Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Lokales
Das öffentliche Leben in Deutschland wird angesichts der sich ausbreitenden Corona-Pandemie schon ab dem kommenden Mittwoch, 16. Dezember, drastisch heruntergefahren.

Auch Baumärkte und Frisöre betroffen (Update)
Harter Lockdown kommt

sz Berlin/Siegen. Wie bereits im Lockdown im Frühjahr sind Geschäfte, die den täglichen Bedarf abdecken von der Schließung ab 16. Dezember bis 10. Januar ausgenommen. Dazu zählen etwa der Lebensmittel-Einzelhandel, Wochenmärkte und Direktvermarkter für Lebensmittel, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser oder Apotheken. Anders als im Frühjahr müssen auch Baumärkte schließen und Frisöre sind ebenfalls sofort betroffen.  Kontakteinschränkungen an Schulen Weiter wurden deutliche...

  • Siegerland
  • 13.12.20
LokalesSZ
Kommt nach Weihnachten der harte Lockdown? Die heimische Gastronomie zuckt bei dieser Frage fast schon mit den Schultern - viel schlimmer könne es ohnehin kaum noch kommen, meinen Gastwirte aus der Region.
2 Bilder

Stimmungsbild aus der Region
Kommt der harte Lockdown?

sz/sabe/juka/ap/js Siegen. Der Ruf nach einem harten Corona-Lockdown in der Zeit nach Weihnachten wird lauter. Nach der nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina plädieren auch immer mehr Politiker dafür, im Kampf gegen die hohen Infektionszahlen nach den Festtagen einschneidende Einschränkungen zu erlassen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sprach sich dafür aus, die Zeit nach Weihnachten zu nutzen, um das öffentliche Leben weitgehend herunterzufahren. „Wir brauchen...

  • Siegen
  • 10.12.20
LokalesSZ
Trotz Insolvenz geht es im Bad Berleburger Goetheplatz-Café weiter: Zunächst setzt Andrea Heuer mit ihrem Team auf einen Außer-Haus-Verkauf, schnellstmöglich soll das Café aber wieder komplett öffnen.

Goetheplatz-Café Bad Berleburg
Team gibt trotz Insolvenz nicht auf

vö Bad Berleburg. Die Bundesregierung spricht vom „Lockdown light“, Betreiber von Hotels, Gaststätten und Cafés haben aus ihrer Sicht längst einen „Lockdown Gastro“ ausgemacht. Es besteht kein Zweifel daran, dass eine ganze Branche ums Überleben kämpft. Weil von einem Tag auf den anderen die Einnahmen weggebrochen sind. Mit der Schließung der Betriebe im November droht ein Totalausfall eines der umsatzstärksten Monate – und es deutet einiges darauf hin, dass auch im Dezember nicht mit Besserung...

  • Bad Berleburg
  • 19.11.20
LokalesSZ

Gespräche über "Lockdown Gastro"
Gastronomen im AK-Land fühlen sich alleingelassen

goeb Betzdorf. Mit der sprichwörtlich „dicken Krawatte“ nahmen gestern unter Federführung der Industrie- und Handelskammer einige Hoteliers und Restaurantbetreiber aus der Region bei Gastgeber Sven Loosen, Geschäftsführer und Inhaber des Breidenbacher Hofs, im schönen Saal Platz. Links stand die Tageskarte als Kreidetafel. Gähnende Leere anstatt leckerer Gerichte – so sieht es derzeit überall aus, denn zurzeit müssen die Einrichtungen in ganz Deutschland zu bleiben.„Viele sagen ja ,Lockdown...

  • Betzdorf
  • 17.11.20
LokalesSZ
Buntes Treiben in Siegen: Viele Menschen nutzten am Samstagabend die vorerst letzte Gelegenheit für einen Besuch in der Kneipe oder im Restaurant. Marc Reuter, Christian Rödder und Fabian Diehl (v. l.) fanden sich in Onkel Toms Hütte ein und „stellten sich nochmal richtig einen rein“.
5 Bilder

SZ-Rundgang in Siegens Kneipen und Restaurants
Gastronomie dreht die Zapfhähne wieder zu

kay Siegen. Ab Montag gilt die neue Corona-Schutzverordnung, die mit erneuten einschneidenden Einschränkungen verbunden ist. Unter anderem ist der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Kneipen, Cafés und anderen gastronomischen Einrichtungen vorerst bis zum 30. November, also für genau vier Wochen, untersagt. Der zweite Lockdown trifft auch die heimische Gastroszene erneut sehr hart. Buntes Treiben in der Oberstadt Siegen Die Siegener Zeitung machte am Samstagabend, kurz vor dem...

  • Siegen
  • 01.11.20
LokalesSZ
Sind die beschlossenen Corona-Maßnahmen angemessen oder unverhältnismäßig?

Pro und Kontra zum Corona-Lockdown
Längst überfällig oder unverhältnismäßig?

sz Siegen/Betzdorf/Bad Berleburg/Olpe. Jetzt ist er da, der befürchtete Corona-Rundumschlag - mit heftigen Einschnitten, mindestens für den Monat November. Die von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen schlagen hohe Wellen, werden heftig diskutiert. Wir müssen nun ein paar Wochen Geduld bewahren, der Lockdown sei längst überfällig gewesen meint SZ-Redakteur Michael Roth. Kollege Holger Böhler hält dagegen und steht zumindest einigen Maßnahmen kritisch gegenüber. Lesen Sie hier unser Pro und...

  • Siegen
  • 29.10.20
Lokales
Das Coronavirus breitet sich derzeit unkontrolliert aus, im November sollen deshalb erneut harte Einschnitte im öffentlichen Leben folgen.

Bars dicht, Schulen bleiben offen
Harte Corona-Einschnitte im November

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Die Inzidenzwerte in der heimischen Region stagnieren auf hohem Niveau - immerhin, möchte man meinen. Inzwischen aber steht wohl fest: Im November greifen laut übereinstimmenden Medienberichten erneut drastische Corona-Maßnahmen mit teils heftigen Einschnitten des öffentlichen Lebens, bis in den privaten Bereich jedes Einzelnen hinein. Die Regeln, die Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder im Rahmen einer Videokonferenz (ab 13...

  • Siegen
  • 28.10.20
LokalesSZ
Diana Hundte (Bild) und Stephan Frettlöh vom Westfälischen Hof in Erndtebrück begegnen der Ungewissheit mit Kreativität und Flexibilität. Ein durchaus kräftezehrendes Unterfangen, das bislang aber Erfolg mit sich bringt.

Gastronomie in Wittgenstein (mit Kommentar)
Erneuerter Corona-Lockdown als Genickbruch

tika Wittgenstein. Aufgeben kommt nicht infrage – die Gastronomen in Wittgenstein wollen kämpfen. Ob der Tatsache, dass sie auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie allerdings durch Präventionsmaßnahmen nur bedingt Einfluss haben, herrscht ein gewisser Zweckoptimismus – begleitet von einer latenten Angst vor einem zweiten Lockdown. Tatsache ist, dass die Fallzahlen steigen, der Kreis Siegen-Wittgenstein weiterhin mindestens am Status eines Risikogebietes kratzt – und damit auch an weiteren...

  • Wittgenstein
  • 23.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.