Corona

Beiträge zum Thema Corona

LokalesSZ
SZ-Redakteur René Gerhardus.

KOMMENTAR
Gesundheit geht vor

Safety first. So bitter es für die Schüler und so hart es für die Eltern auch ist: Die Gesundheit muss an erster Stelle stehen. Ja, es ist bedauerlich, dass die Kinder viele weitere Tage zu Hause lernen müssen. Ja, die Bildung wird leiden. Ja, es ist schlimm, dass die Jugendlichen auf soziale Kontakte und das gemeinsame Lernen verzichten müssen, doch die Notbremse für den Schulbetrieb ist alternativlos. Die Politiker hätten sie schon viel früher ziehen müssen, um Kontakte zu vermeiden und...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 198× gelesen
LokalesSZ
Im Kreis Siegen-Wittgenstein werden die Schüler erst einmal im Homeschooling verharren, den „Pennälern“ im Kreis Olpe steht die Rückkehr in den Distanz-Unterricht bevor: Mit der Bundes-Notbremse gilt an den Schulen ein neuer Schwellenwert.

Lehrerverbände betrachten Schwellenwert 165 als zu hoch
165 ist die neue 200

rege Siegen. 165 ist die neue 200. Die neue magische Zahl im Leben von Schülern, Lehrern und Eltern. Die Zahl, die gemäß Bundesinfektionschutzgesetz darüber entscheidet, ob Kinder zum Lernen in der Schule erwünscht sind oder auch nicht. Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 165, dann bedeutet das zunächst das „Aus“ für den Präsenzunterricht, der ab dem übernächsten Tag untersagt ist. Abschlussklassen und Förderschulen können wie bisher auch von dieser Regelung...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 1.047× gelesen
Lokales
Symbolfoto.

OVG Münster weist Eilantrag ab
Testpflicht an Schulen ist rechtskonform

juka Siegen/Münster. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster hat einen Eilantrag gegen die Testpflicht an Schulen abgelehnt. Auch aus Siegen-Wittgenstein liegt ein Antrag gegen diese Vorschrift vor, erklärte das OVG gegenüber der SZ. Antragsteller ist ein Junge aus Bad Laasphe. Eine Entscheidung darüber steht aber noch aus. Allerdings ist davon auszugehen, dass auch dieser abgewiesen wird. Derzeit dürfen nur Personen am Präsenzunterricht in Schulen teilnehmen, die bei einem von der Schule...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 906× gelesen
Lokales
Die Mitarbeiter der Security-Firma sorgen dafür, dass alles in geordneten Bahnen verläuft.
10 Bilder

Corona-Ausbruch in der Engsbachstarße
Studentenwohnheim von Security gut bewacht

mir Siegen. Tag 1 nach dem Corona-Ausbruch in den beiden Studentenwohnheimen Engsbachstraße in Weidenau: Auffällig gelb bejackte Security-Mitarbeiter sichern die Eingänge, einer hat sich einen Stuhl in die Mittagssonne gerückt. An den Absperrgittern ist noch ein letzter, kleiner Einlass, auch der SZ-Redakteur darf nicht zu nahe kommen: „Alles in Ordnung und entspannt verlaufen, auch in der Nacht“, lautet die einzige Auskunft. Wie so oft, die ausführenden Kräfte sind zum Schweigen verdonnert...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 2.305× gelesen
Lokales
Für den Einzelhandel hält das Infektionsschutzfesetz einen Hoffnungsschimmer parat.
2 Bilder

Bundesnotbremse kommt
Das gilt jetzt

juka Siegen/Betzdorf/Olpe. Die bundesweite Corona-Notbremse wird aller Voraussicht nach kommen, dem neuen Infektionsschutzgesetz fehlt damit nur noch die Unterschrift des Bundespräsidenten, um in Kraft zu treten. Der Kern des Gesetzes:  Liegt die Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei über 100, wie es derzeit im gesamten SZ-Verbreitungsgebiet der Fall ist, gelten hier ab dem übernächsten Tag bundeseinheitliche Maßnahmen. Besonders in...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 3.239× gelesen
LokalesSZ
Freiluft-Klassenzimmer, hier ein Foto der Grundschule Kredenbach aus dem Jahr 2019, sind zu Corona-Zeiten eine nette Abwechslung und gute Alternative zum Drinnen-Unterricht, aber keine Dauerlösung, um den Präsenzunterricht bei höheren Inzidenzwerten am Laufen zu halten.
2 Bilder

Politiker fordern Schulunterricht unter freiem Himmel
Alternative - aber kein Dauerzustand

rege Siegen. Politiker sind Menschen, die viele Ideen haben. Auch oder gerade während der Pandemie. Dass sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihren Ideenreichtum unters Volk bringen möchten, wurde diese Woche wieder deutlich, als gleich mehrere Politiker Schulunterricht unter freiem Himmel forderten – in der Hoffnung, den Schulbetrieb auch bei hohen Inzidenzen aufrecht halten zu können. Doch ganz so einfach ist es nicht: Das Siegerland ist nicht die Region Murcia, in der man das...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 377× gelesen
LokalesSZ
Eine sehr kleine Anzahl an Dosen von Johnson & Johnson soll Anfang Mai zum Verimpfen angeliefert werden.

Erste Impfstoff-Lieferung reicht gerade für Obdachlose
Johnson & Johnson wird nach Siegen geliefert

mir Siegen. Eigentlich ist jetzt ein (kleines) Hurra fällig: Mit Johnson & Johnson geht der nächste Impfstoff auch in NRW und im südlichen Westfalen an den Start. Wie das Düsseldorfer Gesundheitsministerium der SZ am Mittwoch bestätigt hat, werden in den nächsten Tagen zwischen Rhein und Weser 48 000 Dosen des vierten zugelassenen Impfstoffs an die Impfzentren im Land ausgeliefert. Im Siegener Kreishaus ist nur bekannt, dass eine „sehr kleine Anzahl an Dosen“ von Johnson & Johnson Anfang Mai...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 558× gelesen
Lokales
Tobias Neumann, Leiter des Tierheims Siegen, mit Rottweiler Hugo. Er wurde abgegeben, weil seine Besitzer kein Geld mehr für ihn hatten. Für Neumann sind das die ersten Signale, dass sich die finanzielle Situation vieler Menschen aufgrund der Pandemie zuspitzt.

7500 Euro vom Umweltministerium
Kleine Finanzspritze für die Tierheime

sp Siegen/Olpe/Weitefeld. Bei jährlichen Kosten von rund einer halben Million Euro sind die 7500 Euro, die das Tierheim Siegen bekommen könnte, nur ein Tropfen auf den heißen Stein. „Jeder Cent hilft uns weiter, aber das hat nichts damit zu tun, dass der Haushalt gesichert ist“, kommentiert Leiter Tobias Neumann die Corona-Hilfe, die er beim Bundesumweltministerium ab Ende der Woche beantragen kann. Einmalig können alle Tierschutzvereine, die Träger von Tierheimen sind, einen...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 144× gelesen
Lokales
Obwohl der Impfstoff weiter rar ist, werden einige Termine einfach nicht wahrgenommen.
2 Bilder

Einige sagen Impftermine nicht ab
30 bis 50 Impflinge erscheinen nicht

juka Eiserfeld/Attendorn. Seit die Hausärzte eingebunden sind, hat die Impfkampagne weiter an Fahrt aufgenommen. Fast 58 000 Erst- und über 17 600 Zweitimpfungen wurden in Siegen-Wittgenstein beispielsweise bis Mittwochmorgen verabreicht. Doch ganz ohne „Nebenwirkungen“ geht der Prozess auch hier nicht vonstatten. Und das fernab von den Wirkungen der unterschiedlichen Vakzine. Verschiedene Kreise in Südwestfalen, darunter der Ennepe-Ruhr-Kreis, der Märkische Kreis und der Kreis Soest, beklagen...

  • Siegen
  • 21.04.21
  • 6.153× gelesen
Lokales
Aus Sicherheitsgründen werden die beiden Wohnheime abgesperrt.
3 Bilder

Corona-Hotspot in zwei Wohnheimen - UPDATE
300 Studenten unter Quarantäne

Update - 20.20 Uhr sp/sz Siegen. Rund 300 Studenten unter Quarantäne und 20 positive Corona-Fälle. Das ist das Ergebnis einer Reihentestung in zwei Wohnheimen des Studierendenwerks Siegen an der Engsbachstraße in Weidenau, das am Mittwoch für einen Großeinsatz von Polizei und Ordnungsamt sorgte. Polizeieinsatz im Studentenwohnheim Die ersten beiden Fälle waren laut Kreisverwaltung durch positive Schnelltests entdeckt worden, die durch PCR-Tests bestätigt wurden. Eine spezielle Erklärung, wie es...

  • Siegen
  • 21.04.21
  • 5.332× gelesen
LokalesSZ
Blutdrucksenker, Säureblocker und andere gängige Präparate sind oft nicht lieferbar – und das nicht erst seit Kurzem.
3 Bilder

Lieferengpässe in Apotheken
Wichtige Medikamente sind oft nicht verfügbar

ap Siegen/Kreuztal. Den Apotheken machen weiter Lieferengpässe bei wichtigen Arzneimitteln zu schaffen. Im vergangenen Jahr waren 16,7 Millionen Produkte nicht verfügbar, für die es Rabattverträge mit den gesetzlichen Kassen gibt, wie eine Auswertung des Deutschen Arzneiprüfungsinstitutes für den Deutschen Apothekerverband (DAV) ergab. „Das ist ein Dauerthema seit vielen Jahren“, betont Michael Schmitz, Geschäftsführer der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Ursache dafür sei die außereuropäische...

  • Siegen
  • 21.04.21
  • 577× gelesen
LokalesSZ
Dem heimischen Handwerk geht es gut, die Auftragslage ist prächtig – dennoch steigen die Einkaufspreise für Materialien aller Art an.

Materialien werden teuerer
Im Handwerk rollt die Preiswelle

mir Siegen/Olpe. Verkehrte Welt: Der Borkenkäfer eliminiert die Fichtenkulturen im Rekordtempo, Dutzende Harvester räumen die Siegerländer Hänge ab, und trotzdem wird das Holz bei Großhändlern, in Bau- und Fachmärkten knapp und teuer. Aber auch in anderen Handwerksbereichen rollt die Preiswelle, wie die SZ mit wenigen Telefonaten erfahren hat. Lieferengpässe und Preisexplosion Dabei schätzt Jürgen Haßler, der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft in Siegen, die Lage als nicht ungewöhnlich...

  • Siegen
  • 21.04.21
  • 568× gelesen
LokalesSZ
In zwei Tagen wird es ernst: Am Dienstag drücken diese fünf jungen Menschen am Peter-Paul-Rubens-Gymnasium noch die Schulbank, ab Freitag werden sie über den schriftlichen Abiturprüfungen „brüten“.

Ab Freitag wird es ernst
So laufen die Abiprüfungen in Corona-Zeiten

rege Siegen. „NOCH 3 TAGE“ – dieser Schriftzug zierte am Dienstag den Haupteingang des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums. Aus der „3“ wird am Mittwoch eine „2“, der Countdown läuft: Den Abiturienten des Jahres 2021 stehen die Wochen der Wahrheit bevor. Rund 90.000 Schülerinnen und Schüler wollen in Nordrhein-Westfalen ab Freitag die schriftlichen Prüfungen ablegen. Sie wollen Q 2, die zweite Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe, hinter sich lassen und in einen neuen Lebensabschnitt starten....

  • Siegen
  • 20.04.21
  • 474× gelesen
LokalesSZ
Als wären die Gastronomen schon nicht genug damit bestraft, dass Stühle und Tische wegen der Corona-Pandemie leer bleiben müssen, bekommen sie von den Versicherungen nun auch kein Geld.
2 Bilder

Betriebsausfälle nicht von Versicherungen gedeckt
Coronavirus trifft die Wirte doppelt

js Siegen. Die Gastronomen kommen aus dem Klagen nicht mehr heraus in dieser Pandemie – und das auch immer mehr im juristischen Sinne. Die 1. Zivilkammer des Siegener Landgerichts unter dem Vorsitz von Richter Dr. Dirk Mühlhoff hatte am Mittwoch mit gleich drei ähnlich gelagerten Fällen zu tun. Alle Kläger möchten Schadensersatz für 30 Tage im ersten Lockdown vom Frühjahr 2020 von ihrer jeweiligen Betriebsausfallversicherung erhalten. Die Anbieter winkten ab: Das Coronavirus sei nicht in den...

  • Siegen
  • 20.04.21
  • 541× gelesen
LokalesSZ
Home-Office-Arbeit ist heute zwar viel verbreiteter als vor der Corona-Pandemie, doch sie kämpft noch mit vielen Vorbehalten. 30 Prozent der Arbeitnehmer nehmen Home-Office wahr, 60 könnten es sein.

Experten der Uni Siegen im SZ-Gespräch
Home-Office ist ein Modell mit großer Zukunft

sabe Siegen. Immer noch sind es nur lasche 30 Prozent der Beschäftigten, die in Deutschland teilweise oder vollständig im Home-Office arbeiten. Eine unbefriedigende Antwort auf die Aufforderung der Regierung, die den Arbeitgebern Anfang des Jahres per Verordnung „vorgeschlagen“ hatte, ihren Mitarbeitern Heimarbeit zu ermöglichen, „wenn dem keine zwingend betriebsbedingten Gründe entgegenstehen“. Die moderne Heimarbeit hat sich etabliert Unbefriedigend vor allem, wenn man Studien wie der von der...

  • Siegen
  • 20.04.21
  • 265× gelesen
LokalesSZ
Tausende von Besuchern strömen eigentlich Jahr für Jahr zum Siegener Stadtfest. Das ruft eigentlich auch die Sicherheitsdienste auf den Plan. Eigentlich. In Pandemie-Zeiten ist an solche Szenen nicht zu denken.
3 Bilder

Corona bremst auch Sicherheitsdienste aus
Kater- statt Partystimmung

rege Siegen. Ein Jahr ohne Stadtfeste, ohne Konzerte, ohne Schützenfeste, ohne Kirmessen, ohne Weihnachtsmärkte, ohne Disco – für viele Menschen eine Zeit des Verzichts auf Events, die man liebt, und auf Menschen, die man liebt und bei eben diesen Großveranstaltungen trifft. Das Fehlen der Happenings lässt die sozialen Kontakte vermissen, das gesellige Beisammensein und die Fröhlichkeit bleiben auf der Strecke, die Seele leidet. Was aber nicht leidet, ist das Portemonnaie, denn wie will man auf...

  • Siegen
  • 20.04.21
  • 324× gelesen
Lokales
Erst wenn das Infektionsgeschehen es zulässt und das Wetter mitspielt, kann die Krönchenstadt ihre beiden städtischen Freibäder in Kaan-Marienborn (Bild) und in Geisweid im Rahmen des Modellprojektes öffnen.

Freibäder Siegen und Karl-May-Festival
Alle Corona-Modellprojekte auf Eis gelegt

ch/sz Siegen/Elspe/Düsseldorf. Das hat sich NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sicherlich anders vorgestellt: Es ist noch keine 14 Tage her, da verkündete er bei maximaler medialer Aufmerksamkeit, welche Kommunen im Land zu Modellregionen werden und sich auf weitreichende Corona-Lockerungen freuen dürfen. Zum ursprünglich geplanten Start der Modellprojekte haben allerdings nur zwei von 14 Kommunen die Mindestvoraussetzung erfüllt. Coesfeld hatte am Montagmorgen laut...

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 3.168× gelesen
Lokales
Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat wie angekündigt bereits Ende der vergangenen Woche Beschwerde gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Arnsberg eingelegt, das die nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr beanstandet hatte.

Anträge gegen Ausgangssperre in Siegen-Wittgenstein
Kreis legt Beschwerde ein

juka Siegen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat wie angekündigt bereits Ende der vergangenen Woche Beschwerde gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Arnsberg eingelegt, das die nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr beanstandet hatte. Das bestätigten das Verwaltungsgericht und das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster, das in zweiter Instanz nun über die Ausgangssperre entscheiden muss, unisono. Die Beschwerde sei am Freitagabend eingegangen. Wann eine Entscheidung darüber...

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 4.148× gelesen
LokalesSZ
Inzidenzwerte der Kinder und Jugendlichen liegen höher als die der Erwachsenen.
2 Bilder

Schulschließung bis zu Sommerferien könnte Leben retten
Inzidenzwerte der Kinder sind höher

sp Siegen. Bei einem Inzidenzwert von 165 sieht die geplante Notbremse eine bundesweite Schulschließung vor. Dieser Wert bezieht sich auf die Gesamtbevölkerung. Allerdings liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei Kindern und Jugendlichen vielerorts in Deutschland höher. So lag beispielsweise laut Robert-Koch-Institut der Inzidenzwert des Kreises Siegen-Wittgenstein am 16. April bei 204. Bei den Fünf- bis 14-Jährigen lag der Wert höher – bei 254. Bei den Null- bis Fünfjährigen lag er bei 197....

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 5.361× gelesen
LokalesSZ
Thomas Sokollik gehört zu den wenigen Vollzeit-Heilpraktikern in der Region. Die Corona-Pandemie hat hat seinen Terminkalender gelichtet – seine Patientenzahl ist auf ein Fünftel zurückgegangen, auch wenn seine Praxis weiter laufen darf.

Liege bei Thomas Sokollik bleibt leer
Corona trifft Heilpraktiker hart

js Kredenbach. Thomas Sokollik nimmt sich Zeit. Der Blick in seinen Kalender zeigt deutlich: Da ist noch jede Menge Luft. Vor Corona hatte der Heilpraktiker noch gut zu tun, zahlreiche Patienten nutzten das Angebot seiner naturheilkundlich-ganzheitliche Allgemeinpraxis in Kredenbach. Chiropraktik, Rückenschmerzen Hauterkrankungen, Sportverletzungen und akute Erkrankungen – das sind die Arbeitsfelder, auf die er sich spezialisiert hat und die ihn normalerweise als einer von nur wenigen...

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 716× gelesen
Lokales
Viele Väter und Mütter nutzen die Beratungsangebote der Kirchen. Sie sind deutlich erschöpfter als vor der Pandemie.

Viele junge Paare mit Kindern sind erschöpft
In der Pandemie: Familien unter Druck

goeb Siegen. „Wir registrieren eine deutliche Zunahme vor allem jüngerer Paare mit Kindern, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen“, berichtet Anne Günther, die Leiterin der Katholischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen an der Unteren Metzgerstraße 17 in Siegens Oberstadt. Etwa 80 Personen, so ist zu erfahren, stünden derzeit auf der Warteliste. Pandemiebedingt wird viel telefonisch beraten, die großzügige Raumausstattung und vor allem die technische Anpassung an die...

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 790× gelesen
LokalesSZ
„Der soziale Umgang der jungen Leute kommt deutlich ins Hintertreffen“, sagen Erich und Ursula Heinrich aus Oberndorf im „Pandemie-Gespräch“ mit ihrem Enkel Til Horchler.
2 Bilder

Ein Gespräch zwischen Enkel und Großeltern
Wie kommen Oma und Opa durch die Pandemie?

til Bad Laasphe-Oberndorf. Mir als Jugendlichem in der Corona-Pandemie fehlen so einige Dinge, die sonst zu meinem Alltag gehören. Zum einen fehlt ganz besonders die Schule, in der ich viele Freunde treffe und diese durch den Wechselunterricht wenigstens einmal in der Woche sehen kann. Zum anderen sind auch sportliche Aktivitäten ein großes Thema, da ebenfalls die Sportvereine weder Trainings noch Spiele im Amateurbereich abhalten können, wobei mir natürlich auch der Kontakt zu gleichaltrigen...

  • Bad Laasphe
  • 18.04.21
  • 508× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.