Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Lokales
Deutschland hat für mehrere Länder auf der Welt eine Reisewarnung ausgesprochen. Umgekehrt erklären aber auch einige Staaten Deutschland zum Risikogebiet – weil hierzulande die Infektionszahlen steigen.

Konsequenzen für Reisende
Deutschland ist Corona-Risikogebiet

sz Siegen/Berlin. Wegen steigender Infektionszahlen haben einige Länder Deutschland zum Risikogebiet erklärt – das hat Konsequenzen für Reisende. Vor einigen Wochen sah es in puncto Sieben-Tage-Inzidenz noch gut aus, sie lag bis im Juni teils deutlich unter zehn. Doch mit den Sommerferien änderte sich die Lage, die Infektionen nehmen landesweit konstant zu. Und das hat auch Konsequenzen für Urlaubsreisen. Denn so wie die deutsche Bundesregierung andere Länder in Europa und der Welt als...

  • Siegen
  • 06.09.21
Lokales
im Kreis Siegen-Wittgenstein ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf über 150 gestiegen.

Die aktuellen Inzidenz-Werte
SI-WI reißt 150er-Marke

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Siegen-Wittgenstein hat erstmals seit langer Zeit wieder die Marke von 150 überschritten. Das Robert-Koch-Institut (RKI)  meldet am frühen Montagmorgen eine  Inzidenz von 152,5 nach 149,9 am Sonntag. Deutlich entspannter ist die Lage im Kreis Olpe. Dort blieb der Wert mit 68,2 unverändert. Für den Kreis Altenkirchen hatte das Landesuntersuchungsamt am Sonntagnachmittag einen Wert von 104,6 übermittelt.  In NRW liegt die...

  • Siegen
  • 06.09.21
LokalesSZ
Die Band spielt, es wird getanzt: Da ist die Corona-Pandemie weit weg und das Gefühl der guten alten Zeit wieder da.
3 Bilder

389. Ausgabe des Volksfestes
1000 Gäste feiern Kirmes in Arfeld

lh Arfeld. Die Burschenschaft Arfeld hat die Herausforderung, eine Kirmes in der Corona-Pandemie sicher zu gestalten, mit Bravour bewältigt. Bei Einbruch der Dunkelheit setzte sich der Fackelzug der Burschenschaft Arfeld in Bewegung und marschierte durch den feierlich geschmückten Ortskern. Das Ziel: Nach langem Warten endlich wieder das Festzelt neben dem Sportplatz. Nachdem im vergangenen Jahr die Kirmes durch strenge Corona-Regeln, Abstand und mobile Angebote eingeschränkt wurde, konnte die...

  • Bad Berleburg
  • 05.09.21
LokalesSZ
Zusammen mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat die Stadt Kreuztal bei einer mobilen Impfaktion den Anti-Corona-Piks in dem Kreuztaler Wohngebiet verteilt – ganz unbürokratisch und ohne Termin.
4 Bilder

Aktion in der Fritz-Erler-Siedlung Kreuztal
Corona-Impfung ohne Überzeugung

ap Kreuztal. Menschen und Kulturen treffen aufeinander. Manche unterhalten sich auf arabisch, andere sprechen türkisch, viele der Wartenden vor dem Stadtteilbüro der Fritz-Erler-Siedlung haben russische Wurzeln. Doch zwei Dinge haben sie alle gemeinsam: Sie können sich in Deutschland nur schlecht verständigen und haben – oft auch gerade deshalb – noch keine Corona-Impfung erhalten. Das soll sich nun ändern: Zusammen mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat die Stadt Kreuztal bei...

  • Kreuztal
  • 05.09.21
LokalesSZ
Ein Bild aus der Vergangenheit: Der Siegener Weihnachtsmarkt, wie in seine Besucher kennen. Im vergangenen Jahr fiel die Veranstaltung Corona-bedingt aus, für 2021 können die Organisatoren noch keine echte Prognose abgeben.
4 Bilder

Zwischen Zuversicht und Absagen
So steht es um die Weihnachtsmärkte in der Region

juka Siegen/Olpe/Betzdorf. Im vergangenen Jahr hat die Corona-Pandemie den meisten Organisatoren der Weihnachtsmärkte einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. 2021 macht den Veranstaltern die Impfquote Mut, mit klaren Prognosen tut man sich größtenteils aufgrund der unklaren Entwicklung in Richtung Winter trotzdem schwer. Mancherorts wurde sich aber auch schon klar auf eine Absage geeinigt. Weihnachtsmarkt Siegen Zwar läuft der Countdown auf der Homepage des Siegener Weihnachtsmarkt...

  • Siegen
  • 05.09.21
Lokales
Im Kreis Olpe sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntag deutlich.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein bleibt konstant hoch

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Kaum Veränderung in Siegen-Wittgenstein: Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntag mit 149,9 an. Am Samstag hatte der Wert, der die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, bei 148,8 gelegen. Im Kreis Olpe sinkt die Inzidenz dagegen deutlich: von 87,7 auf jetzt 68,2. Auch im Kreis Altenkirchen sinkt die Inzidenz, von 114,1 auf 104,6 am Sonntag, liegt aber weiter über der 100er-Marke....

  • Siegen
  • 05.09.21
LokalesSZ
Welche Lehrer sind geimpft und welche nicht? Bald soll es eine Auskunftspflicht geben.

Bund will Auskunftspflicht
Corona-Impfung: Lehrer müssen bald Karten offenlegen

ihm Siegen. Noch stochert man gewissermaßen im Nebel: Wie viele der Lehrer an einer Schule sind geimpft – und wer ist nicht immunisiert? Auch in den Kindergärten sind Träger und Eltern auf Vermutungen angewiesen. Ob eine Erzieherin geimpft ist, muss sie nicht verraten. Das wird sich kommende Woche ändern. Der Bundestag wird voraussichtlich am Dienstag ein Fragerecht für Arbeitgeber und eine Auskunftspflicht für das Personal in Schulen und Kitas beschließen (vgl. Bericht Seite 1). Bis jetzt gibt...

  • Siegen
  • 04.09.21
LokalesSZ
Sechs Impfbusse sind derzeit in Rheinland-Pfalz unterwegs. Einer hat am Freitag den ganzen Tag über Station an der Betzdorfer Stadthalle gemacht.
2 Bilder

Reichlich Andrang
Impfbus-Stopp an Betzdorfs „guter Stube“

nb Betzdorf. „Heute kein Sport und viel trinken“: Selin Ayan gibt dem Herrn, dem sie gerade eine Spritze in den Oberarm „verpasst“ hat, Tipps für die Stunden nach der Corona-Schutzimpfung mit auf den Weg. Zeit für eine größere Verschnaufpause hat die Rettungssanitäterin nicht, schon kommt der nächste Impfwillige mit den nötigen Unterlagen unter dem Arm die kleine Treppe des Impfbusses hoch. Am Freitag hat das „rollende Impfzentrum“ des Landes Station in Betzdorf gemacht – direkt unter den...

  • Betzdorf
  • 04.09.21
LokalesSZ
Die Patientenstruktur im Kreisklinikum zeigt, dass das Impfen gegen Corona hilft. Diejenigen, die trotz Impfung in Krankenhaus müssen, sind laut Dr. Paul Fiedler meist milder erkrankt.
2 Bilder

Dr. Paul Fiedler vom Kreisklinikum Weidenau
Klarer Trend: Mehr ungeimpfte Corona-Patienten

mir Weidenau. Die aktuellen Siegen-Wittgensteiner Kennzahlen vom Freitag zur Covid-19-Lage sind nicht rosig, aber auch nicht total katastrophal. 803 Infizierte (leicht gesunken), Inzidenz bei 137,2 und 14 Corona-Kranke in stationärer Behandlung, vier davon intensivpflichtig. Dazu erstmals seit langer Zeit auch wieder vier stationäre Fälle von außerhalb des Kreisgebiets. „Ja, die liegen fast alle bei uns im Kreisklinikum Siegen in Weidenau“, erklärt sich Dr. Paul Fiedler zuständig. Er ist der...

  • Siegen
  • 04.09.21
Lokales
4080 Besucher kamen in diesem Jahr ins Freibad Feudingen.

11. September
Freibadsaison in Bad Laasphe und Feudingen geht zu Ende

sz Bad Laasphe/Feudingen. Die diesjährige Freibad-Saison in Bad Laasphe und Feudingen endet am Samstag, 11. September. An diesem Tag haben Badegäste noch einmal die Chance zum Schwimmen, bevor es in die Winterpause geht. Wie gewohnt wird das Wabach-Bad von 7 bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 19 Uhr geöffnet sein, das Freibad in Feudingen kann von 10.30 bis 15.30 Uhr bzw. 16 bis 19 Uhr besucht werden. Auch in diesem Jahr war die Badesaison geprägt vom Coronavirus und den damit verbundenen...

  • Bad Laasphe
  • 03.09.21
LokalesSZ
Pflege bedeutet: nah am Mensch sein. So auch im Fliedner-Heim der Diakonischen Altenhilfe Siegerland in Weidenau. Laut Auskunft der Altenhilfe liegt deren Impfquote bei rund 85 Prozent.
2 Bilder

Mitarbeiter von AWo und Diakonie
Alten- und Pflegeheime erteilen Impfpflicht klare Absage

tip Siegen/Olpe. Wer als Beschäftigter im Gesundheitswesen die Impfung gegen Corona verweigert, kann vom Dienst suspendiert werden und bekommt dann keinen Lohn mehr – so ist die Regelung in Griechenland seit Anfang September. Auch in Frankreich gilt längst eine Impfpflicht für Mitarbeiter des Gesundheitssektors. Betreiber von Pflege- und Altenheimen in unserer Region erteilen solchen Überlegungen eine teils klare Absage. AWo-Bezirk setzt bei Corona-Impfung auf Aufklärung „Gerade die Menschen in...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
Wer am 26. September in einem der heimischen Wahllokale seine Stimme abgeben will, sollte vorher die Maske aus der Hosentasche holen - und sie tunlichst aufsetzen (Symbolbild).

Wer wählen will, muss Mund und Nase bedecken
Kommunen bitten zur Maskenwahl

ihm Siegen/Bad Berleburg. Das Wahlrecht ist für die Demokratie existenziell wichtig. Jeder Wahlberechtigte muss die Möglichkeit haben, seine Stimme abzugeben. Die NRW-Landesregierung hat nun Maskenpflicht in den Wahllokalen für die Bundeswahl angeordnet. Sind damit Maskenverweigerer von der Stimmabgabe an der Urne ausgeschlossen? Müssen sie zur Briefwahl schreiten? Die SZ hat in vier Kommunen nachgefragt, wie man die Vorgabe umsetzen will. Grundsätzlich gilt: Wer wählen will, muss eine OP- oder...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
In der Emmaus-Kirchengemeinde Siegen funktioniert die 3-G-Regel problemlos.

Kath. Kirchen halten an Hygienekonzepten fest
Ev. Emmaus-Kirchengemeinde setzt auf 3-G-Regel

sp Siegen/Eisern. Eine Rückkehr zu mehr Normalität mit weniger Einschränkungen, das wünschen sich derzeit viele. Auch Mitglieder der ev.-ref. Emmaus-Kirchengemeinde Siegen. Das hat Pfarrer Michael Goldau in Gesprächen vernommen. Die Forderung: Die Kirche solle sich nicht zurückziehen, sondern mutig Schritte nach vorne gehen. Die 3-G-Regel für Gottesdienste anzuwenden, sei ein solcher Schritt, sagt Goldau, in dessen Gemeinde die Regel jetzt gilt. Demnach dürfen nur Besucher an Gottesdiensten...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
Ann-Kristin und Daniel Brümmer möchten die Hochzeit des besten Freundes mitfeiern. Die 29-Jährige ist schwanger und eine „nicht immunisierte Person“, wenn sie mitfeiern will, braucht sie einen PCR-Test. Die Kosten von rund 100 Euro muss sie selbst übernehmen.

Schwangere auf Hochzeit eingeladen
Corona-Schnelltest reicht nicht aus - 100 Euro für PCR-Test

sp Oberschelden. Ein Corona-Schnelltest ist (bis zum 10. Oktober) kostenlos. Der aber reicht aktuell nicht aus, wenn man als Ungeimpfter oder Nicht-Genesener, also als nicht immunisierte Person, eine private Feier mit Tanz besuchen will. Bei solchen Veranstaltungen bestehe ein besonders hohes Risiko für Mehrfachansteckungen, heißt es vom Land NRW. Hochzeitsfeiern müssen hier wohl hinzugezählt werden, eher selten bleiben die Gäste ruhig auf ihren Stühlen sitzen, wenn es Richtung Abend geht. Wer...

  • Siegen
  • 02.09.21
Lokales
Mit diesem Schild und in Uniform nahm ein Oberkommissar der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein an einer Querdenker-Demo in Berlin teil.
5 Bilder

Dienstverbot (2. Update)
Polizist aus Siegen nimmt in Uniform an Querdenker-Demo teil

+++ 2. Update 18 Uhr +++ juka Siegen/Berlin. Ein Polizist der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein hat offenbar am vergangenen Samstag in Uniform an einer Querdenker-Demo in Berlin teilgenommen. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde am Donnerstagmittag gegenüber der SZ. Strafrechtlich lägen zwar keine konreten Anhaltspunkte vor, dafür wurde aber ein Disziplinarverfahren eingeleitet und dem Oberkommissar vorerst die weitere Ausübung der Dienstgeschäfte verboten. Sollten sich die Vorwürfe...

  • Siegen
  • 02.09.21
LokalesSZ
Chefarzt Dr. Harald Smetak, hier mit Schwester Daniela Haim von der Notaufnahme, sieht bei der Behandlung von Corona-Patienten derzeit noch eine entspannte Situation – doch das könne sich jederzeit wieder sehr schnell ändern.

Dr. Harald Smetak im Gespräch
Nächste Corona-Welle: Ruhe vor dem Sturm im Krankenhaus Kirchen?

thor Kirchen. Es waren zwei Anrufe, die Dr. Harald Smetak am Mittwoch haben aufhorchen lassen. Anrufe, bei denen der Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin am DRK-Krankenhaus Kirchen Kollegen von Unikliniken am Hörer hatte. Und beide Male wurde ihm berichtet, dass die jeweiligen Intensivstationen bei der Betreuung von Covid-19-Patienten wieder langsam an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Mehr als nur ein Aufhorchen haben diese Schilderungen bei Smetak ein „Kribbeln“ ausgelöst. Denn aus der...

  • Kirchen
  • 02.09.21
Lokales
Das Team der „Familydocs“ um Charles Adarkwah impft seine Patienten in Seniorenheimen mit der dritten Dosis gegen Corona.

Praxis in Kreuztal
„Familydocs“ gehen in die dritte Corona-Impfrunde

js Kreuztal. Jetzt geht das Impfen gegen Corona bereits in die dritte Runde, und das auch in der Region. Die Kreuztaler Hausarzpraxis „Familydocs“ etwa hat am Mittwoch damit begonnen, ihre hochbetagten Patienten im AWo-Seniorenzentrum mit einer dritten Dosis Corona-Impfstoff zu versorgen. Damit beginnt am Fuß des Kindelsbergs ein neuer Abschnitt im Kampf gegen die Pandemie – das „Boostern“. Mit 30 Impfungen haben Dr. Dr. Charles Adarkwah und sein Team an diesem ersten Tag einen Anfang gemacht,...

  • Kreuztal
  • 02.09.21
LokalesSZ
Mubea-Pressesprecherin Andrea Holstein hat den „Green Tag“ und darf somit seit gestern wieder die firmeneigene Kantine des Attendorner Unternehmens nutzen.

Streit um Auskunftspflicht: Bei Mubea machen Arbeitnehmer freiwillig mit
Geimpft oder genesen? Grüner Aufkleber!

tip Attendorn. Arbeitgeber dürfen ihre Angestellten nicht nach ihrem Impfstatus fragen. Das hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) am Mittwoch mitgeteilt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) tendiert dazu, es doch zu ermöglichen. Und während die Regierung noch streitet, wird in der Region gemacht: So etwa bei der Firma Mubea in Attendorn. Die rund 1400 Mitarbeiter haben die Möglichkeit, dem Unternehmen ihren Impfstatus freiwillig mitzuteilen. Wer geimpft oder genesen ist, erhält...

  • Attendorn
  • 02.09.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Christian Hoffmann.

KOMMENTAR
Machen!

Da steht er, der Arbeitsminister. Vor der Sitzung des Bundeskabinetts am Mittwoch verteidigt Hubertus Heil (SPD) den Datenschutz, die Persönlichkeitsrechte eines jeden: Er ist gegen eine Impfstatus-Abfrage von Arbeitgebern unter Beschäftigten, „das Arbeitsrecht gibt das nicht her!“ Sprachs und verschwindet zum Streit mit den Kabinettskollegen hinter verschlossenen Türen. „Net schwätze, mache“ – getreu diesem Motto in bestem Plattdeutsch hat im rund 460 Kilometer von Berlin entfernten Attendorn...

  • Siegen
  • 02.09.21
Lokales
SZ-Redakteur Jan Schäfer.

BIS AUF WEITERES
Aer O Sole Mio

Langsam kann man es so sagen: Auch Corona ist kein Neuland mehr. Seit locker anderthalb Jahren beherrscht dieses blöde Virus die Nachrichtenlage und unsere Lebensplanung gleichermaßen – langsam, aber sicher müssten wir doch alle Fragen gestellt und hoffentlich bald auch geklärt haben. An eine für mich nach wie vor unbeantwortete aber wurde ich erst dieser Tage erinnert – als ich von einem Ortstermin (es gibt sie wieder!) durch die Stadt zurück in die Redaktion lief. Beim Warten vor einer...

  • Kreuztal
  • 01.09.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Tim Plachner.

KOMMENTAR
Schutzlos ausgeliefert

Der Kreis: ohne großen Handlungsspielraum. Das Land: ruft eine Sondersitzung des Landtags ein – eine Woche nachdem die Inzidenzen unter Schülern die 500er-Marke geknackt haben. Der Bund: offenbar zu sehr mit der kommenden Wahl beschäftigt. Anderthalb Jahre mussten Eltern ihre Kinder schulisch zu Hause auffangen und ihnen oft erklären, warum sie ihre Freunde nicht mehr treffen dürfen. Und jetzt werden doch alle Kinder – man könnte sagen: mit voller Absicht – dem Virus ausgesetzt. Es bleibt...

  • Siegen
  • 01.09.21
LokalesSZ
An 59 Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Siegen-Wittgenstein gibt es aktuell Quarantänemaßnahmen. Landrat Andreas Müller spricht sich für eine kürzere Quarantänezeit aus.
2 Bilder

Strategiewechsel in Schulen
Landrat Andreas Müller fordert kürzere Quarantänen

tip Siegen. Landrat Andreas Müller plädiert bei den Quarantänemaßnahmen an Schulen für einen Strategiewechsel. „Ich schließe mich den Forderungen an, Schüler, die als Kontaktpersonen eines positiven Falls gelten, statt 14 Tagen nur noch fünf Tage in Quarantäne zu schicken – verbunden mit der Option, sich nach diesen fünf Tagen freitesten lassen zu können.” Umsetzen könnte der Kreis Siegen-Wittgenstein dies als staatliche Verwaltungsbehörde im Auftrag des Landes NRW – wie so vieles – nicht...

  • Siegen
  • 01.09.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.