Dörferserie

Beiträge zum Thema Dörferserie

LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Ehrenamtliches Engagement würdigen

bw Wittgenstein. Seit dem 1. Juni sind wir durch die Wittgensteiner Dörfer gereist. Wir haben gefragt, was in den Ortschaften gut läuft und wo der Schuh drückt. Bei aller Vielfalt und allen Unterschieden, die zwischen großen Dörfern wie Feudingen oder Raumland und kleinen Ortschaften wie Großenbach oder Christianseck bestehen, gibt es eine große Gemeinsamkeit: Vieles geht nur mit ehrenamtlichem Engagement. Das gilt es von kommunaler Seite immer wieder zu würdigen und – wo es möglich ist – zu...

  • Bad Berleburg
  • 30.07.21
LokalesSZ
Der Heimatverein ist in Womelsdorf der Träger der alten Schule, deren Übernahme vor rund 15 Jahren	sich als absolut richtig erwiesen hat. Denn heute ist das Haus Dreh-und Angelpunkt in der Ortschaft.
3 Bilder

Ende der SZ-Sommerreise durch die Wittgensteiner Ortschaften
Saal der alten Schule steht auf der Agenda

bw Womelsdorf. Die Dörferserie unserer Zeitung, die am 1. Juni begonnen hat und heute ihren Abschluss findet, ist eng mit dem Amt des Ortsvorstehers verbunden. Derzeit hat in Wittgenstein nur ein einziges Dorf keinen „Bürjermaester“: Womelsdorf. Dort ist das Amt seit der letzten Kommunalwahl im vergangenen Jahr verwaist. Andreas Nölling hatte den Posten zwar seit 2014 ausgefüllt, will die Interessen der Ortschaft jedoch künftig hauptsächlich im Gemeinderat vertreten. Aufgrund der...

  • Bad Berleburg
  • 30.07.21
Lokales
Die Schüllarbank ist so etwas wie der Ortsmittelpunkt von Schüllar. Hier lebt man ländlich und trotzdem nah an der
Stadt.
3 Bilder

Schüllar punktet mit guter Anbindung
Ländlich und nah an der Stadt

schn Schüllar. Andreas Meinecke meldet sich via Skype bei der Siegener Zeitung, um als Ortsvorsteher für unsere Sommerserie Rede und Antwort zu stehen. Er ist einer der wenigen Ortsvorsteher, die zusätzlich zu ihrem Dorf noch einen eigenen Ortsteil in ihrem Bereich zu vertreten haben. Kühhude ist eine eigene Siedlung, gehört aber zur Gemarkung Schüllar. Gern erinnert er sich an den 100. Geburtstag von Gertrud Eckelsbach in Kühhude im Winter. Die alte Dame kann jetzt im Sommer endlich feiern und...

  • Bad Berleburg
  • 30.07.21
Lokales
Schwarzenau liegt im Tal der Eder. Auch hier ist Hochwasser ein echtes Risiko.
2 Bilder

Jeder Verein hat Dach über dem Kopf
Ortsvorsteher ist wichtiger Moderator

schn Schwarzenau. Über den Hochwasserschutz entlang der Eder wird sich die Stadt Bad Berleburg noch intensiv Gedanken machen müssen. Da ist sich Andreas Lückel, Ortsvorsteher in Schwarzenau, sicher. Dabei lässt er einen nachdenklichen Blick über den Ort schweifen. Am Ende eines interessanten Gesprächs für die SZ-Sommerserie geht es dann noch um dieses ganz aktuelle Thema. Auch wenn die Eder nicht so eingeengt ist wie andere Flüsse, die Vorkommnisse der vergangenen Tage haben auch Andreas Lückel...

  • Bad Berleburg
  • 21.07.21
LokalesSZ
Nach einem gelungenen Turmfest im Jahr 2019 sollte ein Jahr später eigentlich das Jubiläum von Girkhausen gefeiert werden. In welcher Form das im kommenden Jahr geschehen kann, ist noch nicht sicher.
4 Bilder

Girkhausen verlegt Dorfjubiläum ins Jahr 2022
Ein Radweg steht auf der Wunschliste

vc Girkhausen. Timo Florin hat zum Gespräch in die Drehkoite nach Girkhausen geladen. Ein Ort, der stark mit der Girkhäuser Geschichte und dem aktuellen Dorfleben verknüpft ist. Die Drehkoite wird vom Verkehrs- und Heimatverein betreut, dessen 1. Vorsitzender der Girkhäuser ist. Er ist im Ort engagiert und erzählt mit Begeisterung von einer neuen Küche und einem neuen Boden und davon, dass das Herzstück Girkhäuser Tradition gerne für Hochzeiten gemietet wird. Gute Zusammenarbeit mit den...

  • Bad Berleburg
  • 20.07.21
LokalesSZ
In Beddelhausen kann sich Ortsvorsteher Dieter Althaus (rundes Bild) auch auf ehrenamtliche Helfer stützen. Hier ist Karola Limper dabei, den Blumenschmuck auf der Ederbrücke zu erneuern.
4 Bilder

Tour durch die Wittgensteiner Dörfer
Beddelhausen ohne schnelles Internet

vc Beddelhausen. Ortsvorsteher Dieter Althaus führt zu den locker aufgestellten Bankgruppen an einer Dorfscheune. Die Eder verläuft in unmittelbarer Nähe. „Hier war die Jahre der Rastplatz der Eder-Bike-Tour“, sagt der Beddelhäuser und erläutert, dass der Platz auch dafür ausgewählt ist, um bald einen Leseschrank zu beherbergen. „Dieser Dorfplatz wird oft von Gästen angesteuert. Mit der Nähe zum Spielplatz ist das ein guter Standort für das Projekt.“ Ein Ziel ist schnelleres Internet für...

  • Bad Berleburg
  • 19.07.21
Lokales
Wichtig für den Ort Christianseck ist die Grillhütte, die vom örtlichen Heimat- und Verkehrsverein betrieben wird.
4 Bilder

Christianseck hat Potenzial
Abgeschiedenheit hat Vor- und Nachteile

schn Christianseck. Martin Henk hat sich für die Dörferserie der Siegener Zeitung etwas Besonderes ausgedacht. Am Sonntagmorgen lädt er zur gemeinsamen Rundfahrt durch Christianseck. Schnell wird klar, dass das eine sehr gute Idee ist. Denn Christianseck unterscheidet sich deutlich von anderen Dörfern in Wittgenstein: Einen richtigen Siedlungsschwerpunkt gibt es nicht, der Ort besteht aus 26 einzelnen Gehöften, die sich auf einer Fläche von rund sechs Quadratkilometern verteilen. Die etwa 100...

  • Bad Berleburg
  • 15.07.21
LokalesSZ
Das große Bild an der Fassade zeigt das einstige Areal mit der Fabrik, die abgerissen wurde. Neu entstanden ist auf dem Gelände das Zentrum Via Adrina: Mittelpunkt für Arfeld und eine tolle Anlaufstelle für Radfahrer und Wandertouristen.
4 Bilder

Arbeit fürs Vorzeigeprojekt hat sich gelohnt
Enormes Engagement in Arfeld

bw Arfeld. „Es ist ganz wunderbar hier“, ruft eine ältere Frau, die gemeinsam mit ihrem Ehemann mit dem Rad unterwegs ist und Rast am Zentrum Via Adrina in Arfeld gemacht hat, Kai-Uwe Jochims zu. Das hört der Ortsvorsteher natürlich gerne, denn es ist einmal mehr eine Bestätigung, dass sich die viele Arbeit, die die Dorfgemeinschaft in dieses Vorzeigeprojekt gesteckt hat, absolut gelohnt hat. Seit Kai-Uwe Jochims im Jahr 2014 seinen Posten übernommen hat, standen der Abriss der alten...

  • Bad Berleburg
  • 13.07.21
LokalesSZ
Der Verkehr auf der Ortsdurchfahrt bereitet Ortsvorsteher Helmut Janner größere Sorgen. Viel zu viele Verkehrsteilnehmer sind hier in Hemschlar zu schnell unterwegs.
4 Bilder

Zu viele fahren zu schnell durch den Ort
„Zugereister“ bringt viel Schwung nach Hemslar

vc Hemschlar. Die 300 Einwohner in Hemschlar setzen seit 2014 auf einen neuen Ortsvorsteher – einen „Zugereisten“, der mit einer seiner ersten Amtshandlungen anregte, einen Dorfverein zu gründen. Das Amt kam für Helmut Janner recht überraschend: Eines Tages habe ihm seine Ehefrau Esther erzählt, der Mann von Arbeitskollegin Hildegard Kaiser suche noch einen Ortsvorsteher für Hemschlar. „Wäre das nicht was für Helmut?“, habe die Ehefrau von CDU-Urgestein Hermann Kaiser gefragt. „Auf einer Fahrt...

  • Bad Berleburg
  • 07.07.21
Lokales
„Raumland wird durch die B 480, die L 553, die Bahn, die Eder und die Odeborn zerschnitten“, beschreibt es Heinz Limper – und zeigt dieses Luftbild, auf dem man das sehr gut erkennen kann.
4 Bilder

Raumland: Ein Dorf mit mehreren Ortsteilen
Geografisch zerrissen – sonst eine Einheit

schn Raumland. Seit 2009 ist Heinrich Limper in Raumland Ortsvorsteher, seitdem vertritt er die Interessen des „zerrissenen Dorfes“, wie er selbst sagt. Dabei meint er die Geografie und nicht die Menschen. Die Dorfgemeinschaft ist spätestens mit dem großen Dorfjubiläum im Jahr 2007 enorm zusammengewachsen. Raumland besteht jedoch aus gleich mehreren Ortsteilen, die jeder für sich ein kleines Dorf sein könnten. „Raumland wird durch die B480, die L553, die Bahn, die Eder und die Odeborn...

  • Bad Berleburg
  • 06.07.21
LokalesSZ
Aue-Wingeshausen gehört touristisch zu den Aushängeschildern Wittgensteins. Zu den Attraktionen vor Ort gehört auch der Kletterfelsen Kapplerstein.
3 Bilder

Im Doppel geht vieles einfacher
Eine starke Stimme für Wingeshausen

schn Wingeshausen. Birgitta Dreier gehört zu den „jungen“ Ortsvorstehern in der Region, ihr Amt hat sie erst nach der letzten Kommunalwahl übernommen. Sie habe doch sehr gestutzt, als die Anfrage aus der Politik gekommen sei, für den Stadtrat und das Amt der Ortsvorsteherin zu kandidieren. „Aber es war der richtige Weg, in den Stadtrat zu gehen und ein Sprachrohr für die Bürger zu sein“, sagt Birgitta Dreier. Sie gibt zu, in ihr Amt habe sie sich bisher noch nicht zu 100 Prozent hineingefunden,...

  • Bad Berleburg
  • 29.06.21
Lokales
Das Dorfgemeinschaftshaus ist in Rinthe der Dreh- und Angelpunkt im Vereinsleben.
3 Bilder

Ortsvorsteher Rinthe: "Da muss wohl erst etwas passieren"
Straßenverkehr stört die Dorf-Idylle

vc Rinthe. Der Ortsvorsteher von Rinthe wohnt am Ende des Ortes und arbeitet bei einer Genossenschaft. Bernd Stabel ist seit Jahrzehnten im Ort engagiert und dort verwurzelt. Das Amt des Ortsvorstehers bekleidet er nun zwölf Jahre. Als er im Jahr 2009 das Amt von Eberhard Steinbeck übernahm, war der Rinther bereits im Heimatverein aktiv und arbeitete schon einige Jahre mit dem damaligen Ortsvorsteher zusammen. Als Eberhard Steinbeck einen Nachfolger suchte, sprach er Bernd Stabel an. „Am Anfang...

  • Bad Berleburg
  • 28.06.21
LokalesSZ
Die alte Schule wird derzeit mit viel Eigenleistung umgebaut und wird in Zukunft der Dorfgemeinschaft und auch der Feuerwehr als zentrale Anlaufstelle dienen. Das freut Ortsvorsteher Martin Schneider.
4 Bilder

Martin Schneider ist ein Mann der klaren Worte
Wunderthausen saniert in Eigenleistung

schn Wunderthausen. Die Interessen des Dorfes und der Dorfgemeinschaft vertreten – das sieht Martin Schneider als seine Hauptaufgabe als Ortsvorsteher in Wunderthausen. In das Amt ist er, wie er selbst sagt, nach und nach hineingewachsen. Im Jahr 2004 habe er zum ersten Mal für den Rat kandidiert. Eigenes Tesstzentrum in Wunderthausen Von den Kollegen sei damals die Erwartungshaltung gekommen: „Wenn du in den Stadtrat willst, dann kannst du auch den Ortsvorsteher machen.” Im Jahr 2009 war es...

  • Bad Berleburg
  • 23.06.21
Lokales
Blick vom Dorfbrunnen zum Dorfladen, dazwischen die arg in Mitleidenschaft gezogene Landesstraße, die durch Berghausen führt. In diesem Bereich wird in naher Zukunft kostenloses W-LAN angeboten.
4 Bilder

Neubaugebiete und Straßenplanungen
Berghausen plant 850-jähiges Jubiläum

vc Berghausen. Charlotte Linde-Reber ist nun fast 20 Jahre Ortsvorsteherin in Berghausen. 2002 trat sie das Amt an. „Heute weiß ich, dass es kein Job ist, nach dem sich jeder umschaut“, meint die Berghäuserin lachend und fügt an, dass sie damals wohl etwas blauäugig an die Sache herangegangen sei. „Es ist seit 2002 vielfältiger geworden. Dazu trägt auch die Digitalisierung bei. Früher war es ruhiger.“ Es gebe aber noch die Klassiker wie Alters- und Ehejubiläen. „Sowas macht Freude. Und die...

  • Bad Berleburg
  • 22.06.21
Lokales
Für Ortsvorsteher Dirk Jung sind der Friedhof und die Kapelle zwei seiner Aufgabenfelder. Hier koordiniert er alles eng mit den Bürgern Dotzlars und der Stadt Bad Berleburg. Die Friedhofskapelle wurde im Ehrenamt frisch gestrichen.
2 Bilder

Fußgängerüberweg steht auf der Wunschliste
Durchgangsverkehr bereitet Sorgenfalten

vc Dotzlar. Der Dotzlarer gehört zu jener Spezies von Ortsvorstehern, die sich in Eigenregie um Herzensangelegenheiten kümmert. Dazu gehören für den Sozialdemokraten Dirk Jung auch saubere Bushaltestellen – ein Umstand, der es sogar in das Programm des Festkommerses zum Dorfjubiläum geschafft hat. Die Dotzlarer wussten damals und wissen wohl heute noch, was sie an ihrem Ortsvorsteher haben. Der kümmert sich im Hintergrund, gibt aber auch gerne mal eine Aufgabe ab: „Früher organisierte ich auch...

  • Bad Berleburg
  • 11.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.