Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Lokales
Bei den Werten ist jedoch zu berücksichtigen, dass an den Feiertagen weniger Tests durchgeführt wurden.

Die aktuellen Corona-Zahlen
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein bei 996,4

sz/dpa Siegen/Olpe/Betzdorf. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 669,9 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 808,8 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 1087,2 (Vormonat: 1735,0). Der Blick auf die heimische Region Für den Kreis Siegen-Wittgenstein meldet das RKI eine Sieben-Tage-Inzidenz von 996,4. Zum Vergleich: Am Ostermontag...

  • Siegen
  • 19.04.22
Lokales
Für den Kreis Siegen-Wittgenstein vermeldet das RKI am Freitag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 1119,8.

Die aktuellen Corona-Zahlen
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein sinkt weiter

sz Siegen. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Freitagmorgen mit 1001,5 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 1015,7 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 1181,2 (Vormonat: 1585,4). Der Blick auf die heimische Region Für den Kreis Siegen-Wittgenstein vermeldet das RKI am Freitagmorgen (Stand: 3.10 Uhr) eine Sieben-Tage-Inzidenz von 1119,8 – am...

  • Siegen
  • 15.04.22
LokalesSZ
Das Land verzichtet auf Hotspot-Regelungen, und damit ist in vielen Alltagssituationen auch im AK-Land die Maskenpflicht vorbei. Aber dass man verzichten darf, heißt nicht, dass man verzichten muss.

Die Masken (dürfen) fallen
Mainzer Ministerrat verzichtet auf Hotspot-Regelungen

damo Kreis Altenkirchen. Die Fakten liegen auf dem Tisch: Auf der einen Seite steht jetzt fest, dass am Sonntag in Rheinland-Pfalz die Masken fallen dürfen − und auf der anderen Seite hat die landesweite Sieben-Tage-Inzidenzmit knapp 1700 einen Wert erreicht, der noch vor wenigen Wochen schlicht unvorstellbar war. Ist der Widerspruch so gewaltig, wie er auf den ersten Blick erscheint? Die rechtlichen Rahmenbedingungen fußen auf politischen Entscheidungen: Grundlage ist der Beschluss aus Berlin,...

  • Altenkirchen
  • 31.03.22
Lokales
Für den Kreis Siegen-Wittgenstein meldet das RKI am Dienstagmorgen eine Inzidenz von 1575,4.

Die aktuellen Corona-Zahlen
RKI registriert 198.888 Neuinfektionen

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat bei der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz erneut einen Höchstwert gemeldet. Das RKI gab den Wert der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 1585,4 an. Am Vortag hatte der Wert bei 1543,0 gelegen. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 198 888 Corona-Neuinfektionen. Im Vergleich zum Vortag waren das gut 100 000 Neuinfektionen mehr (Montag: 92 378 Neuinfektionen). Der...

  • Siegen
  • 15.03.22
Lokales
Das Robert Koch-Institut (RKI) hat bei der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz erneut einen Höchstwert gemeldet. Das RKI gab den Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche am Montagmorgen mit 1543,0 an.

Die aktuellen Corona-Zahlen
Bundesweite Inzidenz steigt auf weiteren Höchstwert

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat bei der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz erneut einen Höchstwert gemeldet. Das RKI gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Montagmorgen mit 1543,0 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 1526,8 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 1259,2 (Vormonat: 1459,8). Auch im Kreis Siegen-Wittgenstein steigt die Sieben-Tage-Inzidenz weiter an - und liegt nun (Stand: 3.34 Uhr) bei 1508,9...

  • Siegen
  • 14.03.22
LokalesSZ
Wer ab Freitag ein Restaurant in Rheinland-Pfalz besucht (hier das "Casa" in Kirchen), kann als Geimpfter und Genesener eigentlich die Maske zu Hause lassen. So hat es Minister Clemens Hoch selbst umschrieben.

31. Verordnung in Rheinland-Pfalz
Vor allem Kinder profitieren von Lockerungen

thor Kreis Altenkirchen. Rheinland-Pfalz wird ab kommenden Freitag schrittweise erhebliche Lockerungen in der inzwischen 31. Corona-Verordnung umsetzen. Gerade auch Kinder und Jugendliche werden davon profitieren. So soll zum Beispiel ab dem 21. März an allen Schulen die Maskenpflicht am Platz entfallen. Überhaupt könnte der Mund-Nase-Schutz, der seit zwei Jahren den Alltag bestimmt, bald viel weniger zu sehen sein. Über die Einzelheiten der neuen Regelungen informierte am Mittwochmittag...

  • Betzdorf
  • 02.03.22
LokalesSZ
Wann und wo können die Menschen in der Region Novavax bekommen?

Proteinbasiertes Vakzin
Kriegen Spätentschlossene jetzt Novavax?

Die ersten Dosen des fünften in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffes sind in Deutschland angekommen. Es handelt sich um 1,4 Millionen Dosen des Totimpfstoffs der US-Firma Novavax. Vertreter aus Wissenschaft und Politik hoffen darauf, dass sich einige Impfzögerliche nun doch noch für eine Spritze entscheiden. Diejenigen, welche die neuen mRNA-Impfstoffe und die Vektorimpfstoffe bisher ablehnten, könnten vom neuen Vakzin angesprochen werden. Das ist proteinbasiert und unterscheidet sich in...

  • Siegen
  • 22.02.22
LokalesSZ
Bei den Drückjagden der vergangenen Jahre haben die Wildschweine im AK-Land zunehmend gute Karten gehabt.

Umstrittene Erklärung vom Jagdverband
Jäger erlegen deutlich weniger Wildschweine

Deutlich weniger Wildschweine als in den zurückliegenden Jahren haben die Jäger in Rheinland-Pfalz erlegt. Der Deutsche Jagdverband hat eine durchaus überraschende Erklärung parat. Heimische Forstamtsleiter und der Hegering Betzdorf-Kirchen widersprechen der Darstellung. damo Kreis Altenkirchen. Die Jäger in Rheinland-Pfalz haben in der zurückliegenden Jagdsaison 2020/21 deutlich weniger Wildschweine erlegt: Zwischen Pfälzerwald und Westerwald sind 45 000 Wildschweine weniger geschossen worden...

  • Betzdorf
  • 07.02.22
Lokales
"Montagsspaziergänge" bleiben im Kreis Altenkirchen verboten.

Neue Verfügung
Kreis Altenkirchen verbietet "Montagsspaziergänge" weiterhin

sz Kreis Altenkirchen. Der Kreis Altenkirchen untersagt auch weiterhin unangemeldete und nicht genehmigte sogenannte "Montagsspaziergänge". Das teilt die Verwaltung am späten Freitagvormittag mit. Eine neue Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung vom 14. Januar bestätigt die Regelung der vergangenen Wochen: Demnach sind die Durchführung von und Teilnahme an dem für den 17. Januar in der Kreisstadt geplanten und angekündigten, aber unangemeldeten Montagspaziergang untersagt wird. Gleiches gilt...

  • Altenkirchen
  • 14.01.22
LokalesSZ
Wann immer es ging, wird praktisch geübt (hier eine Szene aus Betzdorf). Aber allzu oft war seit Pandemie-Beginn gar keine Jugendfeuerwehr-Arbeit möglich.

Nachwuchs sehnt sich nach Normalität
So trotzt die Jugendfeuerwehr der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie erschwert die Arbeit der Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen massiv, zeitweise ist die Jugendarbeit quasi zum Erliegen gekommen. Dabei sind die Jugendwehren die wichtigste Nachwuchs-Quelle für die Löschzüge im AK-Land. Im Gespräch mit der Siegener Zeitung verraten Christoph Bähner, Jugendfeuerwehrwart in Kirchen, und Daniel Richter, stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart, wie die Angebote in Zeiten des Virus angenommen werden, wie sich die Mitgliederzahlen entwickelt haben und...

  • Betzdorf
  • 13.01.22
Lokales
Die unangemeldeten „Montagsspaziergänge“ im Kreis Altenkirchen sind weiterhin untersagt. Die Kreisverwaltung hat eine entsprechende Allgemeinverfügung veröffentlicht.

Allgemeinverfügung tritt am 10. Januar in Kraft
Kreis verbietet unangemeldete „Spaziergänge“

sz Altenkirchen. Unangemeldete und nicht genehmigte sogenannte „Montagsspaziergänge“ bleiben im Kreis Altenkirchen weiter untersagt. Darauf weist die Kreisverwaltung hin. Eine neue Allgemeinverfügung vom 7. Januar besagt, dass die Durchführung von und die Teilnahme an dem für Montag, 10. Januar, in der Kreisstadt geplanten und angekündigten, aber unangemeldeten Montagspaziergang untersagt wird. Gleiches gilt für jede weitere thematisch vergleichbare, nicht ordnungsgemäß angemeldete und...

  • Altenkirchen
  • 07.01.22
LokalesSZ
Beeindruckendes Bühnenbild, gut gefüllte Sitzreihen, üppiges Programm: Ein Foto aus besseren Narren-Tagen in Friesenhagen. Doch Prunksitzungen wird es in diesem Jahr nicht geben.

Kein „Schlöng ronner“, kein „Hau ruck“
Das zweite Jahr in Folge kein Karneval

damo/nb/rai Kreis Altenkirchen. Eigentlich würde jetzt an Büttenreden, Sketchen und Hebefiguren gefeilt und die Kamelle für die Umzüge bereit gelegt. Doch die Närrinnen und Narren in den karnevalistischen Hochburgen des Oberkreises werden einmal mehr von der Pandemie ausgebremst. Ob Prunksitzung, Kinderkarneval oder kunterbunter Zug durch die Straßen: Die Sicherheit geht für die Vereine vor, und so fällt der Karneval im zweiten Jahr in Folge ins Wasser. Die Absagen aus Herdorf und Wehbach hat...

  • Altenkirchen
  • 05.01.22
Lokales
Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, ruft zur Impfung gegen das Coronavirus auf.

Ministerpräsidentin ruft zur Impfung auf
Malu Dreyer dankt Pflegenden und Helfern

sz Kreis Altenkirchen/Mainz. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat in ihrer Neujahrsansprache die „überwältigende Solidarität“ im Ahrtal und den unermüdlichen Einsatz der Ärzte und Pflegenden in der Corona-Krise hervorgehoben. Die SPD-Politikerin dankte Medizinern, Pflegern und Krankenschwestern, die selbst an den Feiertagen alles gäben, um Schwerkranke zu retten. „Mein Dank gilt ebenso der Bundeswehr, den Impfteams, Teststellen und den Hilfsorganisationen, die...

  • Betzdorf
  • 30.12.21
Lokales
Rund zwei Dutzend Menschen hatten sich beispielsweise zuletzt am Kirchener Rathaus getroffen, um mit einem "Spaziergang" gegen die Corona-Regeln zu protestieren. Dem hat die Kreisverwaltung jetzt einen Riegel vorgeschoben.

Neue Allgemeinverfügung
Darum verbietet der Kreis Altenkirchen die "Montagsspaziergänge"

sz Kreis Altenkirchen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen hat mit Datum vom 23. Dezember eine Allgemeinverfügung erlassen, die die für den 27. Dezember im Kreisgebiet öffentlich angekündigten, aber unangemeldeten sogenannten „Montagspaziergänge“ als Protest gegen die Corona-Maßnahmen untersagt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Kreises hervor. Auch „jede weitere thematisch vergleichbare, nicht ordnungsgemäß angemeldete und behördlich bestätigte Ersatzversammlung im Landkreis Altenkirchen...

  • Betzdorf
  • 23.12.21
Lokales
Während die Sieben-Tage-Inzidenz in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe laut RKI gesunken ist, wird für den Nachbarkreis Altenkirchen ein leichter Anstieg vermeldet.

Die aktuelle Corona-Lage
Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen steigt

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Corona-Lage am Samstagmorgen: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Siegen-Wittgenstein ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Samstag (Stand: 3.23 Uhr) von 191,3 auf 178,2 gesunken (-13,1). Für den Kreis Olpe wird der Wert, der die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, mit 138,0 angegeben (Vortag: 152,2 / -14,2). Im Kreis Altenkirchen ist die Inzidenz wieder gestiegen - und liegt jetzt bei 172,8 (Vortag: 164,2 / +8,6)....

  • Siegen
  • 18.12.21
LokalesSZ
Auch Doro Baldus von der „Hüttenschenke“ in Wehbach nimmt derzeit eine Stornierung nach der anderen entgegen. Sie ist dabei zudem noch Psychologin und Ratgeberin, wird sie doch ständig gefragt, ob man sich überhaupt noch treffen sollte.

Absagenflut in gebeutelter Branche
So erlebt die Gastronomie im AK-Land die Stornierungswelle

thor Kreis Altenkirchen. Der Dezember ist eigentlich nicht nur der Wonnemonat des Einzelhandels, sondern auch der Gastronomie. In normalen Zeiten ist kurzfristig kein Tisch mehr zu bekommen – doch was ist momentan schon normal? In den heimischen Restaurants klingelt zwar weiter unaufhörlich das Telefon, doch das nur aus einem Grund: Eine Weihnachtsfeier nach der anderen wird abgesagt. Zudem müssen nun auch geimpfte und genesene Gäste einen Test vorlegen. Es sind dies die jüngsten Nackenschläge...

  • Betzdorf
  • 03.12.21
Lokales
In Deutschland steigt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder an – auf über 442.

Die aktuellen Corona-Werte
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein sinkt erneut

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Corona-Lage am 3. Dezember: Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gestiegen, auch bei den bundesweiten Zahlen geht es am Freitag nach oben. In Siegen-Wittgenstein fällt der Wert, im Kreis Olpe steigt er leicht an. Ein Überblick über die aktuelle Lage. In NRW ist die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Anzahl der Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, von 282,7 auf 288,1 gestiegen. Die Hospitalisierungsrate in Nordrhein-Westfalen...

  • Siegen
  • 03.12.21
Lokales
Ungeimpfte dürfen sich ab Samstag in Rheinland-Pfalz nur noch mit einer Person außerhalb des eigenen Haushalts treffen.

2G plus in Gaststätten
Rheinland-Pfalz verschärft Corona-Maßnahmen

sz Mainz/Kreis Altenkirchen. Angesichts zunehmender Infektionen verschärft Rheinland-Pfalz die Corona-Maßnahmen. Von Samstag an dürfen Ungeimpfte nur noch Angehörige des eigenen Haushalts oder eine weitere Person treffen, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz mitteilte. In Innenräumen, in denen keine Maske getragen werden kann, müssen dann auch geimpfte Personen einen gültigen negativen Test vorlegen. Dies gilt etwa für Restaurants, Hotels und Sport in Innenräumen. In der Gastronomie und...

  • Betzdorf
  • 01.12.21
Lokales
„Die Kolleginnen und Kollegen rufen nach wie vor alle positiven Personen an, aber aufgrund des hohen Fallaufkommens kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen“, Landrat Dr. Peter Enders

Gesundheitsamt überlastet
Corona-Infizierte sollen selbst in Quarantäne gehen

sz Kreis Altenkirchen. Aufgrund weiterhin massiv steigender Corona-Fallzahlen ist das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen nach Mitteilung der Kreisverwaltung nicht mehr in der Lage, die infizierten Personen in der bisherigen Weise zu kontaktieren sowie die daran anknüpfende Kontaktnachverfolgung durchzuführen. Das Gesundheitsamt bittet positiv getestete Personen, ihre nicht vollständig geimpften oder genesenen Haushaltangehörigen sowie engen Kontaktpersonen, sich selbst gemäß...

  • Altenkirchen
  • 23.11.21
Lokales
2 G: Das ist ab Mittwoch in Rheinland-Pfalz zunächst die Realität.

Gesellschaftlichen Leben wird eingeschränkt
Lockdown für Ungeimpfte im AK-Land ab Mittwoch

dpa Kreis Altenkirchen. Das gesellschaftliche Leben in Rheinland-Pfalz wird angesichts der steigenden Infektionszahlen von kommenden Mittwoch an eingeschränkt. In Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie bei Veranstaltungen und körpernahen Dienstleistungen gilt dann nach den bundeseinheitlichen Beschlüssen Warnstufe 2 und damit 2G. Also Zutritt nur für Genesene und Geimpfte. Voraussetzung ist eine Hospitalisierungsinzidenz von über 3. Aktuell liegt sie landesweit bei 4. Die dafür...

  • Betzdorf
  • 20.11.21
LokalesSZ
Gut möglich, dass es für Ungeimpfte ab der kommenden Woche in Rheinland-Pfalz deutlich schwerer wird, am öffentlichen Leben teilnehmen zu können.

Aus Warnstufe 3 wird Warnstufe 2
Rheinland-Pfalz will Regeln der Corona-Ampel verschärfen

damo Kreis Altenkirchen. Ab Montag dürfte es in weiten Teilen von Rheinland-Pfalz für Ungeimpfte deutlich schwerer werden, am öffentlichen Leben teilzunehmen. Das ist die Kernbotschaft der Pressekonferenz, die der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Clemens Hoch am Dienstagmittag in der Landeshauptstadt abgehalten hat. Aber: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht? Diese zentrale Aussage hat Hoch in einer doppelten Wenn-Dann-Botschaft versteckt: Das Land will die Regeln der...

  • Betzdorf
  • 16.11.21
LokalesSZ
An eine Wiedereröffnung des Impfzentrums Wissen ist laut Enders nicht zu denken, die gesamte Infrastruktur sei nicht mehr vorhanden. Zudem habe die Kassenärztliche Vereinigung diese Einrichtungen doch stets als zu teuer kritisiert.

Landrat fordert Taten
Dr. Peter Enders will mehr impfende Ärzte und 2-G-Regelung

thor Kreis Altenkirchen. Die berühmte kommunale Familie und mit ihr viele Ehrenamtler haben vor Monaten einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, die dritte Welle der Corona-Pandemie zu brechen. Nun schauen viele an der Basis mit zunehmender Verständnislosigkeit auf das, was derzeit von der „großen“ Politik an Maßnahmen angedacht wird – bzw. eben nicht. Ganz vorne mit dabei: Dr. Peter Enders. Im Gespräch mit der SZ fordert der Landrat des Kreises Altenkirchen sofortige Maßnahmen, um die...

  • Betzdorf
  • 10.11.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.