Corona

Beiträge zum Thema Corona

LokalesSZ
Sommer, Sonne, Strand: Die Auswandererfamilie Hofmann lebt in Australien und besucht regelmäßig die liebe Verwandtschaft im Siegerland – Corona aber macht
die Reise in die Heimat aber bis auf Weiteres unmöglich.

Ferndorfer im Lock-Down Under
Auswanderer in Australien vom Rest der Welt abgeschnitten

js Sydney/Ferndorf. An ihre Fernbeziehung zum Rest der Familie haben sie sich gewöhnt. Mehr als zwei Jahrzehnte sind vergangen, seitdem eine berufliche Chance und eine Portion Abenteuerlust Antje und Axel Hofmann nach Australien lockten. Mit Verstärkung von Tochter Amelie (17) und den beiden Söhnen Linus (11) und Lukas (8) leben sie dort, wo andere gern Urlaub machen möchten – in Bondi Beach, am Olympia-erprobten Strand vor den Toren Sydneys. Mehr als 16 500 Kilometer trennen sie von der...

  • Kreuztal
  • 15.02.21
  • 1.111× gelesen
LokalesSZ
Vor allem berufen sich die Ferndorfer auf die Größe ihrer Kirche mit maximal 800 Sitzplätzen und fünf Eingängen. Das Hygienekonzept wurde nachjustiert.

Trotz Appell der Landeskirche
Weiterhin Präsenzgottesdienste in Ferndorf

bjö Ferndorf/Hilchenbach. Dass die Ferndorfer zum kommenden Weihnachtsfest von der „dringenden Empfehlung“ von Kirchenkreis und Landeskirche abweichen, empfinden sie eher als seelsorgerliche Notwendigkeit denn als Akt des Protestes: Die ev. Kirchengemeinde Ferndorf bietet auch in den kommenden Tagen bis Weihnachten Präsenzgottesdienste an. "Das könnt ihr nicht machen" Auf Nachfrage der SZ bestätigte Superintendent Peter-Thomas Stuberg, dass ihm bislang nur die Ferndorfer als „Abweichler“ von...

  • Kreuztal
  • 19.12.20
  • 914× gelesen
LokalesSZ
Die Corona-Pandemie hat den Stahlkonzern Thyssen-Krupp weiter in Schieflage gebracht. Gestern wurde ein weiterer, massiver Abbau von Stellen angekündigt. Details gibt es im Frühjahr. An den Standorten wie hier in Eichen geht das Bangen also weiter (Archivfoto).

„Alle Standorte in Gefahr“
Thyssen-Krupp kündigt Kahlschlag an

nja Eichen/Ferndorf. Hoffen, bangen, hoffen, bangen: Die Sorge um ihre Arbeitsplätze und damit auch ihre persönliche Zukunft begleitet die Beschäftigten von Thyssen-Krupp Steel auch im Siegerland seit Jahren und Jahrzehnten. Am Donnerstag erreichte die nächste Hiobsbotschaft die Hallen und Büros auch der Standorte in Eichen und Ferndorf: Der Konzern will 5000 Stellen mehr abbauen als bisher geplant. Im Frühjahr 2019 schon war von 6000 Stellen die Rede gewesen, 3600 davon sind schon gestrichen....

  • Kreuztal
  • 19.11.20
  • 3.071× gelesen
LokalesSZ
In den logopädischen Praxen ist das Therapieren von Angesicht zu Angesicht unumgänglich. Bei manchen Behandlungsformen kann Mund- und-Nasenschutz getragen werden, bei anderen nicht. Als systemrelevantes Glied in der Heilmittelbranche sind sie nicht vom Shutdown betroffen – wohl aber von dessen Auswirkungen.  Foto: dbl/J. Tepass
2 Bilder

Logopäden in Corona-Zeiten
Absagen und weniger Neupatienten

nja Siegen/Ferndorf. Ihre Arbeit ist vielseitig und systemrelevant – auch wenn es in ihren Praxen nicht um Leben oder Tod geht: Logopäden kümmern sich selbst in Zeiten des „coronalen“ Shutdowns durchgängig um ihre Patienten – um all jene, die per ärztlicher Verordnung therapiert werden müssen, deren Behandlung also medizinisch notwendig ist. Das reicht von psychisch bedingten Sprachentwicklungsstörungen und postoperativen Therapien (z. B. bei Tumoren im Zungen- oder Halsbereich) bis hin zu...

  • Kreuztal
  • 03.05.20
  • 332× gelesen
LokalesSZ
Ruth und Heinz Gies sind Stammkunden am Eichenhof, wo Thorsten Junge und Andrea Zimmermann ihren Biohofladen betreiben.
11 Bilder

Hofläden liegen im Trend
Hühner im Sortiment – Schlangen vor der Tür

nja Kreuztal/Netphen. Abstandsregeln, Kontaktsperren, Einbahnregeln in Supermärkten, Diskussionen, ob ein Mundschutz notwendig ist oder nicht: Covid-19 trägt seit Wochen ein virulentes Maß an Unsicherheit in die Gesellschaft. Da vermittelt der Begriff „Hofladen“ ganz andere Bilder, weckt Assoziationen von guter Landluft und dazu gesunden Lebensmitteln mit Herkunftsgarantie. Wie wirkt sich das Virus auf die Arbeit dort aus? Die SZ fragte bei einem halben Dutzend Hofläden im Siegerland...

  • Kreuztal
  • 19.04.20
  • 4.344× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.