Covid-19

Beiträge zum Thema Covid-19

LokalesSZ-Plus
Im Kreis Siegen-Wittgenstein haben einige Einrichtungen erst verspätet den Impfstoff bestellt und somit den Impfbetrieb insgesamt etwas verzögert.

Siegen-Wittgenstein hinkt deutlich hinterher
Heime schludern bei der Impfstoffbestellung

juka Siegen/Olpe. Seit gut einer Woche stagnieren die Zahlen der geimpften Personen in Alten- und Pflegeheimen im Kreis Olpe. 2528 Menschen, so weist es die Statistik der Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) aus, haben die erste Impfung erhalten. 982 davon sind Bewohner, 1546 Mitarbeiter. Die Erklärung, warum seit dem 11. Januar keine weiteren Menschen mehr hinzu gekommen sind, ist einfach. Alle Einrichtungen sind bereits geimpft, alle impfwilligen Bewohner und Mitarbeiter haben...

  • Siegen
  • 19.01.21
  • 456× gelesen
Lokales
„Für mich war direkt klar, dass ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen werde, daher bin ich sehr dankbar, dass ich nun diese Möglichkeit hier im Haus erhalte“, so Ursula Möllemann-Stötzel. Sie wurde am Dienstag als eine der ersten Mitarbeiter des Kreisklinikums Siegen gegen das Coronavirus geimpft.
11 Bilder

Corona-Ticker
Impfstart am Kreisklinikum Siegen

Die neuesten Entwicklungen zur Corona-Krise aus heimischer Sicht im Live-Ticker: 19. Januar 2021 18.20 Uhr -  Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wurden dem Gesundheitsamt des Kreises Olpe heute 24 neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Gesamtzahl der bekannten Infizierungen seit Beginn der Pandemie liegt nun bei 3153. Mit elf Neuinfizierungen hat Olpe von den sieben Städten und Gemeinden des Kreises die meisten Fälle zu verzeichnen - gefolgt von Wenden (vier) sowie Finnentrop udn...

  • Siegerland
  • 19.01.21
  • 1.151.085× gelesen
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in den Kreisen Siegen-Wittgenstein, Olpe und Altenkirchen.

Zahlen des RKI
Inzidenz-Wert steigt in allen drei Kreisen

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Der Inzidenz-Wert im Kreis Siegen-Wittgenstein ist von Montag auf Dienstag von 126,4 auf 135,4 (+9) gestiegen (Stand 19. Januar, 0 Uhr). Auch im Kreis Olpe lässt sich ein höherer Wert feststellen: Hier stieg die Zahl der Covid-19-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen von 106,8 auf 112,7 (+5,9). Dieser Trend ist ebenso im Kreis Altenkirchen zu erkennen, wo die Sieben-Tage-Inzidenz nun 85,4 beträgt (+4,7).

  • Siegen
  • 19.01.21
  • 2.097× gelesen
LokalesSZ-Plus
Wenn es Sonderrechte für Geimpfte gibt, dürfen dann auch nur die Personen künftig wieder Konzerte besuchen?

SZ-Umfrage
Sonderrechte für Geimpfte?

goeb Siegen-Wittgenstein/Olpe/Altenkirchen. Das Spiel geht in die Verlängerung. Als Meldung im Fußball hört man das gern. Es gibt nichts Spannenderes. Bei der aktuell zur Diskussion stehenden dritten Verlängerung des Lockdowns hält sich die Freude allerdings in Grenzen. Nun werden Rufe lauter, man möge Geimpften doch sukzessive ihre Rechte zurückgeben. Am Wochenende machte Außenminister Heiko Maas mit solchen Vorschlägen von sich reden, holte sich aber bereits eine blutige Nase. Wo, bitteschön,...

  • Siegen
  • 18.01.21
  • 454× gelesen
Lokales
Im Kreisklinikum sind mehrere Patienten und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert.

22 Personen auf der Neurologie betroffen
Corona-Ausbruch im Kreisklinikum

sz/tile Weidenau. Im Kreisklinikum sind mehrere Patienten und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Laut Presseinformation ist der Ausbruch auf eine Station beschränkt. Die betroffenen Personen hätten sich „vermutlich bei Patienten, die als Notfallpatienten aufgenommen wurden, angesteckt“. Um welche Station es sich handelt, teilte das Klinikum nicht mit, ebenso wenig geht die Anzahl der Infizierten aus der Mitteilung hervor. Nach SZ-Informationen handelt es sich um die Neurologie, 22...

  • Siegen
  • 18.01.21
  • 23.745× gelesen
LokalesSZ-Plus
Mehr als 50 Personen müssen derzeit wegen Covid-19 in Krankenhäusern behandelt werden.

Über 50 Personen wegen Covid-19 in Krankenhäusern
Zwölf Menschen auf der Intensivstation

juka Siegen/Bad Berleburg. „Wir können die Situation momentan noch beherrschen“, erklärt Hans-Jürgen Winkelmann, Hauptgeschäftsführer der Marien Geselleschaft Siegen, mit Blick auf die Versorgung von Corona-Patienten in den heimischen Krankenhäusern. Bedrohlich sei es, was die Kapazitäten angeht, für die Region derzeit nicht. Dennoch: Mehr als 50 Personen müssen in Siegen-Wittgenstein in Krankenhäusern wegen Covid-19 behandelt werden, zwölf davon auf der Intensivstation, neun müssen beatmet...

  • Siegen
  • 18.01.21
  • 5.359× gelesen
Lokales
Nach dem Wochenende verzeichnet das RKI leicht steigende Werte in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe. Im Kreis Altenkirchen geht es in die andere Richtung.

RKI mit neuen Inzidenzen
Höherer Wert in zwei Kreisen

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Wenig Veränderung zeigt sich beim Blick auf den Inzidenz-Wert von Siegen-Wittgenstein. Von 125,3 am Sonntag ist er um 1,1 auf 126,4 gestiegen (Stand 18. Januar, 0 Uhr). Im Kreis Olpe ist ebenfalls eine Tendenz nach oben festzustellen. Hier liegt die Zahl der Covid-19-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen bei 106,8, tags zuvor verzeichnete das Robert-Koch-Institut einen Wert von 101,5 (+5,3). Lediglich im Kreis Altenkirchen sinkt die Inzidenz, und...

  • Siegen
  • 18.01.21
  • 1.156× gelesen
LokalesSZ-Plus
Neben den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie kritisiert Dr. Martin Junker auch die Organisation beim Impfstart.
2 Bilder

Phantasie- und Ziellosigkeit
Arzt übt Kritik an Corona-Maßnahmen

hobö Olpe. „Ich musste mir mal eine Sammlung von Wut aus dem Bauch schreiben“, begründet Dr. Martin Junker aus Olpe ein fünfseitiges Memorandum, das vollgestopft ist mit Kritik am Umgang mit der Corona-Pandemie. Im Gespräch mit der SZ bezeichnet er die Maßnahmen der „Regulierungsbehörden“ gar als „lächerlich bis sträflich“. Hierbei nimmt Dr. Junker aber explizit die Behörden vor Ort aus dem Fadenkreuz:  „Die Fehler sind nicht lokal passiert.“ Anstatt jene zu fragen, die tagtäglich mit Patienten...

  • Siegerland
  • 14.01.21
  • 4.593× gelesen
Lokales
Der Sieben-Tage-Inzidenzwert bleibt in Siegen-Wittgenstein stabil, einen spürbaren Rückgang verzeichnet der Kreis Olpe.

Inzidenzwerte des RKI
Deutlicher Anstieg im Kreis Altenkirchen

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Im Kreis Altenkirchen steigt der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 93,2, am Vortag lag der Wert noch bei 69,1. Das geht aus den aktuellen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor.  Kaum Veränderung verzeichnet indes der Kreis Siegen-Wittgenstein. Hier liegt die Zahl, die die Corona-Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, am Donnerstag bei 128,9 (Vortag: 125,7). Im Kreis Olpe sinkt die Inzidenz von 145,6 auf jetzt 123,2.

  • Siegen
  • 14.01.21
  • 2.178× gelesen
Lokales
Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Kreis Siegen-Wittgenstein sinkt. In den Kreisen Olpe und Altenkirchen bleibt die Kennziffer weitestgehend stabil.

Inzidenzwerte des RKI
Zahl in Siegen-Wittgenstein sinkt

sz Siegen/Bad Berleburg/Betzdorf. Spürbarer Rückgang in Siegen-Wittgenstein: Das Robert-Koch-Institut gibt für den Kreis aktuell einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 132,2 an, am Dienstag lag der Wert bei 145,5. Im Kreis Olpe bleibt die Inzidenz stabil, liegt jetzt bei 132,1 und wurde tags zuvor noch mit 132,9 beziffert. Einen im Vergleich für die heimische Region niedrigen Inzidenzwert weist der Kreis Altenkirchen auf: Hier liegt die Kennziffer, die die Corona-Fälle der vergangenen sieben Tage...

  • Siegen
  • 12.01.21
  • 6.134× gelesen

Neueste Bildergalerien zum Thema

LokalesSZ-Plus
Bis alle Impfstraßen im Impfzentrum an der Eiserfelder Straße in Betrieb gehen, dauert es wohl noch. Die Personal-Kosten pro Stunde können aber bereits beziffert werden.

Deutlich weniger Geld für medizinisches Fachpersonal
Ärzte erhalten 150 Euro pro Stunde fürs Impfen

juka Siegen. 150 Euro wird die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) den Ärzten bezahlen, die in den Impfzentren die Impfungen gegen das Coronavirus durchführen werden. Pro Stunde. Medizinisches Fachpersonal wird derweil unter der Woche mit 38,50 Euro entlohnt, am Wochenende sind es 40 Euro. „Die inhaltliche Ausgestaltung der Verträge zur Honorierung wurde mit dem Gesundheitsministerium NRW ausgehandelt“, heißt es von der KVWL auf SZ-Anfrage. Die Höhe sei dabei nicht...

  • Siegen
  • 10.01.21
  • 2.054× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Siegener Ärzte sind sich einig darüber, dass Kinder bei Corona-Impfungen nicht mit Vorrang behandelt werden sollten.

Streit um Corona-Impfung für Kinder
Piksen ja oder nein?

pm Siegen. Ein kleiner Piks mit großer Bedeutung: Seit der Zulassung der ersten Impfstoffe gegen Covid-19 und dem Beginn der Impfung von Hochrisikopatienten ist das Thema in aller Munde. Eine Bevölkerungsgruppe wird in der Debatte jedoch nahezu gänzlich außen vor gelassen, denn für Kinder unter 16 Jahren sind die Produkte der Firmen Biontech und Moderna mangels Studien nicht zugelassen. In der Impfverordnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sind Impfungen von Minderjährigen...

  • Siegen
  • 08.01.21
  • 1.869× gelesen
LokalesSZ-Plus
Nein, Siegen ist (noch) kein Hotspot, diese Grafik ist eine Warnung: Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz die 200er-Marke reißen, dann wird der Bewegungsradius aller einschränkt!

Private Treffen, Kaffee „to go“, Einzelhandel im Lockdown, Ausflüge
Diese Corona-Regeln gelten jetzt

ch/sz Siegen/Olpe. Neue Kontakteinschränkungen, noch immer geschlossene Geschäfte, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Schulen und Kitas im Corona-Modus – der seit Mitte Dezember geltende Lockdown geht in die Verlängerung. Die folgenden Regelungen gelten, sobald in Nordrhein-Westfalen die entsprechende Verordnung in dieser Woche fertig ist: Wie viele Personen dürfen sich  generell treffen? Die Bestimmungen werden hier verschärft. Waren es bisher fünf Personen aus zwei Haushalten, sollen sich...

  • Siegen
  • 07.01.21
  • 14.542× gelesen
LokalesSZ-Plus
Diese Hausschuhe werden in den nächsten Wochen nicht gebraucht, die Kitas gehen in den „Pandemiebetrieb“.

NRW-Kabinett beschließt Einschränkungen bei Schulen und Kitas
Das trifft die Familien hart

ch/sz Siegen/Olpe. Das war zu erwarten: Alle Schüler in Nordrhein-Westfalen gehen nach den Weihnachtsferien am kommenden Montag in den Distanzunterricht. Das kündigte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Mittwoch nach einer Sondersitzung des Kabinetts an. Der Präsenzunterricht werde wegen der Pandemie bzw. im Lockdown bis zum 31. Januar ausgesetzt. Das gelte auch für Abschlussklassen. Klassenarbeiten bzw. Klausuren werden in dieser Zeit nicht geschrieben. Ausnahmen sollen nur für noch...

  • Siegen
  • 07.01.21
  • 707× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die IG Metall Siegen ist sich sicher: Das Instrument der Kurzarbeit hat sich während des Corona-Lockdowns einmal mehr bewährt.
2 Bilder

SZ-Interview-Serie zum Jahreswechsel (7) - Andrée Jorgella, IG Metall
Schwarzmalerei ist nicht angesagt

ch Siegen/Bad Berleburg. Auch wenn es zwischendurch, vor dem zweiten Lockdown, manchmal einen anderen Anschein gehabt haben mag – an der Gefahrenlage hat sich nichts geändert: Das Risiko, mit dem Coronavirus angesteckt zu werden, ist nach wie vor da; die Gefahr, auch am Arbeitsplatz an der Lungenkrankheit Covid 19 zu erkranken, ist sehr hoch. „Elementar ist und bleibt deshalb, das Infektionsrisiko hier, aber auch in allen anderen Lebensbereich zu minimieren und die Gesundheit der Kolleginnen...

  • Siegen
  • 06.01.21
  • 120× gelesen
LokalesSZ-Plus
Erst Anfang Februar werden auch Impfungen in den Impfzentren der Kreise durchgeführt. Dann sind Menschen über 80 die zuhause leben an der Reihe. Bis dahin besuchen mobile Teams Alten- und Pflegeheime sowie Krankenhäuser.

Wann öffnen die Impfzentren, wer ist zuerst dran, wie bekomme ich einen Termin?
Das müssen Sie über die Corona-Impfung wissen

juka Siegen. Elf Tage ist der offizielle Impfstart gegen das Coronavirus in Nordrhein-Westfalen nun her. Laut der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind bis Dienstagvormittag rund 44 000 Pflegeheimbewohner- und Mitarbeiter geimpft worden. „Die Entwicklung stimmt uns wirklich hoffnungsvoll. Wir sind in Westfalen-Lippe beim Impfschutz der Pflegebedürftigen bereits sehr gut vorangeschritten“, heißt es von der KVWL. Dennoch gibt es, besonders mit Blick auf den Start der...

  • Siegen
  • 05.01.21
  • 2.953× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auch wenn der Druck in der Produktion steigt: Die Kurzarbeit hat dafür gesorgt, dass die Beschäftigten vieler Unternehmen nicht entlassen werden mussten, als für sie keine ausreichende Arbeit mehr vorhanden war. Wie schon in der Finanzkrise vor gut zehn Jahren habe sich das Instrument bewährt, sagen die Arbeitgeber.
2 Bilder

SZ-Interview-Serie zum Jahreswechsel (6) - Thorsten Doublet, M+E-Verband
„Das wird noch eine heiße Phase“

ch Siegen/Bad Berleburg. Glück im Corona-Unglück, so könnte man das Interview mit Dr. Thorsten Doublet, Geschäftsführer der Arbeitgeberverbände der hiesigen Metall- und Elektroindustrie mit Blick auf die Pandemie zusammenfassen. Dabei bescheinigt er den heimischen Betrieben in erster Linie Tatkraft, wertet die Erfahrung, wie die Unternehmen auf die Krise reagiert haben, überaus positiv. Herr Dr. Doublet, wie groß ist der Corona-Schaden insgesamt für die heimischen M+E-Unternehmen bislang? Der...

  • Siegen
  • 05.01.21
  • 173× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auf der Intensivstation des Kreisklinikums werden momentan zehn Corona-Patienten behandelt. Acht davon benötigen ein Beatmungsgerät. Nur noch zwei Intensivbetten sind derzeit verfügbar, doch die Klinik möchte mehr Kapazitäten schaffen.

Kreisklinikum konnte kurzzeitig keine intensivpflichtigen Corona-Patienten mehr aufnehmen
Krankenhäuser an der Kapazitätsgrenze

juka Siegen. Die Zahl der an Corona erkrankten Personen in Siegen-Wittgenstein, die in den heimischen Krankenhäusern behandelt werden müssen, bleibt hoch. Und die Kapazitäten werden, zumindest im Kreisklinikum, knapper. Nach Angaben der Kliniken waren es am Montagnachmittag insgesamt 52 Patienten, 14 davon intensivpflichtig. Als Kompetenzzentrum für die Versorgung von Covid-19-Patienten in der Region behandelt das Kreisklinikum Siegen derzeit mit insgesamt 27 Patienten die meisten. Zehn...

  • Siegen
  • 04.01.21
  • 8.573× gelesen
LokalesSZ-Plus
Janette Müller (r.) wird in den kommenden Wochen dem Team der Metzgerei Scholl (im Bild: Marita Scholl) über die Schultern schauen. Normalweise würde die 16-Jährige bei Küchenmeister und Ausbilder Michael Schmidt im Gästehaus Engel lernen – das wird aber erst nach dem Lockdown wieder in gewohnter Weise möglich sein.

Auszubildende Janette Müller lernt in Metzgerei Scholl
Betriebe rücken in Corona-Krise zusammen

sp Zeppenfeld/Wilden. Wie zerlegt man ein Stück Fleisch, wie würzt man am besten und wie löst man ein Kotelett aus? Mit diesen Fragen wird sich Janette Müller in den nächsten Wochen intensiver auseinandersetzen, allerdings nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, dem Gästehaus Engel in Wilden, sondern in der Metzgerei Scholl in Zeppenfeld. Die 16-Jährige will Köchin werden, hat Anfang August ihre Ausbildung begonnen. Dann kam der zweite Lockdown, die Gastronomie des Gästehauses musste schließen. Es...

  • Neunkirchen
  • 04.01.21
  • 1.822× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das Neubaugebiet am Weidenauer Giersberg.

Corona und der Immobilienmarkt
Familien zieht es wieder in den ländlichen Raum

nb Siegen/Hachenburg. Homeoffice und Schulunterricht „aus der Ferne“, das Zuhause als willkommener Kokon für den einen, als unliebsame Lockdown-„Arrestzelle“ für den anderen: Das Coronavirus hat (vermeintliche) gesellschaftliche Sicherheiten über den Haufen geworfen und Spuren in allen Lebensbereichen hinterlassen. Nicht davon ausgenommen: der Immobilienmarkt. Doch wie weit gehen die Veränderungen? Baumelt jetzt öfter der Schlüssel zur Eigentumswohnung am Schlüsselbund? Und gibt es Unterschiede...

  • Siegen
  • 03.01.21
  • 1.525× gelesen
Lokales
Initiator des Videotelefonie-Projekts ist Prof. Dr. Joachim Labenz, die Koordination übernimmt Dr. Tabea Stoffers (l.), hier im Gespräch mit Ursula Bartels von den Grünen Damen.

Virtueller Krankenbesuch
Videotelefonie im Jung-Stilling-Krankenhaus

sz Siegen. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist der persönliche Kontakt am Krankenbett derzeit nicht oder nur stark eingeschränkt möglich. Im Diakonie-Klinikum Jung-Stilling in Siegen startet nun ein Projekt, das Krankenbesuche virtuell möglich machen soll. Wie sehr der Mangel an Nähe den Patienten zu schaffen macht, erlebt Prof. Dr. Joachim Labenz, Chefarzt der Inneren Medizin, täglich. Als Präsident des Siegener Rotary-Clubs schrieb er sich deshalb ein Projekt auf die Fahnen: Per...

  • Siegen
  • 03.01.21
  • 159× gelesen
Lokales
Im Kreis Olpe liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert dramatisch höher als im Kreis Altenkirchen.

Inzidenzwerte des RKI
Siegen-Wittgenstein weiter unter 100er-Marke

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Hinsichtlich der aktuellen Sieben-Tage-Inzidenzwerte gleicht die heimische Region am Sonntag einem Flickenteppich. Auf der Karte des RKI ist der Kreis Siegen-Wittgenstein in einem zarten rot eingefärbt - hier bleibt der Wert unter der 100er-Marke und liegt aktuell bei 97,9. Tiefrot kommt dagegen weiterhin der Kreis Olpe daher: Hier liegt die Zahl, die die Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, bei 123,9. Als eines der wenigen Gebiete in...

  • Siegen
  • 03.01.21
  • 1.629× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.