Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Lokales
Rolf Fricke ist nicht nur der älteste Wirt in der Oberstadt, er ist auch sicher der kultigste. Auch er gehört in der Poststraße mittlerweile schon zum "Inventar".

AUF EIN BIER mit...
Rolf Fricke vom "Fricke's"

sabe Siegen. Rolf Fricke ist mit seinen 67 Jahren der älteste Wirt der Oberstadt. Seine Kneipe, das „Fricke’s“, an der Poststraße ist für viele Siegener genauso Kult, wie Fricke selbst. Ein Blick in die Zukunft beim kühlen Blonden. Vermisst du das Gesellige? Ja nun, natürlich. Schau dir die Kneipe an, wie trostlos alles aussieht. Das letzte Jahr hat mich schon viele Nerven gekostet. Willst du im Fricke‘s wieder zapfen, sobald du darfst? Wenn ich wieder darf, mache ich auf. Ich müsste jetzt...

  • Siegen
  • 11.05.21
  • 208× gelesen
Lokales
Die Zahl der arbeitslosen Menschen mit Behinderung ist Corona-bedingt seit März 2020 in Westfalen-Lippe um fast 1760 (7,6 Prozent) auf aktuell 24 765 (davon 14 932 Männer und 9833 Frauen), gestiegen.

Corona-Pandemie lässt Arbeitslosenzahl nach oben klettern
Arbeitsmarkt schwierig für Behinderte

sz Siegen/Münster. Die Corona-Krise ist für viele Menschen mit Behinderungen in Arbeit eine besondere Herausforderung, so der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als einer der größten Hilfeträger Deutschlands. Steigende Arbeitslosenzahlen unter Menschen mit Behinderungen, massiver Umsatzausfall bei Inklusionsbetrieben und geschlossene Werkstätten prägten im Frühjahr 2020 das Bild. Zwischenzeitlich hatte sich im Sommer manches normalisiert, wurde aber mit der zweiten und dritten...

  • Siegen
  • 05.05.21
  • 58× gelesen
LokalesSZ
Viele wichtige Tätigkeiten der Jagd müssen nachts oder in der Dämmerung ausgeübt werden. Die Ausgangssperre gilt für Jäger im Revier deshalb nicht.

Corona-Ausgangssperre darf umgangen werden
Die Jagd ist systemrelevant

goeb Dortmund/Siegen/Olpe. Die deutsche Jagd gilt als systemrelevant. Insofern sind die Revierpächter und Jäger mit Begehungsscheinen berechtigt, die Jagd auszuüben und alle Arbeiten vorzunehmen, die mit der Jagd zu tun haben. Das stellte Andreas Schneider, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Landesjagdverband NRW, auf Nachfrage der Siegener Zeitung klar. Erhöhten Informationsbedarf bei vielen Jägern gab es zuletzt wegen der geltenden Ausgangssperre nach 22 Uhr bis 5 Uhr. Naturgemäß...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 474× gelesen
Lokales
Julius Menn vom „Rapid Relief Team“: Die Snack-Packs sollen als Ergänzung zu den normalen Mahlzeiten dienen.

Quarantäne-Verpflegung in der Engsbachstraße
Studenten müssen nicht hungern

kay Weidenau. Es herrscht Totenstille rund um die beiden Wohnheime des Siegener Studentenwerks an der Engsbachstraße. Wo sonst knapp 300 Studenten ein und aus gehen, rührt sich derzeit nach wie vor fast nichts. Grund hierfür ist die vom Kreisgesundheitsamt am 21. April auferlegte Quarantäne, nachdem bislang 20 positive Corona-Fälle in den Gebäudekomplexen festgestellt wurden (die SZ berichtete). Sieben Corona-Fälle im Wohnheim Außer den Hausmeistern und den drei Mitarbeitern eines...

  • Siegen
  • 30.04.21
  • 3.277× gelesen
LokalesSZ
Ein Stück Normalität kehrt im Kreuztaler Feuerwehrdienst zurück: Die Einheiten dürfen wieder üben wie hier die Löschgruppe Eichen auf dem Hof der Grundschule.

Nach langem Lockdown hat Kreuztaler Feuerwehr Dienst wieder aufgenommen
Wasser marsch!

bjö Eichen. „Wie war das nochmal?“ Kilian Loos ist schon ein paar Jahre bei der Feuerwehr, musste aber beim ersten praktischen Üben nach monatelangem Lockdown nachdenken, wie denn nun die Leinen an der Saugleitung für einen Löschangriff angelegt werden. Nicht viel anders erging es Nine Klappert: „Bei manchen Handgriffen steht man nach der langen Pause einfach auf dem Schlauch.“ Die Löschgruppe Eichen war die erste in der Stadtfeuerwehr Kreuztal, die unter neuen Pandemiebedingungen den...

  • Kreuztal
  • 29.04.21
  • 268× gelesen
Lokales
Viel Equipment ist für Yoga nicht nötig, eine Matte reicht aus.

Alternativen zum Joggen und Spazieren
Fünf Tipps gegen den „Corona-Blues“

sz Siegen/Bad Berlerburg. Die Corona-Pandemie hat das öffentliche Leben voll im Griff. Währenddessen steigt die Langeweile und Verdrossenheit – doch das muss nicht sein. Mit Frühlingsbeginn und besserem Wetter eröffnen sich Möglichkeiten, den Alltag interessanter zu gestalten. „Die Sonne und gutes Wetter sorgen für die Ausschüttung von Endorphinen und helfen uns, den ‚inneren Schweinehund‘ zu überwinden“, so Apotheker Dr. Gero von Fircks, Sprecher der Apothekerschaft im Kreis...

  • Siegen
  • 28.04.21
  • 160× gelesen
LokalesSZ
Weniger „Begegnungsverkehr“ beim Einkaufen: In Siegen ansässige Handelsketten wie Lidl haben die Kundenbegrenzung angepasst.
2 Bilder

Kundenbegrenzung durch Notbremse bisher überschaubar
"Supermarkt-Chaos" bleibt aus

rege Siegen. Bratwurst, Grillspieße, Maibock und Maibowle – spätestens beim Blick in die Werbeprospekte für diese Woche geht der „Mai-Wecker“, und jeder wird noch einmal dran erinnert: Der 1. Mai, Feiertag der Wanderfreunde, ist nicht mehr fern. Auch wenn Bollerwagen-Touren in großer Runde verboten sind, an den Tagen davor muss mit einem kleinen Run auf Grillgut und Kaltgetränke gerechnet werden. Richtung Wochenende könnte es in den Lebensmittelläden deshalb etwas voller werden. So voll aber...

  • Siegen
  • 27.04.21
  • 738× gelesen
Lokales
Im Haushaltsplan der Stadt Hilchenbach sind Grund- und Gewerbesteuer für dieses Jahr noch konstant. Das wird sich aber wohl 2022 ändern.

Hilchenbacher müssen wohl tiefer in die Tasche greifen
Galgenfrist für Grundsteuer

ihm Hilchenbach. Im Haushaltsplan 2021 bleiben die Steuersätze für die Grundsteuer und Gewerbesteuer noch konstant – das wird sich aller Voraussicht nach im nächsten Jahr ändern. In der Kalkulation für 2022 steht eine Steigerung von mehr als 50 Prozent – die Hausbesitzer werden sich darauf einstellen müssen, dass die Grundbesitzabgaben massiv ansteigen. Zu vermeiden sei das nur, wenn entweder die Gewerbesteuereinnahmen wider Erwarten deutlich steigen oder Bund bzw. Land Hilchenbach finanziell...

  • Hilchenbach
  • 26.04.21
  • 332× gelesen
Lokales
Seit Montag gilt auch in Siegen-Wittgenstein die bundeseinheitliche Ausgangsbeschränkung.
2 Bilder

Neue Ausgangssperre in Kraft
Joggen ja – Anreise nein

juka Siegen/Olpe. Seit Montag gilt auch in Siegen-Wittgenstein die bundeseinheitliche Ausgangsbeschränkung. Neben einer Stunde mehr „Freigang“, erst ab 22 Uhr braucht man nun einen triftigen Grund, um das eigene Grundstück zu verlassen, gibt es auch neue Ausnahmen. Zwischen 22 und 0 Uhr darf man sich so alleine sportlich betätigen oder einen Spaziergang machen. Die Fahrt zu der Wohnung des Ehe- oder Lebenspartners ist im Vergleich zu der in den vergangenen zwei Wochen vom Kreis...

  • Siegen
  • 26.04.21
  • 15.615× gelesen
LokalesSZ
In Siegen-Wittgenstein dürfen Schulen und Kitas ab Montag wieder öffnen.
2 Bilder

Land gibt "grünes Licht"
Siegen-Wittgenstein darf Kitas und Schulen öffnen

rege Siegen/Olpe. Damit hatte keiner gerechnet: Wie das nordrhein-westfälische Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales am Freitagabend mitteilte, darf der Kreis Siegen-Wittgenstein die Schulen in der letzten Aprilwoche wieder öffnen. Der „SI“-Kreis taucht in der vom Land zur Verfügung gestellten Liste der Kreise und kreisfreien Städte, für die strengeren Regelungen für Bildungsangebote gelten (Schule, Kinderbetreuung, Hochschule) nicht auf. Das Absinken der Sieben-Tage-Inzidenz auf...

  • Siegen
  • 23.04.21
  • 10.241× gelesen
LokalesSZ
Vor allem über WhatsApp-Nachrichten werden in Zeiten von Corona Kontakte zu Freunden aufrecht gehalten.

Jugendliche sehnen Ende der Pandemie herbei
Lockdown geht an die Psyche

js Siegen. Corona schlägt aufs Gemüt – das macht sich auch beim Nachwuchs bemerkbar. Wie genau ergeht es den Kindern und Jugendlichen derzeit? Mit einer kurzfristig auf den Weg gebrachten Umfrage hat sich die Stadt Siegen jetzt dazu ein Bild verschafft. Und das macht deutlich: Die befragten Jungen und Mädchen sehnen sich das Ende der Pandemie herbei. Am meisten freuen sie sich darauf, endlich wieder unbeschwert ihre Freunde treffen und Reisen unternehmen zu können. Insbesondere den Zehn- bis...

  • Siegen
  • 23.04.21
  • 620× gelesen
Lokales
Die Sitzungssäle der Stadt Kreuztal bleiben bis Pfingsten leer.

Nach Absprache mit Fraktionsvorsitzenden
Kreuztal sagt Sitzungen bis Pfingsten ab

sz Kreuztal. Mit Blick auf das Infektionsrisiko finden in Kreuztal bis Pfingsten keine Ausschusssitzungen statt. Lediglich die Sitzung des Infrastruktur-, Umwelt- und Wirtschaftsförderungsausschusses wird wie geplant am Montag, 3. Mai, in Präsenz stattfinden. Das ist laut Pressemitteilung notwendig, weil dort unaufschiebbare Themen besprochen werden müssen. Grundsätzlich sind Gremiensitzungen vom Ansammlungsverbot der Corona-Schutzverordnung ausgenommen, damit die Kommunen handlungsfähig...

  • Kreuztal
  • 23.04.21
  • 51× gelesen
LokalesSZ
SZ-Redakteur René Gerhardus.

KOMMENTAR
Gesundheit geht vor

Safety first. So bitter es für die Schüler und so hart es für die Eltern auch ist: Die Gesundheit muss an erster Stelle stehen. Ja, es ist bedauerlich, dass die Kinder viele weitere Tage zu Hause lernen müssen. Ja, die Bildung wird leiden. Ja, es ist schlimm, dass die Jugendlichen auf soziale Kontakte und das gemeinsame Lernen verzichten müssen, doch die Notbremse für den Schulbetrieb ist alternativlos. Die Politiker hätten sie schon viel früher ziehen müssen, um Kontakte zu vermeiden und...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 198× gelesen
LokalesSZ
Im Kreis Siegen-Wittgenstein werden die Schüler erst einmal im Homeschooling verharren, den „Pennälern“ im Kreis Olpe steht die Rückkehr in den Distanz-Unterricht bevor: Mit der Bundes-Notbremse gilt an den Schulen ein neuer Schwellenwert.

Lehrerverbände betrachten Schwellenwert 165 als zu hoch
165 ist die neue 200

rege Siegen. 165 ist die neue 200. Die neue magische Zahl im Leben von Schülern, Lehrern und Eltern. Die Zahl, die gemäß Bundesinfektionschutzgesetz darüber entscheidet, ob Kinder zum Lernen in der Schule erwünscht sind oder auch nicht. Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 165, dann bedeutet das zunächst das „Aus“ für den Präsenzunterricht, der ab dem übernächsten Tag untersagt ist. Abschlussklassen und Förderschulen können wie bisher auch von dieser Regelung...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 1.047× gelesen
Lokales
Für den Einzelhandel hält das Infektionsschutzfesetz einen Hoffnungsschimmer parat.
2 Bilder

Bundesnotbremse kommt
Das gilt jetzt

juka Siegen/Betzdorf/Olpe. Die bundesweite Corona-Notbremse wird aller Voraussicht nach kommen, dem neuen Infektionsschutzgesetz fehlt damit nur noch die Unterschrift des Bundespräsidenten, um in Kraft zu treten. Der Kern des Gesetzes:  Liegt die Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei über 100, wie es derzeit im gesamten SZ-Verbreitungsgebiet der Fall ist, gelten hier ab dem übernächsten Tag bundeseinheitliche Maßnahmen. Besonders in...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 3.279× gelesen
LokalesSZ
Als wären die Gastronomen schon nicht genug damit bestraft, dass Stühle und Tische wegen der Corona-Pandemie leer bleiben müssen, bekommen sie von den Versicherungen nun auch kein Geld.
2 Bilder

Betriebsausfälle nicht von Versicherungen gedeckt
Coronavirus trifft die Wirte doppelt

js Siegen. Die Gastronomen kommen aus dem Klagen nicht mehr heraus in dieser Pandemie – und das auch immer mehr im juristischen Sinne. Die 1. Zivilkammer des Siegener Landgerichts unter dem Vorsitz von Richter Dr. Dirk Mühlhoff hatte am Mittwoch mit gleich drei ähnlich gelagerten Fällen zu tun. Alle Kläger möchten Schadensersatz für 30 Tage im ersten Lockdown vom Frühjahr 2020 von ihrer jeweiligen Betriebsausfallversicherung erhalten. Die Anbieter winkten ab: Das Coronavirus sei nicht in den...

  • Siegen
  • 20.04.21
  • 541× gelesen
LokalesSZ
Thomas Sokollik gehört zu den wenigen Vollzeit-Heilpraktikern in der Region. Die Corona-Pandemie hat hat seinen Terminkalender gelichtet – seine Patientenzahl ist auf ein Fünftel zurückgegangen, auch wenn seine Praxis weiter laufen darf.

Liege bei Thomas Sokollik bleibt leer
Corona trifft Heilpraktiker hart

js Kredenbach. Thomas Sokollik nimmt sich Zeit. Der Blick in seinen Kalender zeigt deutlich: Da ist noch jede Menge Luft. Vor Corona hatte der Heilpraktiker noch gut zu tun, zahlreiche Patienten nutzten das Angebot seiner naturheilkundlich-ganzheitliche Allgemeinpraxis in Kredenbach. Chiropraktik, Rückenschmerzen Hauterkrankungen, Sportverletzungen und akute Erkrankungen – das sind die Arbeitsfelder, auf die er sich spezialisiert hat und die ihn normalerweise als einer von nur wenigen...

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 717× gelesen
LokalesSZ
In der Dorfmitte in Müsen machten einige Eltern ihrem Ärger über die Testpflicht Luft. „Was ist wohl die Inzidenz unserer Psyche?“ fragen sie mit Blick auf das Kindeswohl auf diesem Transparent.
2 Bilder

Durchführung für Erst- und Zweitklässler kaum möglich
Schnelltests sind kein Kinderspiel

rege Siegen. September 2020 in Littfeld: Ein fünfjähriges Mädchen geht morgens fröhlich zur Schule, Stunden später ist die Erstklässlerin nicht wiederzuerkennen. Sie ist extrem verstört, weint, ist fertig mit den Nerven und versteckt sich in einer Hecke. Was war passiert? Eine Referendarin ist positiv getestet worden, die ganze Klasse muss in Quarantäne. Ein Szenario, das die junge Schülerin mental erst einmal verarbeiten muss. Doch nicht nur das Kind muss den Corona-Schock verdauen, die Eltern...

  • Siegen
  • 16.04.21
  • 6.709× gelesen
LokalesSZ
Die Kritik an der Corona-Warn-App "Luca" wird immer lauter.

Chaos Computer Club spricht von zweifelhaftem Geschäftsmodell
Sofortiges Ende für "Luca-App" gefordert

sz/gro Siegen. Die App zur Kontaktverfolgung wurde lange Zeit fast nur gelobt. In den letzten Wochen musste sie jedoch immer mehr Kritik einstecken. Die Hackervereinigung Chaos Computer Club (CCC) fordert unter anderem das sofortige Ende der „Luca-App“. Sie sind bei Weitem nicht die einzigen, aber bislang die lautesten. Mit der App sollen sich Nutzer etwa beim Restaurantbesuch oder auf Veranstaltungen mithilfe eines QR-Codes registrieren können. Beim Verlassen checkt die App den Besucher...

  • Siegen
  • 15.04.21
  • 1.581× gelesen
Lokales
Was ändert sich mit den am Dienstag beschlossenen Ergänzungen des Infektionsschutzgesetzes? Die SZ gibt einen Überblick.

Infektionsschutzgesetz
Was sich mit der Corona-Bundes-Notbremse ändern soll

sz Siegen/Berlin. Lange haben sich Bund und Länder zusammengerauft im Kampf gegen das Coronavirus. Doch zuletzt klappte es nicht mehr mit der gemeinsamen Linie. Das Kabinett hat  am Dienstag Ergänzungen des Infektionsschutzgesetzes beschlossen, die der Bundesregierung vorübergehend mehr Durchgriffsrechte verschaffen. Der Bundestag muss zustimmen, auch der Bundesrat kommt noch zum Zug. So will der Bund in Sachen Corona "durchregieren" Bundes-Notbremse: Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei...

  • Siegen
  • 13.04.21
  • 2.757× gelesen
LokalesSZ

Ruf nach klaren Zeichen
Intensivmediziner fordern härteren Lockdown

tile/nja Siegen. Das Wort weckt positive Assoziationen: Ein „Brücken-Lockdown“, so hofft NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, könnte die dritte Coronawelle brechen. Indem das öffentliche Leben zügig für zwei, drei Wochen verschärfter heruntergefahren werde, könnten die Infektionszahlen wieder sinken. Damit rennt der Bundesvorsitzende der CDU bei Intensivmedizinern offene Türen ein. Das kristallisierte sich auch heraus, als die SZ in heimischen Kliniken nach der aktuellen Lage auf den...

  • Siegen
  • 07.04.21
  • 781× gelesen
LokalesSZ
Training im „Beweglichkeitszirkel“. Er ist eingerichtet worden, um die räumliche Situation zu entzerren.
3 Bilder

Investitionen in Hygiene
Corona-Pandemie: Fitnessstudios hoffen auf Start Ende April

kay Wilnsdorf. Verwaiste Laufbänder, leere Hantelbänke, Totenstille in den Kursräumen – wo in „Vor-Corona-Zeiten“ fleißig trainiert und geschwitzt wurde, läuft seit Monaten fast nichts mehr. Die Türen sind geschlossen – trainieren ist für die Mitglieder der Fitnessstudios nicht gestattet. So auch in der „Fitness Company No 1“, dem Sportstudio von Gabi und Heino Urbanietz im Freizeitpark Wilnsdorf. Die gesamte Branche ist durch die Corona-Maßnahmen arg gebeutelt – die SZ hat sich vor Ort...

  • Wilnsdorf
  • 06.04.21
  • 589× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.