Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Lokales
Jan-Patrick Wallentin aus dem benachbarten hessischen Hinterland ist in Wittgenstein kein Unbekannter. Die Bühne teilt er sich mit bekannten Größen – etwa mit der britischen Sängerin Natasha Bedingfield beim ZDF-Fernsehgarten.

Corona-Pause genutzt
Prominente Unterstützung für Schlagzeuger Jan-Patrick Wallentin

lh Biedenkopf. „Machst du eigentlich noch Musik? – Klar mache ich noch Musik! Nachdem diese Frage gerade in der aktuellen Zeit häufig an Jan-Patrick Wallentin herangetragen wurde, nutzte er jetzt die Zeit, um seine Heimatregion rund um seine Arbeit als Schlagzeuger und Musiker auf den neusten Stand zu bringen. „Die Pause zum Durchatmen war nach 15 Jahren, in denen ich neben Schulzeit, Abitur, Studium und Vollzeit-Job regelmäßig auf der Bühne saß, wichtig, aber so langsam kann es mal wieder...

  • Wittgenstein
  • 19.04.21
Lokales
Waren das noch Zeiten – diese Aufnahme ist zugegeben eine aus dem Archiv. Wettkämpfe fanden auf der Wunderthäuser Pastorenwiese im zurückliegenden Winter trotz idealer Bedingungen leider nicht statt. Dennoch hoffen die Verantwortlichen darauf, dass der Trend hin zum Langlauf-Sport ein nachhaltiger ist.

Langlauf-Gebiete hoffen auf langen Trend
Corona bremst den besten Winter seit Jahren aus

sz Winterberg/Girkhausen/Wunderthausen. Das hätte eine hervorragende Saison werden können. Normalerweise kommen die alpinen Skigebiete in einem solchen Winter wie dem zurückliegenden auf bis zu 120 Saison-Tage. Im Corona-Winter sieht das anders aus. Die Liftbetreiber rechnen damit, noch bis über die April-Mitte hinaus Wintersport anbieten zu können. Einige Lifte werden voraussichtlich auch in der kommenden Woche noch laufen. 57 Tage, an denen die Temperatur dauerhaft unter null Grad lag und 67...

  • Bad Berleburg
  • 15.04.21
Lokales
Drastische Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus: Im Lahn-Dill-Kreis greift ab dem 2. April eine Ausgangssperre.

Corona-Pandemie
Ausgangssperre im Lahn-Dill-Kreis

sz Haiger. Jetzt greift im Lahn-Dill-Kreis eine Ausgangssperre. Das teilt der Kreisausschaus auf einer Homepage mit. Seit Freitag, 26. März, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Lahn-Dill-Kreis über dem Grenzwert von 200. Das Eskalationsstufenkonzept des Landes Hessen sieht in diesem Fall eine Reihe weiterer Maßnahmen vor, die zum Schutz vor dem Coronavirus ergriffen werden können. Der Lahn-Dill-Kreis hat in einer Allgemeinverfügung, die am Freitag, 2. April, um 0 Uhr Uhr in Kraft tritt, solche...

  • Nachbargebiete
  • 31.03.21
LokalesSZ
Skifahren unter Corona-Bedingungen - seit Dienstag läuft der Betrieb in Winterberg.

Skifahren unter Corona-Bedingungen (Update)
Neun Lifte in Winterberg in Betrieb

sz Winterberg. Nach wochenlangem Lockdown und unter strengen Corona-Beschränkungen haben sich am Dienstag in Winterberg erste Skifahrer auf die Pisten begeben. Obwohl es reichlich Schnee gebe, sollten zunächst nur einige Hundert Besucher am Tag zugelassen werden, sagte Susanne Schulten von der Wintersport-Arena Sauerland, einem Zusammenschluss der Skigebiete in der Region. "Die Betreiber wollen kein Risiko eingehen." Erst am Montagabend hatte die neue Corona-Schutzverordnung grünes Licht für...

  • Nachbargebiete
  • 09.03.21
Lokales
Das Geschäft eines großen Sportartikelherstellers hat an diesem Tag die „Pole Position“ inne. Es ist der einzige Laden, vor dem sich eine lange Schlange von Wartenden gebildet hat, die geduldig ihres Einlasses harren.
4 Bilder

Outlet-Center Montabaur
Im Westerwaldkreis ist Shopping – unter Corona-Auflagen – wieder möglich

dach Montabaur. Endlich wieder shoppen! Das war am Montag die Devise im Westerwaldkreis. Denn dort darf der Einzelhandel nun wieder die Türen aufsperren. Mainz hatte sich zu diesem landesweiten Schritt entschlossen, da die Inzidenz seit Tagen unter der magischen Marke von 50 liegt. Und – vielleicht nicht ganz außer acht zu lassen – schließlich sind am kommenden Sonntag Landtagswahlen … Für den Kreis Altenkirchen gilt dies, wie berichtet, aber nicht. Hier müssen sich die Bürger sogar nach wie...

  • Nachbargebiete
  • 09.03.21
SportSZ
Wie so viele Menschen hat auch Matthias Georg in Corona-Zeiten in den Homeoffice-Modus geschaltet. Der Geschäftsführer des Fußball-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger ist nur noch einmal die Woche in der Geschäftsstelle des Vereins am Haarwasen in Haiger. Den Großteil seiner Arbeit erledigt der aus Lützeln stammende Georg vom heimischen Schreibtisch aus.

Matthias Georg vom TSV Steinbach Haiger
"Geisterspiele sind keine Option"

ubau Haiger. Der deutsche Amateur-Fußball ruht in der Corona-Krise „bis auf Weiteres“. Darauf haben sich die Regional- und Landesverbände geeinigt (die SZ berichtete). Wann der Ball wieder rollen kann, ist derzeit völlig ungewiss. Das trifft vor allem die Vereine aus den fünf Regionalligen mit voller Härte. Viele dieser Clubs arbeiten unter Profibedingungen, müssen nun aber den Wegfall signifikanter Einnahmequellen verkraften. Für einige Vereine ist das sogar existenzbedrohend. Die SZ hörte...

  • Haiger
  • 08.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.