Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Lokales
In Rheinland-Pfalz kann man sich auch im September in Impfbussen gegen das Coronavirus impfen lassen.

Rotes Kreuz in Rheinland-Pfalz mit Zwischenbilanz
Impfbusse fahren auch im September

sz Mainz/Kreis Altenkirchen.  Seit Anfang August sind sechs Impfbusse auf sechs Routen auf den Kundenparkplätzen von Supermarktplätzen unterwegs. Nach dem Motto „Einkaufen und Impfen“ können sich Interessierte ohne Voranmeldung spontan in einem der Impfbusse durch die mobilen Impfteams des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz impfen lassen. Zu Beginn der vierten Woche haben mehr als 15.000 Menschen an verschiedenen ländlichen und städtischen Orten in Rheinland-Pfalz eine Corona-Schutzimpfung...

  • Altenkirchen
  • 24.08.21
LokalesSZ
Das Lehrschwimmbecken in Bad Laasphe ist nicht in Betrieb, weil die Lüftungsanlage von ihrer Dimension und Leistung nicht ausreichend ist, um ohne das zusätzliche Lüften über Fenster für den nötigen Luftaustausch zu sorgen.

Lüftung unzureichend
Wittgenstein: Hallen und Lehrschwimmbecken wegen Corona dicht

bw Wittgenstein. In den Schulen in Wittgenstein wird auf den Einsatz von mobilen Luftreinigungsgeräten bisher verzichtet, weil den drei Rathäusern zufolge in allen Klassenräumen gelüftet werden kann. So zählen in Bad Berleburg alle Unterrichtsräume zu der Kategorie 1 – es sind „Räume mit guter Lüftungsmöglichkeit“. Bad Laasphe wartet auf die neue Förderrichtlinie für Klassenräume mit eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit, zur Vorbereitung eines möglichen Förderantrags finden allerdings schon...

  • Wittgenstein
  • 24.08.21
LokalesSZ
Nick Schirmer vom Naschwerk in Siegen fragt jeden Gast nach einem Nachweis. Nur Geimpfte, Genesene und Getestete Personen dürfen sich im Innenraum aufhalten.

Geimpft, getestet, genesen
So läuft die Corona-Kontrolle in heimischen Betrieben

gro Siegen/Netphen. Eigentlich ist alles simpel und überschaubar. Geimpft, getestet, genesen: Nur wer eines dieser Kriterien erfüllt und auch den Nachweis dafür mitbringt, darf eine Gaststätte von innen betreten. Auch in Fitnessstudios, Schwimmbädern und Hotels wird seit Freitag wieder kontrolliert – aber ist dies für die Betriebe überhaupt machbar? Die SZ hat sich bei einigen Gastronomiebetrieben, Hallenbädern und Fitnessstudios aus der Region umgehört. Der Großteil ist sich einig: Die...

  • Siegen
  • 24.08.21
Lokales
Im Kreis Olpe schnellt die Sieben-Tage-Inzidenz in die Höhe.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein sinkt leicht

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Ganz leichte Entspannung in Siegen-Wittgenstein: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert am Dienstag bei 105,8, am Vortag wurde er noch mit 108,3 angegeben. Im Kreis Olpe dagegen liegt die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, jetzt bei 100,0 - ein rasanter Anstieg im Vergleich zum Montag (69,4). Auch im Kreis Altenkirchen geht es recht deutlich nach oben: Von 61,3 auf jetzt 72,2. ...

  • Siegen
  • 24.08.21
LokalesSZ
Immer mehr Kinder aus Siegen-Wittgenstein müssen in Corona-Quarantäne. Die Zahl der betroffenen Kitas und Schulen ist sprunghaft angestiegen.

Kreis Siegen-Wittgenstein
Der Frust wächst: Über 100 Kinder in Corona-Quarantäne

mir Siegen. Das Siegener Corona-Update vom Montag wirft Fragen auf. 108,3 steht da als Inzidenz der vergangenen sieben Tage. Wie kann das sein? Was kommt noch? Vor einem Monat dümpelte die Inzidenz tief im einstelligen Bereich, die Partys boomten. Sommer, Sonne, Sand und Meer lockten die Menschen nach draußen. Mit dem Schulstart nach den großen Ferien ist die totale Ernüchterung eingetreten: Nicht weniger als 20 Kitas und Schulen haben neue Covid-Fälle zu verkraften, über 100 Mädchen und Jungen...

  • Siegen
  • 23.08.21
Lokales
Abkehr vom Sieben-Tage-Inzidenzwert: Die Hospitalisierung, also die Auslastung der Krankenhäuser, soll künftig der entscheidende Faktor in der Corona-Pandemie sein.

Hospitalisierung als neuer Faktor
Bund will Inzidenz als Richtwert für Corona-Maßnahmen streichen

sz Siegen/Berlin. Das Corona-Kabinett des Bundes will den Infektionsinzidenzwert nach Informationen verschiedener Medien aus dem Infektionsschutzgesetz streichen. So habe man sich laut den Berichten verständigt, dass künftig die Belastung des Gesundheitssystems (Hospitalisierung) der neue, entscheidende Faktor in der Corona-Pandemie sein solle. Bisher wurden mögliche Corona-Maßnahmen noch an die Sieben-Tage-Inzidenzen wie 35, 50 oder 100 geknüpft. Diese sollen nun wohl ganz wegfallen. Schon...

  • Siegen
  • 23.08.21
Lokales
Geht es nach Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, wird die Messgröße eines Sieben-Tage-Inzidenzwerts von 50 aus dem Infektionsschutzgesetz gestrichen.

Jens Spahn will Messgröße streichen
Inzidenz: 50er-Marke steht vor dem Aus

sz Siegen/Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich dafür ausgesprochen, in der Corona-Pandemie die Messgröße eines Inzidenzwerts von 50 aus dem Infektionsschutzgesetz zu streichen. "Die 50er-Inzidenz im Gesetz, die hat ausgedient", sagte der CDU-Politiker am Montag. Der Wert - nicht mehr als 50 neue Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen - habe für eine ungeimpfte Bevölkerung gegolten. Im Infektionsschutzgesetz sind bei bestimmten Zahlen von neuen Corona-Fällen...

  • Siegen
  • 23.08.21
Lokales
Im Zuge der neuen Corona-Schutzverordnung wird die Luca-App für große Teile des öffentlichen Lebens nicht mehr gebraucht.

Neue Corona-Schutzverordnung
Keine Kontaktnachverfolgung mehr im Restaurant

sz Siegen/Bad Berleburg. Die neue Corona-Schutzverordnung für NRW ist seit Freitag, dem 20. August, in Kraft und enthält einige Neuerungen. Darauf weist die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein am Montagmittag in einer Pressemitteilung hin. Die wohl größte Veränderung ist der Wegfall der Inzidenzstufen. Beim Übersteigen der Sieben-Tage-Inzidenz von 35 in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt gilt dort die „3G-Regel“. Wird der Wert auch im Landesdurchschnitt überschritten, gilt die „3G-Regel“...

  • Siegen
  • 23.08.21
Lokales
In der Nikolaikirche ließen sich Impfwillige gegen Corona impfen.
3 Bilder

Impfzentrum on Tour
135 lassen sich in der Nikolaikirche gegen Corona impfen

kay Siegen. Das Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat in den vergangenen Wochen mit seinem mobilen Team an verschiedenen Stellen der Region den Impfwilligen einen Piks gegen das Coronavirus verpasst. Üblicherweise wurde hierzu der Rettungsbus als fahrbare Zweigstelle in Anspruch genommen. Am Samstag sah das jedoch völlig anders aus: In der Nikolaikirche, wo sonst die Gläubigen den Predigten von Pfarrer Stefan König lauschen, bestand von 9 bis 13 Uhr die Möglichkeit, sich das Vakzin...

  • Siegen
  • 22.08.21
Lokales
Der Kreis Siegen-Wittgenstein knackt bei der Sieben-Tage-Inzidenz die 100er-Marke.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein bei 104,4

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Als tiefroter Fleck kommt der Kreis Siegen-Wittgenstein aktuell auf der Corona-Karte des Robert-Koch-Instituts (RKI) daher. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird am Sonntag mit 104,4 angegeben. Im Kreis Olpe liegt die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, jetzt bei 73,9. Im Kreis Altenkirchen liegt die Inzidenz bei 60,6.  Sieben-Tage-Inzidenz bundesweit bei 54,5 Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an....

  • Siegen
  • 22.08.21
LokalesSZ
Über 2000-mal wurden Mitarbeiter der Deutschen Bahn im Jahr 2020 angegriffen.

Übergriffe in Zusammenhang mit Corona
Gewalt gegen Zugpersonal nimmt zu

sp Siegen/Bad Berleburg. Nur sehr zurückhaltend äußern sich die Eisenbahnunternehmen, wenn es um Gewalt und Angriffe gegenüber ihren Mitarbeitern geht. Dabei treten diese Fälle auf und haben mit der Corona-Pandemie teilweise zugenommen. „Es ist Thema, es sollte nicht überdramatisiert werden, aber es ist ein Teil des Alltags“, teilt eine Sprecherin von Abellio NRW mit. „Es gab Vorfälle“, sagt sie in Bezug auf das Ruhr-Sieg-Netz. Genauere Angaben macht sie u. a. aus Datenschutzgründen nicht. Im...

  • Siegen
  • 21.08.21
Lokales
SZ-Redakteur Andreas Goebel.

BIS AUF WEITERES
Die große Räude

Es ist für einen Journalisten eigentlich nicht statthaft, wenn er sich selbst zitiert, aber jetzt komme ich nicht umhin. Als diese Kolumne im vergangenen Jahr loslegte, im ersten Lockdown im Frühjahr war’s, habe ich eine (gefühlte) Einordnung der Corona-Pandemie unternommen vor dem Hintergrund der weltweiten Gefährdungslage der Menschheit. Dass ich der Bedrohung durch Covid-19 auf der Gefährlichkeitsskala bis 10 eine 3-4 gab, der Umwelt- und Klimakrise indes eine 8-9, sollte keine...

  • Siegen
  • 20.08.21
LokalesSZ
Vorsorge ist wichtig, auch in Zeiten der Pandemie. Hohe Hygieneauflagen sollen die Übertragung von Krankheitserregern verhindern.
2 Bilder

In Praxen gelten strenge Hygienevorschriften
Keine Angst vorm Zahnarzt

gro Siegen. „Aua, da ist schon wieder dieser stechende Schmerz.“ Seit Tagen hat Maria Baumann Zahnschmerzen und eine dicke Backe. Doch zum Zahnarzt zu gehen, kostet sie gerade in Zeiten der Pandemie viel Überwindung. Damit ist sie nicht allein. Denn Fakt ist: Während der Corona-Pandemie haben statistisch gesehen viele Menschen in Nordrhein-Westfalen den jährlichen Besuch beim Zahnarzt vermieden – aus Sorge vor einer möglichen Ansteckung. Denn wer regelmäßig zum Zahnarzt geht, weiß, dass hier in...

  • Siegen
  • 19.08.21
LokalesSZ
Corona-Impfungen an weiterführenden Schulen: Das Berufskolleg Technik Siegen fragt Bereitschaft ab.

Corona-Impfungen an weiterführenden Schulen
Berufskolleg Technik Siegen fragt Bereitschaft ab

sp Siegen/Neunkirchen/Kreuztal. Der Impfbus des Kreises Siegen-Wittgenstein rollt, und er hält an ganz unterschiedlichen Orten in der Region. Ob er auch weiterführende Schulen ansteuert? Das steht aktuell noch nicht fest. Derzeit fänden Gespräche mit den Schulen und Schulträgern statt, sagt Dr. Thomas Gehrke, Leiter des Impfzentrums Siegen-Wittgenstein. Man müsse ihnen noch etwas Zeit geben, sagt er, um beispielsweise zu ermitteln, wie groß das Interesse für Impfungen gegen das Coronavirus an...

  • Siegen
  • 19.08.21
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region steigt weiter kontinuierlich an.

Die aktuellen Inzidenz-Werte
Kreis Siegen-Wittgenstein kratzt an der 80er-Marke

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der heimischen Region geht teilweise weiter steil nach oben. Nur für den Kreis Olpe übermittelt das Robert-Koch-Institut (RKI)  am frühen Donnerstagmorgen einen fallenden Wert - und zwar von 61,2 am Mittwoch auf jetzt 59,0. Im Kreis Siegen-Wittgenstein steigt die Inzidenz von 76,2 auf 79,4. Auch im Kreis Altenkirchen schnellt  der Wert nach oben. Das Landesuntersuchungsamt übermittelte am Mittwochnachmittag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 65,2,...

  • Siegen
  • 19.08.21
Lokales
Nicht Geimpfte oder Genesene müssen auch im AK-Land bald wieder Corona-Tests vorweisen.

Neue Verordnung
Diese Corona-Regeln gelten ab Freitag im Kreis Altenkirchen

sz Kreis Altenkirchen. Wenn die Inzidenz von 35 an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten wird, werden nach der aktuell geltenden 24. Corona-Bekämpfungs-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die noch bis Sonntag in Kraft ist, bestimmte Einschränkungen wirksam. Nach der jüngsten Entwicklung dürfte das für den Kreis Altenkirchen ab Freitag, 20. August, der Fall sein. Mit jetzt 65,2 ist die Inzidenz sprunghaft angestiegen. „Bei den derzeit positiv Getesteten handelt es sich zum großen...

  • Altenkirchen
  • 18.08.21
Lokales
Im Kreisklinikum Siegen gelten ab Freitag neue Besucherregeln.

Zutritt nur noch für Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete
Neue Besucherregelung im Kreisklinikum Siegen

sz Weidenau. Eine Änderung der Besucherregelung im Kreisklinikum Siegen tritt ab Freitag, 20. August,  auf Grundlage eines Beschlusses der Bund-Länder-Konferenz sowie der neuen Corona-Schutzverordnung in Kraft. Neben dem Tragen einer FFP2-Maske ist es laut Pressemitteilung nun für alle Besucher ab 16 Jahren verpflichtend, entweder genesen, geimpft oder negativ getestet zu sein (3G-Regel). Die 3G-Regel gilt nur für Besucher und nicht für Ambulanz- und Notfallpatienten. 3G müssen im Kreisklinikum...

  • Siegen
  • 18.08.21
Lokales
Vereine und Clubs im Kreis Olpe können ab sofort von Impfungen profitieren.

Wettbewerb „Verein-t geimpft“ im Kreis Olpe
Mitglieder zur Corona-Impfung motivieren

sz Kreisgebiet. Vereine und Clubs im Kreis Olpe können ab sofort von Impfungen profitieren: Beim Wettbewerb „Verein-t geimpft“ gibt es ein Preisgeld für denjenigen, der am meisten Mitglieder und andere Menschen zu einer Impfung motivieren kann. So funktioniert’s: Die Vereine teilen per E-Mail an impftermin@kreis-olpe.de mit, dass sie bei der Aktion mitmachen möchten. Sie bekommen dann eine laufende Nummer zugeteilt und können diese mit ihren Mitgliedern und anderen Personen teilen. Alle, die...

  • Kreis Olpe
  • 18.08.21
Lokales
Die neue Corona-Schutzverordnung wirft bei Eltern fragen auf - eine klare Aussage trifft auf SZ-Anfrage das Gesundheitsministerium.

Kein Schülerausweis notwendig
Grundschüler zählen zur "3G-Gruppe"

nja Siegen/Olpe. Ganz so kinderleicht, wie sich die ab Freitag geltende neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen zunächst liest, ist der Testnachweis für Schülerinnen und Schüler doch nicht. Oder doch? Die Aussage, dass schulpflichtige Kinder und Jugendliche aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Testungen in ihren Schulen „lediglich ihren Schülerausweis vorzeigen müssen“ und damit als getestet und zu einer der „3G-Gruppen“ (geimpft, genesen, getestet) zählen, wirft...

  • Siegen
  • 18.08.21
Lokales
Bundesweit hat sich der Bedarf nach Arbeitslosengeld II versechsfacht. Die Arbeitsagentur Siegen kann diesen Anstieg für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe nicht bestätigen.

Zahlen in der heimischen Region stabil
Wenig Selbstständige beantragen Grundsicherung

sp Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Die Corona-Pandemie und ihre Folgen, besonders der harte Lockdown, haben Spuren in der Arbeitswelt hinterlassen und nicht selten Existenzängste ausgelöst. Eine Möglichkeit für Selbstständige: Sie können, wenn ihnen die Einnahmen fehlen, „Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende“ (auch Arbeitslosengeld II genannt) beantragen. Nach Angaben der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit ist die Anzahl der Selbstständigen, die diese Leistungen beziehen, in der...

  • Siegen
  • 18.08.21
LokalesSZ
Grünes Licht für die Jugend: Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission können jetzt Mediziner auch bei Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren zur Impfdosis greifen. Heimische Kinderärzte empfehlen dafür den Gang ins Impfzentrum.

Impfungen für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren
Kinderärzte verweisen ans Impfzentrum

sp Siegen/Eiserfeld. Jetzt ist sie da, die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko): Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Bislang galt eine Impfempfehlung nur für Jugendliche mit bestimmten Vorerkrankungen. Peter Paul Rude, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin aus Siegen, legt vor allem auf eines Wert: „Die Jugendlichen müssen das auch wollen, die haben auch eine eigene Meinung, die muss respektiert werden. Ich impfe niemanden, wenn...

  • Siegen
  • 17.08.21
Lokales
Erneut bewegen sich die Inzidenzwerte in der Region nur sacht. Einzig im AK-Land ist ein deutlicherer Anstieg zu verzeichnen.

Die aktuellen Inzidenzwerte in der Region
SI-WI pendelt dicht um die 60 herum

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Weiterhin nur geringfügige Bewegung ist bei den Inzidenzzahlen in der heimischen Region zu verzeichnen, zumindest in Bezug auf die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe. In SI-WI liegt der Wert, mit dem die Corona-Infektionsfälle auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche angegeben werden, nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Dienstag, 3.16 Uhr, bei 61,7. Er pendelt - nach 60,7 am Sonntag und 59,6 am Montag - derzeit also dicht um die 60 herum. Ganz sachte...

  • Siegen
  • 17.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.