Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

LokalesSZ
 Zwar ist ein Großteil der Belegschaft der heimischen Häuser bereits geimpft, ein kleiner Teil ist jedoch noch nicht geschützt.
2 Bilder

Klinikpersonal
Zurückhaltung gegenüber Ungeimpften

juka Siegen. Es sind die besonders sensiblen Bereiche der Gesundheitsversorgung, in denen sich die Mitarbeiter der Krankenhäuser tagtäglich bewegen. Zwar ist ein Großteil der Belegschaft der heimischen Häuser bereits geimpft, ein kleiner Teil ist jedoch noch nicht geschützt. Das gilt für die ungeimpften und nicht nachweislich genesenen Mitarbeiter der heimischen Kliniken: Impfquote„Gut 90 Prozent der Mitarbeiter des Diakonie Klinikums sind geimpft. Eine Impfpflicht besteht bekanntermaßen...

  • Siegen
  • 22.09.21
LokalesSZ
Ein Live-Konzert der Lieblingsband besuchen, dicht aneinander gedrängt und ganz ohne Maske – das ist für viele mittlerweile unvorstellbar. Doch wenn es nach dem Kassenärzte-Chef geht, könnte das bald wieder ohne Einschränkungen möglich sein.
3 Bilder

Debatte um das Ende aller Corona-Maßnahmen
Lokale Stimmen bleiben skeptisch

ap Siegen / Olpe. Endlich wieder ohne lästige Maske shoppen gehen oder ausgelassen in einer Menschenmenge feiern, ohne Scheibe oder Abstandsregeln. Das wäre doch nach so langer Abstinenz endlich mal wieder an der Zeit – zumindest wenn es nach dem Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Andreas Gassen geht. Mit seinem Vorschlag, alle Corona-Maßnahmen ab dem 30. Oktober aufzuheben – Dänemark und Großbritannien haben es bereits vorgemacht – findet er aber nicht nur Befürworter. Und was denken...

  • Siegen
  • 20.09.21
Lokales
Sei es persönliche Beratung, eine Wochenendfreizeit oder ein Ferienprogramm: Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit bekommen, Verpasstes aufzuholen.

Nach Corona
Förderprogramm ermöglicht Angebote für Kinder und Jugendliche in Siegen

sz/js Siegen. Corona hat das Leben von Kindern und Jugendlichen massiv ausgebremst – daher gilt es nun, Verpasstes aufzuholen. In diesem und im nächsten Jahr sollen gezielt Angebote der Jugendförderung neu auf den Weg gebracht werden. Dafür hat das Bundesfamilienministerium ein Aktionsprogramm aufgelegt und 2 Milliarden Euro für besagtes „Aufholen nach Corona“ zur Verfügung gestellt. Die Stadt Siegen bekommt in diesem Jahr knapp 180.000 Euro aus diesem Topf, für 2022 ist das Doppelte...

  • Siegen
  • 20.09.21
LokalesSZ
Leere Tische und Stühle: Die Hotel- und Gastronomiebranche hat die Corona-Krise stark getroffen. 25 Millionen Euro an Hilfsgeldern gingen alleine in Siegen-Wittgenstein in den Wirtschaftsbereich „Gastgewerbe“.

Corona-Wirtschaftshilfen
98 Millionen Euro Hilfe für die Region

juka Siegen/Olpe. Für manche Unternehmen waren sie existenzerhaltend, für andere kamen sie schon zu spät: Die Corona-Wirtschaftshilfeprogramme, die auf die Soforthilfe in der Anfangsphase der Pandemie folgten. Mit der Novemberhilfe, der Dezemberhilfe, den Überbrückungshilfen I bis III und der Neustarthilfe wurden insgesamt sechs Programme aufgelegt. Die Bezirksregierung Arnsberg hat nun erstmalig eine Zwischenbilanz gezogen. Insgesamt gingen über 58.700 Anträge ein, mehr als 90 Prozent wurden...

  • Siegen
  • 19.09.21
LokalesSZ
Der Andrang in den Testzentren schwankt zeitlich und räumlich. Ob und wie es weitergeht, hängt u. a. vom Gesetzgeber ab und natürlich von der Entwicklung der Pandemie.
2 Bilder

Corona-Tests ab 11. Oktober kostenpflichtig
Testzentren müssen neu kalkulieren

gro Siegen. Am Supermarktparkplatz, im Einkaufszentrum oder in der Apotheke – erst gab es überall Stationen für Corona-Schnelltests. Doch dann sanken Vergütung und Inzidenzen. Welche Folgen haben nun die 3-G-Regel, die fortschreitende Impfkampagne und das baldige Ende der kostenlosen Bürger-Tests auf die Anbieter? Lohnt sich das Geschäft künftig noch? Die SZ hat sich bei zwei Betreibern aus der Region umgehört. „Wir sind zurzeit noch im Gespräch mit den Ortsvereinen, wie es in Zukunft...

  • Siegen
  • 16.09.21
LokalesSZ
Jeder, der ohne einen triftigen Grund noch keine Corona-Impfung erhalten hat, bekommt demnächst während der Quarantänezeit keine Lohnfortzahlungen mehr.
3 Bilder

NRW stellt die Lohnfortzahlungen bei Quarantäne ein
Kein Geld für Ungeimpfte

ap Siegen/Olpe. Der (Impf-)Druck steigt: Jeder, der ohne einen triftigen Grund noch keine Corona-Impfung erhalten hat, bekommt demnächst während der Quarantänezeit keine Lohnfortzahlungen mehr. Nordrhein-Westfalen werde entsprechend dem Infektionsschutzgesetz des Bundes zum 11. Oktober die Regelung für Ungeimpfte auslaufen lassen, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag mit. Wer sich die Freiheit nehme, sich nicht impfen zu lassen, müsse „in vollem Umfang persönlich einstehen“, so...

  • Siegen
  • 10.09.21
Lokales
Im Haus Mutter Teresa sind fünf Bewohner und eine Mitarbeiterin positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Fünf Bewohner und eine Mitarbeiterin betroffen
Covid-Ausbruch im Altenheim

damo Niederfischbach. Im Niederfischbacher Seniorenheim „Haus Mutter Teresa“ sind fünf Bewohner mit Covid-19 infiziert; zudem ist bei einer Mitarbeiterin eine Ansteckung nachgewiesen worden. Daher muss sich das Haus vorerst abschotten: Ein Besuchsverbot ist verhängt worden, derzeit werden den  Senioren keine Gemeinschaftsaktionen angeboten. Und die Mahlzeiten werden im Zimmer statt im Speisesaal serviert. Angesichts solcher Maßnahmen werden fast zwangsläufig beklemmende Erinnerungen wach: Es...

  • Kirchen
  • 09.09.21
LokalesSZ
Jens und Andrea Dielmann freuen sich über die Kategorisierung als 3-Sterne-superior-Hotel.

Jetzt als 3-Sterne-superior-Hotel
Betrieb im Hotel Ewerts in Deuz nimmt wieder Fahrt auf

juka Deuz. Ein bisschen Normalität ist wieder eingekehrt im Hotel Ewerts in Deuz. Nach anstrengenden Monaten, in denen der Familienbetrieb ausschließlich Geschäftskunden beherbergen durfte, teilweise nur von montags bis freitags geöffnet hatte, sind wichtige Bestandteile des „normalen“ Hotellebens zurück. „Man merkt, dass die Leute das vermisst haben“, berichtet Betreiberin Andrea Dielmann mit Blick auf das Frühstücksbuffet, das seit geraumer Zeit wieder angeboten werden darf und für das die...

  • Netphen
  • 07.09.21
LokalesSZ
Ein Fallbeispiel fürs Siegerland? In der Großraum-Disko von Maik Henning in Hagen werden alle Besucher – geimpft, genesen oder getestet – im hauseigenen Testzentrum vor Einlass von den Mitarbeitern noch einmal getestet.
2 Bilder

Meyer, Ox, Split & Co.
Diskotheken-Betreiber: Diskussion über 2G, 3G oder "3G light"

sabe Siegen. Sie haben ihre Diskotheken in Testzentren oder Kinderspielparadiese verwandelt, haben abgewartet, renoviert, demonstriert, gekämpft und wieder von vorne angefangen. Die Geschichten von heimischen Nachtclub-Besitzern wie Karl Quante (Ox Diskothek Freudenberg) oder Pablo Ruhr und Daniel Benken (Meyer Siegen) hat die SZ von Anfang an begleitet. Jetzt stehen seit Ende August wieder einmal Öffnungsperspektiven im Raum. Es gibt neue Beschlüsse, die sich weg von einem starren...

  • Siegen
  • 07.09.21
Lokales
Im Falle eines positiven Corona-Tests an Schulen soll nicht mehr Quarantäne für alle Schüler eines Klassenverbandes angeordnet werden. Dies haben die Gesundheitsminister der Länder mehrheitlich beschlossen.

Neue Corona-Regeln an Schulen
Nicht mehr die ganze Klasse muss in Quarantäne

sz Siegen/Berlin. Die Gesundheitsminister der Länder haben sich mehrheitlich für einfachere Quarantäne-Regeln bei Corona-Fällen in Schulen ausgesprochen. Grundsätzlich solle bei einem Fall nicht mehr für den gesamten Klassenverband Quarantäne angeordnet werden, heißt in einem Beschluss nach Beratungen mit dem Bund am Montag. Der Vorsitzende der Länder-Ressortchefs, Klaus Holetschek (CSU) aus Bayern, sagte, dies solle als „Leitplanken“ an die Gesundheitsämter weitergegeben werden. Ziel sei guter...

  • Siegen
  • 06.09.21
Lokales
Deutschland hat für mehrere Länder auf der Welt eine Reisewarnung ausgesprochen. Umgekehrt erklären aber auch einige Staaten Deutschland zum Risikogebiet – weil hierzulande die Infektionszahlen steigen.

Konsequenzen für Reisende
Deutschland ist Corona-Risikogebiet

sz Siegen/Berlin. Wegen steigender Infektionszahlen haben einige Länder Deutschland zum Risikogebiet erklärt – das hat Konsequenzen für Reisende. Vor einigen Wochen sah es in puncto Sieben-Tage-Inzidenz noch gut aus, sie lag bis im Juni teils deutlich unter zehn. Doch mit den Sommerferien änderte sich die Lage, die Infektionen nehmen landesweit konstant zu. Und das hat auch Konsequenzen für Urlaubsreisen. Denn so wie die deutsche Bundesregierung andere Länder in Europa und der Welt als...

  • Siegen
  • 06.09.21
LokalesSZ
Zusammen mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat die Stadt Kreuztal bei einer mobilen Impfaktion den Anti-Corona-Piks in dem Kreuztaler Wohngebiet verteilt – ganz unbürokratisch und ohne Termin.
4 Bilder

Aktion in der Fritz-Erler-Siedlung Kreuztal
Corona-Impfung ohne Überzeugung

ap Kreuztal. Menschen und Kulturen treffen aufeinander. Manche unterhalten sich auf arabisch, andere sprechen türkisch, viele der Wartenden vor dem Stadtteilbüro der Fritz-Erler-Siedlung haben russische Wurzeln. Doch zwei Dinge haben sie alle gemeinsam: Sie können sich in Deutschland nur schlecht verständigen und haben – oft auch gerade deshalb – noch keine Corona-Impfung erhalten. Das soll sich nun ändern: Zusammen mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat die Stadt Kreuztal bei...

  • Kreuztal
  • 05.09.21
LokalesSZ
Ein Bild aus der Vergangenheit: Der Siegener Weihnachtsmarkt, wie in seine Besucher kennen. Im vergangenen Jahr fiel die Veranstaltung Corona-bedingt aus, für 2021 können die Organisatoren noch keine echte Prognose abgeben.
4 Bilder

Zwischen Zuversicht und Absagen
So steht es um die Weihnachtsmärkte in der Region

juka Siegen/Olpe/Betzdorf. Im vergangenen Jahr hat die Corona-Pandemie den meisten Organisatoren der Weihnachtsmärkte einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. 2021 macht den Veranstaltern die Impfquote Mut, mit klaren Prognosen tut man sich größtenteils aufgrund der unklaren Entwicklung in Richtung Winter trotzdem schwer. Mancherorts wurde sich aber auch schon klar auf eine Absage geeinigt. Weihnachtsmarkt Siegen Zwar läuft der Countdown auf der Homepage des Siegener Weihnachtsmarkt...

  • Siegen
  • 05.09.21
LokalesSZ
Welche Lehrer sind geimpft und welche nicht? Bald soll es eine Auskunftspflicht geben.

Bund will Auskunftspflicht
Corona-Impfung: Lehrer müssen bald Karten offenlegen

ihm Siegen. Noch stochert man gewissermaßen im Nebel: Wie viele der Lehrer an einer Schule sind geimpft – und wer ist nicht immunisiert? Auch in den Kindergärten sind Träger und Eltern auf Vermutungen angewiesen. Ob eine Erzieherin geimpft ist, muss sie nicht verraten. Das wird sich kommende Woche ändern. Der Bundestag wird voraussichtlich am Dienstag ein Fragerecht für Arbeitgeber und eine Auskunftspflicht für das Personal in Schulen und Kitas beschließen (vgl. Bericht Seite 1). Bis jetzt gibt...

  • Siegen
  • 04.09.21
LokalesSZ
Die Patientenstruktur im Kreisklinikum zeigt, dass das Impfen gegen Corona hilft. Diejenigen, die trotz Impfung in Krankenhaus müssen, sind laut Dr. Paul Fiedler meist milder erkrankt.
2 Bilder

Dr. Paul Fiedler vom Kreisklinikum Weidenau
Klarer Trend: Mehr ungeimpfte Corona-Patienten

mir Weidenau. Die aktuellen Siegen-Wittgensteiner Kennzahlen vom Freitag zur Covid-19-Lage sind nicht rosig, aber auch nicht total katastrophal. 803 Infizierte (leicht gesunken), Inzidenz bei 137,2 und 14 Corona-Kranke in stationärer Behandlung, vier davon intensivpflichtig. Dazu erstmals seit langer Zeit auch wieder vier stationäre Fälle von außerhalb des Kreisgebiets. „Ja, die liegen fast alle bei uns im Kreisklinikum Siegen in Weidenau“, erklärt sich Dr. Paul Fiedler zuständig. Er ist der...

  • Siegen
  • 04.09.21
LokalesSZ
Pflege bedeutet: nah am Mensch sein. So auch im Fliedner-Heim der Diakonischen Altenhilfe Siegerland in Weidenau. Laut Auskunft der Altenhilfe liegt deren Impfquote bei rund 85 Prozent.
2 Bilder

Mitarbeiter von AWo und Diakonie
Alten- und Pflegeheime erteilen Impfpflicht klare Absage

tip Siegen/Olpe. Wer als Beschäftigter im Gesundheitswesen die Impfung gegen Corona verweigert, kann vom Dienst suspendiert werden und bekommt dann keinen Lohn mehr – so ist die Regelung in Griechenland seit Anfang September. Auch in Frankreich gilt längst eine Impfpflicht für Mitarbeiter des Gesundheitssektors. Betreiber von Pflege- und Altenheimen in unserer Region erteilen solchen Überlegungen eine teils klare Absage. AWo-Bezirk setzt bei Corona-Impfung auf Aufklärung „Gerade die Menschen in...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
Wer am 26. September in einem der heimischen Wahllokale seine Stimme abgeben will, sollte vorher die Maske aus der Hosentasche holen - und sie tunlichst aufsetzen (Symbolbild).

Wer wählen will, muss Mund und Nase bedecken
Kommunen bitten zur Maskenwahl

ihm Siegen/Bad Berleburg. Das Wahlrecht ist für die Demokratie existenziell wichtig. Jeder Wahlberechtigte muss die Möglichkeit haben, seine Stimme abzugeben. Die NRW-Landesregierung hat nun Maskenpflicht in den Wahllokalen für die Bundeswahl angeordnet. Sind damit Maskenverweigerer von der Stimmabgabe an der Urne ausgeschlossen? Müssen sie zur Briefwahl schreiten? Die SZ hat in vier Kommunen nachgefragt, wie man die Vorgabe umsetzen will. Grundsätzlich gilt: Wer wählen will, muss eine OP- oder...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
In der Emmaus-Kirchengemeinde Siegen funktioniert die 3-G-Regel problemlos.

Kath. Kirchen halten an Hygienekonzepten fest
Ev. Emmaus-Kirchengemeinde setzt auf 3-G-Regel

sp Siegen/Eisern. Eine Rückkehr zu mehr Normalität mit weniger Einschränkungen, das wünschen sich derzeit viele. Auch Mitglieder der ev.-ref. Emmaus-Kirchengemeinde Siegen. Das hat Pfarrer Michael Goldau in Gesprächen vernommen. Die Forderung: Die Kirche solle sich nicht zurückziehen, sondern mutig Schritte nach vorne gehen. Die 3-G-Regel für Gottesdienste anzuwenden, sei ein solcher Schritt, sagt Goldau, in dessen Gemeinde die Regel jetzt gilt. Demnach dürfen nur Besucher an Gottesdiensten...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
Ann-Kristin und Daniel Brümmer möchten die Hochzeit des besten Freundes mitfeiern. Die 29-Jährige ist schwanger und eine „nicht immunisierte Person“, wenn sie mitfeiern will, braucht sie einen PCR-Test. Die Kosten von rund 100 Euro muss sie selbst übernehmen.

Schwangere auf Hochzeit eingeladen
Corona-Schnelltest reicht nicht aus - 100 Euro für PCR-Test

sp Oberschelden. Ein Corona-Schnelltest ist (bis zum 10. Oktober) kostenlos. Der aber reicht aktuell nicht aus, wenn man als Ungeimpfter oder Nicht-Genesener, also als nicht immunisierte Person, eine private Feier mit Tanz besuchen will. Bei solchen Veranstaltungen bestehe ein besonders hohes Risiko für Mehrfachansteckungen, heißt es vom Land NRW. Hochzeitsfeiern müssen hier wohl hinzugezählt werden, eher selten bleiben die Gäste ruhig auf ihren Stühlen sitzen, wenn es Richtung Abend geht. Wer...

  • Siegen
  • 02.09.21
Lokales
Mit diesem Schild und in Uniform nahm ein Oberkommissar der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein an einer Querdenker-Demo in Berlin teil.
5 Bilder

Dienstverbot (2. Update)
Polizist aus Siegen nimmt in Uniform an Querdenker-Demo teil

+++ 2. Update 18 Uhr +++ juka Siegen/Berlin. Ein Polizist der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein hat offenbar am vergangenen Samstag in Uniform an einer Querdenker-Demo in Berlin teilgenommen. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde am Donnerstagmittag gegenüber der SZ. Strafrechtlich lägen zwar keine konreten Anhaltspunkte vor, dafür wurde aber ein Disziplinarverfahren eingeleitet und dem Oberkommissar vorerst die weitere Ausübung der Dienstgeschäfte verboten. Sollten sich die Vorwürfe...

  • Siegen
  • 02.09.21
Lokales
Das Team der „Familydocs“ um Charles Adarkwah impft seine Patienten in Seniorenheimen mit der dritten Dosis gegen Corona.

Praxis in Kreuztal
„Familydocs“ gehen in die dritte Corona-Impfrunde

js Kreuztal. Jetzt geht das Impfen gegen Corona bereits in die dritte Runde, und das auch in der Region. Die Kreuztaler Hausarzpraxis „Familydocs“ etwa hat am Mittwoch damit begonnen, ihre hochbetagten Patienten im AWo-Seniorenzentrum mit einer dritten Dosis Corona-Impfstoff zu versorgen. Damit beginnt am Fuß des Kindelsbergs ein neuer Abschnitt im Kampf gegen die Pandemie – das „Boostern“. Mit 30 Impfungen haben Dr. Dr. Charles Adarkwah und sein Team an diesem ersten Tag einen Anfang gemacht,...

  • Kreuztal
  • 02.09.21
LokalesSZ
An 59 Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Siegen-Wittgenstein gibt es aktuell Quarantänemaßnahmen. Landrat Andreas Müller spricht sich für eine kürzere Quarantänezeit aus.
2 Bilder

Strategiewechsel in Schulen
Landrat Andreas Müller fordert kürzere Quarantänen

tip Siegen. Landrat Andreas Müller plädiert bei den Quarantänemaßnahmen an Schulen für einen Strategiewechsel. „Ich schließe mich den Forderungen an, Schüler, die als Kontaktpersonen eines positiven Falls gelten, statt 14 Tagen nur noch fünf Tage in Quarantäne zu schicken – verbunden mit der Option, sich nach diesen fünf Tagen freitesten lassen zu können.” Umsetzen könnte der Kreis Siegen-Wittgenstein dies als staatliche Verwaltungsbehörde im Auftrag des Landes NRW – wie so vieles – nicht...

  • Siegen
  • 01.09.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.