Corona

Beiträge zum Thema Corona

LokalesSZ
Der Andrang in den Testzentren schwankt zeitlich und räumlich. Ob und wie es weitergeht, hängt u. a. vom Gesetzgeber ab und natürlich von der Entwicklung der Pandemie.
2 Bilder

Corona-Tests ab 11. Oktober kostenpflichtig
Testzentren müssen neu kalkulieren

gro Siegen. Am Supermarktparkplatz, im Einkaufszentrum oder in der Apotheke – erst gab es überall Stationen für Corona-Schnelltests. Doch dann sanken Vergütung und Inzidenzen. Welche Folgen haben nun die 3-G-Regel, die fortschreitende Impfkampagne und das baldige Ende der kostenlosen Bürger-Tests auf die Anbieter? Lohnt sich das Geschäft künftig noch? Die SZ hat sich bei zwei Betreibern aus der Region umgehört. „Wir sind zurzeit noch im Gespräch mit den Ortsvereinen, wie es in Zukunft...

  • Siegen
  • 16.09.21
LokalesSZ
Sechs Impfbusse sind derzeit in Rheinland-Pfalz unterwegs. Einer hat am Freitag den ganzen Tag über Station an der Betzdorfer Stadthalle gemacht.
2 Bilder

Reichlich Andrang
Impfbus-Stopp an Betzdorfs „guter Stube“

nb Betzdorf. „Heute kein Sport und viel trinken“: Selin Ayan gibt dem Herrn, dem sie gerade eine Spritze in den Oberarm „verpasst“ hat, Tipps für die Stunden nach der Corona-Schutzimpfung mit auf den Weg. Zeit für eine größere Verschnaufpause hat die Rettungssanitäterin nicht, schon kommt der nächste Impfwillige mit den nötigen Unterlagen unter dem Arm die kleine Treppe des Impfbusses hoch. Am Freitag hat das „rollende Impfzentrum“ des Landes Station in Betzdorf gemacht – direkt unter den...

  • Betzdorf
  • 04.09.21
Lokales
Das Deutsche Rote Kreuz Siegen-Wittgenstein geht gewissenhaft mit den Schnelltestungen um. Es dokumentiert und archiviert jeden durchgeführten Test, damit auch im Nachhinein nachvollzogen werden kann, wie viele Tests wann und von wem durchgeführt worden sind.
6 Bilder

Geschäft mit Bürgertests lockt auch Betrüger an
So sollten Schnelltests eigentlich ablaufen

gro Weidenau. Gerade in den vergangenen Wochen schießen Testzentren wie Pilze aus dem Boden. Auch in der Region gibt es mittlerweile viele Anlaufstellen. Wer kostenlose Bürgertests anbieten will, braucht meist kaum Voraussetzungen: Eine Online-Schulung reicht in der Regel aus, schon kann beim Gesundheitsamt ein Antrag auf Eröffnung eines Zentrums gestellt werden. Inzwischen ist bekannt geworden, dass einige Center gegenüber den Behörden eine viel höhere Zahl von Tests angegeben haben, als sie...

  • Siegen
  • 31.05.21
Lokales
Freuten sich über die Eröffnung des Testzentrums in Nauroth (v. l.): Joachim Brenner, Gabi Heidrich, Steffen Nilius. Konrad Schwan hatte sich als „Test-Opfer“ zur Verfügung gestellt, das übernahmen Joachim Hüsch (l.) und Dominik Meyer vom DRK.

Neues Corona-Testzentrum im Bürgerhaus Nauroth
Ansturm am Eröffnungstag

gum Nauroth. Ein weiteres Corona-Testzentrum, das bereits am Tag der Eröffnung stark frequentiert wurde, gibt es seit Montag im Bürgerhaus in Nauroth. Im großen Saal können sich die Bürger zweimal wöchentlich kostenlos mittels eines Nasen-Rachen-Abstrichs (PoC-Schnelltest) auf Corona testen lassen, sofern sie keinerlei Krankheitssymptome zeigen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Getestet wird von geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des DRK-Ortsvereines Gebhardshain....

  • Betzdorf
  • 27.04.21
Lokales
In den elf eigenständigen DRK-Testzentren für Corona-Schnelltests sind im ersten Monat seit Inbetriebnahme circa 11 000 kostenlose Tests durchgeführt worden – unter anderem von der stellv. Kreisrotkreuzleiterin Petra Trogisch (l.) und Ehrenamtskoordinatorin Lisa Quinney.

„Eine logistische und menschliche Meisterleistung“
DRK-Ehrenamtler im Corona-Dauereinsatz

ap Siegen. In der aktuellen Corona-Lage sind Ehrenamtler besonders gefragt – zum Beispiel als Unterstützung in den Testzentren. Von der Planung und Organisation bis hin zum Aufbau der Zentren und der Durchführung der kostenlosen Tests sind aktuell viele freiwillige Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Einsatz. 87 Impftermine begleitetZudem begleiten die DRKler hilfsbedürftige Personen ins Impfzentrum. In Zusammenarbeit mit der Corona-Hotline des Kreises wurden so schon über 112 Anfragen...

  • Siegen
  • 18.04.21
Lokales
Die Wender CDU und UWG wünschen sich, dass die von der Gemeinde eingenommenen Bußgelder im Zusammenhang mit Corona-Verstößen an DRK und Malteser weitergegeben werden (Symbolfoto).

CDU und UWG: Corona-Bußgelder an Hilfsorganisationen weitergeben
DRK und Malteser sollen profitieren

sz Wenden. Die Fraktionen von CDU und UWG fordern, dass die Gemeinde Wenden die Corona-Bußgelder an die Ortsverbände des Deutschen Roten Kreuzes und des Malteser Hilfsdienstes weitergibt. Aus diesem Grund richteten die beiden Fraktionen einen gemeinsamen Antrag an den Bürgermeister. In der kommenden Sitzung des Gemeinderates soll demnach über das Thema beraten und beschlossen werden. Von März 2020 bis April 2021 hat die Gemeinde Wenden insgesamt 4500 Euro an Bußgeldern im Zusammenhang mit...

  • Wenden
  • 12.04.21
Lokales
Das Bild zeigt (v.l.) Stadtbürgermeister Walter Strunk mit Theresa Grünewald und Gerhard Holz vom DRK-Ortsverein Daaden vor dem Eingang des neuen Daadener Corona-Testzentrums im Bürgerhaus.

DRK nutzt das Bürgerhaus
Neues Corona-Testzentrum für Daaden

sz Daaden. Neben der Daadener Gemeinschaftspraxis Dr. Strüder & Lindenbeck, die bereits seit Beginn der Woche die Möglichkeit kostenloser Corona-Tests für alle Bürgerinnen und Bürger bietet, startet am Osterwochenende auch der DRK-Ortsverein Daaden mit einem weiteren Testzentrum im Daadener Bürgerhaus. Stadtbürgermeister Walter Strunk hatte den Kontakt zum Landesamt für Jugend und Soziales hergestellt, sodass die erforderlichen Testmaterialien kurzfristig vom DRK-Ortsverein abgeholt werden...

  • Daaden
  • 01.04.21
LokalesSZ
Das DRK  lud Samstag erstmals auch zum Drive-In-Test zur Turn- und Festhalle Buschhütten ein.

Corona-Teststation Buschhütten
DRK hatte nur "Positives" zu vermelden

bjö Buschhütten. 205 Personen nutzten im Laufe des Samstags den „Drive-In“ des DRK-Ortsverbands Kreuztal, um sich an der Turn- und Festhalle in der Buschhüttener Straße einem Schnelltest zu unterziehen. Für die Rotkreuzler aus der Kindelsbergkommune war es die Premiere einer öffentlichen Teststation, die weitestgehend reibungslos funktionierte, wenn nicht die eine oder andere Windböe dafür gesorgt hätte, dass Hinweisschilder umflogen und das neu erworbene Zelt der Teststation einmal sogar...

  • Kreuztal
  • 28.03.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Holger Weber hat sich Freitagnachmittag als einer der ersten Bürger freiwillig im neu eingerichteten Testzentrum des DRK-Ortsvereins Bad Laasphe testen lassen.

DRK-Schnelltestzentrum in Bad Laasphe läuft
„Der Test gibt einem Sicherheit“

howe Bad Laasphe. Es kitzelt hinten in der Nase. Mehr nicht. Tief schiebt Justin Schneider vom DRK-Ortsverein Bad Laasphe das nur wenige Millimeter dicke, aber durchaus lange Stäbchen mit dem Wattepolster durchs Nasenloch. Nachdem der junge DRK-Mitarbeiter nach erfolgter Schulung bei Dr. Sebastian Nicklaus eine kurze Einweisung vorgenommen hatte, geht es auch schon los. In Erwartung, was nun kommt, muss der SZ-Redakteur lachen. Es dauert nur wenige Sekunden, da ist der Spaß auch schon vorbei....

  • Bad Laasphe
  • 27.03.21
Lokales
Marcus Hupertz aus Wenden war am Freitag der Erste, der sich einem kostenlosen Schnelltest am DRK-Haus in Wenden unterzog.
3 Bilder

DRK-Ortsverein Wenden
Großer Andrang im Corona-Testzentrum

hobö Wenden. Es gibt zweifellos angenehmere Dinge, die man an einem Freitagabend über sich ergehen lassen kann, als einen Corona-Schnelltest. Abgesehen von dem Unbehagen, womöglich die Nachricht einer Infizierung zu erhalten, ruft der Testvorgang an und für sich schon keine Jubelstürme hervor. Nun sind Menschen zwar unterschiedlich empfindlich, aber der Abstrich tief in der Nase ruft auch im Testzentrum des DRK-Ortsvereins Wenden bei den meisten Besuchern einen nicht wirklich angenehmen...

  • Wenden
  • 22.03.21
Lokales
Das DRK möchte weitere Corona-Schnelltestzentren eröffnern.

Start in Weidenau
DRK eröffnet weitere Corona-Testzentren

sz Siegen/Netphen. DRK-Ortsvereine und der DRK-Kreisverband führen ab Donnerstag, 18. März, Corona-Schnelltests durch. Starten werden am Donnerstag der DRK-Ortsverein Siegen-Nord und der DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein in Weidenau. Am Montag, 22. März, eröffnet der DRK-Ortsverein Kaan-Marienborn sein Schnelltestzentrum in der Weißtalhalle. Danach folgen am Mittwoch, 24.März, die DRK-Schnelltestzentren im Bürgerhaus in Eisern und in Dreis-Tiefenbach im DRK-Zentrum. Am Samstag, 27. März,...

  • Siegen
  • 16.03.21
LokalesSZ
Bad Laasphes Rot-Kreuz-Leiter Marco Scheffel (l.) und sein Stellvertreter Jannik Pritzel haben die Schlüsselgewalt über den Hausnotruf, der erst im Juni eingerichtet wurde. Trotz „Corona“ gibt es reichlich Arbeit für die Bereitschaft.

DRK-Bereitschaft hat viel zu tun
Arbeiten an der Belastungsgrenze

howe Bad Laasphe. Nichts zu tun mitten in der Pandemie? Mitnichten. Das gilt für andere, nicht aber für den DRK-Ortsverein Bad Laasphe. Der hat Arbeit bis über beide Ohren. „Und das im Ehrenamt“, sagt Dr. Sebastian Nicklaus, Arzt in Bad Laasphe und stellv. Vorsitzender. Nach außen hin scheint alles ruhig zu sein um das DRK-Heim in der Gartenstraße. In Wahrheit sind die rund 20 Aktiven der Bereitschaft kräftig im Einsatz. „Es ist einiges los und zuletzt ist eine Menge passiert“, berichtet...

  • Bad Laasphe
  • 13.01.21
LokalesSZ
Der ehemalige Industriebetrieb wurde in drei Wochen zum Impfzentrum umgebaut.
4 Bilder

Nur das Vakzin fehlt noch
Impfzentrum könnte morgen loslegen

win Attendorn. Landrat Theo Melcher ließ sich anmerken, dass er stolz ist. Stolz auf „seinen” Kreisbauhof, stolz auf den Bauhof der Stadt Attendorn, auf den Krisenstab des Kreises und seinen Leiter, Andreas Sprenger, auf die heimische Ärzteschaft sowie auf haupt- und vor allem auf ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes. Sie haben zusammen mit Handwerksunternehmen einen wahren Kraftakt gemeistert: In nur drei Wochen ist aus einem leerstehenden metallverarbeitenden...

  • Attendorn
  • 12.12.20
LokalesSZ
Helfer des DRK-Ortsvereins Bad Berleburg stellten am Samstag ein Zelt vor der Vamed-Klinik auf. Die Konstruktion bietet in der kalten Jahreszeit Menschen Schutz vor dem Wetter, die auf ihren Corona-Abstrich warten.

DRK hilft vor der Vamed-Klinik aus
Zelt schützt Wartende vor Wind und Wetter

vö Bad Berleburg. Premiere vor der Bad Berleburger Vamed-Klinik – streng genommen schon die zweite in diesem Jahr: Denn zum einen gab es in der Vergangenheit noch nie einen Container vor dem Krankenhaus. Doch in Zeiten von Corona sind die Dinge eben anders. Seit sich Menschen auf das Virus testen lassen können, steht dafür der Container außerhalb des Gebäudes zur Verfügung, um unnötige Kontakte zu minimieren. Und zum anderen steht seit Samstag ein Zelt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) direkt...

  • Bad Berleburg
  • 22.11.20
KulturSZ
Nicht nur auf Großveranstaltungen– wie etwa KulturPur auf der Ginsberger Heide (Bild) – tragen Sanitäts- und Rettungsdienste zum Wohlergehen der Besucher und Mitwirkenden bei. Auch anderweitig leisten Hilfsorganisationen wertvolle Arbeit.
2 Bilder

Veranstaltungsausfälle bescheren dem DRK keine „Kurzarbeit“
Cordula Grün vs. Corona Rot

ph Siegen. Wie bieten Hilfsorganisationen dem Virus die Stirn? Dieser Spaßbremse, die unser gesellschaftliches Leben auf praktisch allen Ebenen lähmt? Schließlich stecken auch DRK, Malteser, Johanniter & Co. zwangsläufig mittendrin im Schlamassel. Beim DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein erkundigte sich die SZ beispielhaft über Stimmungs- und Einsatzlagen während der Krise. KulturPur, Apollo-Biennale, Siegtal Pur oder Siegerländer Firmenlauf bilden bloß die Speerspitze der Veranstaltungen,...

  • Siegen
  • 10.11.20
LokalesSZ
Selbst ist der (kleine) Mann: Das Rote Kreuz bittet um Unterstützung und darum, Kleiderspenden in die Container einzuwerfen.

Corona-Pandemie
DRK-Kleidersammlung findet auch im Herbst nicht statt

ch/sz Siegen. Das hat es seit 30 Jahren nicht gegeben: Die für Ende Oktober angekündigte Kleidersammlung des Deutschen Roten Kreuzes wird nicht stattfinden. Damit fällt nach der Frühjahrs- auch die Herbstsammlung ausgedienter Klamotten aus, wie DRK-Sprecher Marcus Sting am Montag der SZ erklärte. „Gerne wären wir zu einem Stück Normalität zurückgekehrt und hätten die Sammlung durchgeführt. Jedoch haben wir nach reiflicher Überlegung festgestellt, dass das Risiko aktuell zu hoch ist, dass sich...

  • Siegen
  • 12.10.20
LokalesSZ
Endlich kann in den Kitas in Nordrhein-Westfalen wieder nach Herzenslust gespielt werden. Sowohl Erzieherinnen als auch der Nachwuchs in den zahlreichen Einrichtungen dürfen ohne Maske ans Spielbrett gehen.

Kitas zurück im Regelbetrieb
Spielen ohne Maske

sp Siegen. Die Sommerferien sind zu Ende. Für viele Familien beginnt jetzt der Alltag wieder – sofern er in der Corona-Pandemie als solcher bezeichnet werden kann. Ein weiterer Schritt in Richtung Normalität: Die Kitas haben seit Montag, mit Beginn des neuen Kitajahrs, wieder im Regelbetrieb geöffnet. Das bedeutet, dass alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege wieder im vertraglich vereinbarten Umfang besuchen können. Berücksichtigt werden soll dabei laut dem zuständigen...

  • Siegen
  • 17.08.20
LokalesSZ
Blutspenden sind in den Sommerferien besonders wichtig. Durch die Corona-Pandemie und die mittlerweile fast wieder im Regelbetrieb arbeitenden Krankenhäuser ist der Bedarf riesig.

Mehr Bedingungen beim Blutspenden
Jeder Siebte wird abgewiesen

juka Siegen. Fast schon traditionell ist in den Sommerferien der Bedarf an Blutspenden besonders hoch. Während viele potenzielle Spender im Urlaub weilen, werden in den Krankenhäusern die Konserven knapp. Das hat sich auch in diesem Jahr nicht verändert. „Die Menschen sind jetzt eben innerhalb Deutschlands oder im nahen Ausland unterwegs. Aber trotzdem weg“, weiß Stephan David Küpper, Pressesprecher des DRK-Blutspendedienstes West. Bedarf an Blutkonserven steigtUnd da sich die Krankenhäuser...

  • Siegen
  • 29.07.20
Lokales
Die DRK-Botschafter, die in der nächsten Zeit in Siegen-Wittgenstein für das DRK werben, zusammen mit DRK-Vorstand Dr. Martin Horchler.

Mehr Arbeit wegen Corona
DRK leistet 2500 Einsatzstunden

sz Siegen. Das DRK in Siegen-Wittgenstein ist mit seinen rund 1000 Ehrenamtlichen seit Beginn der Corona-Krise weit mehr als sonst in Einsätze eingebunden. DRK in vielen Bereichen aktivSeit März 2020 hat das DRK-Ehrenamt in Siegen-Wittgenstein rund 100 Krankentransporte mit Covid-19-Infizierten oder Verdachtsfällen durchgeführt, in der gemeinsamen Einsatzleitung von DRK und Maltesern rund 150 Hilfeersuche für „SiWi hilft“ vermittelt, bei der Einrichtung und Reaktivierung des Kredenbacher...

  • Siegen
  • 09.07.20
LokalesSZ
Mit Maske und dem nötigen Abstand ist eine Blutspende weiterhin möglich. Die Abläufe sind verändert, die Bereitschaft zur Spende aber ungebrochen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sind Konserven noch dringender notwendig als ohnehin üblich.

DRK registriert große Solidarität
165 Menschen spenden Blut in der Corona-Krise

tika Birkelbach. Ängste, Nöte, Sorgen – in Zeiten der Corona-Pandemie sind sie zweifellos vorhanden. Und doch gehen viele Menschen auf bemerkenswerte Weise damit um und tragen ihren Teil dazu bei, die Krise zu meistern. Eine Tatsache, die sich tatsächlich auch quantitativ niederschlägt. Der Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) verbuchte zuletzt rund 20 Prozent mehr Spenden als üblich. „Ganz so viel ist es bei uns nicht. Das kommt aber auch deshalb, weil die Bundeswehr in...

  • Erndtebrück
  • 07.05.20
LokalesSZ
Nathanael Spatz zeigt, worauf es in Coronzeiten ankommt: Jede Maske vor Nase und Mund zählt.

Nicht alle Bürger akzeptieren die Maskenpflicht
Info-Aktion: Jede Maske zählt

mir Siegen. Der Montag hat den Menschen im Siegerland – und natürlich auch sonst wo im Land – eine ganz neue Erfahrung in der vom Coronvirus geprägten Zeit gebracht: Maskenpflicht! Beim Einkaufen im Supermarkt, in Bussen und Bahnen, beim Abholen von Speisen und Getränken, in der Apotheke sowieso und eben auch im Tankstellenhäuschen beim Bezahlen. Keine Sorge, es müssen nicht die professionellen FFP3-Exemplare sein, zur Not tut es ein Schal, ein über die Nase gezogener Skifahrer-Kälteschutz oder...

  • Siegen
  • 27.04.20
LokalesSZ
Rene Groesdonk (r.) verteilte gemeinsam mit Gabriele Groesdonk (Bildmitte) vor der Erndtebrücker Filiale des Discounters Lidl Masken die Mund-Nasen-Masken – unter anderem an Karin Saft (l.). Foto: Timo Karl

Aktion lief auch in Erndtebrück
DRK-Helfer verteilen 300 Mund-Nasen-Masken

tika Erndtebrück. Mund-Nasen-Masken sind dieser Tage ein teures Gut – die Preise, die manche Händler für einen simplen Einwegsschutz aufrufen, grenzen an Wucher. Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuz (DRK) drehte den Spieß am Montag um. Mit Inkrafttreten der Maskenpflicht in Nordrhein-Westfalen etwa in Supermärkten, Bussen und Bahnen verteilten ehrenamtliche Helfer zahlreiche Schutzmasken an neuralgischen Punkten – auch in den drei Kommunen im Altkreis Wittgenstein. In Erndtebrück etwa...

  • Erndtebrück
  • 27.04.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.