen Monate lassen uns leider keine andere Wahl“, sagt er...

  • Freudenberg
  • 10.02.21
  • 579× gelesen
LokalesSZ
Auch 2021: alles anders beim Abi. Nicht nur auf das Lernen in Lerngruppen müssen die Abiturienten verzichten.
4 Bilder

SZ-Gespräch mit drei Schülerinnen
Welche Glaubwürdigkeit hat das Corona-Abi?

sabe Siegen. Deutsch gut, Mathe befriedigend, Durchhaltevermögen sehr gut? Inwieweit konsequentes Abstandhalten, das Tragen von FFP2-Masken während Prüfungssituationen, Wissenslücken durch Schulausfall und psychische Belastung die Noten durcheinanderwerfen, ist nicht erst seit 2021 ein Thema. Allerdings: Während es bei der Debatte um das Abi 2020 eher um die Umstände der Prüfungen – den zu gewährleistenden Infektionsschutz etwa – ging, haben sich die Diskurse in diesem Jahr um den Inhalt...

  • Siegen
  • 10.02.21
  • 174× gelesen
Lokales
Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in der heimischen Region fällt auch am Mittwoch. Auch bundesweit ist der Trend positiv - dennoch wird der bestehende Lockdown wohl erneut in die Verlängerung gehen.

Inzidenzwerte des RKI
Zahlen in der Region fallen weiter

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Am heutigen Mittwoch steht die nächste Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an. Fest steht wohl bereits, dass im Rahmen der Corona-Schalte der bestehende Lockdown verlängert werden wird. Immer wieder wird betont, dass der Sieben-Tage-Inzidenzwert deutlich unter 50 gedrückt werden soll - das erfüllt in der heimischen Region zumindest der Kreis Altenkirchen. Auch in Siegen-Wittgenstein und Olpe macht die Tendenz weiterhin Hoffnung. Für...

  • Siegen
  • 10.02.21
  • 1.572× gelesen
Lokales
Plötzlich ein Impftermin zu viel: Die Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe führt die Probleme auf Mehrfachbuchungen zurück.

Nächste Runde im Corona-Impfchaos
Einige haben jetzt einen Termin zu viel

juka Siegen. Die Schwierigkeiten bei der Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfung der über 80-Jährigen reißen nicht ab. Während zu Beginn viele Betroffene tagelang keine Termine vereinbaren konnten, die Hotline fast durchgängig überlastet war und sich auch auf der Homepage viele Fehler aneinander reihten, haben jetzt auch in Siegen-Wittgenstein einige Impflinge sogar einen Termin zu viel. Denn durch einen Fehler bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), die für die Vergabe...

  • Siegen
  • 10.02.21
  • 1.590× gelesen
Lokales
Das Serum von AstraZeneca steht bald am Corona-Impfzentrum in Eiserfeld zur Verfügung. 320 Impfdosen hat der Kreis für Donnerstag abgerufen.

320 Dosen geordert
AstraZeneca-Serum wird bald im Impfzentrum Eiserfeld gespritzt

ihm Eiserfeld. Sechs Tage in der Woche werden im Impfzentrum in Eiserfeld Senioren geimpft. Am siebten Tag – in diesem Fall ein Donnerstag – ruht der Betrieb nicht etwa, sondern dann sind die Pflegekräfte und andere Kandidaten aus der höchsten Prioritätsgruppe an der Reihe. Am Donnerstag werden diese Impflinge das Serum von AstraZeneca zur Verfügung haben. 320 Impfdosen hat der Kreis für Donnerstag abgerufen – aus einem Kontingent von 1000 Portionen für eine Woche. Der Impfstoff von AstraZeneca...

  • Siegen
  • 09.02.21
  • 2.941× gelesen
LokalesSZ
„Ich hab’ Corona, ich spuck dich an!“ - wegen dieser Drohung musste sich ein Rentner aus Siegen jetzt vor dem Amtsgericht Betzdorf verantworten.

„Ich hab’ Corona, ich spuck dich an!“ als Bedrohung
Rentner aus Siegen vor dem Amtsgericht Betzdorf

damo Betzdorf. Früher, in der gefühlt lange zurückliegenden Zeit vor der Pandemie, war Anspucken vor allem eines: eklig. Heute ist schon die bloße Androhung ein Fall für die Justiz – es könnten ja die Staftatsbestände der Bedrohung, Körperverletzung oder Nötigung erfüllt sein. Mit einem solchen Fall musste sich jetzt auch die Koblenzer Staatsanwaltschaft beschäftigen, und die Juristen sind zu der Überzeugung gekommen, dass folgender Satz als Bedrohung zu werten ist: „Ich hab’ Corona, ich spuck...

  • Betzdorf
  • 09.02.21
  • 1.828× gelesen
Lokales
Im Kreisen Siegen-Wittgenstein liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert bei 77,3.

Corona-Update
Inzidenzwerte in Siegen-Wittgenstein und Olpe steigen

sz Siegen-Wittgenstein/Olpe/Altenkirchen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert gibt als wichtige Kennziffer in der Corona-Pandemie die Infektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt die Inzidenz laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 77,3. Für den Kreis Olpe verzeichnet das RKI am Sonntag (0 Uhr) einen Inzidenzwert von 81,4. Für den Kreis Altenkirchen hatte das Landesuntersuchungsamt einen Wert von 46,6 übermittelt. Bundesweit liegt die...

  • Siegen
  • 07.02.21
  • 8.122× gelesen
Lokales
Einblicke in den nervenraubenden Alltag einer berufstätigen Mutter in Zeiten der Pandemie fasste SZ-Leserin Martina Rezic eindrücklich in Worte.

Bewegender Brief
Das Corona-Leid einer berufstätigen Mutter

sz/nja Siegen. „Corona-Müdigkeit“, dieses Wort macht im zweiten Jahr der Pandemie die Runde, es beschreibt ein Gefühl, das wohl viele kennen. Wenn in Zeiten der Kontaktminimierung Büro und Klassenzimmer in die eigenen vier Wände eingezogen sind, man nicht nur Job und Familie unter einen Hut bringen muss, sondern auch noch zur Aushilfelehrerin mutiert, ist Erschöpfung doch eigentlich eine gesunde Reaktion... Martina Rezic aus Siegen ließ jetzt in einem Brief an die SZ Dampf ab – und dies auf so...

  • Siegen
  • 05.02.21
  • 8.457× gelesen
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenzwerte in der heimischen Region bleiben am Freitag praktisch unverändert.

Corona-Update
Kaum Bewegung bei den Inzidenzwerten

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert gibt als wichtige Kennziffer in der Corona-Pandemie die Infektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt die Inzidenz am dritten Tag in Folge laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 69,3. Für den Kreis Olpe verzeichnet das RKI am Freitag (0 Uhr) einen Rückgang von 70,2 auf jetzt 68,7.  Für den Kreis Altenkirchen hatte das Landesuntersuchungsamt am Donnerstagnachmittag einen Wert...

  • Siegen
  • 05.02.21
  • 999× gelesen
Lokales
Der Sieben-Tage-Inzidenzwert ist im Kreis Olpe weiter gesunken.

Corona-Update
Sieben-Tage-Inzidenz in Siegen-Wittgenstein stagniert

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Stagnation und weiterer Rückgang - so lassen sich die Sieben-Tage-Inzidenzwerte für die heimische Region am Donnerstag zusammen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt der Wert, der bekanntlich die Corona-Infektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, jetzt (0 Uhr) laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 69,3. Das entspricht exakt der Zahl des Vortages. Im Kreis Olpe sinkt die Inzidenz von 73,2 auf jetzt 70,2. Und für den Kreis Altenkirchen...

  • Siegen
  • 04.02.21
  • 4.039× gelesen
Lokales
In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe sinkt der Sieben-Tage-Inzidenzwert erneut.

Corona-Update
Inzidenzwert in Si-Wi und OE sinkt erneut

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Für den Kreis Siegen-Wittgenstein meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch (0 Uhr) einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 69,3. Am Dienstag hatte er noch bei 74,7 gelegen. Die Inzidenz für den Kreis Olpe wird jetzt mit 73,2 angegeben (tags zuvor 77,6). Für den Kreis Altenkirchen hatte das Landesuntersuchungsamt am Dienstagnachmittag einen Wert von 51,2 übermittelt. Die deutschen Gesundheitsämter meldeten dem Robert-Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 9705 ...

  • Siegen
  • 03.02.21
  • 2.207× gelesen
Lokales
Der siebenjährige Henry wunderte sich sehr über einen Brief aus Berlin. Die Bundesregierung teilte ihm darin mit, dass er dazu berechtigt ist, sich drei FFP2-Masken (oder vergleichbare) gratis in einer Apotheke abzuholen.

Siebenjähriger Henry verwundert über Brief von der Bundesregierung
"Masken"-Post aus Berlin

sp Kredenbach. Familie Linsel aus Kredenbach war ziemlich überrascht, als sie ein Schreiben aus Berlin für den siebenjährigen Henry im Briefkasten fand. „Wir haben Witze gemacht, jetzt bekommt er schon Post von der Bundesregierung“, erzählt Mutter Karoline Linsel (39). Das Anschreiben, äußerst höflich an den Schüler gerichtet, „sehr geehrter Herr Linsel“. Weiter heißt es dann: „die Corona-Pandemie schränkt unser aller Alltag ein. Ganz besonders gilt das für diejenigen, für die ein erhöhtes...

  • Hilchenbach
  • 02.02.21
  • 2.535× gelesen
LokalesSZ
Hauptkommissar Daniel Hausmann und Kommissarin Ayleen Marx sind sich des Risikos bewusst, das mit dem täglichen Einsätzen einhergeht. Zu vermeiden ist die Gefahr meistens nicht, obwohl die Maske ständiger Begleiter ist. Nur für ein Foto haben die Polizisten den Schutz abgenommen.
2 Bilder

Polizisten in der Corona-Pandemie
Die Infektionsgefahr fährt immer mit

juka Siegen. Während in vielen Berufen und Betrieben seit Monaten das Arbeiten im Homeoffice nicht mehr die Ausnahme sondern die Regel ist, geht es andernorts nicht nur über E-Mails, Videokonferenzen und Systeme auf dem heimischen Laptop. Neben Beschäftigten beispielsweise in Krankenhäusern oder Supermärkten gilt dies größtenteils auch für die Polizei. Streifendienst aus den eigenen vier Wänden etwa? Undenkbar! Auf Demonstrationen, bei Familienstreitigkeiten oder sonstigen Auseinandersetzungen...

  • Siegen
  • 02.02.21
  • 1.545× gelesen
LokalesSZ
ITS mit Sitz in Netphen hat sich als Produzent medizinischer Masken einen Namen gemacht und expandiert weiter. Qualitätskontrolle spielt eine große Rolle. Spätestens im Sommer soll es auch FFP2-Masken „made in Siegerland“ geben.
3 Bilder

ITS Industriebedarf Netphen nutzt Corona-Krise
5 Millionen Masken pro Monat

nja Netphen. Alles andere als verstecken muss sich das junge Unternehmen ITS Industriebedarf an der Unteren Industriestraße in Netphen – wenn überhaupt, dann hinter den zigtausend medizinischen Masken, die seit September produziert, geprüft, verpackt und verkauft werden. Der Laden brummt – auch wenn Anfang des Jahres die FFP2-Debatten vorübergehend zum Stillstand führten. Aufträge wurden storniert, Otto Normalverbraucher war verunsichert. Doch diese Krise ist vorbei. Die SZ berichtete im August...

  • Netphen
  • 02.02.21
  • 738× gelesen
Lokales
Kantinen dürfen nun wieder öffnen in NRW – wenn sie
entsprechende Hygienekonzepte haben.

Mittagspause in der Industrie
Betriebsrestaurants dürfen wieder öffnen

js ap Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Grünes Licht für die Mittagspause in der Industrie: In Nordrhein-Westfalen dürfen Betriebskantinen nach einem Beschluss der Landesregierung unter Auflagen wieder öffnen. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. „Die bisherige Corona-Verordnung schrieb die komplette Schließung der Kantinen vor.“ Die Crux: In vielen Industriebetrieben sei der Verzehr von selbst mitgebrachten Speisen jedoch nur in diesen Räumen erlaubt. „Jetzt herrscht...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 363× gelesen
Lokales
Schöne Überraschung: Der Vorstand des Karnevalsvereins „Föschber Jecken 2.0“ verteilte am Sonntagnachmittag Tüten mit Kleinigkeiten für Schulkinder.

Aktion der "Föschber Jecken 2.0"
Ein kleines bisschen Karneval für die Kinder

rai Niederfischbach. Die Karnevalskostüme bleiben in dieser Session eingemottet – auch in Niederfischbach. Drei Vorstandsmitglieder des Vereins „Föschber Jecken 2.0“ hatten sich am Sonntag aber ein Elefant- bzw. Obelix-Kostüm übergeworfen – und das aus einem guten Grund. An der Ketteler-Grundschule verteilte das Trio Tüten mit karnevalistischen Kleinigkeiten für die Kinder. „Wenn schon keine Kamellen aufgefangen werden können, dann soll es wenigstens eine kleine Überraschung geben“, sagte Anja...

  • Kirchen
  • 01.02.21
  • 254× gelesen
LokalesSZ
Die heimischen Krankenhäuser können mit der Deckelung von Corona-Impfstoff gut leben.

Deckelung von Corona-Impfstoff-Bestellungen
Marien-Krankenhaus kritisiert die Politik

juka Siegen. Seit Montag wird in den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen wieder geimpft. Allerdings hat das Landesgesundheitsministerium die Lieferungen für die Krankenhäuser limitiert, maximal 50 Prozent der Gesamtbeschäftigtenzahl können in dieser Woche geimpft werden. Sollte die Anzahl der bestellten Impfdosen darüber liegen, wird die Lieferung entsprechend reduziert. Ministerium deckelt Bestellungen von Corona-Impfstoff Diakonie-Klinikum erhält weniger Corona-Impfdosen In Siegen ist das...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 1.279× gelesen
Lokales
Die Schotten sind dicht - und sie bleiben es auch nach dem Lockdown. Die Tage von Douglas an der Bahnhofstraße in Siegen sind gezählt.

Bahnhofstraße Siegen
Douglas-Filiale macht dicht

juka Siegen. Die Filiale der Parfümerie-Kette Douglas an der Bahnhofstraße in Siegen wird nach dem Ende des Lockdowns nicht wieder öffnen. Allerdings habe dieser Schritt nichts mit den angekündigten Schließungen von deutschlandweit rund 60 Filialen zutun, erklärte eine Unternehmenssprecherin gegenüber der SZ. „Leider war die Wirtschaftlichkeit in der Filiale in Siegen nicht mehr gegeben, sodass wir diese bereits im Januar geschlossen haben“, erläutert die Sprecherin. Diese Überprüfung der...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 6.173× gelesen
LokalesSZ
Prof. Dr. Ingo Witzke ist Geschäftsführender Direktor Mathematikdidaktik. Er will beispielsweise mit dem Projekt „DigiMath4Edu“ im Matheunterricht den Umgang mit digitalen Medien erlebbar machen.
2 Bilder

Prof. Dr. Schuhen und Prof. Dr. Witzke im Gespräch
Deutschland verschläft die Digitalisierung

Es gibt Zeugnisse – und zwar nicht nur für die Schüler. Die SZ hat pünktlich zum Beginn des 2. Halbjahrs auf das letzte zurückgeschaut und mit Experten, Lehrern und Eltern übers Homeschooling gesprochen. Was war gut, was schlecht? Wie verändert die Corona-Krise Lernen und Leben? Und was wird von diesem Schuljahr ernsthaft übrigbleiben? sabe Siegen. „Alle mal die Mikros aus!“ Das ist das erste, was Grundschullehrerin Jessica Merugu ihren Schülern aus der 3b eintrichtern musste. „Und erst dann...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 135× gelesen
LokalesSZ
Jessica Merugu ist Lehrerin an der Jung-Stilling-Grundschule in Kredenbach.

Grundschullehrerin Jessica Merugu über Homeschooling
"Das Beste, was wir aus der Situation machen können"

Es gibt Zeugnisse – und zwar nicht nur für die Schüler. Die SZ hat pünktlich zum Beginn des 2. Halbjahrs auf das letzte zurückgeschaut und mit Experten, Lehrern und Eltern übers Homeschooling gesprochen. Was war gut, was schlecht? Wie verändert die Corona-Krise Lernen und Leben? Und was wird von diesem Schuljahr ernsthaft übrigbleiben? sabe Kredenbach. Jessica Merugu ist Grundschullehrerin an der Jung-Stilling-Grundschule in Kredenbach und Klassenlehrerin der 3b. Mit ihren Schülern hält sie...

  • Kreuztal
  • 01.02.21
  • 144× gelesen
LokalesSZ
So oder so ähnlich sah es in den vergangenen Wochen wohl in einigen Haushalten Haus: Wenn Homeoffice und Homeschooling zusammenkommen, ist Planung gefragt.

Monja Stein und Marie Shoepper
Mama im Homeoffice, Tochter im Homeschooling

Es gibt Zeugnisse – und zwar nicht nur für die Schüler. Die SZ hat pünktlich zum Beginn des 2. Halbjahrs auf das letzte zurückgeschaut und mit Experten, Lehrern und Eltern übers Homeschooling gesprochen. Was war gut, was schlecht? Wie verändert die Corona-Krise Lernen und Leben? Und was wird von diesem Schuljahr ernsthaft übrigbleiben? sabe Siegen. Früher mochte sie die Schule nicht so gerne, sagt Marie durch die Videoschalte am Handy. Aber „seit Corona da ist“, da wünscht sie sich wieder in...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 182× gelesen
LokalesSZ
Der Städte- und Gemeindebund fordert von der Politik eine „Exit-Strategie“ aus der Pandemie. Konkret könnten Sonntagsöffnungen der Händlerschaft Impulse setzen. Die SZ hörte sich mal um.

Diskussion neu entfacht
So denkt der heimische Handel über Sonntagsöffnungen

howe/ap/sabe Siegen/Bad Berleburg. Die Zwickmühle ist unverkennbar: Einerseits sind die Infektionszahlen im Sinken begriffen, andererseits befindet sich das Land immer noch im Lockdown. Der Einzelhandel hat weiterhin für die Kundschaft geschlossen, dagegen boomt förmlich der Online-Handel. Da stellt sich die Frage, welche Inzidenzwerte nun vorherrschen müssen, damit wenigstens die Geschäfte wieder Umsätze generieren können. Einen Vorstoß unternahm dieser Tage Gerd Landsberg,...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 249× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.