Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Lokales
Seit Beginn der Corona-Pandemie hält die Siegener Zeitung die User mit dem Live-Ticker über das Geschehen aus heimischer Sicht auf dem aktuellsten Stand der Dinge.
5 Bilder

Corona-Ticker
Inzidenz in SI-WI wieder unter 1000

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Das Thema Coronavirus bewegt seit 2020 die Menschen auf der gesamten Welt. So haben sich weltweit mehr als 500 Millionen Menschen mit Corona infiziert, mehr als 6 Millionen Menschen sind gestorben. In unserem News-Ticker gibt es Zahlen und Nachrichten aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein, Olpe und Altenkirchen. Corona in der Region: die Nachrichten vom 29. April17.28 Uhr - Der Kreis Olpe meldet am heutigen Freitag 110 Neuinfizierungen mit dem Corona-Virus. Diese Fälle...

  • Siegen
  • 29.04.22
Lokales
Den Vorschlag für eine Pflicht zunächst ab 60 Jahre lehnten am Donnerstag 378 Abgeordnete ab.

Bundestag lehnt Gesetzentwurf ab
Keine allgemeine gesetzliche Corona-Impfpflicht

sz/dpa Siegen/Berlin. Der Entwurf für die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht in Deutschland ist im Bundestag gescheitert. Den Vorschlag für eine Pflicht zunächst ab 60 Jahren lehnten am Donnerstag 378 Abgeordnete ab, dafür votierten 296 Abgeordnete und neun enthielten sich. Für eine allgemeine Impfpflicht als Vorsorge für den Herbst hatte sich auch Kanzler Olaf Scholz (SPD) ausgesprochen. Wegen offenkundiger Meinungsverschiedenheiten hatte die Ampel-Koalition dazu aber keinen...

  • Siegen
  • 07.04.22
LokalesSZ
Der Stichtag ist rum - wie geht es mit den noch nicht gegen das Coronavirus geimpften Pflegekräften in der Region weiter?
2 Bilder

Einrichtungsbezogene Impfpflicht
Wie geht es mit ungeschützten Pflegekräften weiter?

tin Siegen/Olpe. Die Frist ist um. Bis zum 15. März mussten nach einer Änderung im Infektionsschutzgesetz alle Mitarbeitenden bestimmter Einrichtungen ihrem Arbeitgeber nachweisen, ob sie geimpft oder genesen sind. Denn ab sofort gilt die häufig so bezeichnete "Pflege-Impfpflicht" oder "Teil-Impfpflicht". Die wurde im Dezember 2021 mit dem Ziel eingeführt, die besonders vulnerablen Gruppen besser zu schützen. Konkret bedeutet das, dass die Arbeitgeber in Pflege- und Gesundheitswesen spätestens...

  • Siegen
  • 16.03.22
LokalesSZ
Wann und wo können die Menschen in der Region Novavax bekommen?

Proteinbasiertes Vakzin
Kriegen Spätentschlossene jetzt Novavax?

Die ersten Dosen des fünften in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffes sind in Deutschland angekommen. Es handelt sich um 1,4 Millionen Dosen des Totimpfstoffs der US-Firma Novavax. Vertreter aus Wissenschaft und Politik hoffen darauf, dass sich einige Impfzögerliche nun doch noch für eine Spritze entscheiden. Diejenigen, welche die neuen mRNA-Impfstoffe und die Vektorimpfstoffe bisher ablehnten, könnten vom neuen Vakzin angesprochen werden. Das ist proteinbasiert und unterscheidet sich in...

  • Siegen
  • 22.02.22
Lokales
Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Eilentscheid über die ab Mitte März geplante Pflege-Impfpflicht entschieden. Die Richterinnen und Richtern lehnten ab, die Vorschriften vorläufig außer Kraft zu. Die Verabschiedung der Impfpflicht in Bundestag und Bundesrat Mitte Dezember hatte eine Klagewelle in Karlsruhe ausgelöst.

Corona-Pandemie (Update)
Bundesverfassungsgericht lehnt Eilantrag gegen Pflege-Impfpflicht ab

sz/dpa/RND Siegen/Karlsruhe. Die Corona-Impfpflicht für Pflege- und Gesundheitspersonal kann aus rechtlicher Sicht wie geplant ab Mitte März umgesetzt werden. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe lehnte es im Eilverfahren ab, die Vorschriften vorläufig außer Kraft zu setzen, wie am Freitag mitgeteilt wurde. Die Entscheidung über die Verfassungsmäßigkeit im eigentlichen Verfahren steht noch aus. Der für den Komplex zuständige Erste Senat unter Gerichtspräsident Stephan Harbarth hat die...

  • Siegen
  • 11.02.22
Lokales
Die Unionsfraktion hat einen Vorschlag für eine Corona-Impfpflicht erarbeitet.

Corona-Pandemie
Union für Impfpflicht in drei Stufen

sz Siegen/Berlin. Die Unionsfraktion im Bundestag hat nun einen eigenen Vorschlag zur möglichen Impfpflicht erarbeitet. Nach dem sogenannten "Impfvorsorgegesetz" soll es einen nach Personengruppen gestaffelten "Impfmechanismus" geben, der allerdings erst greift, wenn die Corona-Lage sich weiter verschärft. Die Kriterien, ab wann die gestaffelte Impfpflicht greifen soll, sind noch unklar. Das berichtet das ARD-Hauptstadtstudio am Freitagmorgen.  Im Antrag ist unter anderem die Rede von der...

  • Siegen
  • 11.02.22
Lokales
NRW-Gesundheitsminister Laumann hat viele Bedenken bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Trotz des Verwaltungsaufwandes für die Kommunen steht Laumann aber zu dem Gesetz - anders als Bayern und Teile der Union.

Allen Bedenken zum Trotz
NRW setzt Corona-Impfpflicht in Pflege und Kliniken um

dpa Siegen/Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen wird die Corona-Impfpflicht für Pflege- und Klinikpersonal trotz Bedenken an der Praxistauglichkeit umsetzen. Das Gesetz sei beschlossen worden und werde auch so umgesetzt, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag in Düsseldorf. Der Sinn des Gesetzes sei nachvollziehbar, aber die Durchführung schwierig. Zugleich hielt Laumann auch an der geplanten allgemeinen Impfpflicht fest, um für den nächsten Herbst gegen Corona gewappnet...

  • Siegen
  • 08.02.22
LokalesSZ
Geschult wurden die Apotheker entweder in eigens aufgelegten Praxisschulungen der Apothekerkammer, bei Einsätzen in Impfzentren oder auch in der Arztpraxis nebenan.

Impfstart nur auf dem Papier
Darum wird in Apotheken nicht gegen Corona geimpft

Lange wurde diskutiert, ob und wann die Apotheker gegen das Coronavirus impfen dürfen. Seit dem heutigen Dienstag ist es soweit - zumindest theoretisch. Dr. Gero von Fircks, Sprecher der heimischen Apotheker, verrät, warum in Siegerland und Wittgenstein vorerst in kaum einer Apotheke geimpft wird. Gero von Fircks reagiert im SZ-Gespräch auch auf die scharfe Kritik von Dr. Dirk Spelmeyer, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL). Der poltert: "Den Apothekern...

  • Siegen
  • 08.02.22
LokalesSZ
Für die Untersuchung muss der Proband eine kleine Menge Blut abgeben. Dann heißt es 20 Minuten abwarten. Das Ergebnis wird auf das Smartphone der getesteten Person gesendet.
2 Bilder

Schutz sinkt Monate nach der Impfung
Sind Antikörpertests sinnvoll?

kay Siegen. Die Anzahl der Impfdurchbrüche steigt zusehends. Immer mehr vollständig geimpfte Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus. Das geht oft einher mit Verunsicherung in der Bevölkerung. Bin ich nicht richtig geschützt?, fragen sich viele. Liegt eine Corona-Schutzimpfung bereits einige Zeit zurück oder ist eine durchgemachte Erkrankung schon eine Weile her, stellt sich für viele die Frage, ob sie noch genügend Antikörper besitzen. Alle zugelassenen Impfstoffe schützen zwar gut vor...

  • Siegen
  • 07.02.22
Lokales
Die Ständige Impfkommission (Stiko) spricht sich für eine vierte Corona-Impfung für bestimmte Gruppen aus. Dabei hat gerade erst etwas mehr als die Hälfte der Deutschen ihre dritte Impfung erhalten, den Booster. Wann starten die Viertimpfungen - und wem wird der zweite Booster empfohlen?

Zweite Booster-Impfung
Die sieben wichtigsten Antworten zur vierten Dosis

RND Siegen/Berlin. Noch haben erst 53,6 Prozent der Deutschen ihren ersten Booster erhalten (Stand 3.2.2022), da bringt die Ständige Impfkommission (Stiko) bereits eine vierte Impfung ins Spiel. Das Gremium hat sich am Donnerstag für eine zweite Corona-Auffrischimpfung ausgesprochen - für gesundheitlich besonders gefährdete und exponierte Gruppen. Aber ab wann ist damit zu rechnen? Welche Impfstoffe sollen dafür verwendet werden? Und worauf basiert die Empfehlung? Ein Überblick. Worauf basiert...

  • Siegen
  • 03.02.22
Lokales
Das Impfangebot in Apotheken ist von der Nachfrage abhängig.

Ab dem 8. Februar
Corona-Impfung in Apotheken

sz Siegen. Die ersten Spritzen sind gesetzt – bisher war es noch Kochsalzlösung, die in den Oberarmen der Schulungsteilnehmer „verimpft“ wurde, doch ab dem 8. Februar kann es losgehen: „Die Apotheken können dann ins Impfgeschehen gegen Covid-19 einsteigen und einen weiteren Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten“, erklärt Apotheker Dr. Gero von Fircks, Sprecher der Apothekerschaft im Kreis Siegen-Wittgenstein. Praxisschulungen an sieben Tagen pro Woche „Die Voraussetzungen dafür sind genügend...

  • Siegen
  • 03.02.22
Lokales
Der Proteinimpfstoff von Novavax kann zur Grundimmunisierung eingesetzt werden, sagt die Stiko.

Proteinimpfstoff zur Grundimmunisierung
Stiko spricht sich für Novavax-Vakzin ab 18 aus

dpa Berlin. Die Ständige Impfkommission (Stiko) spricht sich für den Einsatz des Corona-Impfstoffs von Novavax für Menschen ab 18 aus. Der Proteinimpfstoff solle zur Grundimmunisierung mit zwei Dosen im Abstand von mindestens drei Wochen eingesetzt werden, teilte das Expertengremium am Donnerstag mit. Ein entsprechender Beschlussentwurf sei zur Abstimmung an Fachkreise und Bundesländer gegangen, daher seien Änderungen noch möglich.

  • Siegen
  • 03.02.22
Lokales
„Das Impfen ist im Kampf gegen die Pandemie zu wichtig, um mit völlig haltlosen Behauptungen die Menschen zu verunsichern und eine Klinik in Misskredit zu bringen. Impfen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg aus der Pandemie", äußert sich Klinikchef Dr. Rosenbauer zu dem Thema.
2 Bilder

Nun bezieht auch das "Stilling" Stellung
Klinikchef: "Ausführungen des Oberarztes nicht haltbar"

sz Siegen. Die Diakonie in Südwestfalen hat sich in der Diskussion um angeblich negative Folgen von Impfungen an die Seite des St.-Marien-Krankenhauses Siegen gestellt. Ein Oberarzt der Klinik hatte, wie berichtet, bei einer Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen behauptet, dass er seit zwei Jahren viele schwerwiegende Komplikationen erlebe, die er auf das Impfen zurückführe, unter anderem eine „massive Häufung von Lungenembolien“, die nicht erklärbar seien. Oberarzt bekommt Gegenwind...

  • Siegen
  • 28.01.22
LokalesSZ
Der Arzt nahm an der Demonstration teil und trug dabei ein Plakat mit sich, das sich gegen eine Impfpflicht richtete.
Video

Bei Corona-Demo in Siegen
Schwere Vorwürfe eines Mediziners - Klinik widerspricht

tip Siegen. Ein Arzt des St.-Marien-Krankenhauses Siegen hat sich am Montagabend im Rahmen einer Demonstration gegen Corona-Maßnahmen und die aktuell diskutierte Impfpflicht zu Wort gemeldet. Darin behauptet er, die Impfungen könnten “lebensgefährlich” sein, auch für gesunde und junge Menschen. Eine Impfpflicht sei “absurd und falsch”. Ein Video der Rede liegt der Siegener Zeitung vor. Sein Arbeitgeber distanzierte sich in einer ersten Stellungnahme von den Äußerungen des Mediziners. Der Mann...

  • Siegen
  • 26.01.22
LokalesSZ
Auch Apotheker sollen bei der Corona-Impfschutzkampagne einbezogen werden. Momentan können sie sich in Seminaren darauf vorbereiten lassen.

Schulungen für Pharmazeuten laufen an
Corona-Impfung in Apotheken

js Siegen. Die Impfkampagne im Kampf gegen die Corona-Pandemie kann weitere Schubkraft vertragen, in Kürze sollen landauf, landab auch die Apotheker zur entsprechenden Spritze greifen können. Seit Montag lassen sich auch zahlreiche Pharmazeuten von der Apothekenkammer Westfalen-Lippe fit machen für diesen Zusatzservice. 60 Seminare werden von der Zentrale in Münster bis Ende des Monats angeboten. Erste Corona-Impfung nicht vor Februar Bevor in der Region der erste Piks in einer Offizin gesetzt...

  • Siegen
  • 18.01.22
LokalesSZ
Die neue Corona-Schutzverordnung bringt einige Erleichterungen mit sich.

Eine Dosis reicht nicht mehr aus
Klarheit für Johnson & Johnson-Geimpfte

juka Siegen. Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW bringt einige Erleichterungen für Menschen mit sich, die erst kürzlich ihre Zweitimpfung erhalten haben. Für erst einmalig mit dem Vakzin „Janssen“ von der Firma Johnson & Johnson geimpfte Personen gibt es aber auch eine schlechte Nachricht. Die wichtigsten Fragen und Antworten: Reicht eine Impfung mit „Janssen“, um als vollständig geimpft zu gelten? ►Nein. „Eine Impfung mit ,Janssen’ reicht nicht mehr aus, um als geimpft zu gelten“,...

  • Siegen
  • 17.01.22
LokalesSZ
Insgesamt verlief der "Spaziergang" durch Wilnsdorf am Sonntagabend friedlich.
14 Bilder

Versammlungsleiter hüllt sich in Schweigen
125 Impfkritiker "spazieren" mit Anmeldung durch Wilnsdorf

kay Wilnsdorf. Die "Spaziergänger" werden nicht müde, ihre sonntäglichen Versammlungen in Wilnsdorf durchzuführen, um auf ihre Kritik bezüglich der geltenden Corona-Maßnahmen, die von einem deutlichen Gros der Bevölkerung mitgetragen werden, hinzuweisen. Traf man sich an den ersten vier Sonntagen jeweils um 18 Uhr noch zu illegalen Versammlungen, so wurden die letzten beiden "Spaziergänge" bei den Ordnungsbehörden offiziell angemeldet. Via Telegram zum "Spaziergang" in Wilnsdorf verabredet Wie...

  • Wilnsdorf
  • 16.01.22
LokalesSZ
Tierarzt Jörg Schwenke verpasste Timo Sayn den vor Corona schützenden Piks dort, wo sonst Hund, Katze und Maus behandelt werden.
2 Bilder

Jörg Schwenke in Wilnsdorf
Für die Corona-Impfung zum Tierarzt - das sagen die Impfwilligen

kay Wilnsdorf. Wo sonst Hund, Katz und andere Kleintiere untersucht und behandelt werden, bot sich am Samstag ein gänzlich anderes Bild. Nicht die treuen Vierbeiner landeten auf dem Untersuchungstisch, sondern Herrchen und Frauchen standen an diesem Tag im Vordergrund. Die Tierarztpraxis Schwenke hatte in Kooperation mit Humanmediziner Dr. med. Sören Kötz zu einer Impfaktion gegen das vermaledeite Coronavirus aufgerufen. Bereits zu Beginn der Aktion bildete sich ab 11 Uhr eine Menschenschlange...

  • Wilnsdorf
  • 16.01.22
Lokales
Im Bundestag spricht ein AfD-Politiker von Zehntausenden Fällen schwerer Impf-Nebenwirkungen, die es laut dem Paul-Ehrlich-Institut gegeben habe. Dabei verschweigt er jedoch, dass es sich lediglich um ungeprüfte Verdachtsmeldungen handelt. Immer wieder versuchen Impfgegner, die öffentliche Meinung mit Falschaussagen und aus dem Kontext gerissenen Zahlen zu manipulieren.

Corona-Pandemie
Wie Impfgegner mit Zahlen zu Nebenwirkungen Meinungen manipulieren

RND Siegen/Berlin. Immer und immer wieder versuchen Impfgegner, das Vertrauen in die Sicherheit der in Deutschland zugelassenen Corona-Impfstoffe zu untergraben. Auch Teile der AfD tun sich regelmäßig durch derlei Versuche hervor. So auch am Dienstag, als Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) den Abgeordneten des Deutschen Bundestags in einer Fragestunde gegenüberstand. „Das Paul-Ehrlich-Institut berichtet regelmäßig über Fälle schwerer Nebenwirkungen und Todesfälle nach den Corona-Impfungen“, sagte...

  • Siegen
  • 14.01.22
LokalesSZ
Wer mit dem Vakzin von Johnson & Johnson geimpft wurde und eine Auffrischung erhalten hat, braucht für viele Bereiche des öffentlichen Lebens bald wohl zusätzlich einen negativen Test.

Wann gilt man als geboostert?
Fragezeichen für Johnson & Johnson-Geimpfte

juka Siegen. Als der Impfstoff „Jansen“ vom US-Pharmaziekonzern Johnson & Johnson im März des vergangenen Jahres in der EU zugelassen wurde, war die Verlockung groß. Anders als bei den weiteren zugelassenen Vakzinen sollte nur eine Impfung nötig sein, um den vollen Schutz zu erhalten. Jetzt, etwas mehr als ein Dreivierteljahr später, könnte sich das Blatt für die Betroffenen wenden. Mit weitreichenden Folgen. Booster-Effekt drei Monate nach Zweitimpfung Denn mit der Einführung der...

  • Siegen
  • 12.01.22
LokalesSZ
Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren in NRW haben die Möglichkeit, sich in Impfzentren und durch mobile Teams gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Kinderärzte sind sich uneinig
Viele Jugendliche wollen Boosterimpfung

gro Siegen. Die Nachfrage nach Auffrischimpfungen ist auch bei Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren mittlerweile groß. Das bestätigt auch Kinderarzt Dr. Michael Prinz: „Auch die Jüngeren wollen sich boostern lassen. Das haben wir ganz besonders bei unserem Impftag am vergangenen Samstag gemerkt.“ Von den rund 370 Impfungen, die an diesem Tag durchgeführt wurden, waren immerhin fast 80 Boosterimpfungen dabei. Schulen mit ins Boot holen Der Neunkirchener Kinderarzt empfiehlt die dritte...

  • Siegen
  • 12.01.22
Lokales
Um die Impfkampagne weiter voranzutreiben dürfen nun auch Apotheker, Zahnärzte und Tierärzte Vakzine verabreichen. Darauf einigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern.

Gesundheitsminister einig (Update)
Apotheker, Zahnärzte und Tierärzte dürfen künftig gegen Corona impfen

RND Siegen/Berlin. Apotheker, Zahnärzte und Tierärzte sollen künftig Corona-Schutzimpfungen durchführen. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Montag verständigt. Noch keine Empfehlung für vierte Corona-Impfung Die Gesundheitsminister der Länder sehen hingegen noch keine ausreichende wissenschaftliche Grundlage für eine Entscheidung über eine mögliche vierte Corona-Schutzimpfung für besonders vulnerable Gruppen. Die Prüfungen dazu insbesondere durch das Robert...

  • Siegen
  • 10.01.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.