DBU

Beiträge zum Thema DBU

Lokales
Wandern auf dem Stegskopf ist nun wieder möglich.

Die Wege sind freigegeben
Wandern auf dem Stegskopf ab 2. August wieder möglich

sz Emmerzhausen. Nachdem die Untersuchungen beendet und ausgewertet worden sind, werden die vorab definierten Wege über den ehemaligen Truppenübungsplatz Stegskopf am 2. August freigegeben. Das teilte die Eigentümerin „Deutsche Bundesstiftung Umwelt“ den SPD-Abgeordneten und der Öffentlichkeit am Freitag mit einer entsprechenden Einladung mit. Wanderer willkommen„Das ist eine gute Nachricht für den „Hohen Westerwald“. Jetzt können die Anwohner ein Stück ihrer unmittelbaren Heimat durch...

  • Daaden
  • 16.07.21
Lokales
Die Sondierungen sind erledigt, jetzt könnten neun Kilometer Wegstrecke auf dem Stegskopf freigegeben werden: Marius Keite, Vierter von rechts, hat den entsprechenden Antrag an Thomas	Linnerz überreicht.

DBU stellt Antrag auf Freigabe der Wege
Endspurt auf dem Stegskopf

sz Emmerzhausen. Jetzt liegt’s an der ADD: Die Kampfmittelsondierungen auf der DBU-Naturerbefläche Stegskopf sind abgeschlossen – und die DBU Naturerbe hat am Mittwoch einen Antrag auf Freigabe weiterer Wege gestellt. DBU-Prokurist Marius Keite hat den Antrag laut Pressemitteilung an Thomas Linnertz, den Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Rheinland-Pfalz, übergeben – und zwar an Ort und Stelle: Um die besondere Bedeutung dieses Schrittes zu dokumentieren, haben sich...

  • Daaden
  • 09.07.21
Lokales
Klappt alles wie geplant, können 9 weitere Kilometer Wege am ehemaligen Truppenübungsplatz freigegeben werden.

Bald mehr freie Wege?
Stegskopf: weitere Kampfmitteluntersuchung

sz Emmerzhausen. Auf dem Stegskopf ist die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) bzw. deren Tochter, die DBU Naturerbe, einen entscheidenden Schritt weitergekommen. Das bundesweit zuständige Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften (NLBL), ehemals Bundesleitstelle für Kampfmittelräumung, stimmte nun einem neuen Konzept zur Sondierung der Wege zu. Dies geht aus einer aktuellen Mitteilung hervor. Auf 31 Testfeldern entlang der freizugebenden Routen werde die DBU Naturerbe die Strecke...

  • Daaden
  • 23.07.20
LokalesSZ
Wer den Stegskopf erkunden will, hat nach wie vor nur begrenzte Möglichkeiten: Die Querverbindung zwischen den Platzrandstraßen lässt noch immer auf sich warten.

Wege am Stegskopf endlich freigeben
„Unsere Geduld ist am Ende“

damo Emmerzhausen. Wer sich auf dem Stegskopf abseits der Platzrandstraßen bewegt, muss mit folgender Szene rechnen: Ein Lada des Security-Dienstes kommt angerauscht und stellt sich vor dem „Delinquenten“ quer. Passend zur Location, wird dann im Kasernenhof-Ton darauf aufmerksam gemacht, dass die Wege gesperrt sind. Und mit ein bisschen Pech hagelt’s noch ein Bußgeld. 50 Euro plus Verwaltungsgebühren: Unterm Strich werden 78 Euro fällig. Dass dieses Vorgehen den Menschen rund um den Stegskopf...

  • Daaden
  • 22.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.