Dahlbruch

Beiträge zum Thema Dahlbruch

Lokales
Auch wenn es hier anders aussieht, bleibt der vermeintliche Killer (Kay Szacknys) letztlich mit einer Schere im Rücken auf der Strecke. Sheila (Isabella Schmid) sticht zu … Foto: bö

Kein perfekter Mord

bö Dahlbruch. Der perfekte Mord. Gibt es ihn überhaupt oder hat es ihn gar schon gegeben? Erfahren werden wir das wohl nie. Schließlich wird der Mordbube oder das Mordmädel – es sei denn, er oder sie platzt vor Stolz – schweigen. Öffentlich werden also nur die Fehlversuche. Im wirklichen Leben und im Roman, Film oder auf dem Theater. Gerade im klassischen englischen Kriminalstück ist das perfekte vorsätzliche Tötungsdelikt immer ein Thema. Und mancher literarische Versuch wird sogar...

  • Hilchenbach
  • 10.10.09
  • 12× gelesen
Lokales
Gut gemacht, Sergey Malov! Der 26-jährige Solist konnte beim Antrittskonzert ohne Abstriche überzeugen.  Foto: aww

Gut gemacht, Philharmonie!

aww Dahlbruch. Mal ehrlich? Wer will schon einen Roman lesen, auf dem von Seite 1 bis Seite 600 immer nur alles und jeder gut ist? Und wer will schon einen Film sehen, in dem geschlagene 90 Minuten lang eitel Freude und Sonnenschein herrschen? Keine Konflikte, keine Bösewichte, alle haben sich immer nur lieb. Pure Harmonie. Wie langweilig! Das gibt es noch nicht mal bei Rosamunde Pilcher. Gut und Böse, Glück und Trauer, Eintracht und Streit … Gegensätze gehören zum Leben. Und der Mensch, so...

  • Hilchenbach
  • 26.09.09
  • 17× gelesen
Lokales
Anständig benahmen sich die wilden Wikinger im Viktoria. Sie bezahlten sogar ihr Popcorn. „Wickie und die starken Männer“ läuft täglich in Dahlbruch.  Foto: bö

Freudenberger Wikinger grüßten Wickie

bö Dahlbruch. Die Wikinger kamen nicht aus Flake, sondern aus dem Flecken, und zwar genau gesagt von der Südwestfälischen Freilichtbühne Freudenberg. Was der Stimmung keinen Abbruch tat. In Sachen Wikinger-Lifestyle, die gehörnte Kappe ist ein absolutes Muss, sind die weit über 30 Nordmänner und -frauen nach der vor kurzem zu Ende gegangenen Spielzeit der Bühne richtige Experten. Wochenlang haben sie die Besucher mit „Wickie und die starken Männer“ bestens unterhalten, und jetzt kommt der...

  • Hilchenbach
  • 11.09.09
  • 7× gelesen
Lokales
Regisseurin Erica von Moeller und Produzent Dr. Uli Veith stellten sich im Viktoria den Fragen der Zuschauer, die gerade den Film „Fräulein Stinnes fährt um die Welt“ gesehen hatten.  Foto: soph

Einmal um die Welt

soph Dahlbruch. Fräulein Stinnes ist fest entschlossen: Sie will in einem normalen Straßenauto die Erde umrunden! Gemeinsam mit dem schwedischen Kameramann Carl-Axel Söderström und zwei Technikern fährt sie von Berlin aus ostwärts. 48 000 Kilometer hat das Team, angeführt von der resoluten, unbekümmerten Clärenore Stinnes, vor sich. Eine Reise, die in die Geschichte eingegangen ist, denn der neue Film der Regisseurin Erica von Moeller erzählt eine wahre Begebenheit. Aus den Originalaufnahmen...

  • Hilchenbach
  • 19.08.09
  • 12× gelesen
Lokales
Kino-Betreiber Jochen Manderbach und Filmkritikerin Ingrid Bartsch im Viktoria. Von dort kommt am Donnerstag der Morgenmagazin-Kinotipp. Foto: Kino

Morgenmagazin drehte Kinotipp im Viktoria

sz Dahlbruch. Vergangene Woche war die Filmkritikerin Ingrid Bartsch vom ARD-Morgenmagazin zu Gast im Viktoria in Dahlbruch. Der Grund: In ihrem nächsten Kinotipp, der am Donnerstag, 20. August, zwischen 5.30 und 9 Uhr in ARD und ZDF ausgestrahlt wird, geht es um die Filme „Fräulein Stinnes fährt um die Welt“ und „Inglourious Basterds“. Während man im Technikmuseum Freudenberg Bildmaterial von der Ausstellung zu „Fräulein Stinnes“ aufnahm, wurden im Viktoria die Anmoderation des Kinotipps sowie...

  • Hilchenbach
  • 19.08.09
  • 122× gelesen
Lokales

Viktoria Filmtheater erhält wieder Prämie

sz Dahlbruch. Ein bisschen ins Schwitzen gekommen sind die deutschen Programmkino-Betreiber in den vergangenen Tagen: Grund waren nicht allein die hohen Temperaturen, sondern die Tatsache, dass die begehrte Post vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) bis Mitte Juli noch nicht in ihren Briefkästen war. Doch dann war es endlich soweit: Knapp zwei Wochen später als in den Vorjahren landete der Brief aus dem Bonner Ministerium auf dem Schreibtisch. Darin teilt...

  • Hilchenbach
  • 12.08.09
  • 5× gelesen
Lokales
Die seit fünf Jahren erprobte Zusammenarbeit zwischen Stadt und Lenne-Therme im Dahlbrucher Hallenbad soll um zehn Jahre verlängert werden.  Foto: js

Badespaß ist kein preiswertes Vergnügen

js Dahlbruch. Die Stadt Hilchenbach lässt sich auch künftig den Badespaß in ihrem vier Jahrzehnte alten Dahlbrucher Hallenbad einiges kosten. Rund 400 000 Euro sollen künftig in den jährlichen Etat eingeplant werden, um das städtische Angebot weiterhin aufrecht zu halten. Wichtigster Baustein hierfür ist laut Verwaltung die Partnerschaft mit einem privaten Betreiber. Seit fünf Jahren betreibt das Meggener Unternehmen Lenne-Therme das Dahlbrucher Hallenbad. Sollte der Rat am 27. Mai zustimmen,...

  • Hilchenbach
  • 25.05.09
  • 7× gelesen
Lokales
Sabine Kittel, Anke Heyn und Paul Rivinius (Klavier) – das Ensemble Bento aus Dresden – begeisterten in Dahlbruch.  Foto: gmz

Klassik und Moderne

gmz Dahlbruch. Sabine Kittel, Busch-Preisträgerin des Jahres 1995, verzauberte am Dienstagabend die Zuhörer im Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater gemeinsam mit dem Ensemble Bento Dresden. Das sind neben der exzellenten Flötistin Sabine Kittel die nicht minder gute Cellistin Anke Heyn (wie Kittel bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden engagiert) und der Pianist Paul Rivinius, der ein gefragter Kammermusik-Begleiter ist. Im chronologisch spannend aufgebauten Programm bewiesen die drei Solisten...

  • Hilchenbach
  • 22.05.09
  • 5× gelesen
Lokales
Die Pianistin Marianna Shirinyan, Buschpreisträgerin von 2006, interpretierte Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur. Das Publikum liebte sie dafür.  Foto: aww

Tief empfundenes Spiel

aww Dahlbruch. Marianna Shirinyan hätte an diesem Abend spielen können, was sie wollte – das Publikum hätte sie gewiss in jedem Fall geliebt. Da bedurfte es eigentlich gar nicht eines so populären Werks wie Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur, KV 467. Und doch: Was gibt es für den Zuhörer Schöneres, als wenn Vertrautes, meisterhaft Komponiertes und kongenial Interpretiertes zusammentreffen? Dieses, wie Philharmonie-Intendant und Moderator Gernot Wojnarowicz bemerkte, berühmteste der insgesamt...

  • Hilchenbach
  • 09.05.09
  • 4× gelesen
Lokales
Anna-Lena Kahmann und Sara Oezogul sowie Kinobetreiber Jochen Manderbach engagieren sich für das „Butterflies“-Projekt in Indien.  Foto: privat

Hilfe für Straßenkinder

sz Dahlbruch. Zum Filmstart von „Slumdog Millionär“ im Viktoria Kino in Dahlbruch am kommenden Freitag, 24. April, stellen dort Schülerinnen das MIisereor-Straßenkinderprogramm „Butterflies“ vor. „Slumdog Millionär“, der bei den Oscar-Verleihungen gleich acht der begehrten Preise abräumte, erzählt das Leben des jungen Jamal, der seine geliebte Freundin Latika sucht. Er hofft, sie mit Hilfe der überall in Indien bekannten Show „Wer wird Millionär“ zu finden; als Straßenkind keine einfache...

  • Hilchenbach
  • 24.04.09
  • 23× gelesen
Lokales
„Kanzlersouffleuse“ Simone Solga im Busch-Theater auf ihrem Parforceritt durch die deutsche Politlandschaft.  Foto: aww

All die Pofallas …

aww Dahlbruch. So ist es recht, erst mal schön beim Publikum einschleimen. Wieder ein Punkt abgehakt auf der langen Liste der einmeterachtundfuffzigeinhalb großen Kleinkünstlerin, die als „Thüringer Tornado“ die Bühne stürmt, um die zahlreichen Zuschauer im Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater dann gute zwei Stunden lang an ihren Erfahrungen und Erkenntnissen die große Politik respektive deren Macher betreffend teilhaben zu lassen. Simone Solga ist die „Kanzlersouffleuse“, und als solche weiß...

  • Hilchenbach
  • 07.03.09
  • 11× gelesen
Lokales
Stefanie Dumrese spielte mit der Philharmonie Südwestfalen in Dahlbruch Telemanns G-Dur-Bratschenkonzert und Brittens „Lachrymae“.  Foto: aww

Kontraste, die fordern

aww Dahlbruch. Die Philharmonie Südwestfalen ist ein Orchester, das ungeachtet seiner Popularität durchaus nicht nur Gängiges, Gefälliges aufs Programm setzt, sondern immer wieder auch die Aufgeschlossenheit des Publikums fordert, sie zu entwickeln sucht. Nun ist Arnold Schönbergs Kammersinfonie Nr. 2 op. 38 kein Werk, das auf den Rezipienten im 21. Jahrhundert noch in irgendeiner Weise verstörend wirken würde, vom Klangeindruck her mutet es gar vergleichsweise harmlos an. Und auch Benjamin...

  • Hilchenbach
  • 21.02.09
  • 47× gelesen
Lokales

»Ein echtes Juwel«

Pianistin Marianna Shirinyan ist neue Busch-Preisträgerin sz Dahlbruch. Zur Preisträgerin des Brüder-Busch-Preises 2006 (es ist die 27. Preisträgerin) ist die junge Pianistin Marianna Shirinyan gekürt worden. Die 1978 in Armenien geborene Pianistin macht gegenwärtig ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Lübeck in der Klasse von Konrad Elser. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Klavierwettbewerbe. 2001 wurde sie mit dem Förderpreis des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals sowie mit...

  • Hilchenbach
  • 24.11.06
  • 10× gelesen
Lokales

Rettung aus dem fünften Stock

Herbstübung des Löschzugs Dahlbruch: Wohnungsbrand in Hochhaus / Die Bewohner wurden über die Drehleiter geholt büd Dahlbruch. Zur Herbstübung rückten am Samstagnachmittag insgesamt 32 Feuerwehrleute des Löschzuges Dahlbruch zu einem größtenteils leer stehenden Hochhaus in die Hörbachstraße aus. Angenommen wurde, dass in einer Wohnung im fünften Obergeschoss des Hochhauses ein Fernseher implodiert war und sich das Feuer auf die gesamte Wohnung ausgebreitet hatte. Die Bewohner der brennenden...

  • Hilchenbach
  • 30.10.06
  • 11× gelesen
Lokales

Expeditionen in Grenzbereiche

Anne Bahrinipour zeigt 40 Bilder in Dahlbruch / Arbeiten zeugen von hoher Spiritualität bö Dahlbruch. »Für mich ist das nicht nur eine Ausstellung. Es ist eine Begegnung mit meiner Jugend und Kindheit. Hier im Busch-Theater habe ich die Kunst kennen gelernt, die Musik gehört, Theater und gute Filme gesehen!« Keine Frage, die Vernissage am Dienstagabend im Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater war für die Künstlerin Anne Bahrinipour eine sehr emotionale Angelegenheit. Anne Bahrinipour, ihr Mann...

  • Hilchenbach
  • 27.10.06
  • 21× gelesen
Lokales

Ein Saal nur für Wasser

Dahlbrucher Regenüberlaufbecken ist bald fertiggestellt / Kostenvolumen 1,3 Mill. E matz Dahlbruch. Es ist so groß wie ein Saal. Nur eben rund. Und trotz seines Durchmessers von 18 Metern noch nicht einmal das größte Regenüberlaufbecken (RÜB) im Stadtgebiet Hilchenbach. »Vielleicht das viert- oder fünftgrößte«, schätzt Dipl.-Ing. Ulrich Ockenfels. Doch die Unterhaltung muss draußen fortgesetzt werden. »Der Schall geht auf die Dauer ganz schön auf die Ohren«, sagt Ockenfels.Er hat die...

  • Hilchenbach
  • 20.10.06
  • 6× gelesen
Lokales

»Unausgesprochenes – Ausgedachtes«

Anne Bahrinipour stellt aus Dahlbruch. Zur Eröffnung der Ausstellung »Unausgesprochenes – Ausgedachtes« von Anne Bahrinipour lädt der Gebrüder-Busch-Kreis am Dienstag, 24. Oktober, um 18 Uhr in das Foyer des Gebrüder-Busch-Theaters in Dahlbruch.Das zentrale Thema der Arbeiten von Anne Bahrinipour, die aus Hilchenbach-Müsen stammt und heute in Witten lebt und arbeitet, ist der bewusste Prozess der Verwandlung innerer Impulse zum sichtbaren malerischen Ausdruck. Für sie ist alles Erschaffen eine...

  • Hilchenbach
  • 19.10.06
  • 14× gelesen
Lokales

Der Himmel kommt hinter den Altar

Renovierung von St. Augustinus Keppel schreitet voran / Monumentales Bild als Blickfang js Dahlbruch. Es hat sich einiges getan in der kath. Pfarrkirche St. Augustinus Keppel, seitdem die Siegener Zeitung einen ersten Einblick in die Sanierungspläne der Kirchengemeinde gewährte. Der Glockenturm ist komplett eingerüstet, das Kirchenschiff vollkommen ausgeräumt, die Bänke sind untergebracht und werden bei dieser Gelegenheit noch ein wenig »aufgemöbelt«, die ersten neuen Heizungsrohre liegen. Die...

  • Hilchenbach
  • 23.08.06
  • 3× gelesen
Lokales

Vorwiegend klassisch, aber nicht nur

46. Spielzeit des Gebrüder-Busch-Kreises mit 40 Veranstaltungen / Start mit Philharmonie sz Dahlbruch. Gestern Nachmittag stellte der Gebrüder-Busch-Kreis in seiner Dahlbrucher Geschäftsstelle sein Programm für die 46. Spielzeit vor. Anders als in den Vorjahren gibt es kein umfangreiches Spielzeitheft mehr (so konnten über 3000 Euro eingespart werden), sondern einen Flyer, der knapp, aber informativ auf die knapp 40 Veranstaltungen hinweist. In einem ersten Teil bis zum Jahreswechsel, in einem...

  • Hilchenbach
  • 11.08.06
  • 4× gelesen
Lokales

Dahlbruch soll medizinisches Zentrum erhalten

Optik Baur hat große Pläne / Positives Votum im Ältestenrat matz Dahlbruch. Es gab schon viele Pläne und noch viel mehr Gerüchte, wer oder was sich auf dem Feldmann-Areal in Dahlbruch ansiedeln könnte. Auch jetzt brodelte die Gerüchteküche wieder. Doch seit wenigen Tagen weichen die Gerüchte ernsthaften Planungen: Auf 1400 m2 soll an der Wittgensteiner Straße ein medizinisches Zentrum entstehen.Hinter der Idee steckt der Dahlbrucher Augenoptiker Friedhelm Baur. Er fühlt sich, wie er der SZ...

  • Hilchenbach
  • 11.08.06
  • 3× gelesen
Lokales

SMS gewährte Schülern Einblick in die Berufswelt

Vielfältige Ausbildungsberufe präsentiert sib Dahlbruch. Zum 15. Male hatte am Samstag die Firma SMS Demag zum Tag der Ausbildung eingeladen. Rund 700 Schüler der 9. und 12. Klassen, Eltern und Lehrer erschienen, um sich über die verschiedenen Berufsfelder zu informieren, in denen das Unternehmen ausbildet.SMS arbeitet in der Hütten- und Walzwerkstechnik, baut Maschinen und Anlagen zur Erzeugung von Halbzeugen, das sind beispielsweise Bleche für den Schiffsbau. In den Niederlassungen Dortmund...

  • Hilchenbach
  • 12.06.06
  • 2× gelesen
Lokales

Kirche soll ein Kunstwerk werden

St. Augustinus Keppel in Dahlbruch steht Renovierung bevor / Nach Pfingsten geht es los js Dahlbruch. Ein halbes Jahrhundert ist nun vergangen, seitdem die kath. Pfarrkirche St. Augustinus Keppel in Dahlbruch ihre heutige Gestalt annahm. Bereits seit dem Jahr 1900 hatte die Kirchengemeinde an dieser Stelle ihre Messen gefeiert. Von der einstigen Kirche ist allerdings lediglich der Turm übrig geblieben. Das Schiff musste damals weichen – statische Gründe zwangen zu diesem Schritt.In diesem Jahr...

  • Hilchenbach
  • 27.05.06
  • 3× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.