Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

LokalesSZ-Plus
Ein Wiedereröffnungstermin für das Erndtebrücker Hallenbad steht weiterhin in den Sternen. Ursprünglich sollte es – pünktlich zum Beginn des Herbstes – Mitte Oktober nach der Corona-bedingten Zwangspause und umfassender Sanierung wieder öffnen.

Sanierung läuft weiterhin
Hallenbad Erndtebrück bleibt geschlossen

tika Erndtebrück. Zunächst hatte die Gemeinde Erndtebrück aus einer Not gewissermaßen eine Tugend gemacht: Den Corona-bedingten Lockdown nutzte die Edergemeinde, um das Hallenbad an der Erndtebrücker Mozartstraße zu sanieren – deutlich umfassender als zunächst geplant. Neue Fensterfront, neue Sitzbänke, neuer Anstrich, neue Fliesen im Beckenbereich. Nicht weniger als eine Grundsanierung hatte das Hallenbad erfahren – und sollte pünktlich zum Herbstbeginn öffnen. „Wenn alles weiter so gut...

  • Erndtebrück
  • 21.10.20
  • 170× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das Hauptgebäude (Foto) der Erndtebrücker Kindertagesstätte „Sonnenau“ ist von der angeordneten Quarantäne nicht betroffen.
Getestet wurden Kinder und Erzieherinnen aus dem U-2-Bereich, der im Jugendheim untergebracht ist.

Kita "Sonnenau" in Erndtebrück
U-2-Bereich in Quarantäne

vö Erndtebrück. Die Corona-Pandemie mit derzeit steigenden Infektionszahlen sorgt weiterhin für Einschränkungen im öffentlichen Leben. Der Kreis Siegen-Wittgenstein teilte am Dienstagnachmittag in einer Presseinformation mit, dass „im ev. Familienzentrum Sonnenau in Erndtebrück wegen einer positiv getesteten Person der U-2-Bereich unter Quarantäne gesetzt wurde“. Keine Angaben machte die Behörde dazu, wer sich konkret infiziert hatte. Bestätigt wurde lediglich, dass es kreisweit am Dienstag...

  • Erndtebrück
  • 13.10.20
  • 780× gelesen
LokalesSZ-Plus
Seit Dienstag liegt das Ergebnis der Reihentestung bei der Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG vor. Die Zahlen lassen die Verantwortlichen etwas durchatmen.

Erndtebrücker Eisenwerk
Sieben weitere EEW-Mitarbeiter infiziert

sz/vö Erndtebrück. Es hätte deutlich schlimmer kommen können: Nach der Reihentestung in der Belegschaft der Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG (EEW) steht fest, dass sich sieben weitere Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag in einer Presseinformation mit. Die Maßnahme am vergangenen Freitag wurde notwendig, nachdem bekannt geworden war, dass sich mehrere EEW-Mitarbeiter angesteckt hatten – allerdings nach gesicherten...

  • Erndtebrück
  • 29.09.20
  • 4.601× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Tanzgarden des Erndtebrücker Karnevalsvereins (EKV) haben trotz der Corona-Einschränkungen wieder ihr Training aufgenommen. Wann und wo sie auftreten können, ist derzeit aber unklar.

Karneval in Zeiten von Corona
Narren in Wittgenstein müssen umplanen

ako Erndtebrück. Keine feuchtfröhlichen Sitzungen und keine Rosenmontagszüge: Den Karneval, wie wir ihn kennen, wird es in Corona-Zeiten nicht geben – darauf hatten sich die großen Karnevalsverbände von Köln, Düsseldorf, Aachen und Bonn mit der nordrhein-westfälischen Landesregierung am vergangenen Freitag geeinigt. Doch die Pandemie trifft nicht nur die Hochburgen, sondern auch das karnevalistische Treiben in der heimischen Region. Nach der Absage von klassischen Karnevalszügen und -sitzungen...

  • Erndtebrück
  • 23.09.20
  • 252× gelesen
LokalesSZ-Plus
Drehleiter-Maschinist Rüdiger Schuppener gehört zur Mannschaft, die in Erndtebrück für das neue Fahrzeug verantwortlich ist.
2 Bilder

Freiwillige Feuerwehr Erndtebrück
Einsatzkräfte fit für die Drehleiter

vö Erndtebrück. Wenn an einem Sonntagvormittag die neue Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Erndtebrück in der Ortsmitte mitten auf der Bundesstraße 62 „parkt“, sorgt das natürlich für erhöhte Aufmerksamkeit. Besucher der Lokalitäten schauen genau hin und den Feuerwehrkräften bei ihrer Arbeit über die Schulter, Passanten lassen sich das Geschehen nicht entgehen. Ein Übungsgeschehen, das zweite innerhalb von einer Woche. Für die Einsatzkräfte aus der Edergemeinde geht es darum, die neue...

  • Erndtebrück
  • 15.09.20
  • 356× gelesen
LokalesSZ-Plus
Wie groß sind die Defizite der Schüler durch das Lernen ohne Präsenzunterricht?

Das Lernen auf Distanz und die Folgen an den Schulen
„Kein Grund zur Panik“

sp/bw Siegen/Daaden/Wenden/Erndtebrück. Das neue Schuljahr ist angelaufen. Wie befürchtet, ist der Alltag aufgrund der Corona-Pandemie aber längst nicht zurückgekehrt. Einige Klassen und Lehrer müssen bereits wieder zu Hause bleiben. Wie groß die Defizite der Schüler durch das Lernen ohne Präsenzunterricht sind und wie sie jetzt wieder aufgearbeitet werden sollen, darüber sprachen einige Schulleiter mit der SZ. „Kein Grund zur Panik“, findet Sven Berghäuser, Schulleiter des Gymnasiums auf...

  • Siegen
  • 20.08.20
  • 377× gelesen
LokalesSZ-Plus
Unterricht in Coronazeiten: An weiterführenden Schulen – wie hier an der Realschule Erndtebrück – gilt die Maskenpflicht immer, an Grundschulen müssen die Kinder ihre Maske aufziehen, sobald sie sich von ihrem Platz erheben.

Einrichtungen in Wittgenstein
Schulen ringen um Normalität

bw Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Seit genau einer Woche läuft der Regelbetrieb an den Schulen wieder, auch in Wittgenstein – aber was bedeutet schon „Regelbetrieb“ in außergewöhnlichen Zeiten wie diesen? Durch Corona herrschen besondere Bedingungen, die Frage ist dabei: Wie sehr beeinflussen Maskenpflicht und Abstandsregeln den Unterricht an den Schulen? Nur sehr wenig, findet Schulleiterin Corie Hahn vom Städtischen Gymnasium Bad Laasphe. Die Schüler seien sehr diszipliniert im...

  • Bad Berleburg
  • 20.08.20
  • 256× gelesen
LokalesSZ-Plus
Allein bei der Gewerbesteuer muss die Stadt Bad Laasphe mit Mindererträgen von rund 1,7 Mill. Euro rechnen. Erndtebrück dürfte mal mindestens 600 000 Euro weniger haben.	Foto: Holger Weber

Kämmerer über Corona-Bürde
Virus greift sogar die Kassen an

howe Wittgenstein. Zugegeben: Schon weit vor der Corona-Krise war Ebbe in den Haushalts-Portemonnaies. Ob Bad Berleburg, Bad Laasphe oder Erndtebrück – die Kassen sind leer. Seit Jahren schleppt zum Beispiel die Stadt Bad Laasphe die Schuldenlast vor sich her. Auf einen einigermaßen grünen Zweig zu kommen, ist immer nur mit allergrößten Kraftanstrengungen möglich. Da wundert es also nicht, wenn FDP-Fraktionsvorsitzender Klaus Preis in der jüngsten Ratssitzung forderte: „Wir brauchen nicht nur...

  • Wittgenstein
  • 30.06.20
  • 248× gelesen
LokalesSZ-Plus
Gemeinsam Musik machen in Corona-Zeiten: Die jungen Mitglieder der Rockband „Rayquasa“ aus Erndtebrück haben per Skype einen Weg gefunden, trotz des Kontaktverbots zusammen an ihren Songs zu arbeiten.

Online-Proben in Corona-Zeiten
„Rayquasa“ goes Skype

ako Erndtebrück. Keine gemeinsamen Proben, keine Konzerte vor Publikum und kein Applaus: Die Corona-Krise trifft auch die Musikszene mit voller Härte. Weil die meisten Veranstaltungen und Festivals abgesagt wurden, stehen Sänger und Bands in diesem Jahr vor einer ungewissen Zeit. Davon betroffen ist auch die Rockband „Rayquasa“ aus Erndtebrück. Während die jungen Künstler 2019 über 20 Live-Auftritte absolvierten, haben sie wegen der Pandemie in diesem Jahr erst ein Wohnzimmerkonzert spielen...

  • Erndtebrück
  • 29.04.20
  • 246× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auch Sophia Janson, Schülerin der Klasse 7 b an der städtischen Realschule Bad Berleburg, beteiligt sich mit großem Engagement.
2 Bilder

Frauen nähen ehrenamtlich
Stoffmasken für den Altkreis Wittgenstein

ako Berghausen. Weiß, bunt oder mit verschiedenen Mustern versehen: Immer mehr Menschen tragen wegen der Corona-Pandemie im Alltag Stoffmasken – auch Alltagsmasken genannt. Während einige Bundesländer bereits eine Maskenpflicht eingeführt haben, ist das Tragen auch in Nordrhein-Westfalen ab kommenden Montag verpflichtend. Somit scheint der Bedarf in der heimischen Bevölkerung derzeit immer größer zu werden. Während sich einige ihren Mundschutz mittlerweile zu Hause selbst nähen, gibt es auch...

  • Bad Berleburg
  • 23.04.20
  • 696× gelesen
LokalesSZ-Plus
Ein besondere Kulisse für einen besonderen Tag: In der Orangerie im Bad Berleburger Schlosspark können sich Paare auch in Corona-Zeiten weiterhin das Jawort geben.

Heiraten im "kleinen Kreis"
Corona: Trauung nur mit Einschränkungen möglich

ako Wittgenstein. Für viele Paare ist es der wohl schönste Tag im Leben: die eigene Hochzeit. Meist wird diese frühzeitig und mit viel Energie und Aufwand geplant. Angefangen vom Kauf des Brautkleides bis zur Auswahl der Location – der besondere Tag soll für viele bis ins letzte Detail perfekt sein. Auch der Termin beim Standesamt steht oft seit Monaten fest. Doch das Corona-Virus macht auch vor der Eheschließung keinen Halt. Aufgrund der Verordnungen kommt es zu zahlreichen Einschränkungen des...

  • Wittgenstein
  • 16.04.20
  • 715× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Zulassung von Kraftfahrzeugen kann derzeit nicht bei der Kreisverwaltung in Bad Berleburg (Foto) stattfinden. Für die Dienstleistung müssen Autohändler nach Siegen ausweichen.

Autoverkauf trotz Corona
Händler haben alternative Möglichkeiten

ako Wittgenstein. Viele Kunden nutzen normalerweise gerade rund um Ostern die Zeit, sich in Autohäusern umzuschauen und beraten zu lassen, auch um ein neues oder gebrauchtes Fahrzeug zu kaufen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie ist alles anders: Die Autohäuser sind wegen der Verordnungen – abgesehen natürlich vom Werkstattbetrieb – bereits seit einigen Wochen geschlossen. Der Verkauf vor Ort ist nicht möglich. Wer jetzt trotzdem einen Pkw anschaffen möchte, kann dies tun – allerdings auf...

  • Wittgenstein
  • 15.04.20
  • 1.589× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der Weidelbacher Weiher abseits des Ilsetals ist ein beliebtes Ziel von Spaziergängern. Um allerdings zu große Ansammlungen zu unterbinden, ist die Ruhebank abmontiert und die Sitzgelegenheiten oberhalb sind abgesperrt (hier im Bild).

Ordnungsämter loben Wittgensteiner
Wenige Verstöße gegen Corona-Schutzvorschriften

bw Wittgenstein. Eigentlich herrschten am Osterwochenende perfekte Wetterbedingungen für gemeinsame Aktivitäten in der Natur: Die Sonne verwöhnte die Menschen an den Feiertagen. Nur das Corona-Virus und die mit ihm verbundenen Einschränkungen (inklusive des Kontaktverbots) trübten die Stimmung, denn Spaziergänge im größeren Kreis sind ja untersagt. Verboten waren nicht nur die Osterfeuer. Auch an Ostern führten die Wittgensteiner Ordnungsämter entsprechende Kontrollen durch, um die Einhaltung...

  • Wittgenstein
  • 15.04.20
  • 455× gelesen
LokalesSZ-Plus
Hannelore Dommus aus Daaden ist mit vielen anderen ehrenamtlichen Helferinnen sozusagen in die Massenproduktion der Mund- und Nasenschutzmasken eingestiegen. Auf dem Foto ist das blaue Vlies zu erkennen, mit dem sie die Masken verstärken.
3 Bilder

Ehrenamtliche Helfer stellen Masken her
Mundschutz aus der Nähecke

soph Bad Laasphe/Daaden/Siegen/Wenden. Sie sind überall Mangelware, medizinisches Personal ist teils verzweifelt auf der Suche nach Nachschub. Die Rede ist von Schutzmasken und zwar nicht nur von denen, die „FFP“ im Namen tragen – und den Träger tatsächlich vor einer Infektion schützen können. Sogar der dünnere Mund-Nasen-Schutz, vor allem aus dem OP bekannt, wird händeringend gesucht. Diese Masken schützen den Träger zwar nicht (!) vor einer Ansteckung, sind aber durchaus sinnvoll für...

  • Stadt Olpe
  • 25.03.20
  • 2.954× gelesen
LokalesSZ-Plus
Zahnmediziner haben zu ihren Patienten naturgemäß einen engen Kontakt; die Ansteckungsgefahr hinsichtlich des Coronavirus ist besonders hoch. Yana Marmann (l.) aus Wenden verweist aber darauf, dass vor allem das Personal sich schützen müsse – gesunde Patienten dagegen könnten auch zu Routine-Untersuchungen bedenkenlos die Praxis aufsuchen. Andere Einrichtungen bitten dagegen um die Verschiebung von nicht unbedingt notwendigen Terminen.

Unterschiedliches Vorgehen wegen Corona
Wen Zahnärzte jetzt noch behandeln

cs Wenden/Erndtebrück/Burbach. Sie stehen in Zeiten der Corona-Krise mit an vorderster Front. Kaum jemand kommt dem gefährlichen Virus potenziell so nah wie Zahnärzte, die zu ihren Patienten im Alltag naturgemäß ganz besonders engen Kontakt pflegen und etwa beim Bohren feines Aerosol erzeugen – Sprühnebel, der in den Mund gespritzt wird und sich von dort ausbreitet, im Zweifel vollgepackt mit Viren und Bakterien. Das Ansteckungsrisiko für Zahnmediziner und ihre Mitarbeiter ist dementsprechend...

  • Siegen
  • 25.03.20
  • 5.239× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.