Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Lokales
Nicht nur dem Bürgerverein, sondern vielen Volksfest-Fans aus der Region dürfte das Herz bluten: Auch in diesem Jahr werden auf dem Kirmesplatz in Mudersbach keine Fahrgeschäfte stehen.
2 Bilder

Zu viele Pandemie-Unwägbarkeiten
„Moräschbijer“ Kirmes fällt wieder aus

sz Mudersbach. Es sind einfach zu viele Unsicherheiten: Nachdem vor rund anderthalb Wochen bereits die Niederfischbacher ihre Kirmes abgesagt haben, ist es nun auch in Mudersbach offiziell: Das Volksfest fällt zum zweiten Mal in Folge der Coronapandemie zum Opfer. Wie der Bürgerverein Mudersbach in einem Schreiben an die Redaktion mitteilt, habe man lange mit der Entscheidung gewartet. Und der Schritt zur Absage war für die Vorstandsmitglieder einmal mehr kein einfacher. Aber auch in Mudersbach...

  • Kirchen
  • 06.06.21
Lokales
Beatrix Wronker aus Brachbach lässt sich impfen. Rotkreuzler Eberhard Schreiner (Ortsverein Altenkirchen) gibt den Piks.
2 Bilder

11 233 ehrenamtliche Stunden
Schwerstarbeit im Impfzentrum

rai Wissen. 11 233 ehrenamtliche Stunden: Es ist eine Riesenleistung, die 133 heimischen Rotkreuzler bis Ende Mai im Landesimpfzentrum Wissen geleistet haben – ehrenamtlich. Ortstermin: Vom Eingang mit Anmeldung geht es hoch bis an den Kuppelsaal, wo die Impfstraße weiter im Einbahnsystem geführt wird. Inzwischen sind es täglich 500 bis 600 Menschen, die mit ihrer Dosis im Arm den Saal wieder verlassen. Ruhig und routiniert läuft alles ab. Daran haben die Helfer aus den neun DRK-Bereitschaften...

  • Wissen
  • 05.06.21
Lokales
Für den Besuch eines Biergartens (hier die Bürgerstube in Grünebach) ist nunmehr kein Test mehr erforderlich.

Weitere Lockerungen in Rheinland-Pfalz
Fast normales Leben unter freiem Himmel

thor Kreis Altenkirchen. Rheinland-Pfalz startet am Mittwoch in die dritte Stufe des Perspektivplans und geht dabei noch über die vor Wochen angekündigten Lockerungen hinaus. Das hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor dem Hintergrund der stark gesunkenen Infektionszahlen am Dienstag nach einer Sitzung des Ministerrats bekannt gegeben. Vor allem für Menschen in Regionen, in denen die Inzidenz stabil unter 50 liegt – darunter auch der Landkreis Altenkirchen – kehrt gerade bei Freizeitaktivitäten...

  • Altenkirchen
  • 01.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Ich will

Heute vergessen wir mal für einen kurzen Augenblick die gute Kinderstube und alle mahnenden Worte: Ich möchte nicht, nein, ich will … Ich will endlich wieder was anderes als tote Fichten vor einem bleigrauen Himmel sehen. Ich will wieder verständnislose Blicke der Nachbarn ernten, wenn die Karre mit Dachbox, drei Surfboards und drei Fahrrädern beladen wird. Ich will wieder im Ring um Antwerpen im Stau stehen und mich selbst verfluchen, warum ich nicht über Eindhoven gefahren bin (geht umgekehrt...

  • Betzdorf
  • 31.05.21
Lokales
Die Inzidenzwerte in der Region gehen weiter runter.

Sinkende Corona-Infektionszahlen
Inzidenz im Kreis Altenkirchen fällt auf 26,4

js Siegen/Olpe/Betzdorf. Diese Zahlen können sich sehen lassen: Die Corona-Inzidenzwerte in der Region gehen allesamt wieder in die erhoffte Richtung: nach unten. Für den Kreis Siegen-Wittgenstein vermeldet das Robert-Koch-Institut eine Sieben-Tage-Inzidenz von 37,5 (Vortag: 40,1). Im Kreis Olpe sinkt sie von 60,5 auf 51,5. Am besten sieht die Lage im Kreis Altenkirchen aus. Dort haben sich in den vergangenen sieben Tagen und umgerechnet auf 100.000 Einwohner 26,4 Menschen neu infiziert...

  • Siegen
  • 30.05.21
LokalesSZ
Die Forderung des Mittelstands nach sofortiger Abschaffung der Vorschriften rund um das Thema Homeoffice und Testpflicht in Unternehmen findet in der Region kein positives Echo.

Kritik aus der Region an BVMW-Forderung
"Fernab jeglicher Realität": Klares Ja zum Homeoffice

mir Siegen/Daaden/Olpe. Große Freude am Donnerstag in Siegen und Umgebung, der zweite Tag in Folge mit einer Inzidenz unter 50. Alte Freiheiten winken, und das tägliche Arbeiten im Homeoffice ist gar nicht so wild, hat jungen Eltern sogar Vorteile gebracht. Unverhofft am Morgen diese Nachricht aus Berlin: Angesichts des Impffortschritts fordert der Mittelstand eine sofortige Abschaffung der Homeoffice- und Testvorschriften für Unternehmen. Der Geschäftsführer des Bundesverbands mittelständische...

  • Siegen
  • 28.05.21
Lokales
Die Corona-Pandemie hat im AK-Land nun 100 Todesopfer
gefordert.
2 Bilder

Kreis Altenkirchen
Corona-Pandemie fordert 100. Todesopfer

dach Kreis Altenkirchen. Es ist eine Zäsur: Mit dem Tod einer 70-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf hat es nun im Kreis Altenkirchen bisher 100 Opfer der Corona-Pandemie gegeben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Männer und Frauen im Einzelnen an oder mit Covid-19 verstorben sind, wie es stets heißt. Denn für die Angehörigen bleibt der Schmerz, einen geliebten Menschen verloren zu haben. Und mit diesem heimtückischen Virus an einen Gegner, wenn man so will, den man nicht sehen,...

  • Altenkirchen
  • 27.05.21
Lokales
Kirmestrubel mitten im Ort: Darauf müssen die Niederfischbacher und Besucher aus dem Umland auch in diesem Jahr verzichten.

Niederfischbach und U.N.S. sagen Rummel ab
Auch 2021 keine „Föschber“ Kirmes

sz Niederfischbach. Die Ahnung schwebte schon lange über dem Asdorftal, jetzt ist es amtlich: Auch die Niederfischbacher Kirmes 2021 ist abgesagt. Zu diesem Schritt hat sich jetzt die Ortsgemeinde als Veranstalter in Absprache mit U.N.S. (Organisatoren) entschieden. „Es gibt viele Gründe, warum wir die Straßenkirmes in Niederfischbach auch 2021 leider nicht durchführen können“, wird Marktmeister Markus Walkenbach in einer Pressemitteilung zitiert. So untersagt die aktuell gültige...

  • Kirchen
  • 26.05.21
Lokales
In der Region wird weiter fleißig getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz geht dennoch weiter zurück.

Siegen-Wittgenstein Pfingstmontag bei 56,3
Inzidenz geht leicht zurück

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. In allen drei heimischen Kreisen sind die Sieben-Tage-Inzidenzen am Pfingstmontag leicht zurück gegangen. Allerdings weist das Robert-Koch-Institut (RKI) darauf hin, dass traditionell an (langen) Wochenenden weniger getestet und auch gemeldet wird. Darum sind die Zahlen wohl erst um die Wochenmitte wieder wirklich aussagekäftig. In Siegen Wittgenstein meldet das RKI am Montag einen Sieben-Tages-Schnitt pro 100.000 Einwohner von 56,3 (Sonntag: 58,7). Etwas höher liegt...

  • Siegerland
  • 24.05.21
Lokales
Bei den Covid-19-Infektionen liegt Wissen (Bild) vorne. In der rund 8100 Einwohner zählenden Stadt wurden bislang 425 Positiv-Fälle registriert. Knapp dahinter liegt Betzdorf mit 411 Fällen. Kirchen verzeichnet dagegen „nur“ 260 Fälle.

Fünf Ortsgemeinden noch ohne Fall
Wissen der Corona-Spitzenreiter in "AK"

sz/nb Kreis Altenkirchen. Seit inzwischen über einem Jahr bestimmt die Corona-Pandemie das Leben. Und der Blick auf die Infektionszahlen gehört für viele Menschen zum täglichen Ritual. Ende Januar 2020 wurde das Virus erstmals in Deutschland nachgewiesen: bei einem Mann in der Region München. Nach und nach breitete sich das Virus in Deutschland aus. Es war dabei nur eine Frage der Zeit, bis auch das AK-Land erreicht wurde. Den ersten Fall im Kreis gab es Mitte März 2020 – ein damals 40 Jahre...

  • Altenkirchen
  • 22.05.21
Lokales
Am Samstag sinkt der Sieben-Tage-Inzidenzwert in der heimischen Region nur im Kreis Altenkirchen.

Corona-Zahlen des RKI
Inzidenzwert in Siegen-Wittgenstein steigt erneut

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Zum Start in das lange Pfingstwochenende gibt es hinsichtlich der Sieben-Tage-Inzidenz in den  Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe keine guten Nachrichten - besser sieht es im Landkreis Altenkirchen aus. Laut Angaben das Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, im Kreis Siegen-Wittgenstein am Samstag bei 61,7. Tags zuvor lag der Wert noch bei 58,1 und hatte am Mittwoch...

  • Siegen
  • 22.05.21
Lokales
Helmut Ermert, Vorsitzender des Seniorenbeirats, dankte stellvertretend für alle Fahrer Hans Imhäuser aus Kirchen.

344 Personen befördert
Fahrdienst zum Impfzentrum gut angenommen

sz Kirchen. Der Bürgerfahrdienst der Verbandsgemeinde Kirchen in Zusammenarbeit mit der Gemeindeschwester Plus kann laut Pressemitteilung auf eine erfolgreiche Mission in Sachen Impffahrten zum Impfzentrum des Kreises Altenkirchen in Wissen zurückblicken. In der Zeit von Januar bis Mai dieses Jahres wurden mit zwei Fahrzeugen insgesamt 307 Fahrten durchgeführt und 344 Personen ohne eigene Fahrgelegenheit zum zentralen Impfzentrum gefahren und durch die 15 ehrenamtlichen Fahrer sicher wieder...

  • Kirchen
  • 21.05.21
Lokales
Bürger im Kreis Altenkirchen dürfen sich über Lockerungen freuen. Die Maskenpflicht gilt aber weiterhin.

Lockerungen ab Pfingsten
Bundes-Notbremse in "AK" gelöst

sz Kreis Altenkirchen. Shopping ohne Termin, Friseurbesuch ohne Testvorlage, Ausgangssperre weg: Im Kreis Altenkirchen ist ab Pfingsten Schluss mit der Bundesnotbremse. Die sinkende Inzidenz im AK-Land macht die Lockerungen möglich – und zwar ab Sonntag, 23. Mai. Fünf Werktage in Folge muss die Sieben-Tage-Inzidenz unter die 100er Marke sinken, damit Lockerungen möglich sind, erklärt dazu die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung. Ausschlaggebend seien die täglichen Zahlen des RKI. Und weil...

  • Altenkirchen
  • 20.05.21
LokalesSZ
Ingrid und Rainer Kipping werden am Sonntag die Außengastronomie wieder öffnen. Für Gäste, die noch kurzfristig einen Schnelltest brauchen, ist vorgesorgt worden.

Außengastronomie in "AK" vor Öffnung
Schnelltest auf der Speisekarte

thor Kirchen. Endlich ein professionell gezapftes Weizen unter freiem Himmel trinken – das dürfte ab Pfingstsonntag auch wieder im Kreis Altenkirchen möglich sein. Der Inzidenzwert liegt seit Anfang der Woche stabil unter 100, der Freitag wäre der fünfte Tage in Folge. Was bedeutet, dass die Außengastronomie wieder öffnen darf. Anfang November waren die Zapfhähne trockengelegt worden. Nicht alle Lokale in der Region werden sofort durchstarten. So haben sich die Betreiber der „Hüttenschenke“ in...

  • Kirchen
  • 20.05.21
Lokales
Am Donnerstag steigt der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Siegen-Wittgenstein wieder über 50.

Corona-Zahlen des RKI
Inzidenzwert in Siegen-Wittgenstein wieder über 50

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Zumindest diese Freude währte nur kurz: Am Donnerstag überschreitet der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Kreis Siegen-Wittgenstein wieder die Marke von 50 und liegt laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei jetzt 50,9. Am Vortag lag die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, bei 49,8. Erst wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 50 liegt, treten weitere Corona-Lockerungen in Kraft. Im...

  • Siegen
  • 20.05.21
LokalesSZ
Das Dach der Turnhalle stammt noch aus dem Baujahr 1961. Nun wird es erneuert. Bei der Generalsanierung der Halle sollen auch die sanitären Anlagen und die Umkleiden angepackt werden.

"Sind angezählt, aber nicht k.o."
Scheuerfelder Haushalt einstimmig verabschiedet

rai Scheuerfeld. „Wir sind angezählt, aber nicht k.o.“: Das sagte Ortsbürgermeister Harald Dohm in seiner Haushaltsrede. Coronabedingt zwinge der defizitäre Etat ein Stück in die Knie, aber man habe schon weitaus schlimmere Etats verabschiedet. Verhalten fielen die Haushaltsreden des bereits im Haupt- und Finanzausschuss vorberatenen Etats 2021 aus (die SZ berichtete). Scheuerfeld sei ein attraktiver Wohnort, was man gemeinsam mit den getätigten Investitionen in den vergangenen Jahre...

  • Betzdorf
  • 20.05.21
LokalesSZ
Auch in der Corona-Pandemie floss ordentlich Geld in die Daadener Haushaltskasse.

Solider Haushaltsplan trotz Pandemie
Daaden steuert sicher durch die Krise

damo Daaden. Schaut man nur auf die Finanzen, dann haben die Daadener das erste Jahr im Zeichen des Coronavirus erstaunlich gut weggesteckt. Am Ende des Pandemiejahrs 2020 hat die Gemeinde reichlich Geld aufs Sparbuch geschaufelt, und auch für das laufende Jahr sind im Haushaltsplan praktisch keine Einbrüche zu erkennen. Aber: Geld allein macht nicht glücklich – auch die größte Stadt im Daadetal ächzt unter der Pandemie. „Auch hier hat es Tote gegeben“, rief SPD-Sprecher Rainer Gerhardus jetzt...

  • Daaden
  • 20.05.21
Lokales
Voller Einsatz: Die Kameraden hoben den Klapperstorch auf die Drehleiter.
2 Bilder

Wenn Feuerwehrleute Eltern werden...
Klapperstorch kommt auf der Drehleiter

sz Friesenhagen. Wenn bei Feuerwehrleuten in der Verbandsgemeinde Kirchen Nachwuchs angekommen ist, sorgen die jeweiligen Löschzüge üblicherweise dafür, dass der Klapperstorch ans Haus flattert und dem Betrachter verrät, welch wundervolles Ereignis dort Einzug gehalten hat. In Friesenhagen geschah das nun gleich zweimal binnen kurzer Zeit. Zuerst kam der kleine David Ilja auf die Welt und zauberte den stolzen Eltern Valentina und Andreas Weber ein Lächeln ins Gesicht. Nur ein paar Tage später...

  • Kirchen
  • 19.05.21
Lokales
Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Siegen-Wittgenstein fällt unter die Marke von 50.

Inzidenzwerte des RKI
Siegen-Wittgenstein jetzt unter 50er-Marke

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Im Kreis Siegen-Wittgenstein fällt die nächste "magische Marke": Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert am Mittwoch bei 49,8. Am Dienstag wurde die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, noch mit 59,6 angegeben. Sollte die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen konstant unter den Wert von 50 fallen, winken weitere Erleichterungen. Positive Nachrichten auch aus...

  • Siegen
  • 19.05.21
Lokales
Das Kirchener Krankenhaus kehrt behutsam ein Stück weit zur Normalität zurück. Auch auf das spezielle Anmelde-Verfahren in den Containern wird mittlerweile verzichtet.

Weiterhin strenge Auflagen
Besuchsverbot im Kirchener Krankenhaus aufgehoben

sz/thor Kirchen. Zwei Monate lang war das DRK-Krankenhaus nahezu hermetisch abgeriegelt – nicht für Patienten, aber doch für deren Angehörige und Freunde. Wie viele andere Kliniken auch hatte sich Kirchen Mitte März dazu entschieden, ein absolutes Besuchsverbot auszusprechen. Die Virus-Mutationen hatten dafür gesorgt, dass auch die Zahl der stationär behandelten Covid-Patienten deutlich gestiegen war. Mittlerweile sind es kreisweit noch 24 Frauen und Männer, die versorgt werden müssen. Diese...

  • Kirchen
  • 18.05.21
LokalesSZ
Anja Walther, Bezirksleiterin des Backhauses Hehl, präsentiert hier das Ergebnis einer ungewöhnlichen Form der Nachbarschaftshilfe: Die Bäcker helfen der Westerwald-Brauerei, das überschüssige Fassbier aus den Zeiten des Lockdowns vor dem Entsorgen zu retten.
2 Bilder

Zündende Idee rettet Bier vor dem Abfluss
Comeback als Gebäck

damo Hachenburg. Benny Walkenbach versucht gar nicht erst, die Situation schönzureden – er weiß, dass ihm das nicht gelingen wird. Lockdown, Ausgangssperre, geschlossene Kneipen: All das bekommen die Brauereien zu spüren, und da ist auch Walkenbachs Arbeitgeber, die Westerwald-Brauerei, keine Ausnahme. „Der Fassbierkonsum liegt seit einem halben Jahr praktisch bei null“, spricht der Vertriebsleiter für Gastronomie und Handel im Gespräch mit der SZ dann auch Klartext. Aber nicht nur die fehlende...

  • Altenkirchen
  • 18.05.21
Lokales
Die Feuerwehren im Kreis Altenkirchen gehen mit heftiger Kritik an die Öffentlichkeit: Viele Einsatzkräfte warten weiterhin auf ihre Corona-Impfung.

Frust und Ärger
Corona-Impfung: Heftige Kritik der Feuerwehren im Kreis Altenkirchen

sz Kreis Altenkirchen. Die Stimmung innerhalb vieler Feuerwehren im Land, so auch im Kreis Altenkirchen, verschlechtert sich: „Wir erhalten immer mehr Rückmeldungen von Feuerwehrangehörigen, die ziemlich verärgert sind“, berichtet sowohl der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz, Frank Hachemer wie auch der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen Volker Hain. Der Grund: „Das Verständnis für die lange Wartezeit bis zu flächendeckenden Impfungen von...

  • Altenkirchen
  • 18.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.