Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Lokales
Uschi Esser ist überzeugt vom Walken in der freien Natur, da kann sie die Gedanken laufen lassen und bekommt den Kopf frei.

SZ-Gespräch mit Diabetologe Dr. Philipp Kneppe
Patienten kommen später und mit schlechteren Werten zum Arzt

mir Netphen. Weidenau an einem Werktag um 12 Uhr mitten im Lockdown: Sechs, sieben Autos stehen Schlange am Drive-In eines Burger-Braters, zig Tüten voll mit kalorienhaltigen Schnell-„Menüs“ werden angereicht. Guten Appetit. Dr. Philipp Kneppe (Netphen), Facharzt für Diabetologie und Allgemeinmedizin, kennt das Phänomen nur zu gut: „Wenn die Menschen Stress haben, und der Lockdown ist eine permanente Anspannung, wird mehr gegessen. Wenige ernähren sich in einer solchen Lebensphase gesünder.“...

  • Netphen
  • 23.01.21
Lokales
Sind die Mülltonnen in der Corona-Pandemie schneller voll als in „normalen“ Zeiten? Viele Kommunen beklagen jedenfalls ein höheres Abfallaufkommen im vergangenen Jahr. In Wittgenstein fällt die Bilanz unterschiedlich aus.

Wittgenstein
So wirkt sich Corona auf die Müllberge aus

bw Wittgenstein. Durch die Corona-Pandemie hat offenbar das Umweltbewusstsein bei manchen Menschen gelitten. Viele Kommunen berichten von einem gesteigerten Müllaufkommen, da die Nutzung von Einwegverpackungen zugenommen habe, wie kürzlich auch Nordrhein-Westfalens Umweltminsterin Ursula Heinen-Esser (CDU) betonte: „Das sehen wir nicht nur bei Verpackungsmaterialien im Außer-Haus-Verkauf der Gastronomie oder beim Online-Versandhandel.“ Diese negative Entwicklung des Müllaufkommens müsse man...

  • Wittgenstein
  • 22.01.21
LokalesSZ
Enzo Olizzo, selbstständiger Friseurmeister aus Haiger, hat aus der Not eine Tugend gemacht: Er hat eine Halterung für Mund-Nase-Schutzmasken erfunden, die nicht nur das Haareschneiden erleichtert, sondern alltagstauglich ist.
3 Bilder

Friseur erfindet Maskenhalterung
Zu viel um die Ohren

nja Haiger. „Das war der Prototyp“, sagt Enzo Olizzo lachend und zeigt auf ein zunächst recht merkwürdig anmutendes Gebinde: Irgendwie erinnert es auf den ersten Blick an ein gut durchgespeicheltes Kaugummi, das mit einem Haushaltsgummi an ein Stück Metall gefriemelt wurde. Was sich im Laufe der vergangenen Monate aus dieser ersten spontanen Tüftelei entwickelt hat, kann sich mittlerweile sehen lassen und erfreut sich bereits großer Nachfrage: Der Friseurmeister aus dem hessischen Haiger hat...

  • Haiger
  • 21.01.21
LokalesSZ
Nicht nur das Audimax ist derzeit leer – im Coronalockdown ist auch an der Uni Siegen Distanz angesagt. Wie die ab Mitte Februar anstehende Klausurphase vonstatten gehen kann, bereitet vielen Betroffenen Sorge.

Klausuren im Corona-Lockdown
Studenten hängen in der Luft

js Weidenau. Die Corona-Krise verschont so gut wie niemanden, die tägliche Zeitungslektüre macht es deutlich. „Eine Gruppe, die immens von der Pandemie betroffen ist, fällt allerdings aus dem Raster: die Studenten.“ Das schreibt eine Reihe „verzweifelter Studenten der Universität Siegen“ in einem Brief an die Redaktion. „Wir haben unsere Jobs verloren, die von vielen die einzige Einnahmequelle waren. Pläne für Auslandsaufenthalte, Praktika und dergleichen wurden zerstört. Wir haben seit knapp...

  • Siegen
  • 20.01.21
Lokales
Die Schulen bleiben bis zum 14. Februar geschlossen. Folglich sind die Kinder weiter im Homeschooling-Modus.

Verschärfung der Maskenpflicht
Schulen bis 14. Februar zu

sz Siegen/BadBerleburg/Olpe /Betzdorf. Die Ministerpräsidenten der Bundesländer haben sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auf eine Verlängerung der bisherigen Corona-Maßnahmen geeinigt. Der Lockdown wird bis zum 14. Februar verlängert, Gastronomie, Freizeiteinrichtungen und weite Teile des Einzelhandels bleiben damit geschlossen. Und auch die Schulen und Kitas sollen bis zu diesem Zeitpunkt geschlossen bleiben. Dieser Punkt war unter den Ministern und der Kanzlerin zwar äußerst umstritten,...

  • Siegen
  • 19.01.21
Lokales
Die bisherigen Schutzmasken reichen nicht mehr aus, bald muss man wohl in Geschäften sowie Bus und Bahn medizinische Masken tragen,
2 Bilder

Medizinische Masken werden im Nahverkehr Pflicht
Lockdown geht in die Verlängerung

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Die Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder (Dienstag, ab 14 Uhr) wird mit Spannung erwartet. Klar ist wohl schon jetzt: Der Lockdown geht in die Verlängerung, und zwar bis vorerst zum 15. Februar. Bis dahin werden auch Schulen grundsätzlich geschlossen bleiben. Denn die Politik befürchtet, dass sich die Coronavirus-Mutationen vor allem unter Kindern und Jugendlichen ausbreiten. Außerdem soll es zur Pflicht...

  • Siegen
  • 19.01.21
LokalesSZ
So oder so ähnlich kann der virtuelle Kneipenbesuch aussehen: Gemütlich an der Küchen-Theke sitzen und bei einem Getränk neue Menschen aus Olpe und Umgebung kennenlernen.

Verein trotzt Pandemie
Virtueller Kneipenabend

yve Olpe. Die Städte wirken am Abend wie leer gefegt, in den Kneipen sind die Lichter schon seit Wochen aus. Ins Gespräch kommen, neue Menschen kennenlernen ist in Pandemie-Zeiten nur schwer bis gar nicht möglich. Auf Eis gelegt zuletzt auch gesellige Runden mit einem befreundeten Pärchen wie seit November das Beisammensein in einem Restaurant. Die Kontakte ruhen. Hoffnung auf eine Situation zumindest wie im Sommer gibt es derzeit wenig. Insbesondere Neubürger haben aktuell kaum ein Chance,...

  • Stadt Olpe
  • 18.01.21
SportSZ
Dr. Gebhard Buchal von der DRK-Kinderklinik Siegen erläutert im SZ-Gespräch aus medizinischer Sicht die Auswirkungen des Lockdowns auf Nachwuchssportler.

SZ-Gespräch mit Dr. Gebhard Buchal
Nachwuchssportler verlieren Bindungspersonen

ubau Siegen. Die Auswirkungen des Lockdowns auf Nachwuchssportler sind nicht zu unterschätzen. Was bedeutet das für die körperliche, gesundheitliche und psychische Situation der Kinder? Die SZ sprach mit Dr. Gebhard Buchal, dem Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin in der Siegener DRK-Kinderklinik.„Bedingt durch den Lockdown ist es im Bereich der Kinder-und Jugendlichen zu einer massiven Einschränkung in ihren Lebenswelten gekommen. Alle bisher beschlossenen Regelungen wurden aus...

  • Siegen
  • 18.01.21
SportSZ
Gefühlt ein Bild wie aus einem anderen Jahrhundert: Kinder in verschiedenen Trikots auf einem Fußballplatz, gebannt auf das Leder fixiert. Und im Hintergrund eng beieinander sitzende Spieler-Mamas – das hat es (vor der Corona-Pandemie) tatsächlich mal gegeben...
6 Bilder

Online-Angebote helfen kaum
So geht der Fußball-Nachwuchs mit dem Lockdown um

ubau/krup Siegen/Betzdorf. „Der Verein ist häufig auch eine Familien-Ergänzung. Alles, was derzeit fehlt, kann man mit Online-Angeboten nicht wirklich auffangen“, sagt Matthias Zahn. Der Trend im deutschen Fußball ist schon seit Jahren alarmierend. Auf dem Weg von den E- bis zu den A-Junioren geht dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein großer Teil seiner Spieler verloren. Die Gründe dafür sind mannigfaltig, angefangen von der Playstation, einem viel breiter gewordenen Sportangebot bis hin zu den...

  • Siegen
  • 18.01.21
LokalesSZ
Seltener genutzt: „2019 haben wir Tag für Tag rund 40 000 Fahrgäste in den Kreisen Siegen-Wittgenstein befördert, im Corona-Jahr 2020 waren es 80 Prozent weniger“, klagt VWS-Betriebsleiter Gerhard Bettermann.

Mega-Lockdown droht
Wo kann man das Coronavirus ausbremsen?

ch Siegen/Olpe. Mega-Lockdown. Ausgangssperren. Das Einsperren ins Homeoffice. Stillstand im ganzen Land, vor allem auf der Schiene und in den Busdepots. Bund und Länder bereiten angesichts der Corona-Krise ihre Beratungen in der kommenden Woche mit harten Schlagzeilen vor. Jedes Wort ein Volltreffer in die Magengrube der angezählten Psyche der pandemie-geplagten Menschen. Und über allem die Fragen: Wo stecken wir uns mit Corona an? Wo können wir das Virus bei seiner Verbreitung ausbremsen? Die...

  • Siegen
  • 15.01.21
LokalesSZ
Wohin führt Luisas Schulweg ab dem Sommer? Familie Lorsbach – im Bild Luisa und ihre Mutter Sabine – muss sich bald entscheiden.

Digitale Rundgänge und Videos als Alternativen
Schulen setzen auf virtuelles Schnuppern

nja Siegen/Bad Berleburg. „Wir leben in einer Zeit des Wandels. Da ist es wichtig zu wissen, wo man seine Wurzeln hat.“ Diese Worte eines Kinds untermalen filmische Landschaftsaufnahmen kurz vor einem Schnitt, der das Gebäude der Gesamtschule Freudenberg in den Blick rückt. Weiterführende Schulen setzen derzeit auf digitale „Toröffner“ – als Ersatz für die der Coronapandemie zum Opfer gefallenen „Tage der offenen Tür“: An ihnen präsentiert sich die Schulgemeinschaft insbesondere den...

  • Siegen
  • 15.01.21
LokalesSZ
Prof. Dr. Ingo Witzke, Mathematikdidaktiker an der Universität Siegen (links), und Kevin-Lee Hörnberger, Lehrer an der Gesamtschule Eiserfeld, gaben im großen SZ-Live-Interview jede Menge Tipps wie man den Lernerfolg steigert.

SZ-Interview: Homeoffice trifft auf Homeschooling
"Das Wichtigste ist die Verlässlichkeit"

ch/juka Siegen/Olpe/Betzdorf. Eigentlich müsste das mit dem Homeschooling reibungslos klappen. Schließlich haben Eltern und Kinder schon im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 zu Hausegemeinsam gelernt – und vielleicht auch zwischendurch, weil der eine oder andere in Corona-Quarantäne musste. Doch als am Montag die Schule mitten im zweiten, harten Lockdown wieder losging, waren sie plötzlich wieder alle da, die Fragen zum Unterricht in den eigenen vier Wänden: Wie teilt man den Tag sinnvoll ein?...

  • Siegen
  • 14.01.21
LokalesSZ
Der Oberbergische Kreis hat die 15-Kilometer-Grenze eingeführt.

Oberbergischer Kreis hat 15-Kilometer-Grenze eingeführt
Jagd auf GM-Autos?

juka Siegen. Täglich fahren hunderte Autofahrer aus der Region über die Autobahn 4 durch den Oberbergischen Kreis. Seit Dienstag gilt dort, in direkter Nachbarschaft zu Siegen-Wittgenstein und Olpe, nun offiziell ein beschränkter Bewegungsradius. Da der Kreis momentan eine Inzidenz von über 200 aufzuweisen hat, dürfen sich seine Einwohner ohne triftigen Grund nur noch innerhalb der Kreisgrenzen und 15 Kilometer außerhalb der eigenen Kommune aufhalten. Ausnahmen bilden unter anderem die...

  • Siegen
  • 13.01.21
Lokales
Catharina Lauer (r.) und Margit Müller öffneten die Tür zur Fashion Corner in Kaan-Marienborn nur symbolisch.

Bundesweite Aktion „Wir machen AUF_merksam“
Einzelhandel fordert Entschädigung

tile Kaan-Marienborn. Montag hätte der Einzelhandel eigentlich seine Pforten wieder öffnen sollen – jedenfalls nach dem Zeitplan, den die Regierung zunächst zum Start des harten Lockdowns im Dezember veröffentlicht hatte. Inzwischen wurde dieser verschärft und bis 31. Januar verlängert. Viele Händler sehen sich besonders hart bestraft. Daher haben sich bundesweit Tausende der startenden Plakat- und PR-Aktion „Wir machen AUF_merksam“ angeschlossen – nicht zu verwechseln mit dem Lockdown-Boykott...

  • Siegen
  • 13.01.21
LokalesSZ
Das enge Zusammenleben in Zeiten des Lockdowns kann zu einem echten Problem werden.

Zusammenleben kann zum Problem werden
Lagerkoller im Lockdown

Das Zusammenleben auf engem Raum während des Lockdowns kann herausfordernd sein. Für Familien, Wohngemeinschaften, Paare. Darüber spricht Prof. Dr. Andreas Kastenmüller von der Universität Siegen mit der SZ. Er ist unter anderem Experte für psychische Gesundheit, Organisations- und Kommunikationspsychologie. Was sind die größten Herausforderungen beim Zusammenleben im Lockdown? „Man lebt dicht gedrängt, hat vielleicht auf ein Zimmer verzichtet, um dafür die Vorteile der Stadt zu haben“,...

  • Siegen
  • 12.01.21
Lokales
Die Pandemie stellt Familien erneut vor enorme Herausforderungen. Oft ist die Organisation bzgl. Homeschooling nicht leicht.

Heute SZ-Live-Talk
Homeschooling: Experten geben Tipps für Eltern

ch Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Die Pandemie stellt Familien erneut vor enorme Herausforderungen. Der Unterricht muss daheim stattfinden, die Kinderbetreuung entfällt – Homeoffice und Homeschooling treffen am Küchentisch aufeinander. Und zerren an den Nerven aller. Prof. Dr. Ingo Witzke, Mathematikdidaktiker an der Universität Siegen, und Kevin-Lee Hörnberger, Lehrer an der Gesamtschule Eiserfeld, sprechen im SZ-Talk über die Herausforderungen, die Schulschließungen im Lockdown für...

  • Siegen
  • 12.01.21
LokalesSZ
Nach der Neueröffnung am 19. Oktober hatten Ingrid und Anton Kesselaar ihre Kneipe an der Arfelder Hauptstraße nur für zwei Wochen geöffnet. Doch seit Anfang November befindet sich die Gastronomie-Branche im Lockdown. Trotz der schwierigen Zeit wünscht das holländische Ehepaar allen ein frohes Weihnachtsfest.
2 Bilder

Gasthaus „Zum Bahnhof“ in Arfeld
Ingrid und Anton Kesselaar kämpfen für ihren Traum

ako Arfeld. Ingrid und Anton Kesselaar sind im Pandemie-Jahr ein großes Wagnis eingegangen. Um sich ihren Traum von der eigenen Kneipe zu erfüllen, ist das Ehepaar aus den Niederlanden in die Wittgensteiner Berge gezogen. In Arfeld haben die beiden Holländer das Traditionsgasthaus „Zum Bahnhof“ – auch als „Lambrie“ bekannt – übernommen. Am 19. Oktober dann die erfolgreiche Neueröffnung: Zahlreiche Gäste waren an diesem Tag erschienen (die SZ berichtete). Garage soll zur Ferienwohnung werden...

  • Bad Berleburg
  • 21.12.20
LokalesSZ
Die Händler der Region reagieren auf den zweiten harten Lockdown bis 10. Januar mit Sorge.

Reaktionen auf den harten Lockdown
Die Sorge der Einzelhändler ist groß

tile/ihm Siegen/Wenden. Für Jochen Langenbach ist der zweite Lockdown ab Mittwoch ein Zeichen für das „Komplettversagen der Regierung“. Es sei verpasst worden, die wahren Infektionsherde zu ermitteln und mit differenzierten Konzepten zu reagieren. „Dafür muss der Handel jetzt bluten.“ Ihm sei kein Fall einer Ansteckung im Kundenverkehr bekannt. Durch das Wegfallen der zwei umsatzstärksten Wochen im Jahr, erwartet der Inhaber von Intersport Langenbach in Weidenau ein „riesiges Sterben in unserer...

  • Siegerland
  • 13.12.20
Lokales
Das öffentliche Leben in Deutschland wird angesichts der sich ausbreitenden Corona-Pandemie schon ab dem kommenden Mittwoch, 16. Dezember, drastisch heruntergefahren.

Auch Baumärkte und Frisöre betroffen (Update)
Harter Lockdown kommt

sz Berlin/Siegen. Wie bereits im Lockdown im Frühjahr sind Geschäfte, die den täglichen Bedarf abdecken von der Schließung ab 16. Dezember bis 10. Januar ausgenommen. Dazu zählen etwa der Lebensmittel-Einzelhandel, Wochenmärkte und Direktvermarkter für Lebensmittel, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser oder Apotheken. Anders als im Frühjahr müssen auch Baumärkte schließen und Frisöre sind ebenfalls sofort betroffen.  Kontakteinschränkungen an Schulen Weiter wurden deutliche...

  • Siegerland
  • 13.12.20
LokalesSZ
Kommt nach Weihnachten der harte Lockdown? Die heimische Gastronomie zuckt bei dieser Frage fast schon mit den Schultern - viel schlimmer könne es ohnehin kaum noch kommen, meinen Gastwirte aus der Region.
2 Bilder

Stimmungsbild aus der Region
Kommt der harte Lockdown?

sz/sabe/juka/ap/js Siegen. Der Ruf nach einem harten Corona-Lockdown in der Zeit nach Weihnachten wird lauter. Nach der nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina plädieren auch immer mehr Politiker dafür, im Kampf gegen die hohen Infektionszahlen nach den Festtagen einschneidende Einschränkungen zu erlassen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sprach sich dafür aus, die Zeit nach Weihnachten zu nutzen, um das öffentliche Leben weitgehend herunterzufahren. „Wir brauchen...

  • Siegen
  • 10.12.20
LokalesSZ
Trotz Insolvenz geht es im Bad Berleburger Goetheplatz-Café weiter: Zunächst setzt Andrea Heuer mit ihrem Team auf einen Außer-Haus-Verkauf, schnellstmöglich soll das Café aber wieder komplett öffnen.

Goetheplatz-Café Bad Berleburg
Team gibt trotz Insolvenz nicht auf

vö Bad Berleburg. Die Bundesregierung spricht vom „Lockdown light“, Betreiber von Hotels, Gaststätten und Cafés haben aus ihrer Sicht längst einen „Lockdown Gastro“ ausgemacht. Es besteht kein Zweifel daran, dass eine ganze Branche ums Überleben kämpft. Weil von einem Tag auf den anderen die Einnahmen weggebrochen sind. Mit der Schließung der Betriebe im November droht ein Totalausfall eines der umsatzstärksten Monate – und es deutet einiges darauf hin, dass auch im Dezember nicht mit Besserung...

  • Bad Berleburg
  • 19.11.20
LokalesSZ

Gespräche über "Lockdown Gastro"
Gastronomen im AK-Land fühlen sich alleingelassen

goeb Betzdorf. Mit der sprichwörtlich „dicken Krawatte“ nahmen gestern unter Federführung der Industrie- und Handelskammer einige Hoteliers und Restaurantbetreiber aus der Region bei Gastgeber Sven Loosen, Geschäftsführer und Inhaber des Breidenbacher Hofs, im schönen Saal Platz. Links stand die Tageskarte als Kreidetafel. Gähnende Leere anstatt leckerer Gerichte – so sieht es derzeit überall aus, denn zurzeit müssen die Einrichtungen in ganz Deutschland zu bleiben.„Viele sagen ja ,Lockdown...

  • Betzdorf
  • 17.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.