Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

LokalesSZ
Tierheilpraktikerin Andrea Rujanski aus Ferndorf wagte in der Corona-Pandemie den Sprung ins kalte Wasser und machte sich selbstständig. Ihre Schwerpunkte: Heilpflanzen- und Aromatherapie für Kleintiere wie Meerschwein und Co.

Ferndorferin "spricht" mit Vierbeinern
Tierheilpraktikerin Andrea Rujanski: Öltherapie für den Hund

nja Ferndorf. Wenn es die Ziege juckt, Hühner Schnupfen haben oder Meerschweinchen unter einem Pilz leiden – dann packt Andrea Rujanski das Verlangen, sie von ihrem Leiden zu heilen. Das „tierische“ Wohlbefinden zu verbessern. Auf natürliche Weise, ohne Chemie. Die Ferndorferin hat sich nach dreijähriger Ausbildung an einer Wuppertaler Fachschule im März, inmitten der Corona-Pandemie, mit ihrer mobilen „Tierheilpraxis Kreuztal“ selbstständig gemacht. Im Alter von 50 Jahren erfüllte sie sich so...

  • Kreuztal
  • 15.05.21
  • 145× gelesen
Lokales
Auch in den Kreisen Olpe und Altenkirchen sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz.

Inzidenz sinkt
Corona-Lockerungen: Hoffnung in OE und AK

juka Olpe/Altenkirchen. Während es in Siegen-Wittgenstein also ab Sonntag weitreichende Lockerungen geben wird, dürfen sich auch die Bürger in Olpe und Altenkirchen Hoffnung auf baldige Erleichterungen machen. Denn die Zahlen sind auch in diesen beiden Kreisen rückläufig, In Olpe stürzte der Wert am Freitag sogar um über 30 Punkte von 168,7 auf 136,6 ab, am vergangenen Sonntag rangierte man noch bei Zahlen jenseits der 200. In Altenkirchen hat man mit einer Inzidenz von 110,2 den geringsten...

  • Kreis Olpe
  • 14.05.21
  • 1.297× gelesen
Lokales
Eine Terminbuchung im Einzelhandel ist nicht mehr nötig, die Geschäfte dürfen öffnen. Auch die Außengastronomie öffnet, die Ausgangssperre fällt weg und der Sport wird wiederbelebt.

Notbremse am Sonntag vorbei
Corona-Lockerungen: Das gilt jetzt in Siegen-Wittgenstein

juka Siegen. Ab Sonntag gibt es für das öffentliche Leben in Siegen-Wittgenstein viele Erleichterungen. Denn die sogenannte bundesweite Corona-Notbremse tritt im Kreisgebiet am 16. Mai um 0 Uhr außer Kraft. Das gab die NRW-Landesregierung soeben in der aktualisierten Allgemeinverfügung bekannt. Siegen-Wittgenstein wies an den vergangenen fünf Werktagen jeweils einen Inzidenzwert von unter 100 auf. Corona-Lockerungen in Siegen-Wittgenstein Das Ende der Notbremse hat dabei für die Menschen in der...

  • Siegen
  • 14.05.21
  • 20.368× gelesen
Lokales
Die Ausgangssperre in Siegen-Wittgenstein wird bald der Vergangenheit angehören. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt am fünften Werktag in Folge unter der 100er-Marke.

Fünfter Werktag unter 100
Corona-Notbremse in Siegen-Wittgenstein endet

juka Siegen. 96, 84, 83, 80 und 64. Das sind die für den Kreis Siegen-Wittgenstein „magischen“ Werte. Seit fünf Werktagen liegt die Inzidenz im Kreis unter 100, die bundesweite Notbremse tritt somit, voraussichtlich ab Sonntag, außer Kraft. Final wird dies allerdings von der Landesregierung festgelegt, mit der aktualisierten Allgemeinverfügung wird im Laufe des Tages gerechnet. Die Talfahrt der Zahlen in den vergangenen Woche war dabei rasant. Noch am 16. April wies das Robert-Koch-Institut...

  • Siegen
  • 14.05.21
  • 5.646× gelesen
Lokales
Seit Monaten halten wir die User mit unserem Live-Ticker zur Corona-Krise auf dem aktuellen Stand der Dinge.
13 Bilder

Corona-Ticker
Inzidenz sinkt in Siegen-Wittgenstein auf 59,9

Die neuesten Entwicklungen zur Corona-Krise aus heimischer Sicht im Live-Ticker:15. Mai 8 Uhr - Am Freitag sind dem Kreisgesundheitsamt Siegen-Wittgenstein 21 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Zudem konnten 55 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Die neu Infizierten und Genesenen verteilen sich wie folgt auf die elf Städte und Gemeinden des Kreises (neuinfiziert/genesen): Bad Berleburg 2/1Bad Laasphe 0/0Burbach 0/0Erndtebrück 2/0Freudenberg 0/6Hilchenbach 2/1Kreuztal...

  • Siegerland
  • 13.05.21
  • 1.389.116× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Jan Schäfer.

BIS AUF WEITERES
Stückwerk

Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht. Ich jedenfalls werde nach all den Monaten des Lockdowns und des beinahe quarantänegleichen Arbeitens aus dem Homeoffice heraus ein wenig wunderlich. Ich merke das an vielen Kleinigkeiten. Etwa daran, dass der Verbrauch an Rasierklingen stark rückläufig ist (ich lasse mich doch nicht etwa gehen?). Oder daran, dass ich mich unverhofft auf Terrains begebe, von denen ich mich Zeitlebens lieber ferngehalten habe. Das ist mir gerade erst passiert, als mein...

  • Kreuztal
  • 13.05.21
  • 153× gelesen
LokalesSZ
Ein Freibad voller Badegäste, wie hier in Kaan-Marienborn, scheint momentan weit entfernt. Die Stadt hofft trotzdem die hiesigen Freibäder für die kommende Badesaison unter bestimmten Auflagen öffnen zu können.

Geisweid und Kaan-Marienborn
Corona-Pandemie: Siegen will Freibäder öffnen

gro/sz Siegen. An heißen Sommertagen mit Karacho vom Drei-Meter-Turm ins kühle Nass. Danach ein erfrischendes Eis oder knusprige Pommes rot-weiß auf der überfüllten Liegewiese. So oder so ähnlich stellen sich viele ihren perfekten Freibadbesuch vor. Wäre da nicht die Pandemie, die das öffentliche Leben seit über einem Jahr nahezu stillstehen lässt. Siegen will Freibäder in Geisweid und Kaan-Marienborn öffnen Jetzt gibt es noch eine schlechte Nachricht für die Region: Die Stadt Siegen wird doch...

  • Siegen
  • 13.05.21
  • 1.600× gelesen
LokalesSZ
Dr. Peter Liese ist sicher: Im Herbst wird man an Corona-Impfstoff förmlich „ertrinken“, bis dahin müsse die Devise lauten, so viele Menschen wie möglich zu impfen.
2 Bilder

Experten optimistisch
Corona-Pandemie: Im Sommer endlich wieder Freiheit

nja Siegen/Olpe. „Bis zum 1. Juli wird laut Prognose jeder Erwachsene, der es möchte, die erste Impfdosis erhalten haben. Und es ist absolut möglich, dass jeder bis zum Ende des Sommers einen vollständigen Impfschutz hat. Schon bald können wir uns alle wieder mehr erlauben!“ Dr. Peter Liese (CDU),  Mediziner und Mitglied des Europäischen Parlaments, schaut optimistisch in die nahe Zukunft. Es komme immer mehr Vakzin auch in der Region an. 56,7 Millionen Bundesbürger könnten nach jetzigem Stand...

  • Siegen
  • 12.05.21
  • 1.014× gelesen
LokalesSZ
Den Abstand zwischen zwei Impfungen mit dem Vakzin von AstraZeneca verkürzen? Davon hält die Dahlbrucher Hausärztin Dr. Claudia Ragheb-Stoppacher überhaupt nichts.
2 Bilder

Ärztin aus Dahlbruch
Impf-Abstand verkürzen: Dr. Claudia Ragheb-Stoppacher entsetzt

nja Dahlbruch. Die Dahlbrucher Hausärztin Dr. Claudia Ragheb-Stoppacher ist fassungslos angesichts des Signals aus Berlin, den Abstand zwischen den zwei Impfungen mit AstraZeneca auf bis zu vier Wochen verkürzen zu können: Dies gehe zu Lasten der Sicherheit. „Es ist nachvollziehbar, dass jeder Bürger nach der Rückkehr zu alten Freiheiten strebt und Urlaub planen möchte – so schnell wie möglich“, sagt sie. „Aber: Eine Verkürzung des Abstands zwischen den Astra-Impfungen auf weniger als neun...

  • Hilchenbach
  • 12.05.21
  • 2.415× gelesen
Lokales
Stellten das neue Beratungsangebot vor: (v. l.) Boris Edelmann, Karsten Wolter, Klaus Gräbener und Jun.-Prof. Dr. Thomas Ludwig.

Beratung durch die IHK Siegen
Händler in Wittgenstein fit machen für Online-Geschäft

sz Wittgenstein. „55 Prozent der heimischen Händler bezeichnen ihre Geschäftslage als schlecht, 61 Prozent berichten über ein zurückhaltendes Kaufverhalten ihrer Kundschaft, jeder fünfte Händler kämpft mit Liquiditätsengpässen und 47 Prozent beklagen einen Eigenkapitalrückgang. In weiten Teilen des Handels ist die Lage mit ‚angespannt‘ also noch moderat umschrieben.“ Das teilt die Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) in einer Pressemitteilung mit. IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener...

  • Wittgenstein
  • 12.05.21
  • 162× gelesen
Lokales
Das mobile Schnelltestzentrum der Verbandsgemeinde Kirchen verzeichnet schon 4000 Tests. Erfreulich niedrig ist die Quote der positiven Ergebnisse: Nur einer von tausend Tests hat angeschlagen.
2 Bilder

Große Nachfrage
Corona-Schnelltests in Kirchen: 99,9 Prozent sind negativ

damo Brachbach. Das ist mal eine positive Nachricht: 99,9 Prozent der Tests im mobilen Schnelltestzentrum der Verbandsgemeinde Kirchen sind negativ. Rein rechnerisch stecken die freiwilligen Helfer 999-mal ein Stäbchen ins Nasenloch, bis sie ein einziges Mal auf das Coronavirus stoßen. Das berichtete jetzt Steffen Kappes im Gespräch mit der SZ. Am Dienstag ist der 4000. Test absolviert worden – und in gerade einmal vier Fällen musste der Getestete anschließend zum PCR-Test geschickt werden....

  • Kirchen
  • 12.05.21
  • 579× gelesen
Lokales
Der insgesamt positive Trend des Sieben-Tage-Inzidenzwerts setzt sich am Freitag in Siegen-Wittgenstein fort. Keine guten Nachrichten kommen dagegen aus den Kreisen Olpe und Altenkirchen.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenzwert in Siegen-Wittgenstein sinkt wieder

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Der positive Trend hinsichtlich der Sieben-Tage-Inzidenz setzt sich im Kreis Siegen-Wittgenstein fort. Insgesamt ist der Wert seit Montag auf Talfahrt, stieg lediglich am Donnerstag leicht auf 123,1. Am Freitag meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) nun eine Inzidenz von 115,9. Keine guten Nachrichten dagegen aus dem Kreis Olpe: Hier riss die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, am Donnerstag die Marke von...

  • Siegen
  • 07.05.21
  • 7.966× gelesen
Lokales
Wie Landrat Andreas Müller jetzt bekanntgibt, wird der Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" erneut verschoben.

Corona-Pandemie
Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erneut verschoben

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wird um ein weiteres Jahr verschoben. Das teilt die Kreisverwaltung am frühen Donnerstagmorgen in einer Pressemeldung mit. Die Anmeldefrist endet jetzt am 31. Dezember 2021, die Bereisung der teilnehmenden Ortschaften soll voraussichtlich im Mai 2022 stattfinden. Diese Entscheidung hat Landrat Andreas Müller nun bekanntgegeben. Löffelstadt zieht die Notbremse „Die Corona-Pandemie lässt eine sinnvolle Durchführung des...

  • Siegen
  • 06.05.21
  • 151× gelesen
Lokales
Der Kreis Olpe reißt hinsichtlich der Sieben-Tage-Inzidenz die Marke von 200.

Inzidenzwerte des RKI
Deutlicher Anstieg: Kreis Olpe reißt die 200er-Marke

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Seit Tagen war der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Kreis Siegen-Wittgenstein auf Talfahrt, am Donnerstag steigt die Zahl erstmals wieder an - wenn auch nur leicht. Am Mittwoch gab das Robert-Koch-Institut (RKI) die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, mit 121,0 an. Am Donnerstag steigt der Wert auf 123,1. Einen deutlichen Sprung nach oben verzeichnet dagegen der Kreis Olpe: Mit einer Inzidenz von jetzt 202,3...

  • Siegen
  • 06.05.21
  • 6.176× gelesen
Lokales
Ortstermin an der Olper Hütte: Martin Burghaus (l.), Malteser-Stadtbeauftragter, und Bürgermeister Peter Weber vor dem neuen Standort.

Neue Räumlichkeiten
Malteser Olpe suchen „Möglich-Macher“

sz Olpe. Erste-Hilfe-Ausbildung für Firmen, Erzieher und Fahrschüler, „Abenteuer Helfen“ für Kindergartenkinder, Sanitätsdienste bei Veranstaltungen und in Schulen, Notfallvorsorge und Katastrophenschutz, Krankentransport, Fahrdienst und die „leckerste Erbsensuppe der Welt“: Die Malteser in Olpe sind in vielen Diensten aktiv und haben noch so einiges vor. Davon überzeugte sich Bürgermeister Peter Weber jetzt bei einem Ortstermin am künftigen neuen Malteser-Standort an der Olper Hütte 5 F....

  • Stadt Olpe
  • 05.05.21
  • 49× gelesen
Lokales
Michael Kämpf gehört mit seiner Kult-Kneipe „Onkel Tom’s Hütte“ zum festen Oberstadt-Inventar.

AUF EIN BIER mit...
Michael Kämpf von "Onkel Tom's Hütte"

sabe Siegen. Michael Kämpf gehört mit seiner Kult-Kneipe „Onkel Tom’s Hütte“ zum festen Oberstadt-Inventar. Seit über einem Jahr konnte in dem „Schlauch“, wie die alteingesessene Rockkneipe aufgrund ihrer Form gerne genannt wird, kein gewohnter Betrieb stattfinden. Wie sehr vermisst man seine 
Kneipe nach über einem Jahr eigentlich? Es gibt da einen schönen Spruch. Kneipenwirt sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Du musst hinter diesem Ding stehen. Mit allem was du hast. Und das mache...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 269× gelesen
Lokales
Die Siegener Gastro-Szene passt sich mit „To-go“-Konzepten einem Lebensgefühl an.

DRAUSSEN LEBEN
To-go-Konzepte: Gastro Siegen passt sich neuem Lebensgefühl an

sabe Siegen. Durch Corona entdecken wir neue Lebensräume. Vielleicht ist es der kleine Feldweg direkt vor der Tür, der plötzlich zum Frischluft-Ventil wird, vielleicht das Sonnenplätzchen im Vorgarten. Dass alles Leben gerade nach draußen will, ist nur Konsequenz der Pandemie, eine Verlagerung der Habitate, die Aerosolforscher so dringend fordern. Auch die städtische Struktur wird dabei immer mehr genutzt, gerade Plätze, die weite Räume versprechen, spiegeln das. Kommen die ersten...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 153× gelesen
LokalesSZ
Das waren noch Zeiten: Die Macher der Pfeffermühle hoffen bald wieder auf besetzte Tische.
2 Bilder

STADTLEBEN
Trotz Corona: In der Pfeffermühle werden Betten bezogen

sabe Siegen. Die bezogenen Sessel sind leer, außer Henner und Frieder wartet niemand an der Rezeption. Fast macht es den Anschein, als würden sich die dekorativen Nachbildungen der Siegener Symbolfiguren im Eingangsbereich der „Pfeffermühle“ trösten. Einsame Wächter vor schickem Landhausstil. Es ist ein Dienstag oder ein Mittwoch, das ist jetzt ziemlich egal, so ein ohnehin schon blöder Reportersatz verliert ja seine allerletzte Bedeutung, sobald die Wochentage ineinanderfließen. Jedenfalls ist...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 693× gelesen
LokalesSZ
Massiver Lohn-Betrug: Der Zoll kassiert drei Sportwagen von dem Chef einer Siegener Montagefirma ein.

Schwarzarbeit in der Pandemie
Zoll kassiert drei Sportwagen von Chef einer Siegener Montagefirma

ch/sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. In der Corona-Krise floriert die Schwarzarbeit. Die Umsätze der Schattenwirtschaft sind 2020 um 11 Prozent auf mehr als 380 Milliarden Euro gestiegen. Deutschlandweit, das haben die Wirtschaftsforschungsinstitute ermittelt. Der Zoll hält dagegen. Zumindest in Westfalen bzw. Südwestfalen: Mit seinem Team „Finanzkontrolle Schwarzarbeit” (FKS) – rund 300 Köpfe an den Standorten Dortmund, Gelsenkirchen, Hagen und Siegen (IHW-Park) – hat der Zoll im vergangenen Jahr...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 2.214× gelesen
LokalesSZ
Viele wichtige Tätigkeiten der Jagd müssen nachts oder in der Dämmerung ausgeübt werden. Die Ausgangssperre gilt für Jäger im Revier deshalb nicht.

Corona-Ausgangssperre darf umgangen werden
Die Jagd ist systemrelevant

goeb Dortmund/Siegen/Olpe. Die deutsche Jagd gilt als systemrelevant. Insofern sind die Revierpächter und Jäger mit Begehungsscheinen berechtigt, die Jagd auszuüben und alle Arbeiten vorzunehmen, die mit der Jagd zu tun haben. Das stellte Andreas Schneider, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Landesjagdverband NRW, auf Nachfrage der Siegener Zeitung klar. Erhöhten Informationsbedarf bei vielen Jägern gab es zuletzt wegen der geltenden Ausgangssperre nach 22 Uhr bis 5 Uhr. Naturgemäß...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 478× gelesen
Lokales
Der Besuch der Clowns Karl-Heinz und Karlotta im Haus am Sähling war etwas ganz Besonderes – für die Mitarbeiter und die Bewohner gleichermaßen.

Heim am Sähling Bad Berleburg
Clowns zaubern Senioren ein Lächeln ins Gesicht

vc Bad Berleburg. Den Bewohnern auch in Zeiten der Corona-Pandemie ein Lächeln ins Gesicht zaubern und für eine willkommene Abwechslung sorgen: Das war ein wichtiges Ziel von Edith Aderhold, die das Seniorenheim am Sähling leitet. Zu diesem Konzept gehörten interne Maifeste, aber auch Überraschungs-Aktionen wie etwa am Freitagnachmittag: Da schauten die Klinik-Clowns Karlotta und Karl-Heinz vorbei, um gute Stimmung zu verbreiten. Sie brachten viel Empathie und natürlich ihre Gitarren mit. „Dat...

  • Bad Berleburg
  • 03.05.21
  • 87× gelesen
LokalesSZ
Schnell rein in den Kühlcontainer: Damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird, muss der Impfstoff ruck-zuck vom Lkw ins kalte Zwischenlager.

Lieferkette der Corona-Impfstoffe
So kommt das Vakzin ins Impfzentrum und zum Hausarzt

rege Siegen. Anspruchsvolle Temperaturbereiche, tonnenweise Trockeneis, doppelte Sicherheitsvorkehrungen – es gibt sicher Leichteres als Impfstoff gegen Covid-19 weltweit zu den Menschen zu bringen. Die SZ versucht an dieser Stelle aufzuzeigen, welchen Weg der Impfstoff hinter sich hat, ehe der Piks bei Impfwilligen aus Plittershagen, Werthenbach oder Alertshausen erfolgen kann. AstraZeneca, Moderna sowie Johnson & Johnson Herstellung: Die Vakzine werden in den europäischen Werken der...

  • Siegen
  • 02.05.21
  • 658× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.