Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Lokales SZ-Plus
Vor Corona war die Welt für Brauereien und Feiernde noch in Ordnung, die Stimmung war gut. Wegen des Einbruchs vor allem im Fassbiergeschäft gibt es am Tag des Bieres aber vielerorts nur wenig zu feiern.

Schlechte Zeiten für Fassbier
Heute ist der "Internationale Tag des Bieres"

kalle/vö Niederschelderhütte/Krombach/Bad Laasphe. Seit vielen Jahrzehnten wird in Deutschland am 23. April der Tag des Bieres gefeiert. Brauereien machen sich für ihre Besucher fesch, spezielle Biere werden für diesen Tag gebraut. Das hat Tradition. Der Anlass der Feierlichkeiten ist die Einführung des deutschen Reinheitsgebots aus dem Jahr 1516. Damals eingeführt von Wilhelm IV., Herzog in Bayern. Dieses Fest lassen sich die wenigsten Bierbrauer entgehen. Doch damit nicht genug. Am heutigen...

  • Kreuztal
  • 07.08.20
  • 126× gelesen
Kultur SZ-Plus
Vermutlich wird die norwegische Sängerin Rebekka Bakken, deren Kreuztaler Konzert kurz vor Weihnachten von der Siegener Zeitung präsentiert wird, genau so hoffnungsvoll wie auch unsicher der Zukunft der globalen Kulturszene entgegenblicken wie die Macher und Unterstützer von Kreuztal-Kultur der mit vielen Fragezeichen versehenen kommenden Spielzeit 2020/2021 (v. l.): Christoph Brombach vom Sponsor innogy, Kulturamts-Chef Holger Glasmachers, Stefanie Schierling von der Sparkasse Siegen, Kulturausschuss-Vorsitzender Jochen Schreiber und Bürgermeister Walter Kiß. Bei alledem gilt: Nicht das Lächeln verlernen!
  5 Bilder

Kreuztal-Kultur: Kommende Spielzeit wegen Corona mit vielen Fragezeichen versehen
Mutterseelenallein

aww – Kreuztal-Kultur stellt eine prallvolle Spielzeit vor. Doch es gibt viele Wenn und Aber. Kulturamts-Chef Holger Glasmachers: „Kommt eine zweite Welle, werden wir vermutlich alles eintüten können.“ aww Kreuztal. Während viele Aussagen bei der traditionellen jährlichen Pressekonferenz zur Programmvorstellung von Kreuztal-Kultur am Freitag mit einem hohen Unsicherheitsfaktor versehen sind, trifft Holger Glasmachers am Schluss eine Feststellung, deren Aussage in ihrer Klarheit und...

  • Kreuztal
  • 03.07.20
  • 181× gelesen
Lokales SZ-Plus
Hoch mit den Stühlen und endlich Sommerferien - aber verändert sich durch Corona das Feeling?
  5 Bilder

Die Gefühlslage von Lehrern, Schülern und Eltern
Endlich Sommerferien?

cs Siegen. Bei dem einen oder anderen mag die eigene Schulzeit bereits viele Jahre oder Jahrzehnte zurückliegen, an dieses ganz besondere Gefühl wird sich aber jeder erinnern. Wenn der Gong der Schulglocke das letzte Mal für das Schuljahr ertönt und man nicht nur das Zeugnis in den Händen hält, sondern auch die freudige Aussicht auf sechs Wochen Unbeschwertheit die ganze Last der vergangenen Wochen abfallen lässt – dann sind sie da, die großen Ferien. Endlich keine Hausaufgaben und kein Lernen...

  • Siegen
  • 27.06.20
  • 356× gelesen
Lokales SZ-Plus
Hans Peter Berg präsentiert das patentierte Gebrauchsmuster seiner jüngsten Erfindung auf dem Roten Platz in Kreuztal: Mit dem „Personen Distanz System“ könnten Veranstalter Menschenansammlungen pandemiekonform auf Abstand halten.
  5 Bilder

Corona weckt Erfindergeist
Der Herr der Ringe

js Buschhütten. Erfinderisch ist Hans Peter Berg seit jeher. Vor vier Jahrzehnten ließ sich der Tüftler bereits eine seiner Entwicklungen patentieren – und hatte damit Erfolg. Nicht nur finanziell, sondern auch bei seiner Frau. Die hatte zuvor schließlich nie recht glauben wollen, dass ihr Mann kreative und praktikable Lösungen für die Problemchen aus dem Alltag räumen wollte. Also entwickelte der Buschhüttener eine Wandhalterung für Fahrräder, die den Drahtesel an den Pedalen packt. Das...

  • Kreuztal
  • 09.06.20
  • 660× gelesen
Lokales
Die Klassen 3 und 4 der St. Martin Grundschule Kreuztal haben vorerst keinen Unterricht mehr. Bei einer Lehrkraft besteht der Verdacht einer Corona-Infektion.

An der St. Martin Grundschule Kreuztal
Corona-Verdacht bei Lehrkraft

sz Kreuztal. Wie das Kreisgesundheitsamt Siegen-Wittgenstein am Mittwochnachmittag mitteilte, könnte es einen Corona-Fall an einer Kreuztaler Schule geben. Bei einer Lehrkraft der Katholischen St. Martin Grundschule in der Dr.-Erich-Moning-Straße besteht demnach der Verdacht, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben könnte, informiert das Kreishaus. Die Lehrkraft habe zuletzt vor Pfingsten die Klassen 3 und 4 unterrichtet. Um jedes Risiko auszuschließen, seien die Schüler dieser...

  • Kreuztal
  • 03.06.20
  • 1.832× gelesen
Lokales
Das Stadtteilbüro und Mehrgenerationenhaus in der Kreuztaler Fritz-Erler-Siedlung lädt ab Montag wieder zu Veranstaltungen ein. Voraussetzung dafür ist, dass der notwendige Abstand gewährt werden kann.

Stadtteilbüro und Mehrgenerationenhaus in Kreuztal
Kleinere Angebote finden wieder statt

sz Kreuztal. Am Montag, 25. Mai, öffnet das Stadtteilbüro und Mehrgenerationenhaus Kreuztal mit einem eingeschränkten Regelbetrieb seine Türen. Damit geht der Treffpunkt in der Fritz-Erler-Siedlung nach vielen Wochen wieder ans „soziale Netz“. Die vielfältigen Kurs- und Lernangebote wie Sprachkurse, Lernhilfe und Gruppenangebote können ab Montag mit begrenzter Teilnehmerzahl wieder an den Start gehen. Hygienekonzept für MehrgenerationenhausVoraussetzung für diesen Schritt ist ein...

  • Kreuztal
  • 21.05.20
  • 66× gelesen
Kultur SZ-Plus
Thomas Kiehl und Hans-Joachim Thiemann schicken Abend für Abend Bläserklänge über ihren Ort, Bottenbach. Fast immer kommt Applaus zurück, manchmal sogar Musik.
  4 Bilder

Seit mehr als 40 Tagen: Musik zur Freude der Menschen
Eine kleine Nachtmusik in Bottenbach

ciu - Ein Junge spielte zum Dank Smetanas „Moldau“  auf der Blockflöte. ciu Bottenbach.  Abend für Abend, und das schon seit über 40 Tagen, gibt es in Bottenbach ab 19 Uhr eine „kleine Nachtmusik“. Drei, manchmal auch wenig mehr Bläser schicken von unterschiedlichen Standorten aus Musik über den Ort – und treffen auf ein Echo aus Applaus, Gesang, oder auch: Musik. Das Programm dieses immer wieder anderen Freiluftkonzerts folgt einem Muster, wie Eberhard Schöler der SZ berichtet. „Wir beginnen...

  • Kreuztal
  • 04.05.20
  • 106× gelesen
Lokales SZ-Plus
In den logopädischen Praxen ist das Therapieren von Angesicht zu Angesicht unumgänglich. Bei manchen Behandlungsformen kann Mund- und-Nasenschutz getragen werden, bei anderen nicht. Als systemrelevantes Glied in der Heilmittelbranche sind sie nicht vom Shutdown betroffen – wohl aber von dessen Auswirkungen.  Foto: dbl/J. Tepass
  2 Bilder

Logopäden in Corona-Zeiten
Absagen und weniger Neupatienten

nja Siegen/Ferndorf. Ihre Arbeit ist vielseitig und systemrelevant – auch wenn es in ihren Praxen nicht um Leben oder Tod geht: Logopäden kümmern sich selbst in Zeiten des „coronalen“ Shutdowns durchgängig um ihre Patienten – um all jene, die per ärztlicher Verordnung therapiert werden müssen, deren Behandlung also medizinisch notwendig ist. Das reicht von psychisch bedingten Sprachentwicklungsstörungen und postoperativen Therapien (z. B. bei Tumoren im Zungen- oder Halsbereich) bis hin zu...

  • Kreuztal
  • 03.05.20
  • 274× gelesen
Lokales SZ-Plus
Auch wenn das nicht immer der Fall war, in diesen Tagen bedeutet dieser Leerstand aber Gutes: Das Ausweichkrankenhaus Kredenbach (hier ein Bett der Intensivstation) wurde bislang nicht benötigt – Corona hat die Kliniken noch nicht an ihre Kapazitätsgrenzen gebracht.

Kapazitäten bisher ungenutzt
Kredenbacher Krankenhaus auf Stand-by

js Kredenbach. Ruhig geht es zu im Kredenbacher Krankenhaus. Gut zwei Jahre, nachdem die letzten Patienten die Betten an der Dr.-Stelbrink-Straße verlassen haben, hat eine Wiederbelebung der größtenteils leerstehenden Immobilie bislang noch nicht stattgefunden. Eine gute Nachricht – denn schon als die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe vor einem Monat mit ehrenamtlicher Unterstützung hier ein Ausweichkrankenhaus mit mehr als 100 Betten einrichten ließen, hatten sie direkt zu verstehen gegeben:...

  • Kreuztal
  • 29.04.20
  • 229× gelesen
Sport
Das Bild zeigt Marco Göckus vom Ejot-Team Buschhütten beim Krafttraining zu Hause.

Marco Göckus vom Ejot-Team Buschhütten
"Ein Ausfall der Ironman-WM wäre sehr traurig"

sz Buschhütten. Trotz Corona stehen die Athletinnen und Athleten des Ejot-Team TV Buschhütten mit der Teamleitung in ständigem Kontakt. Die SZ hatte bereits über das Jugendtraining in Buschhütten berichtet. Wie sieht es für die Qualifikanten für Hawaii 2020 aus? Sportdirektor Triathlon, Rainer Jung, hat Marco Göckus, der sich für die Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii im Oktober 2020 bereits qualifiziert hat, telefonisch interviewt. Wie sieht sein Weg nach Hawaii 2020 aus? Wie hat er sein...

  • Kreuztal
  • 19.04.20
  • 314× gelesen
Lokales SZ-Plus
Christel Dittmann lebt im Seniorenwohnpark „Dicke Buche“ der Diakonie in Krombach. Die 85-Jährige sieht ihre Familie auch in Coronazeiten regelmäßig vom Fenster aus – und wird spaßeshalber per „Seilzug“ u. a. mit der Siegener Zeitung versorgt.
  7 Bilder

Ostern im Seniorenheim
„Fenstern“ gegen die Einsamkeit

nja Kreuztal/Helberhausen/Krombach. Die Sehnsucht nach Nähe, nach einer Umarmung, einem Händedruck, einem Gespräch von Angesicht zu Angesicht mit den Liebsten dürfte an den bevorstehenden Osterfeiertagen bei vielen Menschen ganz besonders ausgeprägt sein. Covid-19 macht all dies, was unter normalen Umständen selbstverständlich ist, für die Bewohner der Seniorenheime in diesem Jahr zu einem unerfüllten Wunsch: Die Kontaktsperren treffen diese Gruppe besonders hart. Besuche sind strikt untersagt...

  • Kreuztal
  • 10.04.20
  • 805× gelesen
Lokales
Minire Arucevic arbeitet als pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) in der Löwen-Apotheke Kreuztal.
  4 Bilder

Unser Dank an die Alltagshelden
Die PTA

nja Kreuztal. Teil 3 unserer Online-Serie der Alltagshelden: Heute stellen wir Minire Arucevic vor. „Ich bin froh, dass wir für die Menschen da sind und ihnen helfen können. Ich gehe jeden Tag motiviert ans Werk.“ Minire Arucevic arbeitet als pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) in der Löwen-Apotheke Kreuztal – also in einer Branche, die schon immer Anlaufstelle für Menschen mit gesundheitlichen Problemen war. Seit „Corona“ haben sich aber „Schlagzahl“ und auch die Arbeitsbedingungen...

  • Kreuztal
  • 07.04.20
  • 5.014× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vorübergehend lahmgelegt: Die Zugverbindung zwischen dem Containerterminal Südwestfalen und Italien ist bis Ende April gekappt. Foto: Jan Schäfer

Containerterminal Kreuztal ruht
Wegen Corona nicht nach Verona

js Kreuztal. Zunächst gab ihm Corona Schwung, jetzt aber ist das Containerterminal Kreuztal erst einmal ausgebremst. Bis Ende April werden keine Güterzüge zwischen Südwestfalen und Verona pendeln. Das teilte Jan Weiser, Sprecher der Betreiberfirma Kombiverkehr, der SZ am Freitag mit. „Die italienische Staatsregierung hat am 22. März zur Eindämmung der Corona-Pandemie per Dekret darüber verfügt, dass landesweit alle nicht versorgungsrelevanten Fabriken und Unternehmen zu schließen und alle nicht...

  • Kreuztal
  • 03.04.20
  • 267× gelesen
Lokales
Anton, Ida (r.) und Marie bleiben zu Hause. Sie haben sich mit den Armen ein Dach übern den Kopf „gebaut“. Von zu Hause aus bekämpfen sie das Coronavirus.
  6 Bilder

„Wir bleiben zu Hause“
Gegen das Virus mit Schildern und Plakaten

ciu Littfeld/Kredenbach. „Wir bleiben zu Hause!“ – Schilder mit dieser Aufschrift sind aktuell vielerorts zu lesen. Oder auch solche (zum Beispiel vom Pflegepersonal der Krankenhäuser), auf denen steht: „Bleiben Sie zu Hause!“. Zu Hause bleiben sollen wir alle möglichst, damit sich das Coronavirus in Deutschland nur langsam verbreitet und nicht so viele Menschen daran schwer erkranken. Hier steht vor allem der Schutz von älteren und kranken Menschen im Mittelpunkt. Aktion der...

  • Kreuztal
  • 27.03.20
  • 4.128× gelesen
Lokales SZ-Plus
Dawn und Jürgen Kleinloh sind schon im sechsten Jahr im Gartengrab in Jerusalem tätig – wegen der Corona-Pandemie könnte sich ihr Aufenthalt nun deutlich ausweiten.  Foto: privat

Kreuztaler hängen in Israel fest
Gartengrab in der Geisterstadt

js Kreuztal/Jerusalem. Beim sechsten Mal hätte eigentlich schon längst Routine einkehren müssen. Genau so viele Jahre in Folge sind Dawn und Jürgen Kleinloh nun schon am Gartengrab in Jerusalem im Einsatz, dem protestantischen Gegenüber der Grabeskirche, an einem möglichen Ort von Jesu Kreuzigung und Auferstehung. Gemeinsam mit anderen Ehrenamtlern aus England und Kanada hatten sich die Kleinlohs auf eine „normale“ Saison eingestellt, als sie am 1. Februar nach Israel kamen. Corona sollte auch...

  • Kreuztal
  • 25.03.20
  • 3.556× gelesen
Lokales SZ-Plus
Seit mehr als zwei Jahren ist das Krankenhaus Kredenbach verwaist. Jetzt soll es 110 Corona-Patienten Platz bieten, wenn dieser benötigt wird.
  13 Bilder

Corona-Ausweichrankenhaus in Kredenbach
Ex-Klinik schafft Kapazität

js Kredenbach. Es geht wieder geschäftig zu in dem vor gut zwei Jahren stillgelegten Kredenbacher Krankenhaus. In der Corona-Krise, die inzwischen weite Teile des gesellschaftlichen Lebens ausgebremst hat, geben die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe ordentlich Gas und lassen das Gebäude zu einer Ausweichklinik für bis zu 110 Patienten herrichten. Landrat Andreas Müller (Siegen-Wittgenstein) und Kreisdirektor Theo Melcher (Olpe) gewährten den Medien am Dienstag einen Blick hinter die...

  • Kreuztal
  • 24.03.20
  • 1.904× gelesen
Lokales
Die Bernhard-Weiss-Klinik in Kredenbach wurde 2018 geschlossen. Wegen der Corona-Krise soll sie für den Ernstfall vorbereitet werden.

Ausweichkrankenhaus für 100 Patienten soll auf Stand-by gehen
Krankenhaus Kredenbach wird reaktiviert

sz Kredenbach. Die beiden Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe wollen gemeinsam das ehemalige Diakonie-Krankenhaus in Kredenbach als Ausweichkrankenhaus zeitweise reaktiveren. „Damit wollen wir uns auf den Fall vorbereiten, dass die Kapazitäten in den bestehenden Kliniken nicht ausreichen, um alle Corona-Patienten möglichst optimal intensivmedizinisch versorgen zu können“, betonen die beiden Landräte Andreas Müller (Siegen-Wittgenstein) und Frank Beckehoff (Olpe): „Diese Maßnahme ist ein...

  • Kreuztal
  • 20.03.20
  • 8.345× gelesen
Lokales
Die Abholung von Elektromüll und Sperrmüll soll in Kreuztal wie gewohnt durch vorherige Anmeldung möglich sein.

Sperr- und Elektromüll in Kreuztal
Abholung anmelden

sz Kreuztal. Wegen der Coronavirus-Ausbreitung ergeben sich Änderungen für die Kreuztaler Bürger im Umgang mit der Entsorgung von Wertstoffen, Schadstoffen und Elektro-Schrott. Wie die Stadt mitteilt, hat die Firma Umweltservice Lindenschmidt den Besuchsverkehr auf ihrem Gelände ab sofort untersagt. Somit sind die dortigen Annahmestellen für den Wertstoffhof sowie für Elektro- und Elektronikaltgeräte nicht mehr geöffnet. Die Abholung von Elektromüll und Sperrmüll soll aber wie gewohnt durch...

  • Kreuztal
  • 20.03.20
  • 645× gelesen
Lokales SZ-Plus
Dieser Anblick täuscht: Auf dem Kreuztaler Container-Terminal ging es am Donnerstag zwar nicht betriebsam zu – eine coronabedingte Auszeit wird hier aber nicht genommen. Das Gegenteil ist der Fall: Der kombinierte Güterverkehr profitiert.

Container-Terminal in Kreuztal profitiert von Corona
Virus schiebt Verona-Züge an

js Kreuztal. Ganz Italien ist Sperrzone, das Coronavirus lähmt das Land. Nicht nur das alltägliche Leben auf dem „Stiefel“ ist davon betroffen, auch Tourismus und Wirtschaft bekommen die Krise zu spüren. Schlägt sich das auch auf das Container-Terminal Südwestfalen in Kreuztal nieder? Immerhin bindet der Umschlagplatz für den kombinierten Güterverkehr das Dreiländereck an Venedig an, Hauptkunde ist die südtiroler Spedition Gruber.  „Im Gegenteil“, berichtet Geschäftsführer Christian Betchen...

  • Kreuztal
  • 12.03.20
  • 6.027× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.