Corona

Beiträge zum Thema Corona

Lokales
Künftig hält der Bürgerbus Neunkirchen auch an beiden Haltestellen am Kreisel in Struthütten.

Ab Montag, 6. Juli
Bürgerbus Neunkirchen fährt wieder

sz Neunkirchen. Nach mehr als drei Monaten „Corona-Pause“ fährt der Bügerbus Neunkirchen ab Montag, 6. Juli, wieder planmäßig. Hans-Jürgen Schneider, Vorsitzender des Bürgerbusvereins, weist darauf hin, dass der Mund-Nasen-Schutz Bedingung bei der Beförderung ist. Bis auf eine weitere Änderung bleibt alles beim Alten: Künftig werden auch die beiden Haltestellen am Kreisel in Struthütten mit in die „Ströhrer Tour“ aufgenommen. Mehrfachfahrkarten empfohlenDie Gemeindeverwaltung empfiehlt den...

  • Neunkirchen
  • 29.06.20
  • 57× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein Pilger an der Station am Klotzbachsweiher, wo er über sein persönliches Fundament des Lebens nachdenkt.

Pfingst-Pilgerweg in Neunkirchen
Zeit zum Nachdenken

roh Neunkirchen. „Dann traue ich mich !“ So lautete das Echo von älteren Menschen und Eltern mit Kindern in Neunkirchen, denen ein Gottesdienstbesuch zu riskant erschien, das Online-Erlebnis nicht ausreichte, sondern in der Natur gemeinschaftlich im gebührenden Abstand loszogen auf dem Klotzbachweg die Gegenwart Gottes im Heiligen Geist zu erfahren. „Ich bin dann mal weg“ sagte einst Hape Kerkeling als er den Jakobsweg anging und mehre Wochen als Pilger in sich ging. Der Klotzbachsweg, von...

  • Neunkirchen
  • 01.06.20
  • 71× gelesen
Lokales SZ-Plus
Rund 200 Muslime kamen auf dem Parkplatz der Ditip Fathi-Camii-Moschee in Zeppenfeld zusammen. Das Ordnungsamt überprüfte, ob alle Schutzmaßnahmen eingehalten wurden.
  3 Bilder

Ende des Ramadan
Gebet unter freiem Himmel

sp Zeppenfeld. Die Vögel zwitschern laut, auf den Straßen ist es ruhig. Der Sonntag erwacht nur langsam. In Zeppenfeld aber kommt ein Auto nach dem anderen vorgefahren. Es ist 5.40 Uhr. Das Ziel der Männer: die Ditib Fathi-Camii-Moschee. Unter ihre Arme geklemmt haben sie einen Gebetsteppich, ein Handtuch oder eine Gymnastikmatte. Sie kommen zusammen für das gemeinsame Festtagsgebet zum Ende des Ramadan (23. Mai). Das ist laut der Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW möglich, weil es sich um...

  • Neunkirchen
  • 24.05.20
  • 2.161× gelesen
Lokales SZ-Plus
Sonja Scholko hat sich vorbereitet: Mit vielen Schutzmaßnahmen will sie auch wieder körpernahe Dienstleistungen in ihrem Kosmetikstudio anbieten – noch gibt es vom Land NRW keine Erlaubnis dafür.

Kosmetikerin kritisiert Corona-Beschränkungen
Nur Fußpflege ist erlaubt

sp Neunkirchen. Sie ist verletzt, fühlt sich persönlich beleidigt, dass ihre Branche nicht mitbedacht wurde. „Wir sind durchs Raster gefallen“, beschwert sich Sonja Scholko, die seit fast 30 Jahren Kosmetikerin ist. Sie betreibt ihr eigenes Studio in Neunkirchen. Auch sie musste am 23. März vorerst schließen. Nur langsam geht es jetzt zurück in den Alltag. Wer ihre Räume betreten will, der muss klingeln, einen Mundschutz tragen. Eine Flasche mit Desinfektionsmittel steht am Eingang bereit. Denn...

  • Neunkirchen
  • 08.05.20
  • 250× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.