Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Lokales
Zwei Impfstoffe werden momentan EU weit verimpft, sofern der Impfstoff vorrätig ist.
2 Bilder

Leserfragen an Oberarzt Dr. Paul Fiedler
"Insgesamt scheint der Corona-Impfstoff sicher zu sein"

sabe Siegen. Er ist in aller Munde, aber längst nicht in aller Oberarme: Der Impfstoff gegen Covid-19 wird wohl noch eine ganze Weile Thema jeder Debatte sein. Die Mythen und Meinungen beginnen bereits zu ranken. Zwischen Fakten und Fake News kommt man schnell in unsicheres Fahrwasser. Wir haben Sie auf unseren sozialen Netzwerken nach Ihren Fragen zum Corona-Impfstoff befragt. Dr. Paul Fiedler, leitender Oberarzt der Klinik für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin am Weidenauer...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 1.867× gelesen
LokalesSZ
Die Krankenhäuser bekommen höchstens Lieferungen für 50 Prozent ihrer Belegschaft.

Für Krankenhäuser
Ministerium deckelt Bestellungen von Corona-Impfstoff

juka Siegen/Olpe. Das Gesundheitsministerium des Landes NRW hat die Impfstoffbestellungen der Krankenhäuser für die Woche vom 1. bis 7. Februar kontingentiert. Das geht aus einem Erlass hervor, der der SZ vorliegt. So kann keine Klinik in diesem Zeitraum mehr als 50 Prozent seiner Mitarbeiter impfen. Sollten Krankenhäuser mehr Dosen als für die Hälfte seiner Belegschaft geordert haben, wird die Bestellung entsprechend reduziert. Zudem wird die Menge noch einmal um die Zahl der Mitarbeiter...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 1.317× gelesen
LokalesSZ
Schulleiterin Lidia Lipke hat zusammen mit ihrem Kollegium versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Die technisch Versierten schulten die Kollegen, Kinder und deren Eltern.

Montessorischule Siegen
Hier läuft das digitale Lernen ohne Probleme

goeb Siegen. Die Botschaft eines Wirtschaftsberaters, die besondere Herausforderung der Digitalisierung liege darin, dass man sich nicht mehr auf seine alten Kernkompetenzen zurückziehen und verlassen kann, habe sie hellhörig werden lassen, verrät die Leiterin der Montessorischule in Siegen, Lidia Lipke. Der erste Lockdown im März 2020 kam auch für die Montessori-Pädagogen so überraschend wie für die anderen Schulen. Wie und womit sollte man jetzt untereinander und vor allem mit den 180...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 247× gelesen
LokalesSZ
Grundschullehrerin Annette Woldering im Distanzunterricht. Von ihrem Laptop zu Hause am Schreibtisch aus unterrichtet sie die Kinder digital. Kinder, Eltern und Kollegium haben sich auf die neue Situation optimal eingestellt.
2 Bilder

SZ schaut beim Distanzunterricht zu
Montessorischule Siegen setzt auf Rituale und klare Regeln

goeb Siegen. „Distanzunterricht bedeutet, dass die Kinder richtigen Unterricht bekommen, der auch bewertbar sein muss.“ Grundschullehrerin Annette Woldering blickt an ihrem PC am Schreibtisch des Homeoffice auf eine ruhige, leicht verschneite Wohnstraße am Siegener Häusling. „Das Lernklima ist sehr wertschätzend und positiv“, sagt sie über die Montessorischule, an der sie beschäftigt ist. „Das ist uns allen im Kollegium sehr wichtig.“ Auch ein Montessori-Prinzip: In ihrer „bunten Klasse“ sitzen...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 771× gelesen
Lokales
Die Zahlen zeigen: In der Region gab es im Corona-Jahr 2020 trotz schwerer Rezession gut 20 Prozent weniger Insolvenzen als im Vorjahr. Nach dem aktuellen Lockdown werden noch mehr Fälle und Schicksale vor den hiesigen Amtsgerichten verhandelt werden.

Aussetzen der Antragspflicht
Die Welle von Insolvenzen wird rollen

sp Siegen. Der Bundestag hat die Insolvenzantragspflicht für weitere Monate bis Ende April ausgesetzt. Mit der Neufassung des sogenannten Covid-19-Insolvenz-Aussetzungsgesetzes erhalten nun auch jene heimischen Unternehmen einen weiteren Aufschub, die aufgrund der Corona-Krise in Zahlungsschwierigkeiten geraten sind und Leistungen aus den staatlichen Hilfsprogrammen erwarten können. Das klingt mitten in der Pandemie gut, oder etwa nicht? Ja und Nein. Die Experten sind geteilter Meinung, im...

  • Siegen
  • 30.01.21
  • 882× gelesen
LokalesSZ
Mutationen des Coronavirus' sind in Siegen-Wittgenstein bislang noch nicht aufgetaucht.

Nur ein Bruchteil wird untersucht
Noch keine Corona-Mutation im Kreis

juka Siegen. Während es bei der Terminvergabe für die Corona-Impfungen weiter Probleme gibt, die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sich mittlerweile sogar für die Schwierigkeiten entschuldigt hat und von einer "Zerreißprobe" für alle Beteiligten spricht, sind im Kreis Siegen-Wittgenstein noch keine Mutationen des Coronavirus entdeckt worden. Impfzentrum: Auf den Start der Impfzentren am 8. Februar wird die geplante Zulassung von Astrazeneca für Menschen unter 65 Jahren nur...

  • Siegen
  • 29.01.21
  • 742× gelesen
Sport
Auf spektakuläre Torsituationen in der Kreisliga wie hier beim B-Kreisliga-Match SV Oberes Banfetal - VfB Banfe wird man noch mindestens zwei Monate verzichten müssen.
2 Bilder

Corona-Pandemie
Fußball-Stopp in Westfalen bis 31. März

sz Siegen. Der Fußball-Spielbetrieb in den Amateur- und Jugendklassen des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) wird frühestens am 1. April wieder starten. Darauf einigten sich jetzt  die spielleitenden Stellen des Verbandes und der Kreise. Grundlage für die Entscheidung sei die aktuelle Verfügungslage sowie ein angemessener Zeitraum zur Vorbereitung der Mannschaften, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbandes. "Können nur auf Sicht fahren"Bis mindestens zum 14. Februar...

  • Siegen
  • 29.01.21
  • 554× gelesen
Lokales
Neunkirchen bekommt die Corona-Krise finanziell stark zu spüren. Insbesondere die Einnahmen aus der Gewerbesteuer brechen weg. Dennoch kann die Gemeinde investieren, Mittel für die ersten Maßnahmen zur Umgestaltung der Ortsmitte stehen bereit.

Haushaltsplan-Entwurf
Corona kostet Neunkirchen bis ins Jahr 2075 viel Geld

tile Neunkirchen. Nachdem die Gemeinde Neunkirchen im Vorjahr den lang ersehnten Haushaltsausgleich erreichte, plant die Verwaltung 2021 wieder mit einem Defizit von 861 622 Euro. Die Corona-Krise hinterlässt tiefe Spuren im Etat-Entwurf – und im Jahresabschluss 2020. Nur dank des neuen Covid-19-Isolationsgesetzes macht das Virus die konsequente Konsolidierungsarbeit der vergangenen Jahre nicht binnen zwölf Monate zunichte.  Corona-Schaden von 6,5 Millionen Euro in Neunkirchen Für das Vorjahr...

  • Neunkirchen
  • 29.01.21
  • 342× gelesen
Lokales

Corona-Krise: Deutlicher Rückgang im Gastgewerbe
Mini-Jobber die großen Verlierer

ch/sz Siegen/Olpe. Im Zuge der Corona-Krise ist die Zahl der Minijobs in den beiden Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe gesunken. Besonders deutlich war der Rückgang im Gastgewerbe. In den Olper Betrieben der Branche gingen binnen eines Jahres – von Sommer 2018 bis Sommer 2019, so die jüngsten Daten der Arbeitsagentur – insgesamt 412 Minijobs verloren. Ein Minus von 19 Prozent. Im Kreis Siegen-Wittgenstein waren es 474 Minijobs weniger in Hotels und Restaurants – ein Rückgang um 16 Prozent....

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 250× gelesen
LokalesSZ
Ein wichtige Grundlage für das Arbeitsleben: Auch in Zeiten der Pandemie finden Tausende von Prüfungen von
Auszubildenden in den Betrieben von Siegerland, Wittgenstein und dem Kreis Olpe statt.

Große Herausforderung für die Betriebe
Azubis legen Prüfungen auch in Corona-Zeiten ab

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Corona ist uns allen eine Lehre. Allein das Thema Bildung in Zeiten der Pandemie könnte Bücher füllen. Die Schulen ächzen unter dem Kraftakt des Distanzunterrichts – und mit ihnen die Elternhäuser. Die Studenten der Universität wissen nicht, in welcher Form sie die anstehende Prüfungsphase hinter sich bringen können. Nicht weniger hart getroffen, aber weitaus weniger stark beleuchtet, ist der Bereich der beruflichen Ausbildung. Auch hier hat das vergangene Jahr...

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 119× gelesen
Lokales
Ski-Urlaub ist Corona-bedingt nicht drin. Mike Lindenschmidt sorgt mit einer Schnee-Bar hinterm Haus für „Ersatz“.

Après-Ski-Feeling in Freudenberg
Mike Lindenschmidt baut Schnee-Bar

kay Freudenberg. Was tun, wenn man Corona-bedingt auf den Ski-Urlaub verzichten muss und trotzdem nicht auf Après-Ski-Feeling verzichten möchte? Ganz einfach: Mike Lindenschmidt aus Freudenberg baute sich kurzerhand seine eigene Schnee-Bar hinterm Haus. „Ich wäre diese Woche eigentlich mit der Altherren-Mannschaft des SuS Niederschelden in Saalbach in Österreich im Skiurlaub gewesen – jetzt hole ich mir ein wenig Urlaubsstimmung nach Hause“, erklärte der Freudenberger augenzwinkernd gegenüber...

  • Freudenberg
  • 27.01.21
  • 3.250× gelesen
LokalesSZ
Im Kampf gegen das Coronavirus greifen auch heimische Einrichtungen vermehrt auf die Hilfe von Bundeswehr-Soldaten zurück.

Antreten zum Corona-Schnelltest
Zusätzliche Soldaten rücken in Siegen-Wittgenstein an

ch Siegen/Olpe. Kaum hat das Bundeskabinett am Mittwoch den Weg politisch geebnet, marschiert auch schon die Verstärkung an: Ab Montag wird die Bundeswehr im Kreis Siegen-Wittgenstein nicht nur zur Verfolgung von Corona-Kontakten eingesetzt, sondern die Truppe unterstützt die Altenheime der Region beim Anfertigen von Schnelltests. Zunächst werden sechs Soldaten aus der Erndtebrücker Hachenbergkaserne in sechs Einrichtungen antreten, um die Pflegeteams zu entlasten. Der Hilferuf –...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 900× gelesen
LokalesSZ
Im kath. Familienzentrum Arche Noah in Hünsborn werden täglich bis zu 22 der 64 Kinder betreut. Nicht nur beim Spielen können Bettina Hild und ihre Kolleginnen selten Abstand halten.

Eltern nehmen Corona-Appell ernst
Die meisten Kita-Kinder bleiben daheim

nja Siegen/Olpe. „Bringen Sie Ihre Kinder in dieser Zeit nur dann in die Betreuung, wenn es unbedingt nötig ist“: So appelliert die nordrhein-westfälische Landesregierung an die Kita-Eltern – und legt Entscheidungsbefugnis sowie Verantwortung somit in deren Hände. Die Kitas hierzulande bleiben also auch im verschärften Lockdown offen, sollen aber möglichst nur von Jungs und Mädels besucht werden, deren Eltern auf die Betreuung auch tatsächlich angewiesen sind. Beweisen muss dies niemand. Wie...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 483× gelesen
LokalesSZ
Ob nun Feuerschlucker, Dompteure oder Akrobaten: Das „Rondel“-Team versteht es immer wieder und überall das Optimum aus den Kindern herauszuholen.
3 Bilder

Durch Corona-Pandemie Einnahmen nahezu komplett weggebrochen
Zirkus "Rondel" vor dem Aus

thor Siegen-Wittgenstein/Olpe/Betzdorf. Die Stimme ist leise, fast brüchig. Rene Ortmann ringt am Telefon um Fassung – und geht dabei nicht permanent als Sieger hervor. „Ich muss jetzt zum ersten Mal von Haus zu Haus gehen, das war nie unsere Art. Denn wir waren nie ein Bettelzirkus.“ In dramatischen Worten schildert der Chef des Zirkus „Rondel“ die derzeitige Situation. Seit März vergangenen Jahres sind die Einnahmen nahezu komplett weggebrochen, die monatlichen Fixkosten aber geblieben. „Wir...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 1.295× gelesen
LokalesSZ
Anderswo werden Beiträge gekürzt oder erlassen. An der Uni Siegen bleibt man hart.

Trotz geschlossener Hörsäle
Studenten müssen Semesterbeitrag weiter zahlen

ihm Siegen. Ebbe herrscht auf vielen studentischen Konten – Nebenjob perdu, günstiges Essen in der Mensa Fehlanzeige. Corona hat vieles verändert, nur eines ist geblieben: der Semesterbeitrag. Nach wie vor müssen die angehenden Siegener Akademiker 273,55 Euro pro Halbjahr überweisen, bevor sie ihren Studentenausweis in der Hand halten. Das sind bei 18.700 Studenten in diesem Wintersemester immerhin 5,12 Millionen Euro. Warum gibt es hier keinen Corona-Rabatt? Anderswo werden Beiträge gekürzt...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 340× gelesen
LokalesSZ
Ab Montag können Senioren ab 80 Jahre einen Impftermin vereinbaren.

Terminvergabe für Corona-Impfungen
Weiter großer Unmut bei Senioren

juka Siegen/Olpe/Düsseldorf. Nach dem holprigen Start der Terminvergabe für die Corona-Impfungen am Montag (die SZ berichtete), bei der etliche Senioren in Siegen-Wittgenstein und Olpe teilweise stundenlang in Warteschlangen festhingen und auch die Online-Anmeldung unter der großen Nachfrage bereits nach knapp zwei Stunden zusammenbrach, hat sich die Situation am Dienstag zumindest etwas verbessert. Zwar ist die Hotline weiterhin überlastet, ein Durchkommen ist nur mit viel Glück möglich, dafür...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 716× gelesen
Lokales

Auch heimische Proben werden getestet
Die Angst vor der Mutation des Coronavirus

ch Siegen/Olpe/Düsseldorf. Das Coronavirus ist mutiert – und wird ansteckender und macht Politik und Gesundheitsbehörden zunehmend Angst. Auch wenn die Kreishäuser in Siegen und Olpe derzeit noch Fehlanzeige melden: Die Mutationen sind in NRW schon relativ häufig verbreitet. Der britische Typ B117 wurde in unserem Bundesland bereits in 37 Fällen nachgewiesen, der Typ B1351 (aus Südafrika) immerhin fünf mal. Zehn Städte bzw. Kreise sind betroffen, zu Ausbrüchen kam es unter anderem in Köln,...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 983× gelesen
Lokales
Norovirus: Die Erkrankung verläuft meistens mit plötzlich einsetzendem heftigen Erbrechen und Durchfall mit Magen- oder Darmkrämpfen.
2 Bilder

Positive Folge der Corona-Pandemie
Weniger Infektionen mit dem Norovirus

sp Siegen. Um 64,2 Prozent ist das Norovirus laut der DAK-Gesundheit in NRW zurückgegangen. Ein Rückgang wie er nach Angaben der Krankenkasse bei vielen Infektionskrankheiten festzustellen ist, und der sich mit den Hygienemaßnahmen im Corona-Jahr 2020 begründen lasse. Die DAK-Gesundheit analysierte die Zahlen des Robert-Koch-Instituts. „Das Norovirus spielt aktuell keine Rolle“, sagt auch Dr. Christian Stoffers, Pressesprecher der Mariengesellschaft Siegen. „Im Januar ist es in den vergangenen...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 1.001× gelesen
Lokales
Die Anzahl der verstorbenen Bewohner in den Christlichen Seniorenhäusern Lützeln ist von sieben auf zwölf gestiegen.

Christliche Seniorenhäuser Lützeln: Zahl der Verstorbenen gestiegen
Zwölf Tote in Pflegeeinrichtung

tile Lützeln. Die Anzahl der verstorbenen Bewohner in den Christlichen Seniorenhäusern Lützeln ist seit vergangenen Freitag bis Dienstagnachmittag von sieben auf zwölf gestiegen, wie Geschäftsführer Jochen Loos auf Anfrage bestätigte. Die Zahl der insgesamt infizierten Bewohner hat sich nicht weiter erhöht und liegt unverändert bei 56. Unter den Mitarbeitern gab es hingegen zwei weitere bestätigte Fälle, sodass seit Ausbruch Anfang Januar nun 27 Beschäftigte positiv getestet worden sind. Es...

  • Burbach
  • 26.01.21
  • 3.597× gelesen
LokalesSZ
Der Grundschulverbund Wendener Land verteilt die Halbjahreszeugnisse ab heute durch die Fenster der Einrichtungen.. Hier übergibt Rektor Wolfgang Linz symbolisch der Schülerin Lina das Dokument, links schaut Mutter Sabrina Ott-Hürtgen zu.

Corona-Pandemie: Schulen gehen bei Zeugnisausgabe neue Wege
Noten durch das Fenster

juka Siegen/Olpe. Am 29. Januar ist Stichtag. Dann soll es in den Schulen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Halbjahreszeugnisse geben. Wegen der Corona-Pandemie und der Aussetzung des Präsenzunterrichts braucht es für diesen normalerweise routinemäßigen Vorgang nun neue Lösungen. Genaue Vorgaben vom Gesundheitsministerium NRW gibt es für die Schulen dabei nicht. „Aufgrund der besonderen Pandemiesituation haben die Schulen in diesem Jahr bei der Zeugnisvergabe flexible Möglichkeiten“,...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 1.165× gelesen
Lokales
Fast die Hälfte der IHK-zugehörigen Ausbildungsunternehmen geben an, für das neue Jahr keine oder nur sehr wenige Bewerbungen junger Menschen zu erhalten.

IHK: Corona-Pandemie hat Einfluss auf Lehrstellenmarkt
Ausbildungsplatzangebot rückläufig

sz Siegen/Olpe. „47 Prozent der IHK-zugehörigen Ausbildungsunternehmen geben an, für das neue Jahr keine oder nur sehr wenige Bewerbungen junger Menschen zu erhalten. Zugleich planen 28 Prozent der Firmen, ihr Ausbildungsplatzangebot im Vergleich zum Jahr 2020 zu verringern. Lediglich 8 Prozent wollen ihre Kapazitäten erhöhen. Wird der regionale Lehrstellenmarkt in diesem Jahr von zwei Seiten in die Zange genommen, entsteht im Frühsommer Handlungsbedarf.“ Mit diesen Worten kommentiert...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 93× gelesen
Lokales
Vier hochbetagte Bewohner mit Vorerkrankung sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Trotz 40 Corona-Infizierter und vier Toter
"Haus Abendfrieden": Licht am Ende des Tunnels

nja Helberhausen. Mit 67 am Dienstag mit dem Coronavirus Infizierten liegt die Stadt Hilchenbach kreisweit auf Platz drei hinter Siegen (149) und Burbach (68). 40 der Betroffenen wohnen im Helberhausener Seniorenwohnheim „Haus Abendfrieden“, teilt dessen Leiter Michael Becker mit, der einerseits Licht am Ende des Corona-Tunnels sieht, andererseits aber auch von mittlerweile vier Todesfällen berichten muss, die im Zusammenhang mit dem Virus stehen: „Das bedauern wir natürlich sehr. Es handelt...

  • Hilchenbach
  • 26.01.21
  • 3.790× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.