Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Lokales
Das Bistum Trier kommt nicht raus aus den roten Zahlen.

35,9 Millionen Euro Miese
Bistum Trier bleibt in tiefroten Zahlen

sz Kirchen/Trier. Trotz vieler Bemühungen kommt das Bistum Trier nicht aus den roten Zahlen heraus. „Wir bleiben weiterhin in einer prekären finanziellen Lage“, sagte Generalvikar Ulrich Graf von Plettenberg am Donnerstag in Trier. So werde im Haushaltsjahr 2022 erneut mit einem Verlust in Höhe von 35,9 Millionen Euro gerechnet. Und das Jahr 2020 habe mit einem Minus von 42,4 Millionen Euro abgeschlossen – fast 19 Millionen Euro schlechter als geplant. Bistum Trier will raus aus den Schulden...

  • Kirchen
  • 16.12.21
LokalesSZ
Ministerpräsidentin Malu Dreyer stimmte den Landtag darauf ein, dass die jetzt geltenden Regelungen erst einmal nicht aufgeweicht werden.

Land kann schneller reagieren
Mehr Handlungsspielraum zur Pandemiebekämpfung

dpa/thor Mainz/Kreis Altenkirchen. Der rheinland-pfälzische Landtag hat den Handlungsspielraum der Landesregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erweitert. In einer Sondersitzung am Dienstag stimmte das Parlament mit breiter Mehrheit einem entsprechenden Antrag der Landesregierung zu. Der Beschluss bildet die rechtliche Grundlage dafür, dass die Regierung die nach ihrer Ansicht richtigen Instrumente zum Schutz der Bevölkerung vor einer weiteren Ausbreitung der Pandemie anwenden kann....

  • Altenkirchen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Auch Doro Baldus von der „Hüttenschenke“ in Wehbach nimmt derzeit eine Stornierung nach der anderen entgegen. Sie ist dabei zudem noch Psychologin und Ratgeberin, wird sie doch ständig gefragt, ob man sich überhaupt noch treffen sollte.

Absagenflut in gebeutelter Branche
So erlebt die Gastronomie im AK-Land die Stornierungswelle

thor Kreis Altenkirchen. Der Dezember ist eigentlich nicht nur der Wonnemonat des Einzelhandels, sondern auch der Gastronomie. In normalen Zeiten ist kurzfristig kein Tisch mehr zu bekommen – doch was ist momentan schon normal? In den heimischen Restaurants klingelt zwar weiter unaufhörlich das Telefon, doch das nur aus einem Grund: Eine Weihnachtsfeier nach der anderen wird abgesagt. Zudem müssen nun auch geimpfte und genesene Gäste einen Test vorlegen. Es sind dies die jüngsten Nackenschläge...

  • Betzdorf
  • 03.12.21
Lokales
In Deutschland steigt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder an – auf über 442.

Die aktuellen Corona-Werte
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein sinkt erneut

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Corona-Lage am 3. Dezember: Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gestiegen, auch bei den bundesweiten Zahlen geht es am Freitag nach oben. In Siegen-Wittgenstein fällt der Wert, im Kreis Olpe steigt er leicht an. Ein Überblick über die aktuelle Lage. In NRW ist die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Anzahl der Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, von 282,7 auf 288,1 gestiegen. Die Hospitalisierungsrate in Nordrhein-Westfalen...

  • Siegen
  • 03.12.21
Lokales
Ungeimpfte dürfen sich ab Samstag in Rheinland-Pfalz nur noch mit einer Person außerhalb des eigenen Haushalts treffen.

2G plus in Gaststätten
Rheinland-Pfalz verschärft Corona-Maßnahmen

sz Mainz/Kreis Altenkirchen. Angesichts zunehmender Infektionen verschärft Rheinland-Pfalz die Corona-Maßnahmen. Von Samstag an dürfen Ungeimpfte nur noch Angehörige des eigenen Haushalts oder eine weitere Person treffen, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz mitteilte. In Innenräumen, in denen keine Maske getragen werden kann, müssen dann auch geimpfte Personen einen gültigen negativen Test vorlegen. Dies gilt etwa für Restaurants, Hotels und Sport in Innenräumen. In der Gastronomie und...

  • Betzdorf
  • 01.12.21
LokalesSZ
t Sowohl Moderna als auch Biontech gelten als hervorragende mRNA-Impfstoffe. Die Arztpraxen müssen sich nun nicht nur auf zusätzliche Gespräche einstellen, sondern auch auf eine andere Handhabung der Dosen. Denn durch die unterschiedlichen Größen müssen die Termine neu berechnet werden.
2 Bilder

Apotheker und Ärztin schildern unglaubliches Chaos
Bestellung von Impfstoff gleicht einer Lotterie

thor Kirchen/Siegen. Die Impfstoff-Bestellung ist derzeit eine Lotterie – nicht nur für die Apotheken, sondern gerade auch für die Hausarztpraxen. Ausgerechnet in einer Phase, in der die Pandemie in Deutschland von einem Höhepunkt zum anderen eilt, drohen jetzt Lücken und Engpässe. „Die Logistik ist einfach nur eine Katastrophe“, sagt Stephan Link, Inhaber der Druiden-Apotheke in Kirchen. Und er spricht für alle Kollegen. Monatelang hat die Impfstoff-Beschaffung über die Apotheken reibungslos...

  • Siegen
  • 26.11.21
Lokales
„Die Kolleginnen und Kollegen rufen nach wie vor alle positiven Personen an, aber aufgrund des hohen Fallaufkommens kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen“, Landrat Dr. Peter Enders

Gesundheitsamt überlastet
Corona-Infizierte sollen selbst in Quarantäne gehen

sz Kreis Altenkirchen. Aufgrund weiterhin massiv steigender Corona-Fallzahlen ist das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen nach Mitteilung der Kreisverwaltung nicht mehr in der Lage, die infizierten Personen in der bisherigen Weise zu kontaktieren sowie die daran anknüpfende Kontaktnachverfolgung durchzuführen. Das Gesundheitsamt bittet positiv getestete Personen, ihre nicht vollständig geimpften oder genesenen Haushaltangehörigen sowie engen Kontaktpersonen, sich selbst gemäß...

  • Altenkirchen
  • 23.11.21
LokalesSZ
Auch im Freien wird die Maske in Rheinland-Pfalz wichtig bleiben: Statt der angekündigten Lockerungen gibt’s ab Mittwoch auch draußen schärfere Regeln.

Klare Botschaft des Gesundheitsministers
2G, mehr Masken und strengere Kontrollen

damo Mainz/Altenkirchen.  Schon am Samstag ist der Kreis Altenkirchen in die Warnstufe 2 gerutscht – aber danach kräht schon am Mittwoch kein Hahn mehr: Dann gilt in Rheinland-Pfalz 2G. „Lückenlos und im ganzen Land“, stellte Gesundheitsminister Clemens Hoch am Montagmittag in einer Pressekonferenz klar. Hospitalisierungsrate wird landesweit berechnet Hoch hatte sich an die Medien gewandt, um ein bisschen Klarheit ins aktuelle Dickicht der Corona-Regeln zu bringen. Sein letzter Auftritt ist...

  • Altenkirchen
  • 22.11.21
LokalesSZ
In der Kirchener Gemeinschaftspraxis leisten die Medizinischen Fachangestellten seit Wochen und Monaten Schwerstarbeit. Die Telefone klingeln unaufhörlich – und nicht immer hören die Damen nur Nettes am anderen Ende der Leitung.

Mediziner kritisieren fehlende Verlässlichkeit von Spahn und Co.
Hausärzte wegen Biontech auf den Barrikaden

thor Kirchen. Am liebsten würde Dr. Volker Thielmann, ein wahrlich durch und durch gewaltfreier Mann, zu einem Golfschläger greifen und damit auf diverse Politiker losgehen – allen voran Jens Spahn. Das Problem: Der Kirchener Allgemeinmediziner ist gar nicht im Besitz eines solchen Sportgeräts, entspricht somit also auch nicht dem Klischee von Spahns Kollegen Karl-Josef Laumann. So bleibt für Thielmann als einzige „Waffe“ die öffentliche Kritik: Für viele Hausärzte sei das Handeln der Politik...

  • Betzdorf
  • 22.11.21
Lokales
2 G: Das ist ab Mittwoch in Rheinland-Pfalz zunächst die Realität.

Gesellschaftlichen Leben wird eingeschränkt
Lockdown für Ungeimpfte im AK-Land ab Mittwoch

dpa Kreis Altenkirchen. Das gesellschaftliche Leben in Rheinland-Pfalz wird angesichts der steigenden Infektionszahlen von kommenden Mittwoch an eingeschränkt. In Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie bei Veranstaltungen und körpernahen Dienstleistungen gilt dann nach den bundeseinheitlichen Beschlüssen Warnstufe 2 und damit 2G. Also Zutritt nur für Genesene und Geimpfte. Voraussetzung ist eine Hospitalisierungsinzidenz von über 3. Aktuell liegt sie landesweit bei 4. Die dafür...

  • Betzdorf
  • 20.11.21
Lokales
In erster Linie sollen weiterhin die niedergelassenen Hausärzte impfen. Ergänzend richten jetzt auch die Kreise wieder mehr Impfstellen ein – und natürlich sind auch Busse als mobile Impfeinheiten weiterhin unterwegs.

Ob erste, zweite oder dritte Spritze (Update)
Wo kann ich mich impfen lassen?

+++ Update 19. November, 15.14 Uhr+++ gro Siegen/Olpe/Bad Berleburg/Altenkirchen.In der kommenden Woche geht's los: Die „Offenen Impfsprechstunden“ für alle Bürger in Siegen und Bad Berleburg beginnen am Dienstag, 23. November. Dienstags bis freitags sind die Impfstellen dann zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet. Samstags wird nur zwischen 8 und 14 Uhr geimpft. Das Angebot kann von jedem ohne vorherige Terminvereinbarung genutzt werden. In Siegen wird im alten Corona-Diagnose-Zentrum an der...

  • Siegen
  • 19.11.21
Lokales

Auch im zweiten Jahr der Pandemie fehlen rund 10 000 Besucher
Harter Winter für den Tierpark

damo Niederfischbach. Dem Tierpark Niederfischbach steht erneut ein harter Winter bevor: Auch im zweiten Jahr der Pandemie fehlen dem Park rund 10 000 Besucher – und damit gut 35 000 Euro. Die Ausgangslage hat sich gegenüber dem Vorjahr kaum verändert; und wenn, ist sie eher noch schwieriger geworden. Denn nach wie vor wirken sich die Corona-Schutzmaßnahmen massiv auf die Besucherzahlen aus – zugleich bekommt der Park aber deutlich weniger Spenden als im vergangenen Jahr. Noch immer gilt im...

  • Kirchen
  • 19.11.21
LokalesSZ
Colin Haubrich vom Gymnasium Betzdorf-Kirchen gehört zum LSV-Vorstand.

Kritik an Strategie der Landesregierung
Schülervertreter fordern mehr Corona-Tests

nb/dpa Altenkirchen/Mainz. Die Landesvertretung der Schülerinnen und Schüler (LSV) in Rheinland-Pfalz hat sich für mehr Corona-Tests und einen Ausbau der Impfmöglichkeiten ausgesprochen. Die von der Landesregierung angepasste Teststrategie sei nur „ein Tropfen auf den heißen Stein“, erklärte die LSV in Mainz. Sie werde der aktuellen Lage alles andere als gerecht. Zwei Testungen pro Woche „Um einen sicheren Unterricht für alle zu gewährleisten, brauchen wir – auch und vor allem in Warnstufe 1 –...

  • Altenkirchen
  • 18.11.21
LokalesSZ
Eine Finanzspritze in Höhe von 250.000 Euro kommt kulturellen Einrichtungen des Landkreises Altenkirchen zugute.

Kreis kofinanziert Beratungsstelle
Kreismusikschule kommt gut durch die Pandemie

nb Altenkirchen. Eine üppige Finanzspritze in Höhe von 250.000 Euro gibt es für kulturelle Einrichtungen des Landkreises Altenkirchen. Spender ist die Sparkasse Westerwald-Sieg. Wie es gesetzlich vorgegeben ist, hatten die Mitglieder des Kreisausschusses über die Annahme zu befinden und gaben wenig überraschend ihre Zustimmung. Verwendet werden soll das Geld für die Kreismusikschule. Die Zahlen sind stabil Die Musikschule, eine der kulturellen Einrichtungen des Kreises, ist bisher gut durch die...

  • Altenkirchen
  • 17.11.21
Lokales
Der Kinderkarneval Herdorf wurde abgesagt, das Infektionsrisiko ist zu hoch.

Vereine halten Risiko für zu hoch
Herdorfer Kinderkarneval abgesagt

dach Herdorf. Die Corona-Zahlen steigen und steigen, und nach wie vor können Kinder unter zwölf Jahren nicht geimpft werden. Dies nehmen die Verantwortlichen in Herdorf zum Anlass, um die Kinderkarnevalssitzung – eigentlich für den 11. Februar vorgesehen – nun frühzeitig abzusagen. „Uns ist das Risiko zu groß“, sagt Uwe Geisinger, Sitzungspräsident der DJK Herdorf. Bis Februar sind die Kinder nicht geimpft Der Sportverein hatte sich am Montagabend gemeinsam mit den beiden anderen beteiligten...

  • Herdorf
  • 16.11.21
LokalesSZ
Gut möglich, dass es für Ungeimpfte ab der kommenden Woche in Rheinland-Pfalz deutlich schwerer wird, am öffentlichen Leben teilnehmen zu können.

Aus Warnstufe 3 wird Warnstufe 2
Rheinland-Pfalz will Regeln der Corona-Ampel verschärfen

damo Kreis Altenkirchen. Ab Montag dürfte es in weiten Teilen von Rheinland-Pfalz für Ungeimpfte deutlich schwerer werden, am öffentlichen Leben teilzunehmen. Das ist die Kernbotschaft der Pressekonferenz, die der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Clemens Hoch am Dienstagmittag in der Landeshauptstadt abgehalten hat. Aber: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht? Diese zentrale Aussage hat Hoch in einer doppelten Wenn-Dann-Botschaft versteckt: Das Land will die Regeln der...

  • Betzdorf
  • 16.11.21
Lokales
Die Feuerwehr ist bereit: Die ersten 300 Tests sind bestellt, und in der kommenden Woche will das mobile Testzentrum seine Arbeit wieder aufnehmen.

Feuerwehr der VG Kirchen reagiert schnell
Mobiles Testzentrum startet in der kommenden Woche

damo Kirchen. Es liegt in der Natur der Feuerwehr, nicht herumzutrödeln – und das gilt nicht nur, wenn ein Haus in Flammen steht. Auch im Kampf gegen die Pandemie sind die Wehrleute fix: „Zehn Minuten, nachdem Jens Spahn verkündet hat, dass wieder kostenlose Schnelltests kommen, habe ich beim Land 3000 Stück bestellt“, berichtet Steffen Kappes. Es wurde zunehmend kompliziert Der stellvertretende Wehrleiter der Verbandsgemeinde Kirchen war schon im Sommer eine treibende Kraft hinter dem mobilen...

  • Kirchen
  • 16.11.21
Lokales
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will wieder eine Homeoffice­pflicht in Deutschland einführen. Medienberichten zufolge hat sein Ministerium den Ampelparteien einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt. Auch die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz soll darin verankert sein.

Corona-Pandemie
Bundes­arbeitsminister Heil will Homeoffice­­pflicht wieder einführen

RND Siegen/Berlin/Hannover. Angesichts der sich immer weiter verschärfenden Corona-Lage in Deutschland will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil wieder eine Homeoffice­pflicht einführen. Das berichtet eine sonntags erscheinende Boulevardzeitung, die auf einen ihr vorliegenden Gesetzentwurf verweist, den das Bundesarbeits­ministerium den Ampelparteien SPD, Grüne und FDP vorgelegt haben soll. Auch die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz ist demnach vorgesehen. „Der Arbeitgeber hat den Beschäftigten im Fall...

  • Siegen
  • 14.11.21
Lokales
Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Deutschland hat die Fünf-Millionen-Marke überschritten. In den drei heimischen Kreisen steigt die Sieben-Tage-Inzidenz weiter an.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenz steigt in allen drei heimischen Kreisen an

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Sonntag bei 149,2. Am Samstag wurde der Wert, der die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, mit 144,8 angegeben. Im Kreis Olpe liegt die Inzidenz bei 114,7 (Vortag 102). Auf den höchsten Wert der drei heimischen Kreise kommt der Kreis Altenkirchen mit einer Inzidenz von jetzt 161,9 (Vortag 160,4).  Die Gesamtzahl der...

  • Siegen
  • 14.11.21
LokalesSZ
Die Tests unter Grundschülern haben Sicherheit geboten – schwer nachvollziehbar, dass sie ausgerechnet jetzt reduziert werden.

Eine Mutter appelliert an die Vernunft
Kritik an der Corona-Politik an den Schulen

damo/sz Betzdorf. Die Entscheidung der Landesregierung, die Anzahl der Schnelltests in Schulen ausgerechnet während der bislang höchsten Sieben-Tage-Inzidenz zu halbieren, hat viele kritische Stimmen laut werden lassen (die SZ berichtete). Eine davon kommt aus Betzdorf: Anna Stephan engagiert sich im Schulelternbeirat der Christophorus-Grundschule – und aus ihrer Sicht reiht sich die Entscheidung aus Mainz nahtlos in eine lange Liste von Unzulänglichkeiten im Umgang mit der Pandemie ein. Anna...

  • Betzdorf
  • 12.11.21
LokalesSZ
An eine Wiedereröffnung des Impfzentrums Wissen ist laut Enders nicht zu denken, die gesamte Infrastruktur sei nicht mehr vorhanden. Zudem habe die Kassenärztliche Vereinigung diese Einrichtungen doch stets als zu teuer kritisiert.

Landrat fordert Taten
Dr. Peter Enders will mehr impfende Ärzte und 2-G-Regelung

thor Kreis Altenkirchen. Die berühmte kommunale Familie und mit ihr viele Ehrenamtler haben vor Monaten einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, die dritte Welle der Corona-Pandemie zu brechen. Nun schauen viele an der Basis mit zunehmender Verständnislosigkeit auf das, was derzeit von der „großen“ Politik an Maßnahmen angedacht wird – bzw. eben nicht. Ganz vorne mit dabei: Dr. Peter Enders. Im Gespräch mit der SZ fordert der Landrat des Kreises Altenkirchen sofortige Maßnahmen, um die...

  • Betzdorf
  • 10.11.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Daniel Montanus.

KOMMENTAR
Schlichtweg absurd

Offenbar kommt der Herbst völlig überraschend. Und dass mit ihm die Coronazahlen steigen würden, konnte in Mainz wohl auch keiner ahnen. Also ist bereits vor Wochen beschlossen worden, die Corona-Tests an Schulen zu halbieren. Okay, mag man denken, ist ja nicht das erste Mal, dass in der Pandemie nur so weit geplant worden ist, wie man ein Sofa werfen kann. Aber das erklärt noch lange nicht, warum die Landesregierung jetzt an dieser Entscheidung festhält. Viel deplatzierter jedenfalls könnte...

  • Betzdorf
  • 08.11.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.