Corona

Beiträge zum Thema Corona

Lokales
Die Drittklässler Jonah (M.) und Pascal (r.) nehmen sich selbst einen Nasenabstrich für den Schnelltest. Lehrerin Stefanie Peter macht es vor.

Schulträger kümmert sich selbst um Versorgung
Schnelltsets für alle

rai Scheuerfeld. „Das war kitzelig“: Der achtjährige Pascal und der neunjährige Jonah hatten sich ein Wattestäbchen in beide Nasenlöcher gesteckt und gedreht. Lehrerin Stefanie Peter machte es vor. Die Watte kam in ein Röhrchen mit einer Flüssigkeit, vier Tropfen davon brauchte es für den Schnelltest. Nach etwas Geduld ist nur der obligatorische Teststrich zu sehen. Alles ist gut. Diese Szene wiederholte sich in allen Klassen der Kolbe-Grundschule. Das Heft – oder besser den Schnelltest – hatte...

  • Gebhardshain
  • 26.03.21
Lokales
Melanie Höfgen hat es geschafft, ist nun Altenpflegerin. Einfach war’s nicht.

Melanie Höfgen schafft Ausbildung trotz vieler Hindernisse
Traumjob in der Altenpflege

sz Gebhardshain. Die vergangenen sechs Monate wurden durch den Ausbruch der Covid-19-Pandemie zur Berg- und Talfahrt für Melanie Höfgen (22), frisch examinierte Altenpflegehelferin im St. Vinzenzhaus in Gebhardshain. Ihr Ziel behielt die lernbeeinträchtigte junge Frau aus Kirburg auch in dieser Zeit fest vor Augen: die Abschlussprüfung bestehen und eine feste Anstellung finden, um endlich unabhängig zu sein. Ihr langer Atem hat sich bezahlt gemacht – und auf den letzten Metern gab’s noch eine...

  • Gebhardshain
  • 28.09.20
LokalesSZ
15 Kinder empfingen in zwei Gottesdiensten unter dem Thema „Wir sind Gottes Melodie“ das Sakrament der Erstkommunion.

Erstkommunion in Gebhardshain gefeiert
Zwei Gottesdienste für 15 Kinder

rai Gebhardshain. Erstkommunion feierten am Sonntag insgesamt 15 Mädchen und Jungen in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Gebhardshain: Nachdem wegen der Corona-Pandemie am "Weißen Sonntag" keine Erstkommunion stattfinden konnte, ist es nun ein bisschen so etwas wie die Rückkehr zu mehr Normalität, natürlich mit einem Hygienekonzept. So empfingen sieben bzw. acht Kinder in zwei Gottesdiensten unter dem Thema „Wir sind Gottes Melodie“ das Sakrament der Erstkommunion. Weitere Erstkommunionen...

  • Gebhardshain
  • 06.09.20
LokalesSZ
Die lebensgroße Kuh der Gebhardshainer Heimatfreunde war ein Blickfang. Dem Nachbau waren Stirnjoch, Kuhgespann und -geschirr angelegt.

Kleine Feierstunde statt 800-Jahr-Feier
Nur ein Vorgeschmack

rai Gebhardshain. „Verschoben ist nicht aufgehoben“: Das sagte Ortsbürgermeister Jürgen Giehl am Samstagnachmittag in einer kleinen Runde am Bürgerforum. Eigentlich wollte Gebhardshain an diesem Wochenende ein besonderes Ereignis feiern: 800 Jahre. Daraus wurde nichts: Lange schon sind an den Ortseinfahrten die Jubiläumsschilder mit dem Wörtchen „verschoben“ überklebt. Mitte April habe man entschieden, die viertägige Feier am ersten September-Wochenende zu verschieben, so Giehl. Samstags und...

  • Gebhardshain
  • 06.09.20
Lokales
Manche Dinge sind einfach unverzichtbar – in Elkenroth gehört die Kirmes auf diese Liste. Also wurde im Jahr der Corona-Pandemie die Kirmes daheim gefeiert, und die nötigen Utensilien lieferte die Kirmesjugend an die Haustüren.  Fotos: rai
2 Bilder

Kirmesjugend war fleißig
Elgert feiert „Kirmes daheim“

rai Elkenroth. Keine Kirmes! Kein Kirmesbaum! Trübsal blasen? Nicht in Elgert. Da wurde die Kirmes einfach diesmal „daheim“ gefeiert. Damit das vernünftig ging, legte sich die Kirmesjugend des Jungmännervereins ins Zeug und brachte an die Haustüren, was zu einer Kirmes in Elgert gehört. Kirmesbäume en miniature, Rosen in Rot und Weiß und 218 prallgefüllte Stoffbeutel hatte die Kirmesjugend am Freitag auf zwei Treckeranhängern an der Pfarrkirche St. Elisabeth verstaut. Dort ging es bei...

  • Gebhardshain
  • 02.08.20
Lokales

Neuinfektionen im St.-Vinzenzhaus, aber Hilfe von außen
Externe Helfer unterstützen dezimiertes Tean

damo Gebhardshain. Noch immer steigen die Covid-19-Fallzahlen im Gebhardshainer St.-Vinzenzhaus: Am Freitag Morgen meldete die Kreisverwaltung, dass bei 16 Mitarbeitern und 22 Bewohnern eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden ist; Anfang der Woche waren es noch 14 Beschäftigte und 15 Bewohner. Damit bleibt das Heim natürlich in einer schwierigen Situation – aber die Versorgung der Bewohner leide nicht. Das berichtete  Heimleiter Markus Hahmann im Gespräch mit der SZ. Hahmann...

  • Gebhardshain
  • 17.04.20
Lokales
Auf Ärzten wir Dr. Isabelle Hornburg lastet in der Corona-Krise eine große Verantwortung.

Unser Dank an die Alltagshelden
Die Ärztin

goeb Gebhardshain/Wissen. Teil 5 unserer Online-Serie der Alltagshelden: Heute stellen wir Isabelle Hornburg aus Wissen vor. Patienten aus einem großen Einzugsbereich in der Region Westerwald-Sieg versorgt die Gebhardshainer Gemeinschaftspraxis medizinisch. Auch die Wissenerin Dr. Isabelle Hornburg (41) ist seit 2013 Teil des 22-köpfigen Teams. Die schmucke zweistöckige Villa an der Hachenburger Straße ähnelt in diesen Tagen einem Hochsicherheitstrakt. Das Personal ist bestmöglich geschützt,...

  • Gebhardshain
  • 10.04.20
Lokales

Ein Bewohner und zwei Mitarbeiter infiziert - weitere Tests laufen
Corona: St. Vinzenzhaus betroffen

sz/nb Gebhardshain. Im Kreis Altenkirchen ist nun ein erstes Alten- und Pflegeheim vom Coronavirus betroffen: das St. Vinzenzhaus in Gebhardshain. Laut Pressemitteilung der Kreisverwaltung gibt es dort aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet und mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. „Die beiden Beschäftigten der Einrichtung sind positiv getestet worden...

  • Gebhardshain
  • 08.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.