Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Lokales
Generelle Maskenpflicht in Innenräumen: Seit Montag muss in ganz NRW wieder vermehrt Maske getragen werden.

Corona: Zurück zu Inzidenzstufe 1
Maskenpflicht ausgeweitet

sz Siegen/Olpe. Für Nordrhein-Westfalen gelten seit Montag wieder die Corona-Regeln der Landesinzidenzstufe 1. Damit greifen automatisch bestimmte Infektionsschutzmaßnahmen – auch in Kreisen wie Siegen-Wittgenstein und Olpe, die lokal bislang noch in der Inzidenzstufe 0 liegen. Die NRW-Landesregierung begründet dies damit, dass sich die Inzidenzwerte landesweit innerhalb kurzer Zeit verdoppelt hätten. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann: „Das muss uns Sorgen machen.“ Regelungen im...

  • Siegen
  • 26.07.21
  • 4.497× gelesen
LokalesSZ
In den NRW-Zentren darf neuerdings nicht nur das Biontech-Vakzin, sondern auch das von Moderna ab zwölf Jahren veimpft werden. Die Arzneimittelbehörde EMA gab den Impfstoff am Freitag offiziell für diese Altersgruppe frei.
3 Bilder

Corona-Pandemie
Heimische Mediziner zu Kinder-Impfungen: "Äußerst bedenklich"

ap Siegen/Olpe. Ist eine Impfung ab zwölf einfach nur unnötig oder sind es nicht doch vor allem die Jüngeren, die den schützenden Piks jetzt dringend brauchen? „Das kann zum jetzigen Zeitpunkt keiner wirklich sagen“, betont der Olper Kinder- und Jugendarzt Joachim Füllenbach. Zwar sehe es ganz danach aus, dass der Nutzen größer ist als das Risiko – Genaueres wisse man aber eben nicht. Aus diesem Grund müssten Eltern ausführlich aufgeklärt werden, bevor sie einer Impfung ihrer Sprösslinge gegen...

  • Siegen
  • 24.07.21
  • 2.235× gelesen
Lokales
Der Arzt Thorben Hölscher (l.) und Notfallsanitäter Jens Dietershagen verbreiten Urlaubsstimmung. Die beiden Impfhelfer sind jedoch vor allem aus einem viel wichtigeren Grund da: Sie verabreichen den Impfwilligen den entscheidenden Piks.
2 Bilder

Corona-Piks mit Urlaubsflair
Impfparty im Impfzentrum Eiserfeld

gro Eiserfeld. Mallorca, Ibiza oder doch die Karibik? Mit ganz viel Fantasie durften sich die Besucher der Impflounge im Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein in den Urlaub versetzt fühlen. Bei stimmungsvoller Musik und strahlendem Sonnenschein konnten die Besucher sich von der Impfung erholen – und das mit alkoholfreiem Cocktail in der einen und Obstsalat in der anderen Hand. Dafür wurde am Parkplatz eine Sitzlounge mit vielen bunten Liegestühlen aufgebaut. Unkomplizierte Atmosphäre für...

  • Siegen
  • 23.07.21
  • 1.268× gelesen
Lokales
Auch das Corona-Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein in Eiserfeld schränkt die Öffnungszeiten ein.

Auf Anordnung des Ministeriums
Keine Impfungen im Impfzentrum vom 26. bis 28. Juli

sz Eiserfeld/Bad Berleburg. Das Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein in Eiserfeld ist von Montag bis Mittwoch, 26. Juli bis 28. Juli, geschlossen. Das teilt die Kreisverwaltung am Freitagmittag mit. Sowohl das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) als auch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe (KVWL) schreiben vor, dass die Öffnungszeiten reduziert werden müssen. Die KVWL hat das medizinische Personal für die genannten Tage...

  • Siegen
  • 23.07.21
  • 1.122× gelesen
Lokales
Wenn die Inzidenzzahl bis Montag nicht unter die 10er-Marke fällt, gelten ab kommenden Mittwoch wieder verschärfte Schutzmaßnahmen (Stufe 1), es sei denn, das RKI präsentiert eine von Minister Laumann dringend geforderte „neue Formel“.

Inzidenzzahl seit Tagen über 10er-Marke
Drohen wieder Corona-Einschränkungen?

ap Siegen. Mit den neugewonnenen Freiheiten und Lockerungen steigen seit mehreren Tagen auch die Infektionszahlen. Fünf Tage hintereinander eine Inzidenz über 10. Drohen die nächsten Einschränkungen? In der Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) ist das Szenario wie folgt geregelt: Wenn der Grenzwert von 10 (Stufe 0) an acht aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wird, erfolgt eine Rück- bzw. Hochstufung auf Inzidenzstufe 1 mit Wirkung für den übernächsten Tag. Inzidenzen gehen runter, hoch...

  • Siegen
  • 23.07.21
  • 2.502× gelesen
Lokales
Zwölf- bis 15-Jährige können sich ab sofort in den Impfzentren des Landes impfen lassen. Ein "Ärmel hoch und Spritze rein" soll es aber nicht geben.

Schutz gegen Corona (Update)
Kinder können in Eiserfeld ab 30. Juli geimpft werden

gro Eiserfeld/Attendorn. In den Impfzentren der Region dürfen sich, wie in allen anderen nordrhein-westfälischen Impfzentren auch, ab sofort Zwölf- bis 15-Jährige den Piks zum Schutz gegen das Coronavirus verabreichen lassen. Voraussetzung sei ein ausführliches Beratungsgespräch mit einem Kinderarzt und die Zustimmung aller Sorgeberechtigten. Kinder können in Eiserfeld ab 30. Juli gegen Corona geimpft werden „Grundsätzlich wollen auch wir in Zukunft Impfungen für Kinder anbieten. Laut...

  • Siegen
  • 22.07.21
  • 772× gelesen
LokalesSZ
Das Vater-Sohn-Gespann bietet schnelle Hilfe bei akuten Geldproblemen. „Zu uns kommen Kunden aus allen Schichten“, sagen Hans-Georg und Mark Imlau. Während Corona haben sich Klientel und Pfandobjekte verändert, doch mittlerweile geht der Trend wieder zurück zu alten Zeiten.

Pfandleihhaus Siegen
"Eheringe sind ein absoluter Standardartikel"

ap Siegen. Plötzlich den Job verloren, aber die Kinder haben Hunger und die Miete läuft trotzdem weiter. Doch was tun gegen akute Geldsorgen? Ein Kredit von der Bank kommt für viele nicht infrage. Die einzige Möglichkeit, um schnell und unbürokratisch an Cash zu kommen, ist der Weg in ein Pfandleihhaus. Das Prinzip ist einfach: Wertgegenstände werden gegen Bares verpfändet. Keine Fragen, keine Schufa-Auskunft. „Eine Sache von drei Minuten“, lächelt Hans-Georg Imlau, während er drei Finger nach...

  • Siegen
  • 19.07.21
  • 1.544× gelesen
LokalesSZ
Die Zeiten des absoluten Mangels sind vorbei, Impfstoff ist in ausreichenden Mengen vorrätig. AstraZeneca-Dosen drohen zu verfallen, die Impfzentren warten auf Vorgaben aus Düsseldorf, was in den Fällen zu tun ist.

Sinkende Impfbereitschaft macht Vakzin zu schaffen
"Astra" droht der Abfalleimer

mt Siegen/Olpe. Nachdem in Nordrhein-Westfalen noch vor wenigen Wochen Impfstoff-Knappheit die Szenerie beherrschte, ist es nun genau anders herum. Der Impfstoff ist in ausreichenden Mengen vorhanden, aber er findet keine Abnehmer. Und genau das bereitet dem NRW-Gesundheitsministerium Sorgen. Denn durch die sinkende Impfbereitschaft naht mittlerweile ein ganz neues Szenario. Der ohnehin kaum noch nachgefragte Impfstoff von AstraZeneca droht abzulaufen. Und das führt unweigerlich zu der Frage:...

  • Siegen
  • 13.07.21
  • 480× gelesen
LokalesSZ
Aktuell versucht Dr. Thomas Gehrke mit seinem Team vom Eiserfelder Impfzentrum, die vielen übrigen Impfdosen loszuwerden – und das teilweise auf ganz unkonventio-nelle Art. Im Fokus stehen beispielsweise Taxifahrer und deren Fahrgäste, Muslime in Moscheen und Jugendliche ab zwölf Jahren.

Leere Wartelisten und 1500 ungenutzte Anti-Corona-Spritzen
Nachfrage-Not macht erfinderisch

ap Eiserfeld. Montagmorgen, 11 Uhr. Wo noch vor wenigen Wochen kaum ein Parkplatz zu finden war, stehen jetzt nur vereinzelt Fahrzeuge in den vorgezeichneten Flächen. Und auch die Menschenschlangen vor dem Eingang des Eiserfelder Impfzentrums sucht man am Montag vergebens. Das könnte sich aber bald wieder ändern – zumindest wenn es nach Leiter Dr. Thomas Gehrke geht. Der Mediziner hofft dabei nicht nur auf ungeimpfte und bislang unentschlossene Erwachsene. Viele gibt es davon in der Region...

  • Siegen
  • 13.07.21
  • 897× gelesen
LokalesSZ
Schon ohne Corona-Pandemie wäre die Herausforderung groß gewesen, als vierfache Mutter den Realschulabschluss nachzuholen. Diana Hupfeld hat es mit 38 Jahren geschafft. Ihre Familie – Sohn Dominik, Tochter Chantal, Ehemann Christian Fick sowie die Nesthäkchen Oli und Fabian – findet das super. Und stärkt ihr den Rücken fürs anstehende Abi.

Vierfache Mutter holt Realschulabschluss nach
Reif für die mittlere Reife

nja Alchen. „Multitaskingfähiges, kaffeeliebhabendes Organisationstalent auf zwei Beinen. Kurz: Mama“: Mit diesen Worten beschreibt sich Diana Hupfeld auf ihrer Facebookseite selbst. Und wem sie von ihrem Leben erzählt und insbesondere von ihrem Alltag in den vergangenen zwei Jahren, der ahnt, dass diese Selbsteinschätzung den Nagel auf den Kopf treffen dürfte: Die 38-Jährige ist vierfache Mutter und obendrein ganz frisch im Besitz eines Realschulabschlusses. Bei einer leckeren Tasse...

  • Freudenberg
  • 12.07.21
  • 654× gelesen
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland steigt weiter an.

Hospitalisierung als Corona-Leitindikator
RKI rückt vom Inzidenzwert ab

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Nach dem Wochenende sind die aktuellen Zahlen, die das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet, stets mit einer gewissen Vorsicht zu interpretieren. Am Montagmorgen wird für den Kreis Siegen-Wittgenstein eine Sieben-Tage-Inzidenz von 9,7 vermeldet - ein leichter Rückgang im Vergleich zum Sonntag (10,5). Im Kreis Olpe liegt die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, weiterhin bei 4,5. Der Kreis Altenkirchen liegt...

  • Siegen
  • 12.07.21
  • 2.099× gelesen
LokalesSZ
Jeweils 1000 Dosen könnte Jan Khalil mit seinem Team am Samstag und Sonntag in der Kreuztaler Otto-Flick-Halle verimpfen. Die Nachfrage nach dem Corona-Vakzin ist jedoch deutlich geringer.

Impfstoff für alle in der Otto-Flick-Halle
Der Stoff ist da, aber keiner will ihn

ap Kreuztal. Die Impfkampagne verliert an Fahrt – denn Bereitschaft und Bedarf werden spürbar weniger. Ein Missverhältnis. In der Kreuztaler Otto-Flick-Halle kann an diesem Wochenende geimpft werden, was das Zeug hält: 2000 Dosen des beliebten Biontech-Vakzins stehen dafür bereit. Aber Anfragen gibt es bislang „wirklich nicht viele“, wie Hausarzt Jan Khalil im Vorfeld erzählt. „Es gibt noch sehr viele freie Kapazitäten. Wir haben bisher nur circa 300 bis 400 Anmeldungen“, überschlägt der...

  • Kreuztal
  • 09.07.21
  • 1.982× gelesen
Lokales
Am kommenden Dienstag startet im Impfzentrum ein Forschungsprojekt, das deutschlandweit Beachtung finden dürfte. Hier sollen gezielt junge Menschen schon im Alter ab zwölf Jahren gegen Covid-19 geimpft werden – unter wissenschaftlicher Begleitung.
2 Bilder

Forschungsprojekt startet am Dienstag in Siegen
Impfangebot für Kinder und Jugendliche

js Siegen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein möchte eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Corona-Pandemie einnehmen und Schrittbeschleuniger auf dem Weg hin zu mehr Normalität werden: Gemeinsam mit den Unis Siegen, Bochum und des Saarlandes sowie Fachkliniken und Kinderärzten aus der Region startet am Impfzentrum in Eiserfeld am kommenden Dienstag ein Forschungsprojekt, das deutschlandweit Beachtung finden dürfte. Hier sollen gezielt junge Menschen schon im Alter ab zwölf Jahren gegen Covid-19...

  • Siegen
  • 09.07.21
  • 1.134× gelesen
Lokales
Ab Dienstag beginnt in Eiserfeld eine breit angelegte Impfkampagne, bei der Kindern und Jugendlichen schon ab zwölf Jahren eine Schutzimpfung mit dem Biontech-Vakzin angeboten wird.

Kinder und Jugendliche ab Dienstag ins Impfzentrum eingeladen
So gibts die Ü12-Impftermine

js Siegen. Dr. Thomas Gehrke ist nicht nur Leiter des Impfzentrums in Eiserfeld, er ist auch Großvater. Und genau in dieser Rolle hat er die Sorgen der Kinder und Jugendlichen erkannt. Die Pandemie mit ihren Einschränkungen habe das Leben des Nachwuchses massiv verändert. „Die Kinder haben ihre Freunde nicht gesehen und sich verändert.“ Um nicht im Herbst wieder auf geschlossene Schulen mit Folgeproblemen zuzusteuern, habe er nach einem Austausch mit Prof. Dr. Thorsten Lehr (Uni Saarland)...

  • Siegen
  • 09.07.21
  • 1.072× gelesen
Lokales
Offiziell dürfen Club- und Discothekenbesitzer ihre Läden wieder öfnnen. In der Praxis sieht das allerding anders aus.

Discotheken und Clubs bleiben trotz Lockerungen zu
Schnellschuss statt zündende Idee

ap Siegen/Freudenberg. Einfach mal den ganzen Pandemie-Stress von der Seele tanzen – das ist dank Inzidenzstufe 0 ab sofort wieder möglich. Einzige Voraussetzung: ein Hygienekonzept sowie Kontaktlisten und ein negativer Corona-Test bei mehr als 100 Clubbesuchern. Das klingt für alle Feierwütigen im ersten Moment zwar vielversprechend – doch für die heimischen Diskothekenbesitzer stehen derweil (noch) zu viele Fragezeichen im Raum. „Wir brauchen konkrete Handlungsvorgaben, auf die wir uns...

  • Siegen
  • 09.07.21
  • 920× gelesen
Lokales
Trotz der Corona-Lockerungen werden in diesem Jahr so gut wie keine Feste stattfinden - natürlich auch das Siegener Stadtfest nicht.
2 Bilder

Keine Party in der Pandemie
Trotz Lockerungen keine Großveranstaltungen

sabe Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Party und Pandemie gehen für viele immer noch nicht zusammen. Auch wenn die Ansteckungszahlen gerade so niedrig sind, wie seit Langem nicht mehr, auch wenn die Inzidenzen die nächsten weitreichenden Lockerungen zulassen. Theoretisch könnten zurzeit im Kreis also auch wieder Volks- und Schützenfeste stattfinden. Wenn zum Beispiel sämtliche Personen über einen negativen Test verfügen (geimpft und genesen sind einem Negativ-Test gleichgestellt), darf die Maske auf...

  • Siegen
  • 08.07.21
  • 684× gelesen
Lokales
Schützenfeste sind ab Freitag wieder erlaubt, wenn alle über einen negativen Test verfügen.
2 Bilder

Ab Freitag weitere Corona-Lockerungen
In der Region fallen fast alle Auflagen

juka Siegen/Olpe. Angesichts der anhaltend niedrigen Inzidenzzahlen gibt es ab Freitag weitgehende Lockerungen in Nordrhein-Westfalen. Das gab Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Nachmittag bekannt. Dafür wird eine neue Inzidenzstufe "0" eingeführt. Sie gilt für Kreise und kreisfreie Städte, in denen die 7-Tage-Inzidenz seit mindestens fünf Tagen einen Wert von 10 oder weniger aufweist. So wie es derzeit in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe der Fall ist. Die weiteren Inzidenzstufen...

  • Siegen
  • 07.07.21
  • 6.236× gelesen
LokalesSZ
Viele Beschäftigte haben das Homeoffice in der Corona-Zeit lieben und schätzen gelernt. 57 Prozent von ihnen würden auch nach der Corona-Pandemie gerne im Homeoffice weiterarbeiten.

Höhere Flexibilität und Effizienz bei Distanzarbeit
Homeoffice sehr beliebt

juka Siegen. Diese Zahl spricht eine deutliche Sprache. 57 Prozent der Homeoffice-Beschäftigten in NRW wollen laut einer Studie der DAK weiter von zu Hause arbeiten. Auch nach der Corona-Pandemie. Jeder Zehnte würde am liebsten sogar komplett Homeoffice betreiben. „Viele Beschäftigte haben erlebt, dass moderne Technik Homeoffice in einem Maße möglich macht, wie sie es sich vorher nicht erdacht hätten“, findet auch Hans-Peter Langer von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen. Dennoch...

  • Siegen
  • 07.07.21
  • 193× gelesen
LokalesSZ
Nachdem die beiden Impfungen mit Biontech nicht genügend Antikörper produzierten, wurde noch einmal mit Johnson & Johnson nachgeimpft.
2 Bilder

Autoimmunerkrankter: Antikörper nach dritter Impfung
Vektorimpfung zeigt endlich Wirkung

goeb Siegen. Mitte Juni berichtete die Siegener Zeitung über den Siegener autoimmunerkrankten Tobias F., dessen mRNA-Impfung mit dem Corona-Impfstoff der Firma Biontech mutmaßlich nicht von Erfolg gekrönt war. Der 52-Jährige, der nicht mit seinem wirklichen Namen in der Zeitung erscheinen möchte, leidet seit vielen Jahren unter einer Morbus-Crohn-Erkrankung, die den Darm angreift. Das Leiden, das bei jedem Erkrankten sehr individuell zum Tragen kommen kann, zwingt ihn zur regelmäßigen Einnahme...

  • Siegen
  • 06.07.21
  • 1.466× gelesen
Lokales
Der Kreis Siegen-Wittgenstein richtet ab Mittwoch zwischen 8 und 12 Uhr eine Impfhotline ein. Interessierte können sich dann schnell und unbürokratisch einen Impftermin buchen.

Schnelle und unbürokratische Terminvergabe
Kreis richtet Impfhotline für Erstimpfungen ein

sz Siegen/Bad Berleburg. Morgens anrufen, nachmittags impfen lassen. Die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein richtet eine eigene Hotline zur Vergabe von Terminen zur Erstimpfung im Impfzentrum in Siegen-Eiserfeld ein. Die Termine für die zweite Dosis werden dann direkt vor Ort im Impfzentrum vergeben. „Wir sind auf der Zielgeraden und können mit einer hohen Impfquote der Pandemie bald endgültig ihren Schrecken nehmen. Aber ein paar Meter fehlen noch“, so Landrat Andreas Müller. „Zurzeit steht...

  • Siegen
  • 06.07.21
  • 553× gelesen
LokalesSZ
Die Pandemie hat auch den Alltag der medizinischen Fachangestellten auf den Kopf gestellt. Bianca Senner, Praxis Buschhaus + Galinski, arbeitet seit 16 Jahren in diesem Beruf und kann ihm viele positive Seiten abgewinnen.

Gereizte Patienten
Medizinische Fachangestellte stoßen an ihre Grenzen

tik Siegen. Mit den sommerlichen Temperaturen hat sich auch die Normalität langsam wieder ihren Weg zurück in die Innenstädte gebahnt. Mehr Tempo beim Impfen machts möglich. Ein Fortschritt, der ohne medizinische Fachangestellte wie Bianca Senner nicht möglich gewesen wäre. Deren Belastung wird oft übersehen. Es ist halb eins in der Gemeinschaftspraxis Buschhaus + Galinski in Siegen. Eigentlich ist die Sprechstunde bereits seit einer halben Stunde vorbei, aber Bianca Senner sitzt immer noch vor...

  • Siegen
  • 06.07.21
  • 277× gelesen
Lokales
Neue Besucherregelungen greifen ab dem 5. Juli im Kreisklinikum.

Neue Besucherreglung
FFP2-Maske im Kreisklinikum Siegen Pflicht

sz Weidenau. Am Montag, 5. Juli, ist im Kreisklinikum Siegen eine Änderung der Besucherregelung in Kraft getreten. Seitdem gilt laut Pressemitteilung, dass alle Besucher, Angehörigen sowie ambulante und stationäre Patienten nur noch Zugang mit einer FFP2-Maske erhalten. Das Tragen einer OP-Maske ist nicht mehr ausreichend. Dafür entfällt die bisher geltende Vorlagepflicht eines negativen Testergebnisses oder einer „Genesenen-Bescheinigung“ für Besucher und Angehörige. Auch ist der Besuch von...

  • Siegen
  • 05.07.21
  • 1.040× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.