DDR

Beiträge zum Thema DDR

LokalesSZ
Der damalige Bundestagsabgeordnete Paul Breuer (l.) gehörte mit Bürgermeister Michael Lieber und Heinz Neuhaus zu den Einheimischen, die die DDR-Flüchtlinge am Bahnhof Betzdorf begrüßten.
5 Bilder

Die besondere Nacht des 6. November 1989
1163 DDR-Flüchtlinge trafen am Bahnhof Betzdorf ein

kalle Siegen/Betzdorf. Flüchtlinge sind keine Besonderheit des Jahres 2022, lange vor Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine hat es das Phänomen gegeben. 1989 fiel die Mauer, DDR-Flüchtlinge strömten zu Tausenden in Zügen gen Westen. Es war der 6. November 1989, die Nacht von Sonntag auf Montag.  Fast 33 Jahre her. Durch den Bahnhof Betzdorf zog ein eisiger Wind, es hatte geregnet. Seit Mitternacht warteten dort der damalige Betzdorfer Bürgermeister Michael Lieber und der Landtagsabgeordnete...

  • Siegen
  • 05.03.22
LokalesSZ
Westberliner versuchen, über die Sperrmauer an der Bernauer Straße hinweg Kontakt zu Verwandten und Freunden auf der Ostberliner Seite aufzunehmen. Am 13. August 1961 begann der Bau der Mauer, die Berlin mehr als 28 Jahre teilte.
2 Bilder

Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961
Siegener Jürgen Westhelle erinnert sich: "Das Unfassbare, der Schock"

sz Siegen/Berlin. Als 21-jähriger Jura-Student war Jürgen Westhelle am 13. August 1961 zufällig in Berlin und damit Zeitzeuge der Abriegelung der Sektorengrenze, des sogenannten Tags des Mauerbaus. Im Anschluss an die aufregenden Momente beschloss er, von der Universität Freiburg an die Freie Universität Berlin zu wechseln. Dort erlebte er in den folgenden Semestern all die Dramatik, die der Mauerbau mit sich brachte. In der SZ erinnert sich der Siegener … "Das Unfassbare, der Schock, die...

  • Siegen
  • 13.08.21
LokalesSZ
Michael Blume vom Vokalensemble „Akzente”, zuständig fürs Rahmenprogramm der Feierstunde im Siegener Rathaus, und Festredner Rainer Maria Kett (Plauen) sowie Bürgermeister Steffen Mues (v. l. n. r.) formten ein Symbol des Miteinanders: ein Handschlag für die Zukunft.
3 Bilder

Siegen feiert Tag der deutschen Einheit
Hand drauf: „Mut verbindet”

ch Siegen. Plauen im Vogtland. Auch hier waren am 7. Oktober 1989 die Feiern zum Republikgeburtstag anberaumt. Der 40. Jahrestag der DDR stand an. Für den Berufsschullehrer Rainer Maria Kett war der offizielle Feiertag nur noch eine Farce. Der Abbau der Grenzanlagen Anfang Mai 89 hatte ein großes Loch in den eisernen Vorhang gerissen. Kett, der im grenznahen Plauen Westfernsehen empfangen und damit die Nachrichten aus aller Welt verfolgen konnte und der natürlich mitbekommen hatte, dass alle...

  • Siegen
  • 03.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.