Düsseldorf

Beiträge zum Thema Düsseldorf

LokalesSZ
Immer wieder ordnen die Jugendämter Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche an. NRW-weit ist die Zahl der Inobhutnahmen im vergangenen Jahr zurückgegangen. In Siegen-Wittgenstein sind diese Zahlen jedoch nicht ganz klar.

Inobhutnahmen 2020 NRW-weit rückläufig
Weniger Schutzmaßnahmen durch Jugendämter

js/sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Im Coronajahr 2020 haben die nordrhrein-westfälischen Jugendämter nicht so viele Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche ergriffen wie in den Jahren zuvor – laut IT NRW, dem statistischen Landesamt in Düsseldorf, waren es 8,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Eine mögliche Erklärung dafür: Kinder gingen in Lockdownzeiten seltener in Schule und Kita, waren weniger präsent – sodass manche Probleme weniger ans Licht kamen. Auch in den Kreisen...

  • Siegen
  • 05.07.21
LokalesSZ
Die Vertreter der Interessengemeinschaft Siegerländer Waldgenossenschaften (v. l.): Lothar Klein (Waldvorsteher WG Obernau), Rüdiger Becker (Waldvorsteher WG Buschhütten und Eberhard Kämpfer (Waldvorsteher WG Unglinghausen).
2 Bilder

Mehr Geld für den Gemeinschaftswald
Hartnäckige Waldgenossen erfolgreich

sz/ihm Siegen/Düsseldorf. Noch ist die „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung in Waldgenossenschaften“ ein Entwurf, aber die Veröffentlichung im Ministerialblatt ist nur noch eine Formsache. Die heimischen Waldgenossenschaften haben damit ihre jahrelangen Bemühungen um bessere Förderkonditionen zu einem Erfolg gebracht. Nach Mitteilung der Interessengemeinschaft Siegerländer Waldgenossenschaften tritt nun eine eigenständige...

  • Siegen
  • 20.05.21
Lokales
Vor dem Oberlandesgerichts Düsseldorf müssen sich ab Mittwoch, 19. Mai, fünf in Deutschland lebende Tadschiken verantworten - zwei von ihnen hatten ihren Wohnsitz zuletzt im Siegerland.

Angeklagte auch aus Siegen und Kreuztal
Tadschikische IS-Terrorzelle vor Gericht

sz Düsseldorf/Siegen. Vor dem 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf müssen sich ab Mittwoch, 19. Mai, fünf in Deutschland lebende Tadschiken verantworten - zwei von ihnen hatten ihren Wohnsitz zuletzt im Siegerland. Der Generalbundesanwalt hat sie angeklagt, sich in unterschiedlicher Art und Weise mitgliedschaftlich an der Terror­organisation "Islamischer Staat" (IS) beteiligt zu haben, u. a. durch Vorbereitungen zu einem jihadistisch motivierten Anschlag in Deutsch­land, die Annahme...

  • Siegen
  • 19.05.21
LokalesSZ
Das NRW-Gesundheitsministerium gab am Donnerstag bekannt, dass ab 8. April erstmals unter 80-Jährige geimpft werden sollen.

Impfbeginn nach Ostern
79-Jährige in den Startlöchern

tile Düsseldorf/Eiserfeld. Kommt nach dem Osterfest der ersehnte Schritt nach vorn beim Impfen? Das NRW-Gesundheitsministerium gab am Donnerstag bekannt, dass ab 8. April erstmals unter 80-Jährige geimpft werden sollen, Terminvereinbarungen sollen ab 6. April telefonisch über die bekannte Telefonnummer der Kassenärztlichen Vereinigung (Hotline 0800 116 117 02) möglich sein. Der neue Erlass des Landes NRW sieht diesmal jedoch eine Staffelung der Impfberechtigten beginnend mit dem Jahrgang der...

  • Siegen
  • 25.03.21
Lokales
29 155 Fälle von häuslicher Gewalt wurden im Jahr 2020 landesweit gezählt.

Innenminister Herbert Reul zieht die Kriminalitätsbilanz
Anstieg bei häuslicher Gewalt

ihm Siegen/Düsseldorf. Die niedrigste Zahl an Straftaten seit über 30 Jahren verkündete NRW-Innenminister Herbert Reul am Montag bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik 2020. Reul, gerade von einer Corona-Infektion genesen und stimmlich noch leicht angeschlagen, lobte bei der Online-Pressekonferenz die Polizei: „Die Pandemie wirkt sich deutlich auf die Statistik aus, und wir sehen, dass sich die Kriminalität ins Netz verlagert hat. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir den Tiefstand...

  • Siegen
  • 09.03.21
Lokales
Wer aus Siegen mit dem Zug in die NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf reisen möchte, muss derzeit mindestens einen Umstieg in Kauf nehmen. Das soll sich aber ändern. Zumindest ist das der Wunsch des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Beim nächsten Nahverkehrsplan soll vieles besser werden
Auf direktem Weg nach Düsseldorf

juka Siegen/Olpe. Die Kreishäuser Siegen-Wittgenstein und Olpe haben mit Blick auf die Erarbeitung des nächsten Nahverkehrsplans einen Entwurf für die neuen Leitlinien vorgelegt. Dieser sieht im Kern vor, Verkehre auf den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) umzulenken und ihn zugleich zu verbessern. „Wenn man eine Verkehrswende will, muss man in die Angebotsverbesserung investieren“, betont Günter Padt, Geschäftsführer des Zweckverbands Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS). Schnelle...

  • Siegen
  • 01.03.21
Lokales
Auch für Grundschüler herrscht ab Montag Maskenpflicht.  Die Schüler können eine Alltagsmaske, wie hier im Bild, allerdings nur tragen, wenn eine medizinische nicht passt. Unser Archivbild aus dem vergangenen Mai entstand in der Grundschule Weitefeld.

Verschärfte Schutzvorkehrungen beim Schulstart
Maskenpflicht auch für Grundschüler

ch Siegen/Olpe/Düsseldorf. Am Montag geht es los: Die Grundschulen öffnen ihre Türen, Präsenzunterricht im Wechsel ist angesagt. Der Neustart – von den Mädchen und Jungen sehnlichst erwartet – wird überschattet von der aktuellen Infektionslage und der Angst vor Mutationen des Coronavirus: Die Schutzvorkehrungen werden verschärft. Laut Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) gilt auf dem Schulhof grundsätzlich die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Die Schüler könnten eine Alltagsmaske...

  • Siegen
  • 19.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.