Datenschutz

Beiträge zum Thema Datenschutz

LokalesSZ-Plus
Wer eine Gaststätte besucht, muss zu Beginn Name, Anschrift und Telefonnummer auf ein Blatt notieren. Hinzu kommen Tischnummer und Verweildauer.

Gastro erfasst Personalien wegen Corona
Daten für Polizei interessant

ihm Siegen. Noch in keinem einzigen Fall in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei die Corona-Listen in Gaststätten oder bei Veranstaltungen für ihre Ermittlungen herangezogen. Das teilt das NRW-Innenministerium auf Anfrage der Siegener Zeitung mit. Die Nachfrage bei der Kreispolizeibehörde Siegen bestätigt das: „Wir hatten noch keinen Fall“, sagt Sprecher Michael Zell. Datenzugriff für Ermittlungszwecke Dass die Polizeibeamten allerdings das Recht zu einem solchen Datenzugriff hätten, ist bei...

  • Siegen
  • 31.07.20
  • 3.176× gelesen
LokalesSZ-Plus
Katharina Swiezy achtet in der Kaffeerösterei Pagnia darauf, dass die Liste eines Tisches abgeräumt wird, wenn die jeweiligen Gäste das Café in der Siegener Oberstadt verlassen.
3 Bilder

Kontaktdaten im Café abgeben - überflüssig oder sinnvoll?
Datenschutz teilweise Fehlanzeige

sos Siegen/Kreuztal. Ohne zu zögern trägt Ali Al Hassan Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer in die Liste an der Eingangstür des Dönerimbisses ein. Corona lässt grüßen, die neuen Regelungen für die Besuche von Gastronomiebetrieben sind seit einiger Zeit definiert. Viele freuen sich über die zurückgewonnenen Freiheiten. Entsprechend ist Ali nicht der Erste, der an diesem Tag Lust auf einen Döner in der Siegener Innenstadt verspürt. Das wird schnell deutlich, wenn man sich die etwa...

  • Siegen
  • 04.06.20
  • 923× gelesen
LokalesSZ-Plus
Gemeindebriefe sind ein wichtiges Instrument der Kommunikation für die Kirchengemeinden. Der Datenschutz macht die Sache allerdings kompliziert.

Datenschutz im Gemeindebrief
Wenn die Gratulanten ausbleiben

ihm Siegen. Oma Hilde versteht die Welt nicht mehr. 90 Jahre alt wird sie, erfreut sich bester Gesundheit und würde so gerne die Glückwünsche der Nachbarschaft entgegennehmen. Aber nur eine Handvoll Nachbarn kommt, wenige rufen an. Ganz anders als vor zehn Jahren, beim 80sten. Damals stand das Telefon nicht still, denn viele hatten im Gemeindebrief von dem Jubeltag gelesen. 2019 stehen in den kirchlichen Nachrichten, die von Haus zu Haus verteilt werden, keine Geburtstage mehr. Der Datenschutz,...

  • Siegen
  • 28.08.19
  • 906× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.