Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

LokalesSZ
Viele Kinder haben sich während der Pandemie ihre gute Laune und ihre Freude bewahrt – und das verdient Respekt, sagt der Kinderschutzdienst.

„Ihr habt das alles richtig gut gemacht“
Kinderschutzdienst wendet sich mit empathischem Brief an die Kinder

damo Kirchen. Die Abschlussfeier in der Kita? Mit Maske und Abstand. Die erste Klassenfahrt? Abgesagt. Das erste Mal bis Mitternacht um die Häuser ziehen? Verschoben. Die Liste ließe sich problemlos verlängern: Kinder und Jugendliche bekommen die Corona-Pandemie mit voller Härte zu spüren – und vieles, auf das sie verzichten müssen, lässt sich nicht nachholen, sondern ist einfach verloren. All das wissen auch die Mitarbeiterinnen des Kinderschutzdienstes in Kirchen – und mehr noch: In ihrer...

  • Kirchen
  • 21.01.22
LokalesSZ
Das Impfzentrum in Kirchen wird Ende Januar vorerst seine Türen schließen.

Wegen sinkender Nachfrage
Impfzentrum Kirchen schließt Ende Januar

thor Kirchen. Einen relativ geruhsamen Nachmittag verlebten am Mittwoch Chefarzt Steffen Sander und sein Team im Impfzentrum an der Lindenstraße. Seit Jahresbeginn ist das Interesse an den Impfungen deutlich zurückgegangen. Von stundenlangen Wartezeiten wie noch zum Start im Herbst kann keine Rede mehr sein, als überall im Land die Kapazitäten deutlich hochgefahren wurden. Das hat zur Folge, dass das gemeinsame Angebot von DRK-Krankenhaus und Stadt Kirchen Ende Januar (vorerst) eingestellt...

  • Kirchen
  • 19.01.22
LokalesSZ
Knapp 140 Demonstranten folgten dem Aufruf und liefen, teils mit Grablichtern in Händen, durch die Betzdorfer Innenstadt.
2 Bilder

Rund 140 Teilnehmer bei Demo
Protestler fühlen sich nicht mitgenommen

dach Betzdorf. Die Corona-Pandemie im Allgemeinen und speziell die Strategie der Politik rund ums Impfen erhitzt die Gemüter. Am Montagabend fand in Betzdorf zum ersten Mal eine Demonstration in diesem Zusammenhang statt. Rund 140 Teilnehmer, darunter einige Kinder, kamen am Rathaus der Sieg-Heller-Stadt zusammen. Polizei: Die Demonstration verlief friedlichFrank Hölzemann, Betzdorfer Immobilienunternehmer, war nach eigener Aussage derjenige, der die Demo angemeldet hatte. Dazu passte, dass er...

  • Betzdorf
  • 18.01.22
Lokales
Superintendentin Andrea Aufderheide bei ihrer Andacht zum Auftakt der Synode. Zum zweiten Mal in Folge kamen die rund 70 Abgeordneten nur per Online-Schalte zusammen.

,,Eigentliche Spaltung findet global statt''
Gerechtere Versorgung von Impfstoff

sz Altenkirchen. Viel Einmütigkeit herrschte bei der Synode des Ev. Kirchenkreises Altenkirchen, die pandemiebedingt zum zweiten Mal in Folge online tagen musste. Einstimmig setzte man als Synode auch ein deutliches Zeichen in Sachen „weltweite Impfgerechtigkeit“. Außerdem würdigte die Synode all diejenigen, die sich seit zwei Jahren den Auswirkungen der Pandemie mit ihrer Arbeitskraft entgegenstellen; verurteilt wurden hingegen Gewaltaktionen und demokratiefeindliche Missbräuche der...

  • Altenkirchen
  • 17.01.22
LokalesSZ
Der Vorstand und einige Mitglieder des Festausschuss ließen für diese Aufnahme die Bälle auf der Ludwig-Wolker-Anlage durch die Luft fliegen. Hier war 1910 die erste Sportanlage entstanden, die im Laufe der Jahre erweitert und umgebaut wurde.

Corona-Pandemie
DJK-Jubiläum ein „Himmelfahrtskommando“ - so ist der Stand der Planungen

rai Herdorf. Wenn die Sache mit der Glaskugel funktionieren würde, dann wäre es für den Festausschuss der DJK Herdorf viel einfacher. Tut es aber nicht. So sind die Verantwortlichen bei der Planung des bereits um ein Jahr verschobenen Festwochenendes anlässlich des 100-Jährigen bei allen Entscheidungen von der Entwicklung der Pandemie abhängig. „Wir tragen die Corona-Konzepte mit“, betonte Norbert Buschmann vom Festausschuss, denn: „Wir haben Verantwortung, für unsere Familien und Gäste und uns...

  • Herdorf
  • 16.01.22
Lokales
"Montagsspaziergänge" bleiben im Kreis Altenkirchen verboten.

Neue Verfügung
Kreis Altenkirchen verbietet "Montagsspaziergänge" weiterhin

sz Kreis Altenkirchen. Der Kreis Altenkirchen untersagt auch weiterhin unangemeldete und nicht genehmigte sogenannte "Montagsspaziergänge". Das teilt die Verwaltung am späten Freitagvormittag mit. Eine neue Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung vom 14. Januar bestätigt die Regelung der vergangenen Wochen: Demnach sind die Durchführung von und Teilnahme an dem für den 17. Januar in der Kreisstadt geplanten und angekündigten, aber unangemeldeten Montagspaziergang untersagt wird. Gleiches gilt...

  • Altenkirchen
  • 14.01.22
LokalesSZ
Wann immer es ging, wird praktisch geübt (hier eine Szene aus Betzdorf). Aber allzu oft war seit Pandemie-Beginn gar keine Jugendfeuerwehr-Arbeit möglich.

Nachwuchs sehnt sich nach Normalität
So trotzt die Jugendfeuerwehr der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie erschwert die Arbeit der Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen massiv, zeitweise ist die Jugendarbeit quasi zum Erliegen gekommen. Dabei sind die Jugendwehren die wichtigste Nachwuchs-Quelle für die Löschzüge im AK-Land. Im Gespräch mit der Siegener Zeitung verraten Christoph Bähner, Jugendfeuerwehrwart in Kirchen, und Daniel Richter, stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart, wie die Angebote in Zeiten des Virus angenommen werden, wie sich die Mitgliederzahlen entwickelt haben und...

  • Betzdorf
  • 13.01.22
Lokales
Die Diakonie, die Caritasverbände Altenkirchen und Betzdorf sowie der Deutsche Gewerkschaftsbund im Landkreis Altenkirchen positionieren sich klar gegen die "Montagsspaziergänge".

Klare Stellungnahme
Diakonie, Caritas, Gewerkschaften: Kein Verständnis für „Montagsspaziergänge“

sz Kreis Altenkirchen. Die Diakonie, die Caritasverbände Altenkirchen und Betzdorf sowie der Deutsche Gewerkschaftsbund im Landkreis Altenkirchen erklären in einer gemeinsamen Stellungnahme deutlich ihren Unmut über die zunehmende Radikalisierung einer lauten Minderheit. Es sei unbestritten, dass das Versammlungsrecht Teil der demokratischen Kultur in unserem Lande ist. Trotzdem gelte es, das Pandemie-Geschehen einzugrenzen sowie ältere und kranke Menschen zu schützen, heißt es in der...

  • Altenkirchen
  • 12.01.22
LokalesSZ
Hoffen (erneut) darauf, dass im Laufe des Jahres bei den Veranstaltungen wieder einigermaßen Normalität einkehrt: Ulrich Merzhäuser, Christian Peter und Birgit Eutebach (v. l.).

Große Probleme für Vereine
Neuer Veranstaltungskalender fertiggestellt

thor Mudersbach. 2021, es war schlicht und einfach ein Jahr zum Vergessen: Das werden viele Mudersbacher und die Ortsvereine so unterschreiben. Besonders hart, und auch da wird niemand widersprechen, hat es aber den Bürgerverein mit Ulrich Merzhäuser getroffen. Der Vorsitzende verlor mit Bürgermeister Maik Köhler nicht nur einen engen Freund, sondern nach Herbert Mockenhaupt mit Hennes Esche einen weiteren treuen Weggefährten im Vorstand. Und mit dem Tod seiner Frau Elke folgte kurz vor...

  • Altenkirchen
  • 11.01.22
LokalesSZ
"Montagsspaziergang" in Altenkirchen: Die Polizei zeigte, wie hier am Marktplatz, Präsenz.
2 Bilder

Ruhiger Abend in Altenkirchen
„Montagsspaziergang“ diesmal mit deutlich weniger Teilnehmern

dach Altenkirchen. Der vierte „Montagsspaziergang“, der dritte unter einer Allgemeinverfügung, die sie verbietet: Dieser Abend in Altenkirchen war ein ruhiger – für die „Spaziergänger“ wie auch für die Ordnungskräfte. Deutlich weniger Teilnehmer als noch etwa vor zwei Wochen kamen im Umfeld des Bahnhofs zusammen. Dafür hatte die Polizei offenbar nochmal personell aufgestockt. Wäre es darauf angekommen, es hätte sicherlich eine „Eins-zu-eins-Betreuung“ zustandekommen können. Das brauchte es aber...

  • Altenkirchen
  • 10.01.22
Lokales
Die unangemeldeten „Montagsspaziergänge“ im Kreis Altenkirchen sind weiterhin untersagt. Die Kreisverwaltung hat eine entsprechende Allgemeinverfügung veröffentlicht.

Allgemeinverfügung tritt am 10. Januar in Kraft
Kreis verbietet unangemeldete „Spaziergänge“

sz Altenkirchen. Unangemeldete und nicht genehmigte sogenannte „Montagsspaziergänge“ bleiben im Kreis Altenkirchen weiter untersagt. Darauf weist die Kreisverwaltung hin. Eine neue Allgemeinverfügung vom 7. Januar besagt, dass die Durchführung von und die Teilnahme an dem für Montag, 10. Januar, in der Kreisstadt geplanten und angekündigten, aber unangemeldeten Montagspaziergang untersagt wird. Gleiches gilt für jede weitere thematisch vergleichbare, nicht ordnungsgemäß angemeldete und...

  • Altenkirchen
  • 07.01.22
LokalesSZ
 Check-in zum Impfen: Die Abläufe sind mittlerweile erprobt.
4 Bilder

Impfstelle der Kreise AK, WW und NR
Über 7000 Dosen verabreicht

dach Hachenburg. Man sei „en guerre“, befand Emmanuel Macron schon 2020. Der französische Präsident münzte dieses Sprachbild seinerzeit auf die Covid-19-Pandemie. Beim Besuch der SZ in der Impfstelle in Hachenburg griff jetzt Prof. Dr. Helmut Wieler diesen Gedanken auf, sagte: „Wir sind im Moment im Krieg gegen das Virus.“ Es gelte, so schnell es geht so viele Menschen wie möglich zu impfen. Das Land könne keine Anweisungen geben Genau das ist die Intention der gemeinsamen Einrichtung der drei...

  • Altenkirchen
  • 07.01.22
LokalesSZ
Beeindruckendes Bühnenbild, gut gefüllte Sitzreihen, üppiges Programm: Ein Foto aus besseren Narren-Tagen in Friesenhagen. Doch Prunksitzungen wird es in diesem Jahr nicht geben.

Kein „Schlöng ronner“, kein „Hau ruck“
Das zweite Jahr in Folge kein Karneval

damo/nb/rai Kreis Altenkirchen. Eigentlich würde jetzt an Büttenreden, Sketchen und Hebefiguren gefeilt und die Kamelle für die Umzüge bereit gelegt. Doch die Närrinnen und Narren in den karnevalistischen Hochburgen des Oberkreises werden einmal mehr von der Pandemie ausgebremst. Ob Prunksitzung, Kinderkarneval oder kunterbunter Zug durch die Straßen: Die Sicherheit geht für die Vereine vor, und so fällt der Karneval im zweiten Jahr in Folge ins Wasser. Die Absagen aus Herdorf und Wehbach hat...

  • Altenkirchen
  • 05.01.22
LokalesSZ
In den kommenden Wochen sei mit einem dynamischen Infektionsgeschehen zu rechnen.

Unterricht soll in Präsenz stattfinden
Hubig: Mehr Tests in Schulen möglich

dpa/sz Mainz/Kreis Altenkirchen. In Erwartung einer neuen Corona-Welle erweitert Rheinland-Pfalz das regelmäßige Testen an den Schulen. Zunächst bis zu den Winterferien Ende Februar können sich auch geimpfte oder genesene Schüler zweimal in der Woche testen lassen, wie Bildungsministerin Stefanie Hubig mitteilte. Für alle anderen besteht weiter die Testpflicht. Nach einem Austausch mit Experten der Universitätsmedizin Mainz sei zu erwarten, „dass wir in den kommenden Wochen mit einem...

  • Altenkirchen
  • 04.01.22
LokalesSZ
An der Ecke Rathausstraße/Parkstraße hatte die Polizei dichtgemacht. Die „Spaziergänger“ wichen aus (rechts hinten).

Weniger Teilnehmer
Corona-Politik: Erneuter "Spaziergang" durch Altenkirchen

dach/RND Altenkirchen. Mein Abend beginnt und endet mit Fragen. „Wissen Sie, wo hier die Spaziergänge stattfinden?“, spricht mich eine Frau an, die gerade mit ihrem Begleiter das geparkte Auto verlässt. Wir sind unweit des Altenkirchener Bahnhofs. Gleich von gegenüber, vom Konrad-Adenauer-Platz, hatten auch an den vergangenen beiden Montagen die Spaziergänge gestartet, mit denen man ein Zeichen gegen die Corona- bzw. Impfpolitik setzen will. Impfgegner demonstrieren in Altenkirchen Auf dem...

  • Altenkirchen
  • 03.01.22
LokalesSZ
Landrat Dr. Peter Enders.

SZ-Interview mit Landrat Dr. Peter Enders
Einschätzung zum zweiten Corona-Jahr

thor Altenkirchen. Wie schätzt der Landrat das abgelaufene Jahr ein? Die Siegener Zeitung hat bei Dr. Peter Enders nachgefragt: Sehr geehrter Herr Landrat Dr. Enders, das Jahr 2020 war bereits ein außergewöhnliches. Hätten Sie jemals damit gerechnet, zwölf Monate später im Rückblick ein Déjà-vu zu erleben? ►Zu Jahresanfang, als wir viel früher mit den Impfungen starten konnten als zunächst erwartet, war ich durchaus optimistisch, weil ich dachte, dass die Impfkampagne mehr Menschen erreichen...

  • Altenkirchen
  • 30.12.21
Lokales
Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, ruft zur Impfung gegen das Coronavirus auf.

Ministerpräsidentin ruft zur Impfung auf
Malu Dreyer dankt Pflegenden und Helfern

sz Kreis Altenkirchen/Mainz. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat in ihrer Neujahrsansprache die „überwältigende Solidarität“ im Ahrtal und den unermüdlichen Einsatz der Ärzte und Pflegenden in der Corona-Krise hervorgehoben. Die SPD-Politikerin dankte Medizinern, Pflegern und Krankenschwestern, die selbst an den Feiertagen alles gäben, um Schwerkranke zu retten. „Mein Dank gilt ebenso der Bundeswehr, den Impfteams, Teststellen und den Hilfsorganisationen, die...

  • Betzdorf
  • 30.12.21
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenz ist laut den gemeldeten Zahlen, die dem Robert Koch-Institut (RKI) vorliegen, am Donnerstag bundesweit leicht gestiegen. In Siegen-Wittgenstein und Olpe sinkt der Wert, im AK-Land ist ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen.

Aktuelle Corona-Zahlen
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein und Olpe sinkt

sz/RND Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Siegen-Wittgenstein sinkt am Donnerstag leicht auf 127,4. Das geht aus den aktuellen Corona-Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Am Mittwoch hatte der Wert, der die Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, bei 131,0 gelegen. Für den Kreis Olpe wird ein Wert von 74,2 vermeldet - ebenfalls ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vortag (79,5). Ein deutlicher Anstieg ist dagegen im Kreis Altenkirchen...

  • Siegen
  • 30.12.21
LokalesSZ
Der Rosenmontagsumzug, die Altweiberparty sowie die vielen Sitzungen im Knappensaal wurden coronabedingt abgesagt.

Jecken-Hochburg Herdorf
Karneval komplett abgesagt

dach Herdorf. Das Epizentrum des AK-Karnevals verzichtet auch 2022 auf ein Narrenbeben: In Herdorf fällt die aktuelle Session coronabedingt ins Wasser. Darauf haben sich nun die maßgeblichen Vereine KG, DJK und kfd geeinigt. Das bezieht sich sowohl auf den großen Rosenmontagsumzug sowie auf die Altweiberparty sowie die vielen Sitzungen im Knappensaal. Die Entscheidung hatte sich bereits abgezeichnet, als die drei Vereine zunächst die gemeinsame Kindersitzung abgesagt hatten und vor Weihnachten...

  • Herdorf
  • 28.12.21
LokalesSZ
Am Marktplatz hielt der Tross der „Montagsspaziergänger“ inne, bis die Polizei mit der Aufnahme von Personalien begann.
2 Bilder

Trotz Verbot des Landrats
Polizei greift durch: Rund 200 „Spaziergänger“ in Altenkirchen

dach Altenkirchen. Der Landrat hatte ihn per Allgemeinverfügung eigens verboten, trotzdem wollten einige Dutzend Menschen nicht auf ihren „Montagsspaziergang“ in Altenkirchen verzichten. Am Abend kamen etwa 200 Personen auf dem Konrad-Adenauer-Platz nahe des Bahnhofs zusammen. Aus einer „Flüstertüte“ machte ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung unmissverständlich klar: „Die Versammlung ist hiermit verboten.“ In unmittelbarer Nähe hielten sich diverse Polizeikräfte auf, positionierten sich so,...

  • Altenkirchen
  • 27.12.21
LokalesSZ
Wegen dem Ausfall nicht zwingend notwendiger medizinischer Eingriffe benötigen Krankenhäuser einen finanziellen Ausgleich.

Landesweit vermehrt Eingriffe verschoben
Kirchen: keine OP-Absagen

dpa/thor Mainz/Kirchen. In den rheinland-pfälzischen Krankenhäusern werden wegen der Corona-Pandemie derzeit „wieder vermehrt“ nicht zwingende medizinisch notwendige Eingriffe und Operationen verschoben – dies trifft aber nicht auf das DRK-Krankenhaus in Kirchen zu. „Für die damit verbundenen Erlösausfälle benötigen die Krankenhäuser einen finanziellen Ausgleich“, sagte Gesundheitsstaatssekretär Denis Alt (SPD) am Montag in Mainz. Derzeit sei vom Bund ein Ausgleichverfahren bis Ende des Jahres...

  • Kirchen
  • 27.12.21
Lokales
Gut besucht war die Open-Air-Christmette, die die katholische Kapellengemeinde am Dorfplatz an der Mehrzweckhalle vorbereitet hatte. Gestaltet wurde sie von Pfarrer Marcin Maslak und Diakon Rudolf Düber.
2 Bilder

Weihnachten in Corona-Zeiten
Katholische Kapellengemeinde feiert Open-Air-Christmette

rai Dermbach. Die Glocken in der St.-Josef-Kirche läuteten zur Christmette. Die Kirchenbänke blieben jedoch am Heiligabend leer – aber nicht der Dorfplatz. Der Open-Air-Gottesdienst ermöglichte es viel mehr Menschen an der Christmette teilzunehmen, als es in der Kirche unter den Gegebenheiten zulässig gewesen wäre. Heiligabend ist ein Tag, an dem die Menschen wie an keinem anderen in die Kirchen kommen – wenn Corona nicht Vorgaben machen würde. Das macht erfinderisch. Die katholische...

  • Herdorf
  • 26.12.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.