Coronakrise

Beiträge zum Thema Coronakrise

Lokales
6 Bilder

Anzeigen und Verwarnungen
Polizei mischt Autoszene auf

kay Siegen. Seit geraumer Zeit bereiten Autoraser und -poser im Siegener Stadtgebiet den Einsatzkräften von Polizei und Ordnungsamt eine Menge Arbeit und Ärger. Teils zu Hunderten treffen sie sich an den Wochenenden im Bereich der Parkflächen unter der HTS in Geisweid und auf dem Obi-Parkplatz in Weidenau, um gemeinsam abzuhängen und zu feiern. Verbunden sind die Treffen an den genannten Hotspots mit viel Lärm, Müll und Verstößen gegen die geltenden Corona-Regelungen. Hunderte feiern unter der...

  • Siegen
  • 27.02.21
LokalesSZ
Nur gucken, nicht anfassen: In den Schaufenstern ist das Warenangebot vieler Einzelhändler zu sehen, kaufen aber kann der Kunde die Ware in den allermeisten Fällen nicht. Nun baut der Handel mithilfe der IHK Druck auf.

Der Ton wird rauer
Corona-Lockdown: Handel droht Staat mit Klagewelle

hobö Siegen/Olpe. „Der Druck im Handel ist extrem, viele stehen am Abgrund – die Nerven sind bis auf das Letzte angespannt.“ Mit deutlicher Vehemenz in Wortwahl und Stimmlage macht Klaus Gräbener am Freitagvormittag seinem Unmut Luft. Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen lenkt in einem Pressegespräch im Olper Rathaus mit diesen Worten auf eine Initiative der IHK hin, die es in dieser Form noch nicht gegeben habe. Gemeint ist eine Resolution des...

  • Siegen
  • 27.02.21
Lokales
Über die Planungs-Plattform „Calendly“ können Termine im Impfzentrum vereinbart werden – theoretisch ist das für jeden möglich, praktisch wird die Berechtigung jedoch genauestens überprüft.

Link des Kreises für Portal wurde nur vielfach kopiert
Impftermin-Vergabe doch echt

sz/goeb Siegen. Das ist etwas überraschend: Unter der Headline „Impfzentrum lädt gezielt per Mail zur Online-Anmeldung ein“ und: „Für weitere Personen- und Berufsgruppen ist jetzt Corona-Schutzimpfung möglich“ wandte sich am Freitagnachmittag der Kreis Siegen-Wittgenstein mit einer Pressemitteilung an die Medien und damit an die Öffentlichkeit. Da war das Kind allerdings schon in den Brunnen gefallen: Am Freitagmorgen hatte die Siegener Zeitung einen Artikel über eine mutmaßliche...

  • Siegen
  • 26.02.21
LokalesSZ
Hat der Corona-Frisur den Kampf angesagt: Friseurmeisterin Sandra Kinkel ist Neu-Selbstständige und freut sich auf „viele Typveränderungen“ ab Montag.

Mit "Corona-Öffnungszeiten"
Doppelter Startschuss für Friseurmeisterin Sandra Kinkel

sabe Freudenberg. Nach dem Wochenende ist für eine ganze Branche der lange Montag vorbei. Ausgerechnet Friseurbetriebe können am 1. März unter Auflagen wieder öffnen - ungeachtet der Lockdown-Verlängerung.Für Friseurmeisterin Sandra Kinkel ein doppelter Startschuss. In Freudenberg wagt die 39-Jährige die Neueröffnung in der Neueröffnung. Am Jahresanfang hatte die ehemalige Angestellte den schicken Laden im Herzen der Altstadt von Evelyne Pechmann übernommen. Aus „Haarkultur“ wird „Die...

  • Freudenberg
  • 26.02.21
LokalesSZ
Auch im Haus Ernsdorfstraße der Stiftung Diakoniestation - betreutes Wohnen samt Demenz-WG - können die Bewohner nun zu Hause geimpft werden.

Neuer NRW-Erlass
Demenz-WG wird doch zu Hause geimpft

nja Siegen/Kreuztal. Die „Brandbriefe“ sind abgekühlt – Entspannung ist in Sicht: Das Land NRW lässt es nun doch wieder zu, dass auch betreute und gepflegte Personen, die in Wohngemeinschaften und Angeboten wie dem betreuten Wohnen leben, vor Ort gegen das Coronavirus geimpft werden. Wie berichtet, hieß es Anfang Februar völlig überraschend aus Düsseldorf, dass nur noch Senioren, die vollstationär betreut werden, der Weg ins Impfzentrum erspart bleibt. Die Rede war von einem Impfwahnsinn...

  • Siegen
  • 25.02.21
Lokales
Die Fotokamera verstaubt, die Filmkamera ist der Retter: Drehs für Imagefilme und andere Projekte halten Fotograf Matthias Schäfer während der Corona-Pandemie über Wasser.
2 Bilder

Keine Events und Hochzeiten
Fotografen gehören zu den größten Verlierern der Corona-Pandemie

pm Siegen. Bei Benjamin Hein steht das Telefon zu dieser Jahreszeit selten still – normalerweise. Der 34-jährige Siegener ist selbstständiger Fotograf, knipst neben Kindergarten- und Schulkindern vor allem Hochzeiten. Und genau das ist in Corona-Zeiten ein Problem. „Eigentlich geht es jetzt so richtig los, was die Aufträge angeht. Das war aber im vergangenen Jahr nicht der Fall und wird auch dieses Jahr nicht der Fall sein“, sagt Hein im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Das gefährdet sein...

  • Siegen
  • 25.02.21
Lokales
Grund- und Förderschullehrer sowie Kita-Erzieher zählen schon bald zu den Impfberechtigten.

Ärger um vorgezogene Corona-Impfungen für Lehrer und Erzieher (Update)
Polizei befürchtet Benachteiligung

js/sz Siegen/Düsseldorf. Ein bisschen Geduld ist noch gefragt, bis sich die Grund- und Förderschullehrer und Kita-Erzieher gegen das Coronavirus impfen lassen können. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern hatten sich am Montag geeinigt, Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen und Kita-Erzieher in der Impfreihenfolge von der Gruppe drei in die Gruppe zwei hochzustufen. Zur dieser Gruppe zählen außerdem viele chronisch Kranke und Menschen über 70 sowie auch Polizisten. Damit ist aber noch...

  • Siegen
  • 24.02.21
LokalesSZ
Frank Leyener geht aus seiner Sicht pragmatisch mit übriggebliebenem Corona-Impfstoff um - und verliert nun seine Lizenz.

Nach Verstößen gegen die Verordnung
Paukenschlag: Drei Hausärzte im Kreis verlieren ihre Impf-Lizenz

vö Siegen/Feudingen/Bad Berleburg/Burbach. Die Tatsache, dass Frank Leyener Corona-Impfstoff, der bei seinen Einsätzen in Alten- und Pflegeheimen übrig war, in eigener Regie an Patienten seiner Praxis verimpfte, hat für den Feudinger Mediziner Konsequenzen. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) hat ihm am Mittwoch die Impf-Lizenz entzogen. Entsprechende SZ-Informationen bestätigte KV-Vertreter Dr. Thomas Gehrke, der Leiter des Impfzentrums Eiserfeld, auf Anfrage: „Wir werden den Kollegen Frank...

  • Bad Laasphe
  • 24.02.21
LokalesSZ
Die Pandemie hat auch den Alltag in den Wohnstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen durcheinandergebracht. Strukturen brachen weg – nicht nur während der Quarantäne. Elvira Grieb, Matthias Wagner, Pflegerin Renate Schreiber und Andreas Schürmann freuen sich auf die Zeit, wenn das Virus nicht mehr das Leben mitbestimmt.

Beschäftigte der Behindertenhilfe
Forderung nach Corona-Bonus

nja Siegen/Olpe. Applaus ist eine nette Geste. Eine Sonderzahlung als Anerkennung für das Corona-bedingt deutlich stärker belastende Engagement aber wäre nicht nur willkommen, sondern im Zuge der Gleichgehandlung auch angebracht: Das meinen nicht nur Beschäftigte in der heimischen Behindertenhilfe, die sich an die SZ gewandt haben, sondern viele Tausend Unterzeichner einer Onlinepetition unter der Überschrift „1500 Euro auch für die Behindertenhilfe“. Dass Bund und das Land NRW Beschäftigten in...

  • Siegen
  • 23.02.21
LokalesSZ
Eigentlich ein Kinderspiel: Pappverpackungen müssen vor der Entsorgung möglichst klein gemacht werden – ansonsten verstopfen sie die Abfuhrcontainer, die längst noch nicht gefüllt sind.

Kartons müssen zerschnitten werden
Altpapier-Entsorger ächzen unter Online-Bestell-Boom

js Siegen. Das Corona-bedingte Klick-Verhalten der Onlinekundschaft bringt nicht nur die Paketboten ins Schwitzen. Auch den Mitarbeitern von Entsorgungsunternehmen beschert der boomende Versandhandel spürbar Mehrarbeit. Übervolle Altpapier-Container, nicht selten „garniert“ mit zusätzlich danebengestellten Kartons, machen den Abtransport nicht leichter. Müssen in diesen Zeiten die Abfuhrintervalle vielleicht verkürzt werden? 180 Container-Standorte alleine in Siegen Rund 180 Standorte für...

  • Siegen
  • 22.02.21
LokalesSZ
Die Stadt Offenburg macht es vor: Bei jeder Schule, die sie saniert, wird ein dezentrales Lüftungssystem eingebaut. Das, was gegen überhitzte Klassenräume und stickige Luft hilft, dürfte auch beim Kampf gegen unliebsame Aerosole helfen.
3 Bilder

Offenburg als Vorbild
Siegen setzt in Schulen erstmals auf dezentrale Belüftung

js Siegen. Die Schulen füllen sich wieder. Nach und nach soll der Lockdown gelockert werden, aus dem Digitalunterricht geht es irgendwann zurück in die Präsenz. Egal um welche Jahrgangsstufe es sich handelt, alle Stundenpläne haben dabei eines gemeinsam: das regelmäßige Lüften. Bei Wind und Wetter, ob frühlingsmild oder bitterkalt, müssen unliebsame Aerosole raus aus dem Klassenraum. Wird das stete Aufreißen der Fenster nun auf alle Zeit zum neuen Alltag gehören? Möglich. Dezentrale Belüftung...

  • Siegen
  • 21.02.21
LokalesSZ
Ins Visier der Polizei gerät aktuell die Tuner-Szene: Mit Hunderten Personen sollen unter der HTS in Geisweid Corona-Party stattfinden, so auch am Wochenende.

Tuner-Szene im Visier der Polizei
Hunderte feiern unter der HTS Corona-Party

sz/mir Geisweid. Lag im vergangenen Sommer der Schwerpunkt der Corona-Partys noch im Schatten der Siegener Nikolaikirche, so hat sich in den vergangen Wochen ein neuer Hotspot herausgebildet: die freien Parkflächen unter der HTS in Geisweid. Die Tuner-Szene und auch andere motorisierte Zeitgenossen treffen sich an den Wochenenden zu Hunderten, um gemeinsam abzuhängen und zu feiern. Corona-Party mit 500 Personen unter der HTS in Geisweid Am Samstag soll das wieder in großen Stil der Fall gewesen...

  • Siegen
  • 21.02.21
LokalesSZ
Margit Müller hat 2008 „Die Schwimmschule“ in Siegen eröffnet. Im ersten Lockdown musste sie bereits 100 Tage den Betrieb einstellen, seit November sind es bisher schon
weitere 113 Tage, in denen sie Kindern das Schwimmen nicht beibringen darf.

DLRG, Vereine und Schwimmschulen in Sorge
Viele Nichtschwimmer durch Corona

tile Siegen/Dahlbruch. Seit gut einem Jahr liegt die Schwimmausbildung bei einem Großteil der Ortsvereine der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) brach. Die Zahl der Nichtschwimmer in Deutschland nahm bereits vor Corona stetig zu, aufgrund der Pandemie wird sie wohl noch schneller steigen. Mehr als die Hälfte der Deutschen schwimmen laut DLRG unsicher oder können es gar nicht. Bei den Zehnjährigen sind es sogar 60 Prozent. „Im Endeffekt wird es soweit kommen, dass man von einer...

  • Siegen
  • 21.02.21
Lokales
Langsam aber sicher schalten die Busse der VWS wieder in den Normalbetrieb.

Erneuter Hinweis auf die Maskenpflicht
Busse fahren ab Montag wieder nach gewohntem Fahrplan

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Ab Montag, 15. Februar, wird in Abstimmung mit dem Aufgabenträger (ZWS) der Busverkehr der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd GmbH (VWS) wieder nach Normalfahrplan durchgeführt werden. Alle Ausbildungslinien (zu erkennen an dem "A") starten laut Pressemitteilung allerdings erst mit dem Hochfahren des Schulbetriebs am Montag, 22. Februar. Die Fahrplanauskunft hat aufgrund der Kürze der Beschlüsse diese Fahrten als "ausgefallen" gekennzeichnet. Drittanbieter, wie z. B....

  • Siegen
  • 12.02.21
LokalesSZ
Egal ob Kirchenschiff – hier das der Siegener Nikolaikirche – oder Gemeindehaus: In den großen Räumen ließe sich vieles organisieren, doch die professionelle Nutzung etwa durch Schulen kann durch die zumeist ehrenamtlichen Gemeindemitglieder nicht betreut werden.

Falscher Film oder gute Idee?
Klassenzimmer in Kinos und Kirchen verlegen

ch/mir Siegen. Die bekannte Bund-Länder-Runde hat erneut beraten, auch über die Öffnung von Schulen. Die Online-Corona-Konferenz von Merkel und den Ministerpräsidenten wurde dabei von einem dringenden Appell aus der Politik begleitet: Öffnet den Vorhang der Kinos und die Türen zu den Kirchen bzw. Gemeindehäusern und macht sie zu Klassenzimmern. „Wir haben dort große Räume, die gerade leer stehen. Warum sorgen wir nicht dafür, dass vielleicht ein Drittel der Klasse dort ist?“, fragt etwa Katrin...

  • Siegen
  • 10.02.21
LokalesSZ
Tillmann Flender wird seinen Freudenberger Buchladen Ende März nach 19 Jahren für immer schließen. Er berichtet über strukturelle Probleme in der Branche, die es „kleinen“ Händlern wie ihm immer schwerer machen. Die Corona-Pandemie war dann der sprichwörtliche Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Corona bringt das Fass zum Überlaufen
Buchhändler Tillmann Flender aus Freudenberg macht dicht

nja Freudenberg. „Manchmal ist es an der Zeit, ein altes Buch zu schließen. Es bringt nichts, die Kapitel wieder und wieder zu lesen. Sie ändern sich nämlich nicht. Und es gibt so viele andere tolle Bücher.“ Aufbruch, aber auch Resignation schwingen in diesen Zeilen mit, in denen Tillmann Flender über die nahende Schließung seiner Buchhandlung an der Färberstraße im Alten Flecken in Freudenberg informiert. „Die Entwicklungen der vergangenen Monate lassen uns leider keine andere Wahl“, sagt er...

  • Freudenberg
  • 10.02.21
LokalesSZ
Auch 2021: alles anders beim Abi. Nicht nur auf das Lernen in Lerngruppen müssen die Abiturienten verzichten.
4 Bilder

SZ-Gespräch mit drei Schülerinnen
Welche Glaubwürdigkeit hat das Corona-Abi?

sabe Siegen. Deutsch gut, Mathe befriedigend, Durchhaltevermögen sehr gut? Inwieweit konsequentes Abstandhalten, das Tragen von FFP2-Masken während Prüfungssituationen, Wissenslücken durch Schulausfall und psychische Belastung die Noten durcheinanderwerfen, ist nicht erst seit 2021 ein Thema. Allerdings: Während es bei der Debatte um das Abi 2020 eher um die Umstände der Prüfungen – den zu gewährleistenden Infektionsschutz etwa – ging, haben sich die Diskurse in diesem Jahr um den Inhalt...

  • Siegen
  • 10.02.21
Lokales
Plötzlich ein Impftermin zu viel: Die Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe führt die Probleme auf Mehrfachbuchungen zurück.

Nächste Runde im Corona-Impfchaos
Einige haben jetzt einen Termin zu viel

juka Siegen. Die Schwierigkeiten bei der Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfung der über 80-Jährigen reißen nicht ab. Während zu Beginn viele Betroffene tagelang keine Termine vereinbaren konnten, die Hotline fast durchgängig überlastet war und sich auch auf der Homepage viele Fehler aneinander reihten, haben jetzt auch in Siegen-Wittgenstein einige Impflinge sogar einen Termin zu viel. Denn durch einen Fehler bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), die für die Vergabe...

  • Siegen
  • 10.02.21
Lokales
Das Serum von AstraZeneca steht bald am Corona-Impfzentrum in Eiserfeld zur Verfügung. 320 Impfdosen hat der Kreis für Donnerstag abgerufen.

320 Dosen geordert
AstraZeneca-Serum wird bald im Impfzentrum Eiserfeld gespritzt

ihm Eiserfeld. Sechs Tage in der Woche werden im Impfzentrum in Eiserfeld Senioren geimpft. Am siebten Tag – in diesem Fall ein Donnerstag – ruht der Betrieb nicht etwa, sondern dann sind die Pflegekräfte und andere Kandidaten aus der höchsten Prioritätsgruppe an der Reihe. Am Donnerstag werden diese Impflinge das Serum von AstraZeneca zur Verfügung haben. 320 Impfdosen hat der Kreis für Donnerstag abgerufen – aus einem Kontingent von 1000 Portionen für eine Woche. Der Impfstoff von AstraZeneca...

  • Siegen
  • 09.02.21
LokalesSZ
„Ich hab’ Corona, ich spuck dich an!“ - wegen dieser Drohung musste sich ein Rentner aus Siegen jetzt vor dem Amtsgericht Betzdorf verantworten.

„Ich hab’ Corona, ich spuck dich an!“ als Bedrohung
Rentner aus Siegen vor dem Amtsgericht Betzdorf

damo Betzdorf. Früher, in der gefühlt lange zurückliegenden Zeit vor der Pandemie, war Anspucken vor allem eines: eklig. Heute ist schon die bloße Androhung ein Fall für die Justiz – es könnten ja die Staftatsbestände der Bedrohung, Körperverletzung oder Nötigung erfüllt sein. Mit einem solchen Fall musste sich jetzt auch die Koblenzer Staatsanwaltschaft beschäftigen, und die Juristen sind zu der Überzeugung gekommen, dass folgender Satz als Bedrohung zu werten ist: „Ich hab’ Corona, ich spuck...

  • Betzdorf
  • 09.02.21
Lokales
Einblicke in den nervenraubenden Alltag einer berufstätigen Mutter in Zeiten der Pandemie fasste SZ-Leserin Martina Rezic eindrücklich in Worte.

Bewegender Brief
Das Corona-Leid einer berufstätigen Mutter

sz/nja Siegen. „Corona-Müdigkeit“, dieses Wort macht im zweiten Jahr der Pandemie die Runde, es beschreibt ein Gefühl, das wohl viele kennen. Wenn in Zeiten der Kontaktminimierung Büro und Klassenzimmer in die eigenen vier Wände eingezogen sind, man nicht nur Job und Familie unter einen Hut bringen muss, sondern auch noch zur Aushilfelehrerin mutiert, ist Erschöpfung doch eigentlich eine gesunde Reaktion... Martina Rezic aus Siegen ließ jetzt in einem Brief an die SZ Dampf ab – und dies auf so...

  • Siegen
  • 05.02.21
LokalesSZ
Hauptkommissar Daniel Hausmann und Kommissarin Ayleen Marx sind sich des Risikos bewusst, das mit dem täglichen Einsätzen einhergeht. Zu vermeiden ist die Gefahr meistens nicht, obwohl die Maske ständiger Begleiter ist. Nur für ein Foto haben die Polizisten den Schutz abgenommen.
2 Bilder

Polizisten in der Corona-Pandemie
Die Infektionsgefahr fährt immer mit

juka Siegen. Während in vielen Berufen und Betrieben seit Monaten das Arbeiten im Homeoffice nicht mehr die Ausnahme sondern die Regel ist, geht es andernorts nicht nur über E-Mails, Videokonferenzen und Systeme auf dem heimischen Laptop. Neben Beschäftigten beispielsweise in Krankenhäusern oder Supermärkten gilt dies größtenteils auch für die Polizei. Streifendienst aus den eigenen vier Wänden etwa? Undenkbar! Auf Demonstrationen, bei Familienstreitigkeiten oder sonstigen Auseinandersetzungen...

  • Siegen
  • 02.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.