Alles zum Thema Dahlbruch

Beiträge zum Thema Dahlbruch

Lokales
Hans-Jochen Müller, Vorsitzender des Gebrüder-Busch-Kreises, überreichte die Urkunde an Ruriko Yamamiya, Busch-Preisträgerin des Jahres 2009. Foto: aww
2 Bilder

Harfenistin Ruriko Yamamiya eröffnete Jubiläumsspielzeit

aww - Die japanische Harfenistin Ruriko Yamamiya, zweite Preisträgerin des ARD-Musikwettbewerbs in München im vergangenen Jahr, hat am Donnerstagabend gemeinsam mit der Philharmonie Südwestfalen unter Chefdirigent Russell N. Harris die 50. Spielzeit des Gebrüder-Busch-Kreises eröffnet. Es war das Antrittskonzert der Busch-Preisträgerin 2009, die im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch mit Reinhold Morizewitsch Glières Konzert für Harfe und Orchester Es-Dur, op. 74, glänzte. Das vielköpfige...

  • Hilchenbach
  • 24.09.10
  • 1× gelesen
Lokales
Burgfräuleins, tapfere Ritter und Schwertkämpfe – einige der Schüler erkundeten in der Projektwoche das Leben im Mittelalter.  Foto: sib

Mittelalter erkundet und Mountainbikes bestiegen

sib Dahlbruch. Facettenreich und vielschichtig präsentierten jetzt die Schüler der Adolf-Reichwein-Schule in Dahlbruch die Ergebnisse ihrer Projektwoche. Für fünf Werktage diktierten nicht Pausengong und Stundenpläne das Geschehen an der Schule, sondern kreative Workshops und Arbeitsgemeinschaften. Die 200 Eleven und 15 Lehrer bekamen dabei auch viel Unterstützung von außerhalb der Schule. Kommissarische Schulleiterin Barbara Born lobte die tolle und entspannte Atmosphäre trotz des schlechten...

  • Hilchenbach
  • 14.09.10
  • 3× gelesen
Lokales

60 oder zehn?

gmz Dahlbruch. Barbara Christin, die sich als Künstlerin und als Professorin für Audio-Visuelle Produktion an der Fachhochschule Kaiserslautern mit der Erstellung von Videofilmen auskennt, ein Faible für die kurzen Varianten der Kurzfilme hat und auch die entsprechenden Festivals im In- und Ausland besucht, stellte eines Tages fest, dass es für die Sonderform der „one minutes“ und der Kurzdokumentationen (rund 10 Minuten) kein Festival in Deutschland gibt. Das sei ein Zustand, fand sie, der...

  • Hilchenbach
  • 28.05.10
  • 1× gelesen
Lokales
Désirée Nick spielte im Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater die Sängerin Florence Foster-Jenkins. Foto: Renaissance-Theater

Souvenir mit Diva

ne Dahlbruch. Na, das passt ja: Wer könnte perfekter die mehr berüchtigte als berühmte Kammersängerin Florence Foster-Jenkins verkörpern als das Berliner Theater- und Medien- Enfant-terrible Désirée Nick? Im von Lida Winiewicz adäquat aus dem Englischen übersetzten burlesken Theaterstück „Souvenir“ von Stephen Temperley mimt die nicht zuletzt aus der umstrittenen Reality-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bekannte Diseuse und Kabarettistin mit dem eleganten Augenaufschlag und der...

  • Hilchenbach
  • 30.04.10
  • 1× gelesen
Lokales
Der Dresdner Kabarettist Uwe Steimle brachte gepflegtes Sächsisch ins Busch-Theater in Dahlbruch nahe „Siechen“. Foto: aww

Kein Kuschel-Kabarett

aww Dahlbruch. „Wir haben zwar kein Streusalz, aber Haubitzen für Afghanistan.“ Uwe Steimle macht kein Kuschel-Kabarett. Den Krieg in Anführungszeichen zu schreiben, hält der Dresdner für pervers, ihn nicht als das zu benennen, was er ist, für zynisch. Am Abend des Tages, als die Nachricht von vier weiteren toten Bundeswehrsoldaten in Afghanistan unsere Republik erschüttert, steht Steimle auf der Bühne des Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theaters vor einem großen Publikum. Und er macht es ihm nicht...

  • Hilchenbach
  • 17.04.10
  • 0× gelesen
Lokales
Kultivierten Ensembleklang ließen das Leipziger Streichquartett – Stefan Arzberger (1. Violine), Tilman Büning (2. Violine), Ivo Bauer (Viola), Matthias Moosdorf (Cello) – und Gastcellist Peter Bruns (r.) in Dahlbruch hören.  Foto: aww

Wie aus einem Guss

aww Dahlbruch. Wenn etwas wie aus einem Guss klingt, dann ist das ein Glücksfall – für die Musiker wie fürs Publikum. Das, was das Leipziger Streichquartett und Gastcellist Peter Bruns am Dienstagabend auf die Bühne des Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theaters brachten, war ein Glücksfall! Solch ausgereiften, kultivierten Ensembleklang hört man nicht alle Tage. Schuberts C-Dur-Quintett für zwei Geigen, eine Bratsche und zwei Celli (D 956 op. post. 163), gestaltet von Stefan Arzberger (1. Violine),...

  • Hilchenbach
  • 25.03.10
  • 0× gelesen
Lokales
Der Dahlbrucher Männerchor 1885 beging sein 125-jähriges Bestehen am Sonntag mit sieben weiteren Merzhäuser-Chören im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch.  Foto: jea

Jubiläum in Dahlbruch

jea Dahlbruch. Singen im Chor macht Freude. Dass dies so ist, stellt der Dahlbrucher Männerchor 1885 mit seinen derzeit 31 Sängern unter dem Vorsitz von Hans-Werner Schellenberg nun seit 125 Jahren eindrucksvoll unter Beweis. Seit 1991 ist es Musikdirektor Matthias Merzhäuser, der beim viermaligen Meisterchor gesanglich herausragende Akzente setzt. Sein Jubiläumsjahr startete der gestandene Männerchor bereits mit einer Matinee mit geladenen Gästen im Konventssaal von Stift Keppel (die Siegener...

  • Hilchenbach
  • 23.03.10
  • 1× gelesen
Lokales

Erwartungen übertroffen

js Dahlbruch. Mit 22 Anmeldungen für das kommende Schuljahr erwartet die Adolf-Reichwein-Hauptschule nach den Sommerferien deutlich mehr Fünftklässler, als es ihr der aktuelle Schulentwicklungsplan voraussagt. Dieser prognostiziert für die Klasse 5 des Schuljahrs 2010/11 gerade einmal 16 Neuzugänge. „Das haben wir im vergangenen Jahr auch erlebt“, erläuterte Schulleiter Ulrich Kretzer gegenüber der SZ. Für das laufende Schuljahr hatte der Schulentwicklungsplan 19 Fünftklässler erwartet. Zwar...

  • Hilchenbach
  • 06.03.10
  • 0× gelesen
Lokales
„Leergut“ heißt der zweite Film in der Kinoreihe „Ohne Altersbeschränkung“; passend zum Titel hat sich das Orga-Team positioniert (v. l.): Astrid Schneider und Anke Berg (Regiestelle „Leben im Alter“), Daniela Sadelkow-Geßner (Stiftung Diakoniestation Kreuztal), Jochen Manderbach (Viktoria), Annette Kreutz (Senioren-Service-Stelle Hilchenbach) und Helga Rother (Senioren-Service-Stelle Kreuztal). Foto: Veranstalter

Auftakt mit den Sch’tis

sz Dahlbruch. In wenigen Tagen geht die Filmreihe „Ohne Altersbeschränkung“ wieder im Viktoria-Filmtheater Dahlbruch an den Start. Nachdem die Reihe laut Veranstalter im vorigen Jahr erfolgreich angelaufen ist (zu den acht Vorstellungen kamen 1166 Besucher), wird auch 2010 von März bis Oktober immer einmal im Monat ein besonderen Film (nicht nur) für Senioren präsentiert. Die Filmauswahl umfasst auch dieses Mal wieder aktuelle Arthaus-Filme, die sich im weiteren Sinn mit dem Thema „Leben im...

  • Hilchenbach
  • 19.02.10
  • 0× gelesen
Lokales

60 Sekunden – 10 Minuten

sz Dahlbruch. „6010“ ist das Film- und Videofestival betitelt, das am 29. und 30. Mai im Viktoria-Filmtheater in Dahlbruch stattfindet. Der ungewöhnliche Name ist Programm: „60“ Sekunden dürfen die eingereichten One-Minute-Videos lang sein, „10“ Minuten ist die zeitliche Obergrenze für die Kurzdokumentationen. Inhaltlich und formal sind beiden Formaten keine Grenzen gesetzt. Mit den Schwerpunkten „One Minute Videos“ und „Kurzdokumentation“ ist „6010“ das erste Festival dieser Art in...

  • Hilchenbach
  • 03.02.10
  • 0× gelesen
Lokales
Die Kassenprüfer und der Vorstand des neuen Kinofördervereins (v. l.): Uwe Kölsch, Boris Schneider, Jochen Kretzer, Gerlinde Klein und Jens Mankel. Foto: Viktoria

Mit dem „Paten“ geht es los

sz Dahlbruch. Der Verein Filmkunstfreunde Dahlbruch, ein Förderverein für das Viktoria-Kino, ist am Montag gegründet worden. Um der Vereinsgründung einen angemessen Rahmen zu geben, hat das Viktoria laut Mitteilung von Betreiber Jochen Manderbach extra seine Abendvorstellung ausfallen lassen, so dass die dreistündige Versammlung im Kinosaal stattfinden konnte. Laut Anwesenheitsliste nahmen 49 Personen teil, darunter Kreiskulturreferent Wolfgang Suttner sowie vom Busch-Kreis Hans-Jochen Müller...

  • Hilchenbach
  • 20.01.10
  • 0× gelesen
Lokales
Danton (Andreas Wobig) redet in die Leere, seine Argumente verhallen ungehört von denen, die sie hören müssten.  Foto: Volker Beushausen

Blutrote Égalité

gmz Dahlbruch. Das blutrote und bluttriefende Graffiti „égalité“ an der Wand ist das Motto, das wie ein Menetekel über das Geschehen urteilt. Doch Gleichheit gibt es nur im Tod. Und dieser Gleichheit hat der Revolutionär Danton (gut und facettenreich: Andreas Wobig) nur sein selbstbewusstes, verzweifeltes, aufrechtes und realitätsfernes „Sie werden’s nicht wagen“ (und seinen grundsätzlichen Lebens-„Ennui“) entgegenzusetzen. Und deshalb: Natürlich wagen sie es doch, wie sie es immer wagen, ihn...

  • Hilchenbach
  • 12.12.09
  • 0× gelesen
Lokales
Viel Spaß am Samba hatten sowohl die Ausführenden vom Akkordeon-Orchester Siegerland als auch die Zuhörer im Busch-Theater. Foto: hmw

Alles in bester Harmonie

hmw Dahlbruch. Akkordeonspielen ist auch im Zeitalter elektronisch erzeugter Musik noch in. Ganz in diesem Sinne erfreute am Sonntagnachmittag das Akkordeon-Orchester Siegerland (AOS) unter der Leitung von Wolfgang Hauptmann das begeisterte Publikum im Gebrüder-Busch-Theater Dahlbruch mit einem bunten Querschnitt durch alle Facetten der Akkordeonmusik: internationale Märsche, klassische Werke sowie anspruchsvolle Pop- und Filmmusik. Als Konzertpartner fungierte der Rock-Pop-Gospel-Chor Total...

  • Hilchenbach
  • 03.12.09
  • 1× gelesen
Lokales

„Wachet auf, ruft uns die Stimme“

jea Dahlbruch. Mit einem stimmungsvollen Konzert in der bis auf den letzten Platz gefüllten katholischen Pfarrkirche St. Augustinus in Dahlbruch hieß die Chorgemeinschaft St. Augustinus Dahlbruch die gerade begonnene Adventszeit willkommen. Unter der Gesamtleitung von Musikdirektor Maurizio Quaremba schenkten der Männerchor St. Augustinus Dahlbruch/Kreuztal, gegründet vor 122 Jahren, der Gemischte Chor der Chorgemeinschaft St. Augustinus Dahlbruch und die Chorgruppe und Band Con Brio sowie...

  • Hilchenbach
  • 01.12.09
  • 1× gelesen
Lokales
Artem Chirkov, Giorgi Makhoshvili, Ljubinko Lazic und Jan Jirmasek von Bassione Amorosa machte das Spiel in Dahlbruch sichtlich Spaß!  Foto: gmz

Mit Spielfreude und Können

gmz Dahlbruch. Sehr ungewöhnlich war das 111. Konzert in der Reihe „Meisterliche Kammermusik“ des Gebrüder-Busch-Kreises am Dienstag in Dahlbruch: Das Ensemble Bassiona Amorosa, ein Kontrabass-Quartett (mit fünf Kontrabassisten: der Koreaner Min Se Sung ersetzte bei einigen Stücken ein „festes“ Mitglied und trat auch als hervorragender Solist auf) mit Klavierbegleitung, zeigte mit großem technischem und musikalischem Können, Witz und ansteckender Spielfreude, dass in dem Instrument viel mehr...

  • Hilchenbach
  • 29.10.09
  • 2× gelesen
Lokales
Auch wenn es hier anders aussieht, bleibt der vermeintliche Killer (Kay Szacknys) letztlich mit einer Schere im Rücken auf der Strecke. Sheila (Isabella Schmid) sticht zu … Foto: bö

Kein perfekter Mord

bö Dahlbruch. Der perfekte Mord. Gibt es ihn überhaupt oder hat es ihn gar schon gegeben? Erfahren werden wir das wohl nie. Schließlich wird der Mordbube oder das Mordmädel – es sei denn, er oder sie platzt vor Stolz – schweigen. Öffentlich werden also nur die Fehlversuche. Im wirklichen Leben und im Roman, Film oder auf dem Theater. Gerade im klassischen englischen Kriminalstück ist das perfekte vorsätzliche Tötungsdelikt immer ein Thema. Und mancher literarische Versuch wird sogar...

  • Hilchenbach
  • 10.10.09
  • 2× gelesen
Lokales
Gut gemacht, Sergey Malov! Der 26-jährige Solist konnte beim Antrittskonzert ohne Abstriche überzeugen.  Foto: aww

Gut gemacht, Philharmonie!

aww Dahlbruch. Mal ehrlich? Wer will schon einen Roman lesen, auf dem von Seite 1 bis Seite 600 immer nur alles und jeder gut ist? Und wer will schon einen Film sehen, in dem geschlagene 90 Minuten lang eitel Freude und Sonnenschein herrschen? Keine Konflikte, keine Bösewichte, alle haben sich immer nur lieb. Pure Harmonie. Wie langweilig! Das gibt es noch nicht mal bei Rosamunde Pilcher. Gut und Böse, Glück und Trauer, Eintracht und Streit … Gegensätze gehören zum Leben. Und der Mensch, so...

  • Hilchenbach
  • 26.09.09
  • 0× gelesen
Lokales
Anständig benahmen sich die wilden Wikinger im Viktoria. Sie bezahlten sogar ihr Popcorn. „Wickie und die starken Männer“ läuft täglich in Dahlbruch.  Foto: bö

Freudenberger Wikinger grüßten Wickie

bö Dahlbruch. Die Wikinger kamen nicht aus Flake, sondern aus dem Flecken, und zwar genau gesagt von der Südwestfälischen Freilichtbühne Freudenberg. Was der Stimmung keinen Abbruch tat. In Sachen Wikinger-Lifestyle, die gehörnte Kappe ist ein absolutes Muss, sind die weit über 30 Nordmänner und -frauen nach der vor kurzem zu Ende gegangenen Spielzeit der Bühne richtige Experten. Wochenlang haben sie die Besucher mit „Wickie und die starken Männer“ bestens unterhalten, und jetzt kommt der...

  • Hilchenbach
  • 11.09.09
  • 2× gelesen
Lokales
Kino-Betreiber Jochen Manderbach und Filmkritikerin Ingrid Bartsch im Viktoria. Von dort kommt am Donnerstag der Morgenmagazin-Kinotipp. Foto: Kino

Morgenmagazin drehte Kinotipp im Viktoria

sz Dahlbruch. Vergangene Woche war die Filmkritikerin Ingrid Bartsch vom ARD-Morgenmagazin zu Gast im Viktoria in Dahlbruch. Der Grund: In ihrem nächsten Kinotipp, der am Donnerstag, 20. August, zwischen 5.30 und 9 Uhr in ARD und ZDF ausgestrahlt wird, geht es um die Filme „Fräulein Stinnes fährt um die Welt“ und „Inglourious Basterds“. Während man im Technikmuseum Freudenberg Bildmaterial von der Ausstellung zu „Fräulein Stinnes“ aufnahm, wurden im Viktoria die Anmoderation des Kinotipps sowie...

  • Hilchenbach
  • 19.08.09
  • 0× gelesen
Lokales
Regisseurin Erica von Moeller und Produzent Dr. Uli Veith stellten sich im Viktoria den Fragen der Zuschauer, die gerade den Film „Fräulein Stinnes fährt um die Welt“ gesehen hatten.  Foto: soph

Einmal um die Welt

soph Dahlbruch. Fräulein Stinnes ist fest entschlossen: Sie will in einem normalen Straßenauto die Erde umrunden! Gemeinsam mit dem schwedischen Kameramann Carl-Axel Söderström und zwei Technikern fährt sie von Berlin aus ostwärts. 48 000 Kilometer hat das Team, angeführt von der resoluten, unbekümmerten Clärenore Stinnes, vor sich. Eine Reise, die in die Geschichte eingegangen ist, denn der neue Film der Regisseurin Erica von Moeller erzählt eine wahre Begebenheit. Aus den Originalaufnahmen...

  • Hilchenbach
  • 19.08.09
  • 1× gelesen
Lokales

Viktoria Filmtheater erhält wieder Prämie

sz Dahlbruch. Ein bisschen ins Schwitzen gekommen sind die deutschen Programmkino-Betreiber in den vergangenen Tagen: Grund waren nicht allein die hohen Temperaturen, sondern die Tatsache, dass die begehrte Post vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) bis Mitte Juli noch nicht in ihren Briefkästen war. Doch dann war es endlich soweit: Knapp zwei Wochen später als in den Vorjahren landete der Brief aus dem Bonner Ministerium auf dem Schreibtisch. Darin teilt...

  • Hilchenbach
  • 12.08.09
  • 0× gelesen
Lokales
Die seit fünf Jahren erprobte Zusammenarbeit zwischen Stadt und Lenne-Therme im Dahlbrucher Hallenbad soll um zehn Jahre verlängert werden.  Foto: js

Badespaß ist kein preiswertes Vergnügen

js Dahlbruch. Die Stadt Hilchenbach lässt sich auch künftig den Badespaß in ihrem vier Jahrzehnte alten Dahlbrucher Hallenbad einiges kosten. Rund 400 000 Euro sollen künftig in den jährlichen Etat eingeplant werden, um das städtische Angebot weiterhin aufrecht zu halten. Wichtigster Baustein hierfür ist laut Verwaltung die Partnerschaft mit einem privaten Betreiber. Seit fünf Jahren betreibt das Meggener Unternehmen Lenne-Therme das Dahlbrucher Hallenbad. Sollte der Rat am 27. Mai zustimmen,...

  • Hilchenbach
  • 25.05.09
  • 0× gelesen