Corona

Beiträge zum Thema Corona

Lokales
Die DB Regio NRW hat ihren Fahrplan aktualisiert.

Bahnstrecke Siegen-Au-Köln
DB Regio aktualisiert Corona-Ersatzfahrplan

sz Siegen/Au. Um auf der Strecke Siegen-Au-Köln die Reisekette im Grundfahrplan zu verbessern, verdichtet die DB Regio NRW die Linie S 12. Dadurch verspricht sie sich eine Verbesserung der aktuellen Situation auf der Sieg-Strecke, wobei die S 12 in der Hauptverkehrszeit wieder zusätzlich zwischen Köln und Au verkehrt. Dadurch, so DB Regio, entstehe ein besserer Umstieg zur Linie RB 90 in Au, sodass sich die Reisezeit deutlich verkürze. Um auch die knappen Übergänge RB 90/S 12 in Au zu...

  • Siegen
  • 30.03.20
  • 2.044× gelesen
SportSZ
Wieder mal schwierige Zeiten bei Sportfr. Siegen - diesmal aber völlig unverschuldet!
2 Bilder

Fußball-Oberliga Westfalen
Sportfreunde Siegen im Krisenmodus

fst Siegen. Nach zwei überstandenen Insolvenzverfahren stellt die Corona-Krise den Traditionsverein Sportfreunde Siegen mit seinen rund 800 Mitgliedern nun vor die nächste große Herausforderung - eine vielleicht sogar noch viel größere, da Dauer und Folgen noch nicht absehbar sind. Heimspielabsagen aufgrund schlechter Witterung und Sturmtief „Sabine“ Anfang Februar, dann die Einstellung des Sportbetriebs aufgrund der Virus-Pandemie haben zu erheblichen Einnahmeausfällen gesorgt. So wurde das...

  • Siegen
  • 29.03.20
  • 2.586× gelesen
Lokales

"Lobe den Herren"
Blechbläser spielten „gemeinsam“

roh Siegen. Sie können momentan nicht zusammen spielen, die vielen Bläser im CVJM in Siegerland und Wittgenstein, aber am gestrigen Sonntag taten sie es einzeln: Alleine oder zu zweit spielten die Bläser zu Hause im Garten, auf dem Balkon, am Fenster, vor der Tür oder anderswo. Um 18 Uhr erklangen fast gleichzeitig der mutmachende Choral „Lobe den Herren“ von Joachim Neander in einem Satz von Johannes Koch, passend zu dieser Zeit „Vertraut den neuen Wegen“, das fröhliche „Auf Seele Gott zu...

  • Siegen
  • 29.03.20
  • 575× gelesen
KulturSZ
Dr. Barbara Peveling stand der SZ telefonisch in Paris für ein Gespräch zur Verfügung. Die Autorin und Wissenschaftlerin kann derzeit wegen der Covid-19-Gefahr als Regionenschreiberin nur virtuell in Südwestfalen unterwegs sein.

Dr. Barbara Peveling ist Regionenschreiberin für Südwestfalen – auch in Coronazeiten
Von Paris aus die Region „entschlüsseln"

pebe Paris. Zurzeit sitzt sie fest. Schaut in Paris aus dem Fenster und ist doch mit den Gedanken in Südwestfalen. Dr. Barbara Peveling hatte sich ihre Arbeit als „Regionenschreiberin“ anders vorgestellt. Als sie im vorigen Jahr eine von zehn schreibenden Kolleginnen und Kollegen wurde, die die NRW-Regionen über vier Monate hinweg erkunden sollten, hatte auch der ausschreibende Veranstalter, das Literaturprojekt „stadt.land.text. NRW“ keine Ahnung davon, in welch dramatischer Weise sich unsere...

  • Siegen
  • 29.03.20
  • 463× gelesen
LokalesSZ
Obst, Gemüse, Fleisch, Kartoffeln: Fast alles eignet sich zum Einkochen. Und mit den Gläsern in der Vorratskammer kann der spontane Hunger schnell gestillt werden. Foto: sp

Vorratshaltung wie bei Oma
Jetzt geht’s ans Eingemachte

sos Beienbach. Glas auf, Bohnen und Kartoffeln in den Topf, Herd an, und schon nach ein paar Minuten ist das Essen fertig. So einfach kann es gehen, ganz ohne Geschmacksverstärker. Das Zauberwort heißt Einkochen. Omas Vorratshaltung ist nicht so verstaubt, wie manche Gurkengläser im Kämmerchen es vielleicht sein mögen. Und gerade jetzt, da viele offenbar fürchten, es gebe bald nichts mehr zu kaufen – siehe leere Supermarktregale –, lohnt sich ein Blick auf das Essen im Glas. Schließlich sind...

  • Netphen
  • 29.03.20
  • 1.937× gelesen
Lokales
Der Skiclub Olpe hat den für 5. Juni anberaumten „Olper Teamcup“ abgesagt. Angesichts der Corona-Pandemie sei eine Veranstaltung mit rund 2000 Teilnehmern nicht durchführbar.  SZ-Archivfoto: win

„Olper Teamcup“ abgesagt

sz Olpe. Bis zum 19. April verbietet das Kontaktverbot in der aktuellen Rechtsverordnung des Landes NRW ohnehin nahezu jede private wie öffentliche Veranstaltung. Immer mehr Organisatoren größerer Veranstaltungen, die nach diesem Stichtag stattfinden, ringen sich jetzt schon dazu durch, ihre Events abzusagen. So auch der Skiclub Olpe, der am Sonntag mitteilte, den beliebten „Team-Cup“ in diesem Jahr nicht durchzuführen. Diese Entscheidung hat das Organisationsteam des Skiclubs Olpe aufgrund der...

  • Stadt Olpe
  • 29.03.20
  • 1.575× gelesen
Lokales

Mitarbeiterin von Seniorenhaus infiziert

sz Olpe. Das Gesundheitsamt des Kreises Olpe teilte heute gegen 14 Uhr mit, dass am Freitagabend die Nachricht eingegangen sei, dass eine Mitarbeiterin des Seniorenhauses Gerberweg in Olpe positiv auf das Coronavirus getestet worden sei. Die betroffene Mitarbeiterin sei bereits seit einer Woche nicht mehr im entsprechenden Wohnbereich zum Dienst gewesen. Das Gesundheitsamt und die Heimaufsicht des Kreises haben gemeinsam mit der Leitung des Caritas-Zentrums Olpe als Betreiberin des...

  • Stadt Olpe
  • 29.03.20
  • 14.990× gelesen
Lokales
In einigen Kitas soll demnächst ein längerer Besuch möglich sein. Die Vorbereitungen dafür gehen ungeachtet der Corona-Krise weiter.

Dringlichkeitsbeschluss im Kreis
Kita-Eltern sparen einen Beitragsmonat

sz Siegen/Bad Berleburg. Per Dringlichkeitsbeschluss, aber in Abstimmung mit den Fraktionsvorsitzenden des Kreistages Siegen-Wittgensiten werden für den Monat April die Beiträge für die Kinderbetreuung in einer Kita bzw. durch eine Tagesmutter erlassen. Damit folgt der Kreis einer Zusage des Landes Nordrhein-Westfalen, die Hälfte der entstehenden Kosten zu übernehmen. Kitas: Planungen für längere Öffnungszeiten gehen weiterWeiterlaufen können auch die Vorbereitungen für längere und flexiblere...

  • Siegerland
  • 29.03.20
  • 2.220× gelesen
LokalesSZ
Können Mieter nachweisen, dass sie im Zuge der Corona-Krise in finanzielle Engpässe geraten sind, darf ihnen nicht gekündigt werden, wenn sie im Zeitraum von April bis Juni nicht vollständig zahlen können. Bis Juni 2022 muss das Geld nachgezahlt werden – sowohl Vermieter als auch Mieter sehen in der Maßnahme jedoch einige Risiken und Ungereimtheiten. Foto: Christian Schwermer

Vermieter und Mieter schlagen Alarm
Eskalation vorprogrammiert

cs Siegen. In Windeseile hat die Bundesregierung jüngst ein milliardenschweres Paket auf den Weg gebracht – mit einer nie dagewesenen Vielzahl von Gesetzen stemmt sich die Politik gegen die Folgen der Corona-Krise. Wie berichtet, stimmte am Mittwoch der Bundestag umfangreichen Hilfen für Unternehmen, Arbeitnehmer, Familien sowie Krankenhäuser zu, am Freitag zog der Bundesrat nach – auch Mieter sollen in diesen turbulenten Zeiten zusätzlichen Schutz bekommen. Während dem Mieterbund die Maßnahmen...

  • Siegen
  • 29.03.20
  • 17.905× gelesen
Lokales

SZ-Leserfragen zu Corona
Wer in Quarantäne muss

sp Siegen. Viele Fragen zu dem neuartigen Coronavirus und den verschiedenen Bereichen, die es betrifft, erreichten die SZ. Im Folgenden werden weitere beantwortet. • Wer muss in Quarantäne? Das Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein teilt mit, dass eine Person, die positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, in jedem Fall isoliert, also in Quarantäne, bleiben müsse. Dafür gebe es eine Ordnungsverfügung. Personen, die einen engen Kontakt zu der positiv getesteten Person gehabt...

  • Siegen
  • 28.03.20
  • 9.073× gelesen
LokalesSZ
Gespräche mit der geforderten Distanz. SZ-Redakteur Kalle Schlabach (l.) und der Imbissbetreiber Yahja Yaldiz bei einem der Treffen am Siegufer nahe der Oberstadtbrücke.  Foto: rt

Gespräche an der Sieg
Jetzt ist die Zeit zum Zuhören

kalle Siegen. Es sind zwei ältere Männer, die seit einigen Tagen in der Mittagszeit gemeinsam an der Sieg in der Unterstadt stehen und sich bei einem Glas Tee austauschen. Austauschen über das derzeit einzige Thema, das die Menschen weltweit interessiert und damit auch in Siegen bewegt, das Coronavirus, das alles auf den Kopf stellt. Die Sieg hat ihre Geschwindigkeit in diesen Tagen verlangsamt. Das Hochwasser der vergangenen Wochen ist längst in der Nordsee angekommen. Die beiden Männer...

  • Siegen
  • 28.03.20
  • 5.631× gelesen
LokalesSZ
Die Enttäuschung ist ihm ins Gesicht geschrieben: Fynn Göttert hätte gerne mit den anderen Abiturienten aus Siegen kommenden Freitag den letzten Schultag am Kornmarkt ausklingen lassen – Corona hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht.  Foto: rt

Gespräch mit einem Abiturienten
Corona geht vorbei, das Abi bleibt

js Siegen/Düsseldorf. Es wäre ein großer Spaß geworden. Die letzten Schultage vor den Osterferien haben es traditionell in sich für die Abiturienten. 2020 aber ist alles anders: Inhaltlich haben sich die Schüler vorbereitet auf die abschließenden Prüfungen, Abschied nehmen von der Schulgemeinschaft können sie indes nicht. Die Corona-Krise hat die Schulbänke leer gefegt. Dass am folgenden Montag der Unterricht nicht mehr stattfinden würde, ließ sich am letzten Schulfreitag zwar erahnen – aber...

  • Siegen
  • 28.03.20
  • 2.996× gelesen
Lokales
Die Polizei kontrollierte am Freitag die Papiere der jungen Männer, die sich nicht an das Versammlungsverbot hielten. Foto: kalle

Behörden werden beschimpft
Unbelehrbare müssen Corona-Strafen zahlen

kalle/sz Siegen. Es ist offensichtlich noch bei Weitem nicht bei allen in der Krönchenstadt angekommen, dass Verstöße gegen die Corona-Verordnung des Landes als Ordnungswidrigkeiten mit Bußgeldern oder als Straftat geahndet werden. Am Freitagnachmittag tummelten sich zwischen fünf und sieben junge Männer an der Martinikirche an einer der Parkbänke. Nachdem eine Frau die Polizei auf diese Versammlung hingewiesen hatte, waren wenige Minuten später zwei Bezirksbeamte aus der Unterstadt vor Ort und...

  • Siegen
  • 27.03.20
  • 17.107× gelesen
Lokales
Mit „#57zusammenhalt“ soll eine Plattform geschaffen werden, die Unternehmen und deren Kunden in schweren Zeiten zusammen- bringt. Ab dem heutigen Samstag können sich Gastronomen, Dienstleister und viele andere mehr dort eintragen.  Foto: kalle

Das Coronavirus und die Folgen
SZ will heimische Unternehmen unterstützen

jak Siegen. Wer in diesen Tagen durch die Siegener Innenstadt geht, wähnt sich in einer Geisterstadt. Denn erstens ist dort kaum jemand unterwegs, zum zweiten haben nur noch einige Imbisse und Bäckereien ihre Türen geöffnet, und das zum Teil kürzer als üblich. Aber das, was man im Oberzentrum konzentriert beobachten kann, gibt es derzeit „im Kleinen“ überall. Geschlossene Geschäfte, Blumenhändler, die nur noch nach Hause liefern, Lebensmittelgeschäfte, die aus Personalnot ihre üppigen...

  • Siegerland
  • 27.03.20
  • 4.367× gelesen
LokalesSZ
Eigentlich wollte der Zirkus Trumpf mit allen Artisten und Tieren seine Zelte in Freudenberg längst abgebrochen haben. Wegen des Coronavirus wurden jedoch alle Aufführungen abgesagt.
8 Bilder

Zirkus Trumpf hofft auf ein Wunder
Die Manege bleibt leer

sos Freudenberg. Rebecca Trumpf trägt die Verantwortung für drei Familien und über 20 Tiere. Doch darüber möchte die 52-Jährige im Moment am liebsten gar nicht nachdenken. „Ich bin mit den Nerven am Ende, ich habe nächtelang geweint“, so die Inhaberin des Zirkus’ Trumpf. Eigentlich wäre vor zwei Wochen Premiere in Dahlbruch gewesen, doch wegen Corona mussten vorerst alle Vorstellungen abgesagt werden. Die eingeplanten Einnahmen brechen also weg. „Manchmal kann ich gar nicht denken vor lauter...

  • Freudenberg
  • 27.03.20
  • 2.725× gelesen
Lokales
Anton, Ida (r.) und Marie bleiben zu Hause. Sie haben sich mit den Armen ein Dach übern den Kopf „gebaut“. Von zu Hause aus bekämpfen sie das Coronavirus.
6 Bilder

„Wir bleiben zu Hause“
Gegen das Virus mit Schildern und Plakaten

ciu Littfeld/Kredenbach. „Wir bleiben zu Hause!“ – Schilder mit dieser Aufschrift sind aktuell vielerorts zu lesen. Oder auch solche (zum Beispiel vom Pflegepersonal der Krankenhäuser), auf denen steht: „Bleiben Sie zu Hause!“. Zu Hause bleiben sollen wir alle möglichst, damit sich das Coronavirus in Deutschland nur langsam verbreitet und nicht so viele Menschen daran schwer erkranken. Hier steht vor allem der Schutz von älteren und kranken Menschen im Mittelpunkt. Aktion der...

  • Kreuztal
  • 27.03.20
  • 4.776× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Supermarkt (in Betzdorf): Abstand halten ist das Gebot der Stunde.
6 Bilder

Streifzug durch den Oberkreis
Draußen vor der Tür

dach Kreis Altenkirchen Das Wetter. Viel besser hätte es an diesem Freitag nicht sein können. Normalerweise wären die Leute nach draußen geströmt, hätten die Terrassen der Cafés bevölkert oder einfach gemeinsam die Sonnenstrahlen genossen. Normal ist aber nichts mehr, das scheinen mittlerweile beinahe ausnahmslos alle begriffen zu haben. Beobachtungen eine Streifzugs. • 9.11 Uhr, Herdorf: Vor der Sonnenapotheke ist erstmal warten angesagt. Eine „Tätigkeit“, der an diesem Tage noch viele...

  • Betzdorf
  • 27.03.20
  • 2.039× gelesen
Lokales
Wieder gibt es neue Corona-Fälle in Siegen-Wittgenstein. Am Freitag wurde auch der erste Todesfall verkündet.

17 neue Fälle in Siegen-Wittgenstein
Erster Siegen-Wittgensteiner an Coronavirus gestorben

sz Siegen/Bad Berleburg. In Siegen-Wittgenstein ist der erste Corona-Tote zu beklagen. Es handelt sich um einen annähernd 90-jährigen Mann aus Burbach. Gleichzeitig ist die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten um weitere 17 auf 97 gestiegen. Von diesen Personen sind zwischenzeitlich 17 wieder genesen, so dass aktuell 79 Patienten erkrankt sind. Drei von ihnen liegen derzeit im Krankenhaus. Acht neue Corona-Fälle in Siegen Die Neuerkrankten kommen aus Bad Berleburg (Mann Mitte 60), Bad...

  • Siegerland
  • 27.03.20
  • 44.715× gelesen
Lokales
Der Bad Berleburger Bürgermeister Bernd Fuhrmann hat eine Videokonferenz mit den Ortsvorstehern einberufen. Dort wurde von großer Akzeptanz und Disziplin berichtet. In vielen Ortsteilen gibt es auch Hilfsangebote. Foto: Stadt

Berleburger Ortsvorsteher
Viel Verständnis und eine große Hilfsbereitschaft

sz Bad Berleburg. Das Vereinsleben ruht, beim Spaziergang trifft man vereinzelt Paare oder Familien, die Menschen halten Abstand. Die derzeitige Ausnahmesituation stößt in den Bad Berleburger Ortsteilen auf Verständnis und Hilfsbereitschaft. Das ist bei einer Videokonferenz der Verwaltung mit den Ortsvorstehern in dieser Woche deutlich geworden. „Diesen Austausch haben wir kurzfristig angeboten“, erklärt Bürgermeister Bernd Fuhrmann. „Uns war es wichtig, eine Rückmeldung unserer Ehrenbeamten,...

  • Bad Berleburg
  • 27.03.20
  • 698× gelesen
LokalesSZ
Graf Johann VI. erließ 1597 das Dekret „Was für Ordnung in Sterbensläufften zu halten“ , das den Umgang mit der in Siegen grassierenden Pest regelte. Parallelen zu heute sind offensichtlich.
4 Bilder

Erlasse, Einschränkungen und Entbehrungen in der Stadt Siegen von Graf Johann VI.: Der Landesherr bewies große Weitsicht
Vor Corona war die Pest …

Es gibt interessante Parallelen zwischen einer Pestverordnung von 1597 und der aktuellen Covid-19-Pandemie, wie Christian Brachthäuser in diesem Beitrag darlegt. sz Siegen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Covid-19-Pandemie und den drastischen, aber unumgänglichen Einschnitten in unser Privatleben zur Eindämmung des Corona-Virus ist eine Verordnung von Johann VI. „dem Älteren“, Graf zu Nassau (1536–1606), vom 8. März 1597 ein bemerkenswertes historisches Dokument. Nach mehr als vier...

  • Siegen
  • 27.03.20
  • 408× gelesen
Lokales
In der Kirchener Fieberambulanz läuft's geordnet und ruhig - auch dank der Unterstützung der Feuerwehr.

Erste Zwischenbilanz der Fieberambulanz
Kriterien für Corona-Tests gelockert

damo Kirchen. In der Kirchener Fieberambulanz sind die Kriterien, wer einen Test bekommt, etwas gelockert worden. Das wurde gestern bei einem SZ-Termin im Kirchener DRK-Krankenhaus deutlich.  „Der individuelle Fall entscheidet“, sagt der Ärztliche Direktor Dr. Gerald Hensel – soll heißen: Wer mit Symptomen erscheint, die eher auf eine Covid-19-Infektion hindeuten als auf einen grippalen Infekt (z. B. trockener Husten, verminderter Geruchssinn, Magen-Darm-Beschwerden), der wird im Regelfall...

  • Betzdorf
  • 27.03.20
  • 8.737× gelesen
LokalesSZ
Zehn Intensivbetten mit Beatmungsgerät stehen im Kirchener Krankenhaus zur Verfügung. Aktuell wird auf der Station ein 71-Jähriger versorgt.

Erster Patient wird im Krankenhaus Kirchen versorgt
Kriegsgewinnler und Rettungsschirme

damo Kirchen. „Wir sind für unsere Patienten da“: Diese klare Botschaft stammt von Dr. Harald Smetak, und er muss es wissen – im Kirchener Krankenhaus ist er der Chef der Intensivmedizin. Und damit fallen auch die Maßnahmen, die im Kampf gegen das Coronavirus nötig sind, vor allem in seinen Fachbereich. Zehn Intensivplätze mit Beatmungsgeräten, weitere 45 isolierte Betten auf zwei Stationen: Das Kirchener Krankenhaus hat schon frühzeitig Kapazitäten für die Behandlung möglicher...

  • Kirchen
  • 27.03.20
  • 4.014× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.