Coronakrise

Beiträge zum Thema Coronakrise

LokalesSZ
Pflege bedeutet: nah am Mensch sein. So auch im Fliedner-Heim der Diakonischen Altenhilfe Siegerland in Weidenau. Laut Auskunft der Altenhilfe liegt deren Impfquote bei rund 85 Prozent.
2 Bilder

Mitarbeiter von AWo und Diakonie
Alten- und Pflegeheime erteilen Impfpflicht klare Absage

tip Siegen/Olpe. Wer als Beschäftigter im Gesundheitswesen die Impfung gegen Corona verweigert, kann vom Dienst suspendiert werden und bekommt dann keinen Lohn mehr – so ist die Regelung in Griechenland seit Anfang September. Auch in Frankreich gilt längst eine Impfpflicht für Mitarbeiter des Gesundheitssektors. Betreiber von Pflege- und Altenheimen in unserer Region erteilen solchen Überlegungen eine teils klare Absage. AWo-Bezirk setzt bei Corona-Impfung auf Aufklärung „Gerade die Menschen in...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
In der Emmaus-Kirchengemeinde Siegen funktioniert die 3-G-Regel problemlos.

Kath. Kirchen halten an Hygienekonzepten fest
Ev. Emmaus-Kirchengemeinde setzt auf 3-G-Regel

sp Siegen/Eisern. Eine Rückkehr zu mehr Normalität mit weniger Einschränkungen, das wünschen sich derzeit viele. Auch Mitglieder der ev.-ref. Emmaus-Kirchengemeinde Siegen. Das hat Pfarrer Michael Goldau in Gesprächen vernommen. Die Forderung: Die Kirche solle sich nicht zurückziehen, sondern mutig Schritte nach vorne gehen. Die 3-G-Regel für Gottesdienste anzuwenden, sei ein solcher Schritt, sagt Goldau, in dessen Gemeinde die Regel jetzt gilt. Demnach dürfen nur Besucher an Gottesdiensten...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
Ann-Kristin und Daniel Brümmer möchten die Hochzeit des besten Freundes mitfeiern. Die 29-Jährige ist schwanger und eine „nicht immunisierte Person“, wenn sie mitfeiern will, braucht sie einen PCR-Test. Die Kosten von rund 100 Euro muss sie selbst übernehmen.

Schwangere auf Hochzeit eingeladen
Corona-Schnelltest reicht nicht aus - 100 Euro für PCR-Test

sp Oberschelden. Ein Corona-Schnelltest ist (bis zum 10. Oktober) kostenlos. Der aber reicht aktuell nicht aus, wenn man als Ungeimpfter oder Nicht-Genesener, also als nicht immunisierte Person, eine private Feier mit Tanz besuchen will. Bei solchen Veranstaltungen bestehe ein besonders hohes Risiko für Mehrfachansteckungen, heißt es vom Land NRW. Hochzeitsfeiern müssen hier wohl hinzugezählt werden, eher selten bleiben die Gäste ruhig auf ihren Stühlen sitzen, wenn es Richtung Abend geht. Wer...

  • Siegen
  • 02.09.21
Lokales
Mit diesem Schild und in Uniform nahm ein Oberkommissar der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein an einer Querdenker-Demo in Berlin teil.
5 Bilder

Dienstverbot (2. Update)
Polizist aus Siegen nimmt in Uniform an Querdenker-Demo teil

+++ 2. Update 18 Uhr +++ juka Siegen/Berlin. Ein Polizist der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein hat offenbar am vergangenen Samstag in Uniform an einer Querdenker-Demo in Berlin teilgenommen. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde am Donnerstagmittag gegenüber der SZ. Strafrechtlich lägen zwar keine konreten Anhaltspunkte vor, dafür wurde aber ein Disziplinarverfahren eingeleitet und dem Oberkommissar vorerst die weitere Ausübung der Dienstgeschäfte verboten. Sollten sich die Vorwürfe...

  • Siegen
  • 02.09.21
LokalesSZ
An 59 Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Siegen-Wittgenstein gibt es aktuell Quarantänemaßnahmen. Landrat Andreas Müller spricht sich für eine kürzere Quarantänezeit aus.
2 Bilder

Strategiewechsel in Schulen
Landrat Andreas Müller fordert kürzere Quarantänen

tip Siegen. Landrat Andreas Müller plädiert bei den Quarantänemaßnahmen an Schulen für einen Strategiewechsel. „Ich schließe mich den Forderungen an, Schüler, die als Kontaktpersonen eines positiven Falls gelten, statt 14 Tagen nur noch fünf Tage in Quarantäne zu schicken – verbunden mit der Option, sich nach diesen fünf Tagen freitesten lassen zu können.” Umsetzen könnte der Kreis Siegen-Wittgenstein dies als staatliche Verwaltungsbehörde im Auftrag des Landes NRW – wie so vieles – nicht...

  • Siegen
  • 01.09.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Tim Plachner.

KOMMENTAR
Schutzlos ausgeliefert

Der Kreis: ohne großen Handlungsspielraum. Das Land: ruft eine Sondersitzung des Landtags ein – eine Woche nachdem die Inzidenzen unter Schülern die 500er-Marke geknackt haben. Der Bund: offenbar zu sehr mit der kommenden Wahl beschäftigt. Anderthalb Jahre mussten Eltern ihre Kinder schulisch zu Hause auffangen und ihnen oft erklären, warum sie ihre Freunde nicht mehr treffen dürfen. Und jetzt werden doch alle Kinder – man könnte sagen: mit voller Absicht – dem Virus ausgesetzt. Es bleibt...

  • Siegen
  • 01.09.21
LokalesSZ
SZ-Redakteurin Sarah Panthel.

KOMMENTAR - KONTRA
Keine Sicherheit

Zutritt nur für Geimpfte und Genesene. Was ist mit den Menschen, die sich – aus welchen Gründen auch immer – nicht impfen lassen können oder vielleicht auch nicht wollen? Was ist mit Schwangeren, Menschen mit Vorerkrankungen oder denjenigen, die eine Impfung nicht vertragen? Bleiben sie auf der Strecke oder wird es Ausnahmen geben? Mit der 2-G-Regel könnten bewusst Menschen ausgegrenzt werden und es muss die Frage gestellt werden, ob das gerecht, rechtmäßig und vertretbar ist. Gerade haben sich...

  • Siegen
  • 31.08.21
LokalesSZ
Frank Storm, Inhaber des Schwarzen Schafes in Weidenau, hat einen klaren Standpunkt zur Umsetzung der 2-G-Regel: „Wenn ich das mache, habe ich wieder weniger Umsatz und muss Leute entlassen.“
2 Bilder

Massive Kritik an der Politik
Heimische Gastronomen lehnen 2-G-Regel ab

sp Siegen/Bad Berleburg. Soll die 2-G-Regel eingeführt werden? Verpflichtend, oder doch lieber freiwillig? Diese Fragen werden derzeit landauf und landab diskutiert, die Meinungen gehen dabei weit auseinander. Die heimischen Gastronomen haben eine klare Meinung zum „2-G-Optionsmodell“, das jüngst die Hansestadt Hamburg eingeführt hat: Dort können Gastro-Unternehmer und Veranstalter frei wählen, ob sie nur Geimpfte und Genesene (2 G) in ihren Lokalitäten zu lassen oder ob auch Personen mit einem...

  • Siegen
  • 31.08.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Michael Roth.

KOMMENTAR - PRO
Impftempo steigern

In der Frage nach 2 G oder 3 G habe ich eine glasklare Meinung: Geimpften und Genesenen (für maximal sechs Monate) sollte zumindest in Teilbereichen Vorteile eingeräumt werden. Zum Beispiel im Fußballstadion: Die besten Plätze im Unterrang bekommen geimpfte/genesene Fans. Wer sich dem Impfen widersetzt, kann sich per Test einen Stadionbesuch erkaufen und bitte im Oberrang Platz nehmen. Ein paar Vereine denken hoffentlich in diese Richtung, das wünsche ich mir von Klubchefs mit Weitblick. Solche...

  • Siegen
  • 31.08.21
LokalesSZ
An 26 Schulen in Siegen-Wittgenstein gab es am Montag Quarantänemaßnahmen. Eltern beklagen sich darüber, dass in den Ferien nicht mehr für die Sicherheit ihrer Kinder getan worden ist. Es gebe weiterhin so gut wie keine Luftfilteranlagen. Auch die Klassengrößen seien nicht angepasst worden. Überfüllte Busse machen das Einhalten der AHA-Regeln quasi unmöglich.
3 Bilder

Lehrer und Eltern schlagen Alarm
400: Sieben-Tage-Inzidenz bei Schulkindern schnellt in die Höhe

tip/sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Diese Zahlen lassen eigentlich nur einen Schluss zu: Die Durchseuchung der Schulkinder hat begonnen. Nach Ende der Sommerferien ist die Sieben-Tage-Inzidenz bei Kindern ab fünf Jahren in die Höhe geschossen. In Siegen-Wittgenstein liegt sie zum Wochenstart bei rund 400, im Kreis Olpe nur knapp darunter. Der Lehrerverband schlägt Alarm, Eltern fühlen sich machtlos. Binnen eines Monats sind die Inzidenzen von Schulkindern von 16 auf zum Teil über 500 gestiegen....

  • Siegen
  • 30.08.21
Lokales
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn plädiert für einheitliche Quarantäne-Regeln für Schulen.

Länder mit unterschiedlichem Vorgehen
Jens Spahn will einheitliche Quarantäne-Regeln in Schulen

sz Siegen/Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn plädiert für einheitliche Quarantäne-Regeln für Schulen. Die Frage, welche und wie viele Kinder im Falle einer Corona-Infektion in der Schule in Quarantäne geschickt würden, werde in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich gehandhabt, sagte der CDU-Politiker am Montag. Für Eltern wie Kinder sei das nur schwer nachvollziehbar. "Das werde ich mit den Ländern besprechen." Zur Kritik am Umgang mit den Schulen sagte er, seit Beginn der...

  • Siegen
  • 30.08.21
Lokales
Neue Zahlen vom Robert-Koch-Institut.

Neue Zahlen des RKI
Inzidenzen leicht gesunken

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts  im Kreis Siegen-Wittgenstein als auch im Kreis Altenkirchen leicht gesunken. Für Siegen-Wittgenstein meldet das RKI am Montag einen Wert von 142,7, am Sonntag hatte dieser bei 148,5 gelegen. Im Kreis Altenkirchen sank die Inzidenz von 91,4 auf 86,8. Im Kreis Olpe stagniert die Inzidenz zum Wochenbeginn bei 124,5.  Die Sieben-Tage-Inzidenz in NRW liegt bei 127,7, bundesweit bei 75,8. Es wurden 4559 neue...

  • Siegen
  • 30.08.21
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region bleibt auf einem hohen Niveau.

Die aktuellen Inzidenz-Werte
Leichter Rückgang in "SiWi" und "OE"

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sowohl im Kreis Siegen-Wittgenstein als auch im Kreis Olpe leicht gesunken. Für Siegen-Wittgenstein  meldet das RKI am Samstag einen Wert von 140,8,  am Freitag hatte dieser bei 144,8 gelegen. 37 neue Fälle wurden registriert. Nachdem im Kreis Olpe die Inzidenz zuletzt immer weiter gestiegen und bei 107,2 angekommen war, liegt sie nun bei 105 (plus 24 Fälle). Dieser Trend trifft auch auf ganz ...

  • Siegen
  • 28.08.21
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenz geht durch die Decke. In Siegen-Wittgenstein steigt der Wert auf 148,8.

Die aktuellen Inzidenz-Werte
Inzidenz in "SiWi" nähert sich 150er-Marke

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Bei dem Blick auf die Sieben-Tage-Inzident kann einem derzeit angst und bange werden. Die Werte schießen steil nach oben, ein Turnaround  ist nicht in Sicht. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am frühen  Donnerstagmorgen für den Kreis Siegen-Wittgenstein eine Inzidenz von 148,8, ein Plus von 25,7 im Vergleich zum Mittwoch. Im Kreis Olpe steigt die Inzidenz wieder über die 100er-Marke, und zwar auf 102, 3 (Mittwoch; 97,8).  Deutlich niedriger sind die Zahlen im...

  • Siegen
  • 26.08.21
Lokales
Das mobile Impfteam kommt am Sonntag, 29. August, von 13bis 15 Uhr ins VIP-Zelt am Leimbachstadion Siegen.

Impfzentrum auf Tour
Corona-Impfung im Leimbachstadion

sz Siegen/Freudenberg. Nach einer Reihe erfolgreicher Impfaktionen im Kreisgebiet bietet das Team des Impfzentrums Siegen-Wittgenstein zwei zusätzliche Termine außerhalb des Hauptstandorts in Eiserfeld an. Corona-Impfung im Leimbachstadion und vorm Rathaus Freudenberg Das mobile Impfteam kommt am Sonntag, 29. August, von 13 bis 15 Uhr ins VIP-Zelt am Leimbachstadion in Siegen. Am darauffolgenden Wochenende macht der Impfbus Halt in Freudenberg. Und zwar am Samstag, 4. September, von 10 bis 16...

  • Siegen
  • 25.08.21
Lokales
In Siegen-Wittgenstein steigt die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch deutlich an.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein steigt deutlich

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Siegen-Wittgenstein steigt deutlich an und liegt laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Mittwoch bei 123,1. Am Dienstag wurde der Wert, der die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, noch mit 105,8 angegeben. Stabil bleibt die Inzidenz dagegen im Kreis Olpe und liegt jetzt bei 97,8 (Vortag 100,0). Für den Kreis Altenkirchen meldet das RKI die Zahl 64,4, ein leichter Rückgang im Vergleich zum...

  • Siegen
  • 25.08.21
LokalesSZ
Nick Schirmer vom Naschwerk in Siegen fragt jeden Gast nach einem Nachweis. Nur Geimpfte, Genesene und Getestete Personen dürfen sich im Innenraum aufhalten.

Geimpft, getestet, genesen
So läuft die Corona-Kontrolle in heimischen Betrieben

gro Siegen/Netphen. Eigentlich ist alles simpel und überschaubar. Geimpft, getestet, genesen: Nur wer eines dieser Kriterien erfüllt und auch den Nachweis dafür mitbringt, darf eine Gaststätte von innen betreten. Auch in Fitnessstudios, Schwimmbädern und Hotels wird seit Freitag wieder kontrolliert – aber ist dies für die Betriebe überhaupt machbar? Die SZ hat sich bei einigen Gastronomiebetrieben, Hallenbädern und Fitnessstudios aus der Region umgehört. Der Großteil ist sich einig: Die...

  • Siegen
  • 24.08.21
Lokales
Im Kreis Olpe schnellt die Sieben-Tage-Inzidenz in die Höhe.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein sinkt leicht

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Ganz leichte Entspannung in Siegen-Wittgenstein: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert am Dienstag bei 105,8, am Vortag wurde er noch mit 108,3 angegeben. Im Kreis Olpe dagegen liegt die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, jetzt bei 100,0 - ein rasanter Anstieg im Vergleich zum Montag (69,4). Auch im Kreis Altenkirchen geht es recht deutlich nach oben: Von 61,3 auf jetzt 72,2. ...

  • Siegen
  • 24.08.21
LokalesSZ
Immer mehr Kinder aus Siegen-Wittgenstein müssen in Corona-Quarantäne. Die Zahl der betroffenen Kitas und Schulen ist sprunghaft angestiegen.

Kreis Siegen-Wittgenstein
Der Frust wächst: Über 100 Kinder in Corona-Quarantäne

mir Siegen. Das Siegener Corona-Update vom Montag wirft Fragen auf. 108,3 steht da als Inzidenz der vergangenen sieben Tage. Wie kann das sein? Was kommt noch? Vor einem Monat dümpelte die Inzidenz tief im einstelligen Bereich, die Partys boomten. Sommer, Sonne, Sand und Meer lockten die Menschen nach draußen. Mit dem Schulstart nach den großen Ferien ist die totale Ernüchterung eingetreten: Nicht weniger als 20 Kitas und Schulen haben neue Covid-Fälle zu verkraften, über 100 Mädchen und Jungen...

  • Siegen
  • 23.08.21
Lokales
Abkehr vom Sieben-Tage-Inzidenzwert: Die Hospitalisierung, also die Auslastung der Krankenhäuser, soll künftig der entscheidende Faktor in der Corona-Pandemie sein.

Hospitalisierung als neuer Faktor
Bund will Inzidenz als Richtwert für Corona-Maßnahmen streichen

sz Siegen/Berlin. Das Corona-Kabinett des Bundes will den Infektionsinzidenzwert nach Informationen verschiedener Medien aus dem Infektionsschutzgesetz streichen. So habe man sich laut den Berichten verständigt, dass künftig die Belastung des Gesundheitssystems (Hospitalisierung) der neue, entscheidende Faktor in der Corona-Pandemie sein solle. Bisher wurden mögliche Corona-Maßnahmen noch an die Sieben-Tage-Inzidenzen wie 35, 50 oder 100 geknüpft. Diese sollen nun wohl ganz wegfallen. Schon...

  • Siegen
  • 23.08.21
Lokales
Geht es nach Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, wird die Messgröße eines Sieben-Tage-Inzidenzwerts von 50 aus dem Infektionsschutzgesetz gestrichen.

Jens Spahn will Messgröße streichen
Inzidenz: 50er-Marke steht vor dem Aus

sz Siegen/Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich dafür ausgesprochen, in der Corona-Pandemie die Messgröße eines Inzidenzwerts von 50 aus dem Infektionsschutzgesetz zu streichen. "Die 50er-Inzidenz im Gesetz, die hat ausgedient", sagte der CDU-Politiker am Montag. Der Wert - nicht mehr als 50 neue Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen - habe für eine ungeimpfte Bevölkerung gegolten. Im Infektionsschutzgesetz sind bei bestimmten Zahlen von neuen Corona-Fällen...

  • Siegen
  • 23.08.21
Lokales
Im Zuge der neuen Corona-Schutzverordnung wird die Luca-App für große Teile des öffentlichen Lebens nicht mehr gebraucht.

Neue Corona-Schutzverordnung
Keine Kontaktnachverfolgung mehr im Restaurant

sz Siegen/Bad Berleburg. Die neue Corona-Schutzverordnung für NRW ist seit Freitag, dem 20. August, in Kraft und enthält einige Neuerungen. Darauf weist die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein am Montagmittag in einer Pressemitteilung hin. Die wohl größte Veränderung ist der Wegfall der Inzidenzstufen. Beim Übersteigen der Sieben-Tage-Inzidenz von 35 in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt gilt dort die „3G-Regel“. Wird der Wert auch im Landesdurchschnitt überschritten, gilt die „3G-Regel“...

  • Siegen
  • 23.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.